Kingsville | www.matthewdear.com
Matthew Dear (Musiker)
Matthew Dear ist ein iamerikanischer Producer elektronischer Musik aus Kingsville, Texas. Er lebt und arbeitet in Detroiot, Michigan. Matthew Dear veröffentlicht auch unter den Pseudonymen Audion, Jabberjaw und False bekannt.
Matthew Dear in Features
Music Interview | verfasst 22.11.2012
Matthew Dear
Missing Pieces
Ein Künstler malt sein Motiv in einem Lagerhaus in Brooklyn. Gleichzeitig beeinflussen ein Musiker, ein Poet und ein Tänzer seine Arbeit indem sie spielen, rezitieren und tanzen. Das alles wird gefilmt und ergibt am Ende das Making-of von Matthew Dear’s Albumcover zu »Beams«. Wir haben in New Orleans mit ihm über seine Beziehung zu der visuellen Seite seiner Arbeit gesprochen und seine Kollaboration mit dem Kollektiv »m ss ng p eces« unter die Lupe genommen.
Matthew Dear in Reviews
Music Review | verfasst 28.08.2012
Matthew Dear
Beams
Matthew Dear klingt auf seinem fünften Album mehr denn je nach seinen großen Vorbildern Brian Eno und David Bowie und ist sich selbst ein ganzes Stück voraus.
Music Review | verfasst 12.08.2010
Matthew Dear
Black City
Der Bruch bleibt Methode: Munter wird mit dem Vorangegangenen gebrochen, zwischen den Stilen gewechselt und schließlich mit einer herzzerreißenden Ballade abgeschlossen.
Matthew Dear in News
Music News | verfasst 06.04.2011
Matthew Dear
You Put A Smell On Me (Photocall Remix)
Mit der Slowdance EP soll Matthew Dear’s Black City zu einem Abschluss gebracht und scheinbar auch ein letztes Ausrufezeichen in den dunklen Detroiter Nachthimmel gebrannt werden.
Neueste Artikel
Music News | verfasst 03.04.2019
Von Spar
Pink Vinyl Edition: »Under Pressure)
Am 10.5.2019 wird das neue Album der Kölner Band Von Spar bei Bureau B veröffentlicht. Darauf sind allerhand illustre Gäste wie Laetita Sadier, Eiko Ishibashi oder R Stevie Moore. Exklusiv bei uns wird’s eine Pink Vinyl Edition geben.
Music Kolumne | verfasst 06.03.2019
Aigners Inventur
März & April 2019
Insider munkeln: unser Kolumnist musste sich im Karneval mindestens einmal als Erdbeere tarnen. Trotzdem hat er uns pünktlich seine Inventur im Postfach gelassen, das ist natürlich spooky AF, Bratan!
Music Review | verfasst 16.04.2019
Tiger & Woods
AOD
Album Oriented Dance, »AOD« war die Ansage von Tiger & Woods, die sie uns gleich im Titel ihres neuen Longplayers lieferten. Ging es auf?
Music Kolumne | verfasst 07.03.2019
Records Revisited
Aphex Twin – Selected Ambient Works II (1994)
Der Mythos beginnt: Aphex Twin schraubt an Synthesizern, lebt in Cornwall und ballert den breitesten elektronischen Sound aus den Boxen. Doch mit »Selected Ambient Works II« brennt er seinen Sound ins kollektive Gedächtnis der Popkultur.
Music Review | verfasst 16.04.2019
Guerilla Welfare
The Nature Of Human Nature
Guerilla Welfare haben zwischen 1986 und 1991 Ethno, Dub und Funk verührt. »The Nature Of Human Nature« fasst ihre Musik zusammen.