Kingsville | www.matthewdear.com
Matthew Dear (Musiker)
Matthew Dear ist ein iamerikanischer Producer elektronischer Musik aus Kingsville, Texas. Er lebt und arbeitet in Detroiot, Michigan. Matthew Dear veröffentlicht auch unter den Pseudonymen Audion, Jabberjaw und False bekannt.
Matthew Dear in Features
Music Interview | verfasst 22.11.2012
Matthew Dear
Missing Pieces
Ein Künstler malt sein Motiv in einem Lagerhaus in Brooklyn. Gleichzeitig beeinflussen ein Musiker, ein Poet und ein Tänzer seine Arbeit indem sie spielen, rezitieren und tanzen. Das alles wird gefilmt und ergibt am Ende das Making-of von Matthew Dear’s Albumcover zu »Beams«. Wir haben in New Orleans mit ihm über seine Beziehung zu der visuellen Seite seiner Arbeit gesprochen und seine Kollaboration mit dem Kollektiv »m ss ng p eces« unter die Lupe genommen.
Matthew Dear in Reviews
Music Review | verfasst 28.08.2012
Matthew Dear
Beams
Matthew Dear klingt auf seinem fünften Album mehr denn je nach seinen großen Vorbildern Brian Eno und David Bowie und ist sich selbst ein ganzes Stück voraus.
Music Review | verfasst 12.08.2010
Matthew Dear
Black City
Der Bruch bleibt Methode: Munter wird mit dem Vorangegangenen gebrochen, zwischen den Stilen gewechselt und schließlich mit einer herzzerreißenden Ballade abgeschlossen.
Matthew Dear in News
Music News | verfasst 06.04.2011
Matthew Dear
You Put A Smell On Me (Photocall Remix)
Mit der Slowdance EP soll Matthew Dear’s Black City zu einem Abschluss gebracht und scheinbar auch ein letztes Ausrufezeichen in den dunklen Detroiter Nachthimmel gebrannt werden.
Neueste Artikel
Music Review | verfasst 17.06.2019
Sunn O)))
Life Metal
Sunn O))) sind zurück mit neuem Album und erfüllen sich auf »Life Metal« den Traum einer Zusammenarbeit mit Produzentenlegende Steve Albini.
Music Review | verfasst 18.06.2019
Kris Baha
My Master
Klingt wie eine Reissue auf Dark Entries, ist aber einfach nur Kris Baha in Höchstform. Zu seiner neuen Vinyl 12" »My Master« auf Pinkman.
Music Essay | verfasst 04.06.2019
Cool Japan
Warum japanische Musik ein Revival feiert (Teil 2)
Seit geraumer Zeit stehen Reissues japanischer Alben aus den Achtzigern hoch im Kurs. Warum, erforscht unsere zweiteilige Serie »Cool Japan Forever«. Teil zwei widmet sich dem experimentellen Sound der japanischen »Bubble Economy«.
Music News | verfasst 28.05.2019
Jordan Rakei
Exklusive Edition: »Origin«
Die Melodien hell, die Texte düster: Jordan Rakei veröffentlicht am 14.6.2019 sein neues Album »Origin« auf Ninja Tune. Exklusiv bei HHV in einer limitierten und signierten Clear Vinyl Edition erhältlich.
Verlosung
― mehr
Music Essay | verfasst 03.06.2019
Cool Japan
Warum japanische Musik ein Revival feiert (Teil 1)
Seit geraumer Zeit stehen Reissues japanischer Alben aus den 1980er Jahren hoch im Kurs. Warum, das erforscht unsere zweiteilige Serie »Cool Japan«. Wir fangen mit den Anfängen elektronischer Musik in Japan an.