Synth-Pop (Musiksubgenre)
Synth-Pop bezeichnet eine in den 1970er Jahren aufgekommene Stilrichtung innerhalb der Popmusik, deren wesentliches Merkmal die synthetische Klangerzeugung als Stilelement ist.
Synth-Pop in Features
Music Kolumne | verfasst 01.12.2017
Jahresrückblick 2017
Top 50 Albums
Komisches Jahr. Grund für Veränderungen gäbe es ja genug. Aber er blieb einfach aus: der Gamechanger. Alles siechte irgendwie einfach weiter vor sich hin, was in den Jahren zuvor verfault war. Weder die atomare Apokalypse noch das vielumjubelte Comeback Jesu gingen down. Und musikalisch? Ähnlich. Als würden alle erstmal abwarten, die Schultern angezogen, ob nun der harte Regen fällt oder sich die Wolken doch noch auflösen.
Music Porträt | verfasst 23.07.2015
Evvol
Ein Neuanfang für die Ewigkeit
Vor einigen Jahren spielten sie bereits zusammen in der Band Kool Thing. Dann folgte eine längere Trennung. Jetzt sind Julie Chance und Jon Dark zurückgekehrt, um nach ausgiebiger Experimentierphase ihr Album »Eternalism« vorzustellen. Die nötige Rückendeckung dafür bekommen sie von dem renommierten Berliner Label !K7 Records. Die beiden Mitglieder von Evvol haben sich mit uns zusammengesetzt, um über die Möglichkeiten ihres gemeinsamen Neubeginns zu berichten.
Music Interview | verfasst 07.04.2015
David Borden
»Meine Art zu hören, ist anders«
Der Komponist David Borden, Gründer des ersten reinen Synthesizer-Ensembles der Welt, war bisher nur Spezialisten bekannt. Seit er von jüngeren Bewunderern wie Daniel Lopatin wiederentdeckt wurde, hat sich das geändert: Vor kurzem erschien mit »Music for Amplified Keyboard Instruments« auf dem Synthesizer-Label Spectrum Spools eines seiner Hauptwerke als Reissue. Wir hatten die Gelegenheit zu einem Interview.
Music Porträt | verfasst 23.05.2013
Minimal Wave
Die verlorenen Tapes
Veronica Vasicka hat mit Minimal Wave nicht nur ein Label gegründet, sondern gleich ein ganzes Genre gefunden, geordnet und wieder zugänglich gemacht. Als Kind der 1990er Jahre hat sie für die Wiederentdeckung des fast ausschließlich in den 1980ern verortbaren Genres zunächst vor allem archäologische und investigative Arbeit machen müssen. 8 Jahre später ist Minimal Wave ein erstaunlich zeitgemäßes Label.
Music Bericht | verfasst 22.04.2013
PTTRNS
Live am 12.4. im Klub Genau in Köln
Unser Autor hat sich PTTRNS Auftritt in Köln angesehen und festgestellt, dass PTTRNS wie der Finger eines Delfins sind: Klitschig, sexy und fünf Millionen Jahre in der Zukunft. Es war ein Auftritt, der einen Anglizismus fordert – einen ganz furchtbaren dazu: groovy. Am Ende verstanden trotzdem nicht alle im Publikum, wie gut dieser Auftritt eigentlich war. Hier ein Versuch, diesem knallbunten Sound und mitreißendem Auftritt gerecht zu werden.
Music Porträt | verfasst 18.02.2013
Deko Deko
The Sound of Deconstruction
Wenn sich zwei Ex-Punkrocker aus Leipzig als Vorband von »We Have Band« auf der Bühne im Berghain wieder finden, muss eine ernsthafte Dekonstruktion stattgefunden haben. Der gesamte Ansatz der Konzeptband Deko Deko ist Dekonstruktion. Deko Deko steht für Dekorative Dekonstruktion – für die Schönheit und Produktivität der Demontage. 10 Jahre des gemeinsamen Musikmachens, geben Lena Seik und Tristan Schulze die künstlerische Kompatibilität für dieses Konzept.
Music Bericht | verfasst 07.09.2012
Pet Shop Boys
Live am 5.9. im Hebbel am Ufer in Berlin
Die Weltpremiere ihres neuen Albums »Elysium« feierten die Pet Shop Boys vergangenen Mittwoch im Berliner Hebbel am Ufer. Ein gezielt gewählter Ort, sind die beiden Briten doch explizite Kenner der hiesigen Kulturszene. Auch ist das Album zu einem großen Teil in Berlin entstanden. So präsentierten Neil Tennant und Chris Lowe an diesem Abend ihre neun, im Kern vom Altern eines Popstars handelnden Songs mit einer gewohnt starken Performance.
Music Kolumne | verfasst 10.08.2012
Entweder Oder
Entscheider: MC Fitti
MC Fitti ist nicht unbedingt ein Mann der vielen Worte, aber dafür einer des Wortwitzes. Und da Entweder-Oder-Entscheidungen ja absolut und nicht leicht sind, gelten im Zweifelsfall sowieso beide Varianten gleichzeitig. Ende Juli, passend zum verspätet heißen Sommer, wurde endlich die Single »30 Grad« des rotbärtigen Berliners MC Fitti veröffentlicht. Für uns hat er dennoch die Zeit gefunden, ein paar grundlegende Fragen zu klären.
Music Porträt | verfasst 06.08.2012
Konx-om-Pax
Der bleibende Eindruck
Als Graphiker hat Konx-om-Pax in den letzten Monaten die visuelle Seite einer auf bass beruhenden Musik geprägt. Nun zeigt er sich erstmals auch als Musiker und präsentiert eine Musik, die den Club längst hinter sich gelassen hat. Und dennoch leistet auch diese Seite des jungen Glasgowers einen unmissverständlichen Beitrag zum Verständnis der Riege um Hudson Mohawke und Rustie. Er ist Teil eines Kollektivs, das auch 2012 noch den Zeitgeist prägt.
Music Bericht | verfasst 18.10.2011
Planningtorock
Live am 13.10. im Berghain in Berlin
Bei der Premiere von »Certain People«, einer neuen Veranstaltungsreihe im Berghain, gab sich neben einer Hand voll anderer Bands auch Janine Rostron aka Planningtorock die Ehre. Die Wahl-Berlinerin gab vor quasi heimischen Publikum ein großartiges Konzert und präsentierte sich als Grande-Dame des Dark-Pop und als Künstlerin, für die eine Weiterentwicklung kein Fremdword, sondern Teil ihres ausgefeilten Konzeptes ist.
Music Porträt | verfasst 14.10.2011
M83
Synthpop, Kindheit, Eskapismus
2011 ist das Jahr des Synthpop. Hurry Up We’re Dreaming von M83 ist eines der diesjährigen Höhepunkte dieser Sparte. Bereits seit ihrem ersten Album schlagen M83 mit ihrem liedgewordenen Eskapismus in die gleiche Kerbe wie all jene Hypemen, die in den letzten zwölf Monaten ebenfalls an melancholischer Landfluchtmusik strickten. Seien es I Break Horses, The Naked & Famous oder Miracle Fortress oder Miami Horror. Wir schauen genauer hin.
Music Interview | verfasst 16.07.2011
Andreas Dorau
Lern' den Neid zu verstehen
NDW-Pionier, Sampling-Spezialist und Wegbereiter deutschsprachiger Clubmusic mit hohem Humorfaktor – wenigstens diese Koordinaten seien angeführt, um die dreißig Jahre währende Künstlerbiografie des Andreas Dorau kurz zu umreißen. Groß ist die Freude, wenn, wie nun mit Todesemodien gleich ein Dutzend neuer Dorau-Ohrwürmer erscheint. Wir konfrontierten den Künstler mit einigen Schlagworten, die uns durch die Lektüre der Todesmelodien zugefallen sind.
Music Porträt | verfasst 07.07.2011
Com Truise
Seeing Sounds
Seth Haley ist nicht nur der Musiker Com Truise, er ist auch visueller Künstler. Als Musiker sagt er, dass er die Musik sehe, bevor er bestimmen könne, wie sich diese später anhöre. Gerade diese Verbindung von Design und Tönen lässt ein glasklares Klangbild entstehen. Mit seinem neuen Album Galactic Melt verfeinert Com Truise seinen Trademark-Sound weiter. Wie ein Grafiker bewahrt er sich so seinen Wiedererkennungswert und entwickelt sich im Detail weiter.
Music Bericht | verfasst 21.04.2011
Rainbow Arabia
Live am 20.4. in der Kantine des Berghain in Berlin
Rainbow Arabia aus Los Angeles machen bunten Pop, indem sich allerlei verschiedene ethnische Einflüsse in einem elektronischen Klangteppich vereinen. Die Musik der Ehepaars hat das Potenzial eine riesige Festivalmenge an einem heißen Nachmittag zum schwitzen bringen zu können. In der Kantine des Berghains hatte das Duo die Aufgabe ihren powervollen Sound in die entspannte Atmosphäre eines Mini-Gigs zu quetschen.
Synth-Pop in Reviews
Music Review | verfasst 11.12.2018
Nels Jenstad
Ships/Moondog
Auf Fri Form sind mit »Ships/Moondog« jetzt, 34 Jahre nach ihrer Entstehung, zwei Stücke des Musikers Nels Jenstad wiederveröffentlicht worden.
Music Review | verfasst 14.11.2018
Michele Mercure
Beside Herself
In der Flut minimalistischer Musik auf Synthersizerbasis sticht Michele Mercure heraus. RVNG Intl veröffentlicht mit »Beside Herself« eine kleine Werkschau.
Music Review | verfasst 07.09.2018
Umo Vogue
Just My Love EP
Umo Vogue entsprachen bei ihrer Gründung ganz dem Zeitgeist: Name aus einem Modemagazin, Haare geföhnt, synthetischer Pop, robotersk kinky gespielt. Wurde leider dennoch nichts!
Music Review | verfasst 29.08.2018
Mitra Mitra
Marionettes
Synthpop aus Wien: Mit eiskalten Synthlines und roboterhaftem Gesang führen uns Mitra Mitra auf »Marionettes« direkt zurück in die 1980er Jahre,
Music Review | verfasst 04.07.2018
Equip
I Dreamed Of A Palace In The Sky
Auf »I Dreamed Of A Palace In The Sky« erweckt der aus Chicago stammende Producer Equip mit Sounds aus Videospielen, New Age, Filmmusik der Achtziger nostalgische Gefühle.
Music Review | verfasst 06.06.2018
RSF
RSF
RSF macht seine Sache so gut, dass man ihm praktisch alles abkaufen würde: Flirren, Sprudeln, Strahlen, von Italo-Disco bis zu Synthie-Pop klassischer Bauart.
Music Review | verfasst 08.11.2017
Eye
Cocktail Mexico
Unwiderstehlich, aber nicht unabdingbar: Eye legt nach ihrem umwerfenden Debüt-Album eine EP vor. Die wirkt wie eine optionale Erweiterung zur Vollversion.
Music Review | verfasst 16.06.2017
Com Truise
Iteration
Macht Spaß auf allen Ebenen: Auf seinem dritten Album »Iteration« hat Com Truise die Wiederholung des Sounds selbst zum Kunstwerk erhoben.
Music Review | verfasst 28.04.2017
Little Cub
Still Life
Little Cub müssen mit ihrem Debüt »Still Life« beweisen, dass die im letzten Jahr live erspielten Vorschusslorbeeren auch auf Platte ihre Berechtigung haben.
Music Review | verfasst 24.04.2017
Joe Goddard
Electric Lines
Joe Goddard erfüllt sich mit »Electric Lines« einen Traum und macht sein erstes Soloalbum zu einem Produzent-plus-Features-Werk par excellence.
Music Review | verfasst 27.03.2017
Jakuzi
Fantezi Müzik
Man kann auch ein popkulturelles Zeichen gegen strittige politische Entwicklungen setzen: »Fantezi Müzik« von Jakuzi ist ein so mutiges wie notwendiges Werk.
Music Review | verfasst 21.02.2017
KaS Product
Black & Noir
»Black & Noir« ist eine Zusammenstellung mit elf nicht langweiligen Songs des Anfang der 1980er Jahre in Nancy gegründeten Synthpopduos Kas Product.
Music Review | verfasst 07.02.2017
Matteo Vallicelli
Primo
Der italienische Schlagzeuger Matteo Vallicelli, der u.a. bei The Soft Moon live auf die Felle haut, hat sich auf »Primo« mit alten Synthesizers und Drumcomputers beschäftigt.
Music Review | verfasst 07.11.2016
Carla dal Forno
You Know What It's Like
Was Carla dal Forno auf ihren Debüt »You Know What It’s Like« macht, das wäre in den 1980er Jahren als originärer Sound von Berlin durchgegangen.
Music Review | verfasst 11.10.2016
Adelbert von Deyen
Sternzeit
Eher eine Musik zum Träumen ist »Sternzeit«, das Debüt des norddeutschen Tausendsassas Adelbert von Deyen, das jetzt bei Bureau B wiederveröffentlicht wird.
Music Review | verfasst 26.09.2016
Forma
Physicalist
Flöten, Klavier und Percussions bereichern den Synthesizersound von Forma auf deren neuem Album »Physicalist«. Entspannend und hypnotisierend zugleich.
Music Review | verfasst 03.06.2016
Xeno & Oaklander
Topiary
»Topiary« meint die geometrisch abgezirkelten Gärten, wie man sie etwa im Absolutismus gern in Schlossparks anlegte. Das passt zur Musik von Xeno & Oaklander.
Music Review | verfasst 19.05.2016
Me Succeeds
Into Randomness
Diesmal ist alles aus einem Guss: Nach zehn Jahren bestehen haben Me Succeeds aus Hanburg auf »Into Randomness« endgültig ihren Sound gefunden.
Music Review | verfasst 18.05.2016
New Order
Complete Music
Wir haben uns in 36 Jahren daran gewöhnt: New Order veröffentlichen eine Extended Version ihres aktuellen Albums. Aus »Music Complete« wird »Complete Music«.
Music Review | verfasst 16.05.2016
Stabil Elite
Spumante
Zwischen »Douze Pouze« und »Spumante« sind einige Jahre vergangen, und Stabil Elite vollziehen diese Entwicklung in ihrem an den 1980ern angelehnten Sound nach.
Music Review | verfasst 05.05.2016
Slow Steve
Adventures
Wie erhofft, bringt Slow Steve seinen sanften, einfallsreichen Elektropop mit zurückgelehnter Nonchalance auf »Adventures« zur vollen Blüte.
Music Review | verfasst 05.05.2016
Various Artists
Household Shocks
Das Label Dark Entries lässt in Vergessenheit geratene und unbeachtete Musik der 1980er Jahre wiederaufleben. Die Compilation »Household Shocks« ist so ein Beispiel.
Music Review | verfasst 05.04.2016
Com Truise
Silicon Tare EP
Zeitlos, zwischen Synthpop und Glitch, Nu-Disco und Weltraum klingt die Musik von Com Truise in ihren besten Momenten. Die »Silicon Tare EP« hat von diesen Momenten nur wenige.
Music Review | verfasst 26.02.2016
DMX Krew
You Exist
MIt »You Exist« fährt DMX Krew den Electro zurück und betont den Synthpop. Ein Pop wohlgemerkt, in dem sich Melancholie auf Detroit reimt.
Music Review | verfasst 23.02.2016
Essaie Pas
Demain Est Une Autre Neut
»Demain Est Une Autre Neut«, morgen ist auch noch eine Nacht, heisst das Debüt des kanadischen Duo Essaie Pas. Getanzt wird in dieser Nacht jedenfalls nicht.
Music Review | verfasst 11.02.2016
Stabat Stable
Ultrissima On The Junk's Moon
Nischenmusik: Das in den frühen 1980er Jahren entstandene »Ultrissima On The Junk’s Moon« von Stabat Stable bezieht ihren Reiz aus ihrer Historizität.
Music Review | verfasst 09.02.2016
Cloudland Canyon
An Arabesque
Sprechen wir in der Musik von Arabesken, dann sind Debussy und Schumann die Referenzen. Und auch »An Arabesque« von Cloudland Canyon ist auf ziemlich lässige Weise unterhaltsam.
Music Review | verfasst 08.02.2016
Porches
Pool
Mit »Pool« debütiert Aaron Maine aka Porches bei Domino Recordings. Er hat das Album zusammen mit Frankie Cosmos in seinem Schlafzimmer in New York City aufgenommen.
Music Review | verfasst 05.02.2016
Junior Boys
Big Black Coat
Mit »Big Black Coat« legen Junior Boys, seit 17 Jahren im Dance Pop-Business tätig, ihr fünftes Album vor. Die Staffelstabübergabe an eine jüngere Generation ist längst erfolgt.
Music Review | verfasst 02.12.2015
Kurt Stenzel
OST Jodorowsky's Dune
Eigentlich war David Lynch nur zweite Wahl. »Jodorowsky’s Dune« scheiterte aber kläglich. Eine Dokumentation von 2013 zeigt die Hintergründe und das ist der Soundtrack.
Film Review | verfasst 05.08.2015
Jason Amm und Robert Fantinatto
I Dream Of Wires
Für Nerds und Laien gleichermaßen: Jason Amms und Robert Fantinattos Dokumentation »I Dream Of Wires« erkundet die nicht immer einfache Geschichte der Modularsynthese.
Music Review | verfasst 13.07.2015
DAT Politics
No Void
Die Franzosen DAT Politics sind alte Hasen mit Synthpop-Business. Man könnte meinen, sie kennen alle Kniffe. Doch wieso fehlt »No Void« dennoch die Durchschlagskraft?
Music Review | verfasst 15.06.2015
Icky Blossoms
Mask
Für ihr zweites Album »Mask« haben Icky Blossom aus Ohama, Nebraska den Produzenten getauscht. Ansonsten gibt es nicht viel erwähnenswertes.
Music Review | verfasst 15.05.2015
Slow Steve
Steps
Der in Berlin lebende Franzose Rémi Letournelle hat als Slow Steve mit »Steps« seine erste EP veröffentlicht. Darauf befindet sich Synthpop der entspannteren Art.
Music Review | verfasst 12.05.2015
Rüdiger Lorenz
Southland
Auf der Platte »Southland« (1984) des Hobbymusikers Rüdiger Lorenz gibt es einige schöne Entdeckungen zu machen. Bureau B macht das Album jetzt einem breiteren Publikum zugänglich.
Music Review | verfasst 01.10.2014
Zola Jesus
Taiga
Wandel vollzogen: Zola Jesus verabschiedet sich auf ihrem fünften Album »Taiga« von der Dunkelheit und wendet sich dem Pop zu. Was sie ziemlich gut hinbekommt.
Music Review | verfasst 01.09.2014
Opera Multi Steel
Opera Multi Steel
Der selbstbetitelte Schallplatteneinstand der Band Opera Multi Steel, der – von der Weltöffentlichkeit weitgehend unbemerkt – im Jahr 1984 erschien, liegt nun wieder auf Vinyl vor.
Music Review | verfasst 29.08.2014
Richard H. Kirk
Never Lose Your Shadow EP
»Never Lose Your Shadow« von Richard H Kirk erscheint nach über 30 Jahren endlich auf Vinyl. Es macht deutlich, was an Ausdruckskraft durch technische Optimierung verloren geht.
Music Review | verfasst 19.08.2014
Harald Großkopf
Oceanheart
Probierlustige Neugier. Auf seinem zweiten Album von 1986 »Oceanheart« präsentiert Harald Großkopf ein deutlich erweitertes Vokabular einer Sprache, die ganz in ihre Zeit passt.
Music Review | verfasst 19.08.2014
Harald Großkopf
Synthesist
Verschmelzen von Mensch und Maschine. Harald Großkopfs Debütalbum »Synthesist« aus dem Jahre 1981 ist jetzt wieder zu haben – in ihrer ursprünglichen Gestalt!
Music Review | verfasst 23.07.2014
Diamond Version
CI
Carsten Nicolai und Olaf Bender liefern als Diamond Version für Mute Records ein standesgemäßes Electropop-Album ab. »CI« ist dunkel wie der Soundtrack zu einem Batman-Comic.
Music Review | verfasst 16.07.2014
Sébastien Tellier
L'Aventura
Reisen im Kopf, mit geschmackvoll dick aufgetragener Geste und einer ordentlichen Portion Tropicália. So in etwa ist Sébastien Telliers jüngstes Album »L’Aventura« konzipiert.
Music Review | verfasst 09.07.2014
Giana Factory
Lemon Moon
Unterkühlter Elektro-Pop mit hypnotischen Momenten. »Lemon Moon«, das zweite Album des dänischen Trios Giana Factory, überzeugt trotzdem nicht ganz.
Music Review | verfasst 09.07.2014
Lewis
L'Amour
Auf einem Flohmarkt in Edmonton taucht die Platte »L’Amour« eines Künstlers namens Lewis auf. Jetzt wird die Platte von 1983 vom Label Light In The Attic wiederveröffentlicht.
Music Review | verfasst 03.07.2014
Craig Leon
Anthology of Interplanetary Folk Music Vol. 1: Nommos / Visiting
Dass RVNG Intl. die Alben »Nommos« und »Visiting« jetzt als »Anthology of Interplanetary Folk Music« zusammen herausbringt, ist nicht nur stimmig, sondern auch sehr zu begrüßen…
Music Review | verfasst 23.06.2014
Xeno & Oaklander
Par Avion
Euphorische Melancholiker: »Par Avion« von Xeno & Oaklander ist ein zuversichtliches Statement und ein Argument für die Etablierung des Analogsynthesizers als »Folk Instrument«.
Music Review | verfasst 23.06.2014
Austra
Habitat EP
Die fast gespenstische Atmosphäre von Austras unterkühlt und europäisch klingenden Synthpop überzeugt auch bei knapperer Spielzeit der »Habitat EP«.
Music Review | verfasst 18.06.2014
Klaus Johann Grobe
Im Sinne der Zeit
Erfrischend altmodisch gibt sich das Schweizer Duo Klaus Johann Grobe auf ihrem Album »Im Sinne der Zeit«. Ja, ich möchte, dass dieser Sommer endlich wieder so klingt!
Music Review | verfasst 22.05.2014
Outer Space
Phantom Center EP
Mit Outer Space, dem gemeinsame Projekt von Andrew Veres und John Elliott, geht das Reisen im Weltall sehr leicht. »Phantom Center« ist ein interstellarer Trip.
Music Review | verfasst 06.05.2014
Wye Oak
Shriek
Jenn Wasner und Andy Stack streichen die Gitarren und ersetzen sie mit Synthesizers. Die Transformation zur Synthpopband steht Wy Oak allerdings weniger gut zu Gesicht.
Music Review | verfasst 17.03.2014
Young Hare
Unbreak My Heart
Der Vorgeschmack war eine Geschmacksexplosion. Jetzt schieben wir das Album nach und wollen direkt zurück zum Appetizer. Haben Young Hare ihr Pulver mit nur einem Song verpulvert?
Music Review | verfasst 14.03.2014
Tycho
Awake
Scott Hansen ist Grafikdesigner. Als Tycho macht er seit Jahren erfolgreich Electronica. Aber eigentlich ist er ein Träumer. Auf »Awake« kann man das jetzt wieder nachhören.
Music Review | verfasst 12.02.2014
I Break Horses
Chiaroscuro
Fever Ray, Bat For Lashes, Kate Bush – die Referenzenliste zu »Chiaroscuro« ist lang. Und auch wenn I Break Horses nicht in der gleichen Klassen liegen, macht das Album Laune.
Music Review | verfasst 10.02.2014
Dum Dum Girls
Too True
Die Dum Dum Girls setzen bei »Too True« auf programmierte Drums. Die fehlende perkussive Dynamik macht die harmlosen Stücke noch mal so gleichförmig und öde.
Music Review | verfasst 15.01.2014
Death And Vanilla
EP
Als hätten Ratatat unter Einbezug der Skyrider-Band Can geremixt und darauf die Stimme von Anne Clark gepackt: Die 2010er EP von Death And Vanilla feiert ihr Re-Release auf Vinyl.
Music Review | verfasst 06.01.2014
Justus Köhncke
Justus Köhncke & Wonderful Frequency Band
»Justus Köhncke & The Wonderful Frequency Band« ist irgendwie typisch Justus Köhncke: Ein erfrischendes Werk aus seinem äußerst eigenen Kosmos und dem gewissen Gänsehautfaktor.
Music Review | verfasst 07.11.2013
Sébastien Tellier
Confection
Sébastian Tellier ist das übergroß inszenierte Enfant Terrible der französischen Electronic-Popwelt. Auf »Confection« spürt man aber nur typischen französischen Schnulz.
Music Review | verfasst 30.10.2013
Various Artists
Welcome To The Robots Vol.2
Raphael Krickow, die eine Hälfte der Disco Boys, hat in der zweiten Folge der von ihm kompilierten Reihe dem »Synthie Pop & New Romantic« der 1980er Jahre gehuldigt.
Music Review | verfasst 04.10.2013
Au Revoir Simone
Move In Spectrums
Nach vier langen Jahren melden sich die New Yorker Mädels von Au Revoir Simone zurück, mit einem Album, das durchaus weniger Längen hätte haben dürfen.
Music Review | verfasst 12.08.2013
Palm / | \ Highway Chase
Escape From New York
Musik, die klingt wie Filmscores von Harold Faltermeyer oder Jan Hammer Mitte der 1980er Jahre klangen. Was sagt uns diese Soundästhetik heute?
Music Review | verfasst 24.05.2013
When Saints Go Machine
Infinity Pool
Der ganz große Wurf ist »Infinity Pool« nicht geworden, da müssen wir wohl auf das vierte Album warten. Das künstlerische Ideal der Dänen konkretisiert sich dagegen.
Music Review | verfasst 02.05.2013
PTTRNS
Body Pressure
In einem Schwung sacken PTTRNS Einflüsse aus Disco-Funk, Synth-Pop, 80er-Kitsch und Afro-Beat ein und besprenkeln so ihre Songs mit bunten Farben.
Music Review | verfasst 29.04.2013
Young Dreams
Between Places
Wenn jemand die mutige Behauptung aufstellt, die eigene Musik sei ein Gegenentwurf zu der ganzen »überflüssigen Musik« dort draußen, dann sollte er tunlichst etwas zu bieten haben.
Music Review | verfasst 24.04.2013
Rainbow Arabia
F.M. Sushi
Rainbow Arabia bleiben ihrer den ahnungslosen Hipstern der Welt anbiedernden Masche treu und verzichten dabei auf Originalität. Der Erfolg könnte sich dennoch einstellen.
Music Review | verfasst 07.03.2013
Footprintz
Escape Yourself
Die Kanadier Footprintz schicken sich an mit ihrem sexy R’n’B und souveräner Note das Erbe der in der Auflösung befindlichen Junior Boys anzutreten.
Music Review | verfasst 18.02.2013
PVT
Homosapien
Die Australier PVT melden sich auf einem neuen Plattenlabel zurück, arbeiten aber weiter an dem großen, an den 1980er Jahren orientierten Pop-Entwurf.
Music Review | verfasst 13.02.2013
Darkstar
News From Nowhere
Das britische Trio liefert mit ihrem zweiten Album feinsten Electro-Pop mit psychedelischen Horrormomenten. Eine ganz sichere Nummer ist das.
Music Review | verfasst 22.01.2013
FORMA
OFF/ON
Das Trio FORMA hat einen ausgeprägten Sinn für analoge Synthesizer und den damit reproduzierbaren Klang der 1970er und 1980er Jahre. Und was machen sie? Sie reproduzieren ihn.
Music Review | verfasst 03.01.2013
Emeralds
Just To Feel Anything
Die Emeralds sind immer noch ein wenig anstrengend. Nur nicht mehr ganz so wie früher. Dafür bietet das Trio auch wunderbare träumerische Momente auf ihrem zehnten Album.
Music Review | verfasst 14.12.2012
Chrome Canyon
Elemental Themes
Musik für schwedischer Snowboard-Filme: Stones Throw erweitert seine thematischen Spannbreite. Die 80er-Instrumental-Filmmusik von Chrome Canyon überzeugt.
Music Review | verfasst 27.11.2012
Chad Valley
Young Hunger
Chad Valley hat die perfekte 80s-Platte aufgenommen. Ganz ironiefrei und auch ohne erkennbare Übersetzungsleistung der Retro-Elemente in eine eigenständige musikalische Vision.
Music Review | verfasst 20.09.2012
Pet Shop Boys
Elysium
Neil Tennant und Chris Lowe setzen sich schwermütig mit den Themen Trennung, Alter und Tod intensiv und ehrlich auseinander. Herausgekommen ist ein hörenswertes Spätwerk.
Music Review | verfasst 18.09.2012
Dan Deacon
America
Dan Deacon ist ein Mann, der Gegensätze spielend vereint. Nun legt er sein bereits elftes Album vor. Es ist ausschließlich seinem Heimatland gewidmet.
Music Review | verfasst 31.08.2012
Egyptology
The Skies
Olive Lamm and Stephane Laponte veröffentlichen als Egyptology mit The Skies ihr großartiges Debutalbum und doch fragt man sie nicht eine »Orbis«-EP gemacht haben.
Music Review | verfasst 30.08.2012
Gary War
Jared's Lot
Wenn Gary War die Zukunft sein sollte, dann dürfen wir auf sein nächstes Album gespannt sein – Prophetisches lässt sich seinem aktuellen Werk »Jared’s Lot« nämlich nicht abgewinnen
Music Review | verfasst 28.08.2012
Matthew Dear
Beams
Matthew Dear klingt auf seinem fünften Album mehr denn je nach seinen großen Vorbildern Brian Eno und David Bowie und ist sich selbst ein ganzes Stück voraus.
Music Review | verfasst 11.07.2012
Chromatics
Kill For Love
»Kill For Love« huldigt die Romantik der Langeweile und ist der perfekte Ausklang einer großartigen Party im großstädtischen Morgengrauen. Mit Sonnenbrille, versteht sich.
Music Review | verfasst 19.06.2012
Sebastien Tellier
My God Is Blue
Die zwölf neuen Songs zeugen von einer kompositorischen Weiterentwicklung und zeigen, was für ein guter Songwriter in Sebastien Tellier steckt.
Music Review | verfasst 18.06.2012
Soulsavers
The Light The Dead See
Mal angenommen Depeche Mode hätte es nie gegeben, dann wäre »The Light The Dead See« wahrscheinlich eines der großartigsten Debütalben eines Sängers aller Zeiten.
Music Review | verfasst 24.05.2012
Dark Room Notes
Dark Room Notes
Dark Room Notes nehmen ihre Musik zu ernst. Tief versunken im Sound der Achtziger gibt es allerlei tanzbare Rhythmen aus Drum Computern und vollkommene Synthie-Schleimereien.
Music Review | verfasst 11.05.2012
Mittekill
All But Bored, Weak And Old
Auf ihrem neuen Album machen Mittekill aus Berlin noch einmal eines ganz deutlich: Sie meinen es ernst! Und zwar in mehrfacher Hinsicht.
Music Review | verfasst 25.04.2012
Motor
Man Made Machine
Motor füllen die riesige klaffende Lücke zwischen Industrial Techno und 8bit Dance und so illustre Gäste wie Martin Gore, Gary Numan, Billie Ray Martin geben sich die Ehre.
Music Review | verfasst 20.04.2012
VCMG
Ssss
Zwei Urgesteine des Synthpop schließen sich wieder zusammen und frönen ihrer Liebe zum Techno. Doch nicht, ohne ihr geballtes Popwissen zu entbehren.
Music Review | verfasst 21.03.2012
Dreams
Flyte EP
Zu dieser EP könnte man David Hasselhoff durch den Sand rennen, Don Johnson einen Koks-Dealer jagen, oder Babes in grellen Bikinis vor einem Ferrari Testarossa posieren lassen.
Music Review | verfasst 23.01.2012
I Break Horses
Hearts
Bei I Break Horses besteht leichte Verwechslungsgefahr mit M83. Macht aber nichts, denn zwei Bands auf diesem Niveau sind mehr als erträglich.
Music Review | verfasst 02.12.2011
VCMG
Spock EP
Vince Clark und Martin Gore finden nach 30 Jahren und zwei erfolgreichen Weltkarrieren wieder zueinander. Und sie produzieren: astreinen House!
Music Review | verfasst 29.11.2011
The Golden Filter
Syndromes
The Golden Filter haben Musik für einen Film des norwegischen Regisseurs Kristoffer Borgli geschrieben. Mehr erwähnenswertes offenbaren die Kompositionen nicht.
Music Review | verfasst 22.11.2011
Tycho
Dive
Scott Hansen ist als Grafiker bereits in aller Munde. Mehr und mehr widmet sich der Kalifornier auch der Musik. Sein nunmehr drittes Album Dive ist soeben bei Ghostly erschienen.
Music Review | verfasst 18.11.2011
Scratch Massive
Nuit de Rêve
Nuit De Rêve ist das dritte Album der Franzosen und ihr vielleicht bestes. Und das nicht nur, weil Jimmy Sommerville für einen Song reaktiviert wurde.
Music Review | verfasst 17.11.2011
New Look
New Look
Sarah Ruba und Adam Pavo machen Future Pop vom feinsten. Das selbstbetitelte Debüt von New Look ist ein schillernde Farben aufwerfendes Kaleidoskop.
Music Review | verfasst 14.11.2011
Darkness Falls
Alive In Us
Den beiden Damen aus Kopenhagen ist mit Unterstützung von Trentemøller ein erstaunlich hörenswertes, dunkles und tiefes Debütalbum gelungen.
Music Review | verfasst 09.11.2011
Class Actress
Rapprocher
Unser Rezensent ist der Auffassung, mit den bereits bekannten Vorabveröffentlichungen aus Rapprocher hätte das Album bereits sein gesamtes Pulver verschossen.
Music Review | verfasst 23.10.2011
Housse de Racket
Alesia
Das zweite Album der Franzosen Housse de Racket verlässt die austauschbar erscheinenden Pfade französischer Synthpopmusik und weiß zu überraschen.
Music Review | verfasst 13.10.2011
M83
Hurry Up, We're Dreaming
Anthony Gonzales bastelt als M83 weiter an seiner verträumten Version von Synthpop. Waren die Vorgänger mitunter der Welt entrückt, passt das neue Album genau in die heutige Zeit.
Music Review | verfasst 12.08.2011
Digitalism
I Love You, Dude
Das verflixte zweite Album. Besonders in puncto Hitdichte muss I Love You, Dude im Vergleich zum Debüt der beiden Hamburger von Digitalism abschmieren.
Music Review | verfasst 05.08.2011
Little Dragon
Ritual Union
Längst kein geheimtipp mehr, feilen Little Dragon weiter an ihren Stärken, auch wenn es sich bei Ritual Union nur um ihr zweitstärkstes Album handelt.
Music Review | verfasst 02.08.2011
Com Truise
Galactic Melt
Es ist ein Konzeptalbum das uns Com Truise als sein Debüt anbietet und in dem musikalisch die Achtziger, Porno und Science Fiction zusammenfließen.
Music Review | verfasst 30.07.2011
Junior Boys
It's All True
Kann Musik diesen Sommer retten: Jeremy Greenspan und Matt Didemus starten einen ernstgemeinten Versuch. Und nebenbei beleben sie ein ausgenudeltes Genre.
Music Review | verfasst 13.07.2011
Destroyer
Kaputt
Dan Bejar und seiner Band Destroyer ist im neunten Anlauf was großartiges gelungen. Kaputt vermengt Electropop mit WahWah-Licks, Soul-Chören und Disco-Streichern.
Music Review | verfasst 12.07.2011
Mist
House
Weitere Neuigkeiten aus dem Universum der Emeralds. Nach Mark McGuire zeigt nun John Elliott sein Können abseits seiner Band. Diesem Synthsound kann man sich nur schwer entziehen.
Music Review | verfasst 10.07.2011
Andreas Dorau
Todesmelodien
Andreas Dorau glücken vorzügliche Vierzeiler und wunderbare Refrains. Musikalisch greift er auf seinem achten Longplayer auf seine Kennerschaft von Disco, NDW und House zurück.
Music Review | verfasst 21.06.2011
When Saints Go Machine
Konkylie
Mit sphärischen Soundlandschaften und zeitgemäßem, lieblichen Electro-Pop füllen die vier Dänen von When Saints Go Machine ihr Muschelhorn.
Music Review | verfasst 09.06.2011
Ford & Lopatin
Channel Pressure
Das erste Album der New Yorker ist eine verspielte Hommage an das Glitzern der Achtziger, die zwischen Discofunk und Synth-Pop ein wenig die persönliche Note vermissen lässt.
Music Review | verfasst 11.02.2011
Cut Copy
Zonoscope
Die Australier von Cut Copy bleiben sich auch mit ihrem dritten Album treu: Synths, Pop, Disco, Postpunk, bunt, glitzernd und so euphorisch!
Music Review | verfasst 05.01.2011
Neon Indian
Psychic Spasm
Sie gelten als Begründer des in diesem Jahr heiß gehandelten Chillwave-Genres und als ihr Aushängeschild. Das Debüt von Neon Indian ist nun auch hierzulande erhältlich.
Music Review | verfasst 19.11.2010
David E Sugar
Memory Store
An Qualität mangelt es dem britischen Chiptune-Pionier nicht unbedingt, wohl aber scheitertet er daran, ein ausgereiftes Studioalbum vorzulegen.
Music Review | verfasst 22.10.2010
Bot'Ox
Babylon By Car
Ein Konzeptalbum über Autos bei dem das mechanische Gefährt weitestgehend fehlt: stattdessen tönt retrofuturistischer Elektropop aus den Boxen.
Music Review | verfasst 12.08.2010
Matthew Dear
Black City
Der Bruch bleibt Methode: Munter wird mit dem Vorangegangenen gebrochen, zwischen den Stilen gewechselt und schließlich mit einer herzzerreißenden Ballade abgeschlossen.
Music Review | verfasst 08.08.2010
Au Revoir Simone
Night Light
Großes Abenteuer – danach klingt das neue Album von Au Revoir Simone, das einen Remix ihrer im letzten Jahr erschienen, dritten Platte »Still Night, Still Light« darstellt.
Music Review | verfasst 21.07.2008
Crystal Castles
Crystal Castles
Diese Mischung aus 8-Bit Pop, Elektro-Versatzstücken und Noise-Punk, so kalkuliert hip sie auch sein mag, sucht in ihrer Dringlichkeit tatsächlich ihres gleichen.
Synth-Pop in News
Music News | verfasst 09.05.2018
Takenoko
Collected Works: »L'Amour Est Mon Arme«
Das Londoner Plattenlabel Emotional Rescue veröffentlicht am 22.7.18 mit »L’Amour Est Mon Arme« eine Reihe von Aufnahmen der in den 1980er Jahren aktiven französischen Electronic Band Takenoko.
Music News | verfasst 06.03.2018
Giorgio Moroder
Frühwerk reissued: »Einzelgänger«
Giorgio Moroder ist der Dance-Grandseigneur. Er beschallte Diskotheken und ließ Al Pacino, Tom Cruise, Jennifer Beals und Richard Gere killen, koksen, fliegen, bumsen, tanzen. Seine frühe LP »Einzelgänger« wird am 20.4.18 wiederaufgelegt.
Music News | verfasst 16.02.2018
Respuesta Alternativa
Wiederentdeckt: »Grata Compañia«
Das auf Wiederentdeckungen spezialisierte, australische Label Left Ear Records verfolgt auch 2018 zielstrebig seine Geschäftsidee. Für »Grata Compañia« haben sie fünf Stücke des spanischen Projekts Respuesta Alternativa ausgesucht.
Music News | verfasst 01.02.2018
In-Seit
Zweiter Release auf Wiener Brut
Der zweite Release auf Wiener Brut steht an. Das Label hat sich darauf spezialisiert, experimentelle elektronische Musik aus der Wiener DIY-Szene der 80er-Jahre auszugraben.
Music News | verfasst 28.07.2014
Lewis
Neue Fundstück: »Romantic Times«
Lewis glich bis dato einem Rätsel: Zu wenig handfeste Informationen gab es über den Musiker, der sein Debüt bereits im Jahr 1983 veröffentlichte. Light In The Attic haben nun sein zweites Album »Romantic Times« digital veröffentlicht.
Music News | verfasst 25.10.2013
Blood Orange
Neues Album: »Cupid Deluxe«
Dev Hynes ist ein Tausendsassa: neben seinen zahlreichen Alter Egos produziert er auch noch Hits am laufenden Band für die größten des Pop. Nun steht das nächste Album als Blood Orange an.
Music News | verfasst 22.04.2013
Is Tropical
Neues Video: »Dancing Anymore« (NSFW)
Mal wieder ein Video, in dem eine Putzkraft das Gegenteil von seiner eigentlichen Aufgabe macht: Er versaut alles. Is Tropicals neues Video ist ein Hentai-Porno, in dem am Ende sogar ein berühmter Rapper in den Akt miteinbezogen wird.
Music News | verfasst 18.02.2013
Rainbow Arabia
Neues Album: »F.M. Sushi«
Zwei Jahre lang war wenig bis gar nichts von dem Duo aus L.A. zu hören, jetzt kehren Rainbow Arabia mit neuem Album, Videoteaser und erstem Freebie-Track zurück – und das als als Trio!
Verlosung
― mehr
Music News | verfasst 11.02.2013
Fthrsn
Neues Album: »Middle School Swag«
fthrsns neues Album klingt nach nach der neuen Ann-Arbor-Schule klingt, oder, wenn man es eingegrenzter mag, nach lo-fi-bedroom-synth-pop. »Middle School Swag« kann auf Bandcamp downgeloaded werden.
Music News | verfasst 11.09.2012
Chrome Canyon
Neues Album: »Elemental Themes«
Früher war er Keyboard der Synthpopband Apes And Androids. Nach der Auflösung der Band 2009 wandelt Morgan Z auf Solopfaden. Nun erscheint sein Debüt als Chrome Canyon auf Stones Throw.
Music News | verfasst 24.07.2012
Caribou
Veröffentlicht Album als Daphni
Superhirn Daniel Snaith (Caribou) hat ein Soloalbum unter seinem anderen Alias angekündigt. Befreienden und überraschenden Club-Sound will er darauf anbieten – dafür hat er u.a. einen eigenen Synthesizer gebaut.
Music News | verfasst 28.06.2012
Sébastien Tellier
Neues Video: »Russian Attractions«
Sébastien Tellier, Botschafter von Liebe und Sexualität und neuerdings Teilzeit-Guru, hat ein neues Video draußen. »Russian Attractions« arbeitet mit Kaleidoskop-Optik und wurde von Meredith Danluck realisiert.
Music News | verfasst 28.06.2012
Twin Shadow
Neues Video: »Five Seconds«
George Lewis Jr. aka Twin Shadow steht kurz vor dem Release seines zweiten Albums »Confess«. Als ersten Appetizer darauf bekommen die Fans jetzt ein actiongeladenes Video zur ersten Single »Five Seconds« vorgesetzt.
Music News | verfasst 02.04.2012
The Hundred In The Hands
Neues Album: »Red Night«
Eleanore Everdell und Jason Friedman, besser bekannt als The Hundred In The Hands, kündigen ihr neues Album »Red Night« an, das wie auch schon sein gefeierter Vorgänger auf Warp Records erscheinen wird.
Music News | verfasst 29.03.2012
Com Truise
Neues Video: »Terminal«
Für alle Liebhaber von 8-Bit, alten Windows Betriebssystemen und Spiele-Emulatoren hat Com Truise das richtige Video parat. Pixel, Codes und jede Menge helle Farben untermalen Com Truise’ 80s-Glitch-Funk perfekt.
Music News | verfasst 13.01.2012
Sebastien Tellier
Erstes Album nach vier Jahren
Seit knapp vier Jahren hat der charismatische Franzose kein Album mehr veröffentlicht. Für April wurde nun endlich ein neues angekündigt; die Vermarktung könnte dabei kaum pathetischer sein.
Music News | verfasst 12.11.2011
Coma
Neuer Song: »Fiction«
Am 7.11. haben die beiden Kölner Coma ihre erste EP für Kompakt veröffentlicht. Hier könnt ihr euch den EP-Closer Fiction anhören, der ein Paradebeispiel dafür ist, wie gekonnt Coma Techno, Pop und New-Wave-Elemente vermischen.
Verlosung
― mehr
Music News | verfasst 09.11.2011
Tycho
Neuer Track: »Hours«
Der Grafikdesigner Scott Hansen verbindet mit seinem Musikprojekt Tycho den sonnendurchfluteten Sepia-Stil seiner visuellen Arbeiten mit leichtem Synth-Pop. Am 11.11. erscheint sein neues Album Dive bei Ghostly International.
Music News | verfasst 05.10.2011
Justice
Nach 4 Jahren mit neuem Album
Nach dem furiosen Erfolg ihres ersten Albums †  legt das französische Synthpop-Duo Ende Oktober mit Audio, Video, Disco bei Ed Banger nach. Die gleichnahmige Single bietet bereits einen leichten, flotten Popsong mit Ohrwurm-Charakter.
Music News | verfasst 28.09.2011
Totally Enormous Extinct Dinosaurs
Video zu »Garden«
Der unverkrampfte Vibe der Tanzmusik von Totally Enormous Extinct Dinosaurs spiegelt sich auch in dessen neuem Video wieder. Ein bunter Trip durch fiktive Planeten und ein Vorgeschmack auf die EP.
Music News | verfasst 21.09.2011
Rudi Zygadlo
Neuer Track: »The Deaf School«
Gezügelte Electro-Einflüsse treffen auf das Gespür für gute Pop-Musik eines Songwriters: Die erste Auskopplung aus Rudi Zygadlos neuer EP bringt alles mit, was die Musik des Schotten auszeichnet.
Music News | verfasst 22.07.2011
M83
Rückblick, Aufbruch, Neuerfindung
Auf Hurry Up, We’re Dreaming reflektiert M83 seine bisherige Lebenserfahrung. Das neue Album erscheint Mitte Oktober und fasst in einer Art epischen Gesamtwerk die bisherige musikalische Entwicklung des Franzosen zusammen.
Music News | verfasst 08.07.2011
Future Islands
Before The Bridge
Einfach ein gutes Musikvideo. Abe Sanders schneidet atmosphärisch-dichte, positive Bilder rhythmisch zur Musik des Baltimore-Trios Future Islands. Genau das richtige für diesen Sommer.
Music News | verfasst 05.07.2011
Zola Jesus
Die stete Emanzipation
Mit Conatus erscheint am 30.9. das dritte Album von Nika Roza Danilova aka Zola Jesus, die sich in den letzten Jahren von einem unbekannten Teenager zu einer gefeierten Popkünstlerin entwickelte.
Music News | verfasst 09.06.2011
Junior Boys
Inspiration aus Fernost
Jeremy Greenspan wurde auf seiner Reise ins Reich der Mitte für das neue Album der Junior Boys inspiriert und ließ sich vor Ort gleich ein paar Instrumentals für It’s All True einspielen.
Music News | verfasst 01.06.2011
Little Dragon
Welle schwappt von Schweden
Der Name Little Dragon hat seine Wellen inzwischen bis in die entfernten Breiten der USA geschlagen. Die Band erweiterte ihr Publikum kürzlich durch eine Performance beim amerikanischen Harald-Schmidt-Pendant Jimmy Fallon.
Music News | verfasst 27.04.2011
Junior Boys
Banana Ripples
Banana Ripples beinhaltet das übliche Konzept der Junior Boys: Jeremy Greenspan seidige Stimme begleitet, die quitischigen, »disco-housigen« Beats. Neun durch und durch angenehme Minuten.
Music News | verfasst 26.04.2011
Shit Robot ft. Alexis Taylor
Losing My Patience
Losing My Patience ist ein viereinhalb-minütiger Guss aus unangestrengtem Electro-Pop. Keine großen Experimente, keine großen Ausuferungen, nur Harmonie und Melodie.
Music News | verfasst 11.04.2011
Martyn
Impulsief
Martyn schwirrten Songs durch den Kopf, die er mit ein paar Jingles aneinander reihte, ohne auf Einhaltung bestimmter Genres zu achten. Da können auch mal die Pet Shop Boys auf Toro Y Moi folgen.
Fashion News | verfasst 28.02.2011
hhv.de mag
Servus, Grüezi, Hallo!
Wir haben Wege gesucht, die mit dem kürzlich eingestellten Magalog gesetzten Maßstäbe zu erhalten und sowohl quantitativ als auch qualitativ auszubauen. Unser Webmagazin hhv.de mag ist eine Verschiebung zugunsten der Substanz. Hier können wir die in den letzten Jahren aufgebaute Kompetenz in der Berichterstattung über popkulturelle Thematiken weiterführen und unseren auch schon in der Vergangenheit offenbarten Instinkt für gute Musik, Mode und Trends noch intensiver präsentieren. 
Music News | verfasst 23.02.2011
Planningtorock
Doorway
Planningtorock hat an einer Stelle ihres Gesicht besonders viel Schminke aufgetragen, so dass sie im Resultat als ein märchenhaftes Wesen, halb Meat Loaf und halb MF Doom, erscheint.
Music News | verfasst 16.12.2010
Sam Prekop
The Silhouettes
Regisseur Jordan Kim und eine Hand voll weiterer Animationskünstler haben dem Sam Prekop-Track __ The Silhouettes__ eine Geschichte angedichtet, bei der dem Betrachter nicht nur ein Licht aufgeht.
Music News | verfasst 01.05.2010
Crystal Castles
Rares Vinyl
Das kanadische Duo hat soeben ihr zweites, abermals gleichnamiges Album vorgelegt. Die limitierte Vinylauskopplung von Doe Deer kann man hier und heute absahnen. Wer zuerst kommt, gewinnt zuerst.
Neueste Artikel
Music News | verfasst 13.12.2018
Cotonete
Exklusive Red Vinyl Edition: »Super-Villains«
Mit einem Mix aus schwer groovendem 1970er-Jahre Jazz-Funk, Filmscores sowie Musik aus Afrika und Südamerika präsentiert das französische Oktett Cotonete seine Musik erstmals im Langspiel-Format auf Vinyl.
Music Porträt | verfasst 06.12.2018
Retrogott & Hulk Hodn
Gesprächsfetzenkontamination
Seit nun auch schon beinahe 20 Jahren sind Retrogott und Hulk Hodn gemeinsam unterwegs. Lange Zeit als Huss&Hodn, seit 2013 mit neuem Namen. Geändert hat sich ansonsten allerdings nichts. Und diese Konstante, das genau ist ihre Kunst.
Music Kolumne | verfasst 29.11.2018
Jahresrückblick 2018
Top 50 Albums
Ein Album aufzunehmen ist schon lange keine Geste der Verlegenheit mehr, es kommt immer einem Statement gleich. Das Album ist mittlerweile kein Format mehr, sondern ein Genre, das gemeistert werden will – und das gemeistert wird.
Music News | verfasst 13.11.2018
Sdban Records
Neue Compilation: »Discophilia Belgica«
Die Compilation »Discophilia Belgica: Next-Door-Disco & Local Spacemusic From Belgium 1975-1987« gibt einen guten Überblick über die vielfältige belgische Amateur-Disco- und Space Music-Szene aus den Jahren 1975 bis 1987.
Music Review | verfasst 12.12.2018
Takehisa Kosugi
Catch-Wave
Wenn nur die Idee zählt, der Mut, dann gehört »Catch-Wave« von Takehisa Kosugi zu den besten musikalischen Werken der Avantgarde.