Baltimore
Panda Bear (Musiker)
Panda Bear (Noah Lennox, geb. 1978) ist ein Musiker aus Baltimore. Er bildet zusammen mit David Portner (Avey Tare), Brian Weitz (Geologist) und Josh Dibb (Deakin) die AvantPop-Formation Animal Collective. Er ist Mitbegründer des Labels Paw Tracks.
Panda Bear in Features
Music Kolumne | verfasst 20.04.2011
Aigners Inventur
März 2011
Auch in diesem Monat klärt Aigners Inventur wieder die wirklich essentiellen Fragen der Menschheit: Darf man als Mönch in fortgeschrittenem Alter noch Wack MCs töten? Fürchtet Pusha T wirklich das Fegefeuer? Würde Sigmund Freud ein Album der Cunninlynguists in den Traumdeutungskanon aufnehmen? Ist die Welt tatsächlich aus Plastik? Vermittelt Frank Ocean zwischen Tyler und Bieber? Ist Electro der bessere Drum & Bass? Liegt Den Haag in Äthiopien?
Music Porträt | verfasst 14.04.2011
Panda Bear
Stilbruch mit System
Panda Bear hat seine Nische im weiten Feld der Popmusik gefunden, indem er komplexe Musik radiotauglich macht. Das hat er als Teil von Animal Collective genauso bewiesen wie vor vier Jahren mit Person Pitch. Und auch das rauschende Tomboy erhält den Spagat zwischen Popaffinität und avantgardistischem Stilbruch bei. Und doch hat sich musikalisch wieder einiges verändert: »Why stick to the things that I’ve already tried?«
Music Kolumne | verfasst 03.04.2011
Zwölf Zehner
März 2011
Der März ist um, es lebe der März. Florian Aigner und Paul Okraj lassen den Monat März Revue passieren und destillieren die wichtigsten zehn Tracks des Monats. Die neue Kolumne Zwölf Zehner seziert ab sofort monatlich – genreübergreifend und ausgewogen – den Musikmarkt, blickt über den Tellerrand und konzentriert sich auf auf Tracks, die im März offiziell einen digitalen oder physischen Releasetermin erblickt haben. Die Ausnahme bestätigt die Regel.
Panda Bear in Reviews
Music Review | verfasst 15.01.2018
Panda Bear
A Day With The Homies EP
Panda Bear von Animal Collective veröffentlicht mit »A Day With The Homies« eine EP, die nahtlos an Vergangenes anknüpft und die Wartezeit auf Neues verkürzt.
Music Review | verfasst 12.01.2015
Panda Bear
Panda Bear Meets The Grim Reaper
Auf seinem jüngsten Album »Panda Bear Meets The Grim Reaper« trifft Noah Lennox als sein musikalisches Alter Ego Panda Bear nun also auf den Sensenmann, den Tod höchstpersönlich.
Music Review | verfasst 29.04.2011
Panda Bear
Tomboy
Tomboy ist das lange angekündigte Hitalbum geworden, was uns versprochen wurde. Es reicht an Person Pitch nicht ran, und das ist sein einziger Makel.
Panda Bear in News
Music News | verfasst 14.03.2014
Ausklang | New Music Friday
Neue Musik von Chief Keef, Panda Bear, Anushka u.a.
Woche für Woche picken wir Tracks, die uns in den vorausgegangenen 7 Tagen nicht aus dem Kopf gehen wollten, deren Release auf den heutigen Tag fällt oder einem anderen Pseudogrund unterliegen. It’s new music, Uli Hoeneß!
Music News | verfasst 20.12.2011
Panda Bear
Video zu »You Can Count On Me«
Panda Bear beschließt das Jahr mit einem Video, das augenscheinlich nicht die Ambitionen hat etwas Besonderes zu sein. Ein ruhiges Ende des Jahres sei dem Mann auch vergönnt, der 2011 Pop-Musik wieder ein Stück weiter gebracht hat.
Music News | verfasst 05.05.2011
Zomby feat. Panda Bear
Things Fall Apart
Zomby und Panda Bear? Da trifft rustikale Bass-Musik auf filigrane Musiktüftelei und trotzdem passt das. Lennox’ psychedelischer Gesang über schleppenden Dubstep-Beat: Sollte man gehört haben.
Music News | verfasst 24.03.2011
Panda Bear
Surfers Hymn (Actress Primitive Pattern Remix)
Die Kombination Actress + Panda Bear gehörte bei dem ein oder anderen hier in der Redaktion eh schon in die Kategorie »Wunschtraum«. Nun ist der Traum wahr geworden.
Neueste Artikel
Music News | verfasst 10.02.2020
Ajate
Exclusive: »Alo«
Das zweite Album der nicht nur in ihrer Heimat Japan gefeierten Ajate wird am 6.3. bei 180g veröffentlicht. Wir haben exklusiv die limitierte Gold Vinyl Edition von »Ajo« am Start.
Music Review | verfasst 19.02.2020
Various Artists
Transition Vol.1
»Transition Vol.1« vereint Tracks von vier Bands, zwischen 1992 und 1994 entstanden. Die Gemeinsamkeit: Post-Industrial als Ursprung.
Music Review | verfasst 19.02.2020
Various Artists
Napoli Segreta Vol.2
Der Sommer beginnt in diesem Jahr schon im Februar: NG Records legt mit »Napoli Segreta Vol.2« eine weitere Compilation vor.
Music News | verfasst 07.02.2020
Die Gruppe Oil
Exclusive: »Naturtrüb«
Die Gruppe Oil ist der neue untergehende Stern am deutschen Pophimmel, das welke Blümchen im rissigen Asphalt, der Kurzschluss im System. »Naturtrüb« kannst du hören, kannst du lesen, aber nicht wegdiskutieren. Bei uns dann in Pink.
Music Review | verfasst 20.02.2020
Priscilla Ermel
Origins Da Luz
Das soeben bei Music From Memory erschienene »Origins Da Luz« versammelt die besten Stücke der brasilianischen Musikern Priscilla Ermel.