2732-rsrecordslogo-www.hhv-mag.com
Gent | rsrecords.com
R&S Records (Plattenlabel)
R&S Records ist ein 1988 von Renaat Vandepapeliere und Sabine Maes gegründetes, auf elektronische Musik spezialisiertes, belgisches Plattenlabel aus Gent. Zu der beeindruckenden Liste von Künstlern des Labels zählen Aphex Twin, Derrick May, Ken Ishi, CJ Bolland, Kenny Larkin, 69 und Carl Craig. Von 2001 bis 2006 pausierte das Label und eröffnete in den Folgejahren mit einem Re-Launch in London, wo es neue Talente wie James Blake und Radioslave in seinen Katalog aufnahm. 2008 brachte R&S Records eine Vielzahl an Re-Mastered Klassikern und Remixen von Klassikern heraus, unter anderen von Audion, Prins Thomas und Optimo. Zurückblicken ist dennoch nicht das, was R&S ausmacht, vielmehr pflegt es die Tradition nach vorne zu gucken, stets auf der Suche nach neuer, experimenteller und avantgardistischer Musik.
R&S Records in Features
Music Interview | verfasst 09.06.2014
Lone
Wie im Traum
Ein Träumer war Lone schon immer. Seinen ersten Alben haftete etwas Verschlafenes an. Rückblickend wirkt es beinahe, als habe der Brite damit schon den hypnagogischen Leisetretersound vorformuliert, der ein paar Jahre später durch die Blogosphäre spülen sollte. »Reality Testing«, Lones neues Album, gibt sich im Vergleich zum Vorgänger geerdet, die Verträumtheit aber ist geblieben. Tatsächlich war sie aber niemals präsenter als hier, wie er uns im Gespräch verriet.
Music Porträt | verfasst 10.10.2012
Teengirl Fantasy
Dem eigenen Sound auf die Pelle gerückt
Zwei Jahre nach ihrem gefeierten Debüt »7 AM« sind Nick Weiss und Logan Takahashiaka zurück mit ihrem neuen Werk »Tracer« und haben mit Panda Bear, Laurel Halo, Romanthony sowie Kelela gleich eine ganze Reihe Gäste im Gepäck. Wir trafen die beiden Brooklyner in Berlin und sprachen mit ihnen über die Arbeit mit den neuen Vokalisten, das Live-Gefühl in der elektronischen Musik und darüber, warum sie keine Avantgarde sind.
Music Interview | verfasst 15.07.2011
Lone
»Wie ein zweites Paar Ohren«
Jungle, Detroit Techno, Chicago House und HipHop: Das alles kann man in der Musik des Briten Lone wiederfinden. Mit seinem letzten Release, der Echolations EP, zollt er diesen musikalischen Wurzeln Respekt. Momentan arbeitet er an einem Album für das legendäre belgische Technolabel R&S Records. Valentin Menedetter sprach mit ihm über musikalische Vorlieben, das tägliche Brot und Freunde als schärfste Kritiker.
Music Interview | verfasst 10.05.2011
Pariah
Die Probe als Exempel
Vor einiger Zeit hatte Arthur Cayzer begonnen, mit seinem Computer zu experimentieren. Die erste große Aufmerksamkeit bekam der in London lebende Produzent mit Detroit Falls, dem ersten Track, den Pariah überhaupt produzierte. So wurde er bereits im zarten Alter von 20 Jahren zum nächsten Wunderkind der elektronischen Musik. Seitdem wird er gebeten hier und da die Plattenteller zu drehen. Valentin Menedetter traf sich mit Pariah in Wien.
Music Porträt | verfasst 27.02.2011
James Blake
Die neue Leier
Die Stimme von James Blake ist eine Unverschämtheit: Sie leiert und nölt nur so vor sich hin. Ein gebrechliches Wimmern, welches dumpf unter dem dicht geknöpften Beatteppich hervordringt, drehend und windend dem Würgegriff der Technik entkommt, sich entzweit und schließlich selbst begleitet. Scheinbar unbeholfen balanciert der Gesang auf dem verschobenen Takt zwischen unmenschlichen Roboterlauten und herzerwärmendem Falsett. Ein ungeheuerlicher Wurf.
R&S Records in Reviews
Music Review | verfasst 18.03.2019
Lakker
Época
Mit »Época« erscheint jetzt das erste Album von Lakker seit dem tonnenschweren »Tundra« aus dem Jahre 2015. Das Sounddesign bleibt eigenwillig.
Music Review | verfasst 16.08.2018
Djrum
Portrait With Firewood
Ein persönliches Album wollte Djrum mit »Portrait With Firewood« vorlgen. Es ist dann zuallererst Latte-Macchiato-Post-Dupstep geworden.
Music Review | verfasst 03.03.2017
Talaboman
The Night Land
Mit »The Night Land« präsentiert die katalanisch-schwedische Clubkombo John Talabot und Axel Boman ein gutes, aber kein außerordentliches erstes gemeinsames Album.
Music Review | verfasst 14.11.2016
Second Storey & Applebim
Gimme 6 - 12"
Im vergangenen Jahr haben Second Storey & Applebim noch unter dem Namen ALSO veröffentlicht. Mit »Gimme 6« knüpfen sie jetzt an die großen Tagen von R&S Records an.
Music Review | verfasst 20.07.2016
Nonkeen
Oddments Of The Gamble
Nur wenige Monate nach ihrem Debüt veröffentlichen Nonkeen »Oddments Of The Gamble« und somit eine neue, verrauschte und verrumpelte Facette ihres Sounds.
Music Review | verfasst 31.05.2016
Lone
Levitate
Auf »Levitate« schraubt Lone gleich zu Beginn das Tempo auf knackige 160 Bpm hoch und begibt sich anscheinend auf Zeitreise in die Vergangenheit.
Music Review | verfasst 12.02.2016
Lance Neptune
Animal Eclipse EP
Auf seiner »Animal Eclipse EP« tritt der produzent aus Maryland mit kosmischen Synthesizern und interstellaren Melodien in die Fußstapfen von Lone.
Music Review | verfasst 04.02.2016
nonkeen
The Gamble
»The Gamble«, das Debüt von nonkeen, der Freundschaftsbande um Nils Frahm, ist schön jetzt das Kopfhöreralbum des Jahres. Und ein musikalischer Beitrag zur Wiedervereinigung.
Music Review | verfasst 22.01.2016
Alex Smoke
Love Over Will
Alex Smoke versucht sich auf »Love Over Will« an einer Art verfremdetem Songwriting. Alleine das Cover-Artwork hätte schon mal einen Preis verdient.
Music Review | verfasst 17.08.2015
Lakker
Tundra Remixed
»Tundra«, das jüngste Album von Lakker, traf überall auf offene Ohren. Nun legt das irische Duo Lakker Remixe von Mark Fell, Kyoka und anderen nach.
Music Review | verfasst 04.06.2015
ALSO
Also LP
Applebim und Alec Storey haben sich als ALSO zusammengefunden. Auf ihrer Debüt-LP deuten sie ihr Können an. An der Ausformulierung ist noch zu arbeiten.
Music Review | verfasst 27.10.2014
Paula Temple
Deathvox
Mit ihrem Plattenlabel Noise Manifesto und ihren DJ-Sets hat sich Paula Temple bereits einen Namen gemacht. Nun legt sie auch als Producerin nach.
Music Review | verfasst 30.09.2014
Joey Beltram
Energy Flash 12"
Joey Beltrams Ode an die Ekstase »Energy Flash« bleibt weiter eines der wichtigsten Artefakte einer Subkultur, der so häufig mangelndes Geschichtsbewusstsein vorgeworfen wurde.
Music Review | verfasst 26.08.2014
Alma Construct
Alma Construct EP
Thompson mischt auf der »Alma Construct EP« Analoges mit Digitalem, 80er Elemente mit modernsten Sounds und Beats und Tanzmusik mit Science Fiction Soundtrack und Hörstück.
Music Review | verfasst 07.08.2014
Tessela
Rough 2
Auf seinem zweiten Einstand bei R&S macht Tessela seine experimentelle und humorvolle Herangehensweise an das elektronische Genre zu seinem eigenständigen Markenzeichen.
Music Review | verfasst 31.07.2014
Shanghai Den
RS1407
Die Atmosphäre von Shanghai Den’s Debüt-EP »RS1407« wirkt wie eine Mischung aus spannendem Psycho-Hörstück und kräftig voranschreitender Tanzmusik.
Music Review | verfasst 16.06.2014
Lone
Reality Testing
Matt Cutler gelingt auf »Reality Testing« der Spagat zwischen Stilwechsel und Trademark-Sound, zwischen Traum und Realität, zwischen Nostalgie und Bodenständigkeit.
Music Review | verfasst 20.05.2014
Alex Smoke
RS1403
Auf »RS1403« zeigt sich Alex Smoke extrem informiert über die Geschichte der britischen Clubmusik und nah am pulsenden Bass der Gegenwart angesiedelt.
Music Review | verfasst 18.03.2014
Lakker
Containing A Thousand
Mit synkopierten Rhythmen und düstere Noise-Fronten umgeht das schottische Duo Lakker auf »Containing A Thousand« gekonnt vorherrschende Techno-Klischees.
Music Review | verfasst 05.11.2013
Tessela
Nancy's Pantry 12"
Tessela hat sich viel vorgenommen für sein Debüt auf dem belgischen Kultlabel R&S. Mit seinem spröden Sound und seinem trockenen Humor weiß er auch diesmal zu überzeugen.
Music Review | verfasst 04.07.2013
Lone
Airglow Fires 12"
Lones neue 12inch wirkt ein Destillat aus »Emerald Fantasy Tracks« und »Galaxy Garden«: Das ist das Beste, weil Fokussierteste, was Lone in den letzten Jahren veröffentlicht hat-
Music Review | verfasst 05.06.2013
Airhead
For Years
Airhead sucht auf seinem Debütalbumk Emotionen nach, indem er Sounds auf verschiedene Art und Weiße manipuliert. Leider geht dieser Versuch nie über den Ansatz hinaus.
Music Review | verfasst 29.04.2013
Vondelpark
Seabed
Das Debütalbum des Londoner Trios zwingt auch den größten Red-Bull-Junkie in den Mittagsschlaf. Aber es ist auch ein Statement gegen Hype und Schnelllebigkeit.
Music Review | verfasst 06.03.2013
Space Dimension Controller
Welcome To Mikrosector-50
Space Dimension Controller kreiert ein echtes Filmalbum, inklusive abgeschlossener Storyline, Skits und Werbeunterbrechung. Das ist großes Kino.
Music Review | verfasst 20.09.2012
Airhead
Pyramid Lake/ Black Ink
Auf seiner zweiten Platte für das Label R&S Records ruft Airhead mit seiner abstrakten Kopf-Musik diesmal Assoziationen mit James Blakes elektronischen Experimenten hervor.
Music Review | verfasst 20.08.2012
Teengirl Fantasy
Tracer
Die verstreuten Samples vom Debüt »7 AM« wichen den Vocals von Panda Bear, Laurel Halo oder der Newcomerin Kelela und füllen die zehn Anspielpunkte mit Scharen von Hits.
Music Review | verfasst 03.05.2012
Model 500
Control
Manchmal kann man der alten Garde vertrauen. Juan Atkins, Mike Banks, Mark Taylor und Milton Baldwin erinnern als Model 500 an die gute alte Zeit.
Music Review | verfasst 02.04.2012
Airhead
Wait/South Congress
Die Einzelteile sind die richtigen: Gitarren wie bei The xx, ein Karen-O-Sample und der abgeschwächte Dubstep eines James Blake. Trotzdem ist diese 12inch nicht mitreißend.
Music Review | verfasst 09.11.2011
Space Dimension Controller
The Pathway To Tiranquon 6
Jack Hamill aka Space Dimension Controller reanimiert die intelligente elektronische Musik der 1990er Jahre und gibt ihnen einen zeitgemäßen Anstrich.
Music Review | verfasst 13.10.2011
Blawan
What You Do With What You Have
Nach Pariah und James Blake haben R&S Records mit Blawan einen weiteren Glücksgriff gelandet. Seine neue Single lässt daher kaum Wünsche offen.
R&S Records in News
Music News | verfasst 15.02.2017
Talaboman
John Talabot und Axel Boman debütieren
Deep House ist ein polarisierendes Genre, doch es gibt zwei Producer, auf die sich wirklich alle einigen können: Axel Boman und John Talabot. Im März kommt nach langer Warterei die Debüt-LP ihres Kollabo-Projekts Talaboman.
Music News | verfasst 11.11.2015
nonkeen
Nils Frahm + Jugendfreunde + 4-Spur-Rekorder = Album
Nisl Frahm, Frederic Gmeiner und Sebastian Jungwald kennen sich seit der Grundschule. Auf Basis dieser Freundschaft machen sie als nonkeen Musik. Nun gibt’s ein Album auf R&S Records. Die Geschichte ist aber noch viel abenteuerlicher.
Music News | verfasst 12.06.2013
Lone
Neue Single: »Airglow Fires«
Lone der Experimentierfreudige ist zurück mit einer neuen Single. So könnte sich Lone anhören, wenn er seine innere Mitte gefunden hat. Gerade die A-Seite ist ein Highlight im gesamten Schaffenskatalog des Produzenten aus Manchester.
Music News | verfasst 13.02.2013
Vondelpark
Debütalbum »Seabed« angekündigt
Mit ihren beiden EPs »Sauna« und »NYC Stuff and NYC Bags« haben Vondelpark für einiges Aufsehen gesorgt. Nun haben die drei Briten ihr mit Spannung erwartetes Debütalbum »Seabed« angekündigt.
Music News | verfasst 09.01.2013
Synkro
Neues Video: »Recognition«
Für Apollo-Records war 2012 ein gutes Jahr: Mit Submerse und Jack Dixon feierte das Label nach langer Pause sein Comeback. Die erste Veröffentlichung letztes Jahr gehörte aber jemand anderem: Synkro. Und der legt auch im neuen Jahr vor…
Music News | verfasst 26.06.2012
Teengirl Fantasy
Neues Album kommt auf R&S
Teengirl Fantasy veröffentlichen ihr zweites Album. Am musikalischen Grundkonzept haben die Studenten aus Brooklyn nichts geändert. Etwas unterscheidet sich dennoch deutlich vom Vorgänger: Es sind die interessanten Gastbeiträge…
Music News | verfasst 18.05.2012
Pariah
Neuer Track: »Signal Loss«
Nach gut zwei Jahren gibt es wieder Neuigkeiten von Pariah: Der Producer aus London wird eine neue EP auf R&S veröffentlichen. Eine äußerst imposante Kostprobe hat er auch schon im Gepäck.
Music News | verfasst 13.12.2011
James Blake
Neuer Track: »Love What Happened Here«
Mit der Love What Happened Here EP beschließt James Blake ein megaerfolgreiches, hoch-gehyptes Jahr. Der Titeltrack, der schon Anfang des Jahres als Radio-Rip seinen Weg ins Netz fand, ist jetzt in anständiger Qualität verfügbar.
Music News | verfasst 21.11.2011
James Blake
Nächste EP im Dezember
Nachdem sich James Blake diese Jahr größtenteils auf den Gesang und die klassische Untermalung konzentriert hat, verspricht seine neue EP bei R&S Records wieder eine Fokussierung auf die elektronischen Bestandteile seiner Musik.
Music News | verfasst 20.10.2011
Pariah
Neuer Track aus der R&S Label-Compilation
Beängstigend kunstvoll kündigt Pariah mit seinem neuen Track die R&S Label-Compilation an. Ein Track der zu vereinen scheint, was Dubstep war, was er ist und eben auch was er noch werden kann.
Music News | verfasst 26.09.2011
R&S Records
Die Label-Erfolge auf einer Compilation
Das Label R&S Records führt die Compilation-Reihe In Order To Dance fort und veröffentlicht 22 zum Teil neue, exklusive Tracks von Post-Dubstep Künstlern wie James Blake, Lone und Untold.
Music News | verfasst 10.03.2011
James Blake
What Was It That You Said About Luck
Die positiven Reviews zu James Blake verbreiten sich weiterhin unaufhaltsam und schon kommt neues Material um die Ecke.
Neueste Artikel
Music News | verfasst 24.07.2019
Common
Neues Album: » Let Love«
Common ist vielbeschäftigt. Neben seiner Laufbahn im Rap Game floriert vor allem seine Schauspielerkarriere. Für ein neues Album bleibt ihm trotzdem Zeit: »Let Love« erscheint am 27.9. – auch in einer limitierte Colored Vinyl Edition.
Verlosung
― mehr
Music Kolumne | verfasst 17.07.2019
Aigners Inventur
Juli/August 2019
Auch in diesem Monat setzt sich unser Kolumnist vom Dienst wieder kritisch mit der Release-Flut auseinander, selektiert, lobt und tadelt. Any given month. Dieses Mal mit u.a. Freddie Gibbs & Madlib, Denzel Curry, Skepta und Moodyman.
Music Kolumne | verfasst 22.08.2019
Records Revisited
Portishead – Dummy (1994)
»Dummy«, das Debüt von Portishead aus dem Jahr 1994, musste schon dem Namen nach als Blaupause für den Sound herhalten, womit Bristol eine ganze Weile lang assoziiert werden sollte. Es ist eines der fesselndsten Debüts aller Zeiten.
Music News | verfasst 22.07.2019
Ghost Funk Orchestra
Special Edition: »A Song For Paul«
Am 23.8. wird auf Karma Chief Records das zweite Album von Seth Applebaum’s Ghost Funk Orchestra veröffentlicht. Europa-exklusiv wird es »A Song For Paul« bei HHV eeine Golden Vinyl Edition geben.
Music Kolumne | verfasst 17.08.2019
Records Revisited
Miles Davis – Kind Of Blue (1959)
Fünfmal oder sechsmal habe er die Musik verändert. So sagte es Miles Davis einst selbst von sich. In diese Reihe der Veränderungen gehört »Kind Of Blue«. Warum die Platte bis heute nichts von ihrer Größe und Spiritualität verloren hat.