Philadelphia
Jedi Mind Tricks (Musiker)
Jedi Mind Tricks ist eine amerikanische Rapkombo aus Philadelphia,. bestehend aus Vinnie Paz, Jus Allah und Stoupe The Enemy of Mankind. Seit 2013 sind Jedi Mind Tricks ohne Jus Allah unterwegs,
Jedi Mind Tricks in Reviews
Music Review | verfasst 01.02.2019
Jedi Mind Tricks
Violent By Design
18 Jahre später hat »Violent By Design« von Jedi Mind Tricks nichts von seiner Vehemenz eingebüßt – und auch leider nichts von seiner Aktualität.
Music Review | verfasst 29.05.2015
Jedi Mind Tricks
The Thief And The Fallen
Die zum Duo geschrumpften Jedi Mind Tricks senden mit »The Thief And The Fallen« ein zaghaftes Lebenszeichen. Vinnie Paz und Stoupe The Enemy Of Mankind können mehr.
Music Review | verfasst 21.12.2011
Jedi Mind Tricks
Violence Begets Violence
Seit Ende der 1990er Jahre veröffentlichen die Jedi Mind Tricks ihre sehr eigene Form von Rapmusik. Doch langsam haben sie ihren hohen Kredit verspielt.
Music Review | verfasst 01.06.2011
Ill Bill & Vinnie Paz
Heavy Metal Kings
Wer Ill Bill und Vinnie Paz kennt, der weiß was ihn erwartet: Düstere, brachiale und energetische Raps, gepaart mit Beats, die an Roughness und Kraft kaum zu überbieten sind.
Jedi Mind Tricks in News
Music News | verfasst 19.10.2016
Vinnie Paz of Jedi Mind Tracks
Neues Album: »The Cornerstone Of The Corner Stone«
Den Hals tätowiert, die New Era Cap tief ins Gesicht gezogen, die Beine baggy umschmeichelt, Camouflage, Reibeisenstimme: So cornert Vinniz Paz in Philly. Das Cover seiner neuen LP »The Cornerstone Of The Corner Store« beweist es.
Music News | verfasst 19.09.2011
Jedi Mind Tricks
Stoupe weg, neues Album kommt
Jetzt sind sie also nur noch zu zweit. Nachdem der Jedi Mind Tricks-Mitbegründer und Produzent Stoupe nicht mehr Teil der Gruppe ist, machen Vinnie Paz und Jus Allah zu zweit mit ihrem neuen Album weiter.
Music News | verfasst 18.03.2011
Ill Bill & Vinnie Paz
Heavy Metal Kings
Das Programm bleibt unverändert: Auf der ersten Single Keeper Of The Seven Keys gibt es Saddam, Vietnam und an Hünde verfütterte, zerstückelte Körper – alles berappt in dichten und intensiven Reimen.
Neueste Artikel
Music Essay | verfasst 04.06.2019
Cool Japan
Warum japanische Musik ein Revival feiert (Teil 2)
Seit geraumer Zeit stehen Reissues japanischer Alben aus den Achtzigern hoch im Kurs. Warum, erforscht unsere zweiteilige Serie »Cool Japan Forever«. Teil zwei widmet sich dem experimentellen Sound der japanischen »Bubble Economy«.
Music News | verfasst 14.05.2019
Two Door Cinema Club
Exklusive Edition: »False Alarm«
Drei Jahre nach der “Game Show” LP steht der Two Door Cinema Club nun mit der vierten LP “False Alarm” in den Startlöchern. Das, was als Future Pop begrifflich durch diverse Foren geistert, soll auf diesem eine gegenwärtige Form erhalten.
Music Kolumne | verfasst 14.06.2019
Records Revisited
Joy Division – Unknown Pleasures (1979)
Mit ihrem Debütalbum »Unknown Pleasures« verhalfen Joy Division der introvertierten Aggression des Post-Punk zum großen Durchbruch und galten fortan als traurigste Band der Welt. Sind sie auch 40 Jahre später noch so düster?
Music News | verfasst 27.05.2019
Gang Starr
Exklusive Reissue: »Step In The Arena«
Gang Starrs »Step In The Arena« kann als Blaupause für den US-Eastcoast-Sound der 1990er Jahre herhalten. Am 28.6.19 erscheint eine Reissue. Die limitierte Opaque White Edition ist exklusiv bei HHV erhältlich.
Music News | verfasst 29.05.2019
Alice Clark
Exklusive Edition: »Alice Clark LP«
Nach dem die erste Wiederauflage für den diesjährigen RSD ruckzuck vergriffen war, folgt nun eine weitere Edition auf rotem Vinyl von Alice Clark’s einzigem Album aus dem Jahre 1972.