Music News | verfasst 03.09.2015
New Record Labels
Holger, Out-ER, Proto Sites und Shelter Press
Text Kristoffer Cornils

Holger Records Holger Records ist ein 2013 von den Brüdern Jan und Steffen Bennemann gegründetes Label aus Leipzig.Auch der Namensgeber selbst ist ein echter Bennemann: Benannt hat sich das Label nach dem Vater der Gründer. Zum erweiterten kreativen Familienkreis gehörten anfangs die Band Webermichelseon, der Produzent Timoka, die Künstlerin Lianne van der Laar sowie Typograf Reymund Schröder. Eine Zusammensetzung, an der sich seitdem einiges geändert hat, im Zentrum steht aber nach wie die Brüder Bennemann und es gibt einen roter Faden, den die beiden wie folgt definieren würden: »Die Beschäftigung mit ganz individuellen Ausdrucksformen. Diesen einen Raum zur Entfaltung zu geben, darum geht es uns.« Dazu war es notwendig, den intermedialen Ansatz aufs Wesentliche zu reduzieren. »Inzwischen hat sich gezeigt dass es sinnvoller ist, etwas fokussierter zu arbeiten: So geht es jetzt vor allem darum, interessante Platten zu veröffentlichen«, heißt es. »Eigene Labelnächte mit aufwändigen Rauminstallationen gehören aber weiterhin zum Konzept, genauso wie Lianne van de Laars visuelle Kunst und das Artwork zu jeder Platte.«

Da das familiär betriebene Label sich aus dem persönlichen Umfeld der Bennemanns rekrutiert, scheint es nur logisch, dass ein Teil des Rosters und der beteiligten Person ebenfalls in der sächsischen Stadt lebt. »Webermichelson, Vai, Lianne van de Laar und ihr Kooperationspartner Carsten Rüger sowie unser neuer Grafiker Lukas Mehling leben hier«, bestätigen die Bennemanns. Mit Lokalpatriotismus aber hat das nichts zu tun: »Es ist eine tolle Stadt und wir fühlen uns hier sehr wohl, aber für uns spielt es keine Rolle in welcher Gegend unsere Künstler leben: Timoka ist in Basel zuhause, Dream Weapons in Athen, Margot leben in Italien.« Vereint werden die diversen musikalischen Entwürfe gerade durch ihre Individualität: »Es geht uns vor allem um eine eigene künstlerische Sprache. Uns interessiert weniger der nächste große Clubhit, sondern vielmehr der persönliche Ausdruck.« So erklärt sich die recht bunte Mischung von House, Techno und abwegigen Musikentwürfen, die durch die stringente Graustufenästhetik der Artworks gekonnt vereint wird. ■ Kristoffer Cornils

Holger bei hhv.de | Homepage von Holger | Holger bei Facebook | Holger bei Soundcloud

Out Electronic Records Out-ER (kurz für Out Electronic Recordings) ist ein 2011 in Puglia von Simone Gatto und Andrea Santoro gegründetes Label, das mittlerweile in Lecce ansässig ist. Wichtig für die Entwicklung des Labels war ein Abstecher der beiden Produzenten nach Berlin, wo sie sich für zwei Jahre in ein Studio einmieteten und im Nachtleben mit dem Netzwerkeln begannen. Die ersten acht Releases auf Out-ER bezogen sich aus dem direkten Umfeld der beiden Italiener, die auch selbst auf ihrem Label veröffentlichen. Mittlerweile hat sich der Roster aber erweitert: Die niederländische Techno-Legende Orlando Voorn veröffentlicht mittlerweile regelmäßig dort, Juan Atkins, Legowelt, Conforce und Efdemin steuerten Remixe bei. Aus der um kreativen Selbstausdruck bemühten Clique ist eine internationale Angelegenheit geworden. Kein Wunder, denn im Kern wird Out-ER von großen Ambitionen angetrieben. »Ich sehe die Dinge, wie sie sind, und frage mich: Wieso? Ich sehe die Dinge, wie sie nie waren, und frage mich: Wieso nicht?«, fasst Simone Gatto das Motto seines Imprints zusammen.

So erklärt auch der Name des Label, der darauf hinweist, dass sich die Mischung aus Ambient-, House- und Techno-Releases zwar in der elektronischen Musik, jedoch außerhalb von Trends verortet. Wichtiger als den perfekten Clubhit abzuliefern ist Out-ER der Blick in die Tiefe der Materie: Zu jeder Veröffentlichung findet ein Workshop statt, der einen nahezu wissenschaftlichen Blick auf Musik und ihre psychologischen Auswirkungen legt. »Für mich ist dieses Label nicht bloß ein Label, sondern eine Plattform, auf der du deine musikalische und individuelle Identität ausdrücken kannst«, sagt Gatto über Out-ER, das eine Vielzahl von musikalischen Positionen vereint: Neben roh klingenden Jams von The Analog Cops und Colours Of Observation (Christopher Rau und Marieu von The Analog Cops) steuern Gatto und sein Partner Santoro (als Santorini) eher seichte Töne bei. Es ist eine bunte und dennoch durchdachte Mischung, die das ehrgeizige Label repräsentiert. ■ Kristoffer Cornils

Out-ER bei hhv.de | Homepage von Out-ER | Out-ER bei Facebook | Out-ER bei Soundcloud

Proto Sites Proto Sites ist ein 2014 von Juraj Hoppan, Jonathan Fox und Matúš Hnát gegründetes Label aus Bratislava. Obwohl nur wenige die slowakische Hauptstadt als Schmelztiegel für elektronische Musik auf dem Plan haben dürften, berichtet Juraj Hoppan von einer blühenden Subkultur in seiner Heimatstadt: »Die Szene ist in Hinsicht auf Genres und Herangehensweisen sehr reichhaltig«. Gerade für noisigen Techno gebe es in der Industriestadt eine Tradition, die im ehemaligen Atombunker des Subclubs ihren perfekten Entfaltungsort gefunden hat. »Momentan gibt es auch viel gutes Zeug, das sich in experimentellen Mikrocommunities versteckt«, verrät er des Weiteren. Obwohl sein Label wie er sagt »zu 90% im All ansässig ist« und die Kommunikation mit den Acts weitestgehend über das Internet stattfindet, scheint Proto Sites doch aus einer ähnlichen Geisteshaltung heraus entstanden zu sein. »Es fing damit an, dass es in Zentral- und Osteuropa viel einzigartige Musik gibt, die sich gerade noch in der Reife befindet. Die verschiedenen Szenen weisen viele Parallelen auf und kennen einander, wir wollten für mehr Vernetzung sorgen.« Gesagt, getan.

Proto Sites legt gleichermaßen auf Abwechslung wie auch auf Konsistenz wert. Das spiegelt sich allein in der Wahl Matúš Hnáts als alleiniger Designer, der den Tapes und den Schallplatten des Labels eine besondere Note gibt, die das musikalische Angebot spiegeln sollen. Das bewegt sich zwischen Synthie-Experimenten und House-nahen Produktionen. »Es geht darum, einen fokussierten und konsistenten Sound zu genießen und gleichzeitig offen und für neue Möglichkeiten und Ideen zu bleiben«, fasst Hoppan die Label-Philosophie zusammen. »Authentizität ist sehr wichtig. Ich denke, es lässt sich sehr schnell erkennen, ob ein Künstler sein eigenes Ding macht oder irgendeinem Mikrotrend folgt. Besonders wenn du dich wie wir außerhalb von Genrekategorien bewegst.« Mit Blick auf den Backkatalog finden sich mit dem Budapester S Olbricht, den gebürtigen Slowaken Imre Kiss und EGA sowie Fox (als Foundling) geistesverwandte Ästhetiken, die außerdem noch die Attitüde eint: Standards sind bei Proto Sites definitiv nicht zu finden. ■ Kristoffer Cornils

Proto Sites bei hhv.de | Proto Sites bei Facebook | Proto Sites bei Bandcamp | Proto Sites bei Soundcloud

Shelter Press Shelter Press ist 2011 von Bartolomé Sanson und Félicia Atkinson gegründetes Label aus Rennes. Entstanden ist es nach dem Ende von Kaugummi Books, einem von Sanson gegründeten Verlag für Zines. Am Anfang stand das Interesse dafür, was wohl alles aus dem kreativen Dialog eines Verlegers (Bartolomé Sanson) mit einer Künstlerin (Félicia Atkinson) entstehen könne. Anders als andere Labels beschränkt sich Shelter Press eben nicht auf Musik allein, sondern veröffentlicht auch Bücher, kuratiert Kunstprojekte und organisiert multimediale Events und Ausstellungen. Mit den involvierten KünstlerInnen aus allen Bereichen – viele aus dem Roster von Shelter Press widmen sich mehr als nur einer Kunstform – werden Projekte langfristig angegangen und erstrecken sich häufig über mehrere, einander ergänzende Releases. »Zum Beispiel veröffentlichen wir zwei Projekte mit Estelle Hanania: Einerseits eine Doppel-LP von Stephen O’Malley, die ein Booklet mit ihren fotografischen Arbeiten enthält und andererseits eine neue Monografie von ihr.« Auch eine Trilogie wie Gabriel Salomans »Movement Building« findet auf dem französischen Imprint eine Heimat. »Es geht darum, den kuratorischen beziehungsweise forscherischen Schwerpunkt eines Werks als Hauptpriorität zu betrachten«, erklärt Sanson. »Anstatt es aus ephemeren Gründen wie Trends oder Verkäufen in eine bestimmte Richtung zu drängen.«

Musik ist logischerweise bei Shelter Press (Klang-)Kunst. Seit der ersten Veröffentlichung – einer Split zwischen Pete Swanson und Rene Hell – folgten Beiträge vom Ensemble Economique, Terence Hannum von der Band Locrian, Ben Vida, Chicaloyoh und mehrfach von Mitbegründerin Atkinson. Es ist eine kuriose Mischung, die Menschen aus aller Welt versammelt. »Wir sind nicht auf eine bestimmte geografische Szene beschränkt, aber die meisten unserer KünstlerInnen teilen unsere Interessen und Arbeitsbereiche«, erklärt Sanson. »Es gibt diese Theorie über die sechs Grade der Trennung aller Menschen auf dieser Welt. Felicita und mich ausgeschlossen gibt es wohl höchstens eine oder zwei Trennungen zwischen allen KünstlerInnen, die auf Shelter Press veröffentlichen.« Ungefähr also so wie mit den Künsten, die sich auf Shelter Press miteinander verwickeln dürfen. »Idealer Weise zöge ich es vor, wenn die Leute keine verschiedenen Seiten oder Verlagsprogramme in Shelter Press sehen würden, sondern eine geschlossene Einheit, die Kunstwerke in verschiedenen Formaten veröffentlicht.«Kristoffer Cornils

Shelter Press bei hhv.de | Homepage von Shelter Press | Shelter Press bei Facebook | Shelter Press bei Soundcloud

Dein Kommentar
Ähnliche Artikel
Music Review | verfasst 06.06.2014
Weber
Eins EP
Weber ist die eine Hälfte von Webermichelson. Mit der »Eins EP« ist ihm ein raues, äußerst stimmungsvolles Solodebüt gelungen.
Music Review | verfasst 22.09.2014
Timoka
Tulgey
Timokas »Tulgey« ist eines jener Alben, auf dem der Hörer bei jedem Durchgang garantiert noch etwas Neues entdeckt.
Music Review | verfasst 21.04.2015
Dream Weapons (Barnt & Jens-Uwe Beyer)
The Moonland Remixes
Barnt und Jens-Uwe Beyer präsentieren mit ihren »The Moonland Remixes« zwei Variationen zur Synthie-Psychedelik des Griechen Dream Weapons.
Music Review | verfasst 28.10.2015
Vai
Sons Of Idaia
Wer Vai ist, verrät sein Label nicht. Seine erste EP »Sons Of Idaia« gibt immerhin ein paar Hinweise.
Music Review | verfasst 04.03.2016
Simon12345 & The Lazer Twins
Cheveux Propres, Cheveux Gras
Simon12345 & The Lazer Twins haben mit »Cheveux Propres, Cheveux Gras« ein hörenswertes Album aufgenommen.
Music Review | verfasst 26.01.2012
Pete Swanson & Rene Hell
Waiting For The Ladies
Zwei herausragende Vertreter der amerikanischen Avantgarde teilen sich die zwei Seiten einer Langspielplatte.
Music Review | verfasst 06.10.2015
Stephen O'Malley
Eternelle Idole
Stephen O’Malleys »Eternelle Idole« ist ein Eiskunstlaufscore. Selbst bebildert gibt die Musik allein nicht preis, was dabei geschieht.
Music Review | verfasst 15.06.2017
Felicia Atkinson
Hand In Hand
Hand In Hand« besitzt das Skulpturale von reiner Klangkunst. Aber auch die unfixierte Weite von Dub und Erotik.
Music Review | verfasst 07.12.2018
Félicia Atkinson & Jefre Cantu-Ledesma
Limpid As The Solitudes
Félicia Atkinson und Jefre Cantu-Ledesma tun sich wieder zusammen. »Limpid As The Solitudes« versammelt Musik über bessere Zeiten.
Music Review | verfasst 22.07.2019
Félicia Atkinson
The Flower And The Vessel
Schallplatten von Félicia Atkinson sind etwas Besonderes. Hier passt alles: Design, Sound, Kunst. So auch bei »The Flower And The Vessel«.
Music Liste | verfasst 16.06.2017
Ausklang | 2017KW24
8 essentielle neue Platten
Hunderte neue Releases, jede Woche. Davon viele sehr gut – und bereits von diversen Portalen vorgestellt. Wir präsentieren: die unvorgestelltesten, besten Releases der Woche. Ab vom Schuss, leicht daneben und tierisch geil: der Ausklang.
Music Review | verfasst 16.09.2015
S Olbricht
Trancess
S Olbrichts »Trancess« peilt nicht den Dancefloor an, sondern nimmt ihn als Ausgangspunkt für Exkursionen durchs Reich der Erinnerung.
Music Review | verfasst 08.02.2016
Sentry
Stranger As A Friend
Harte Schale, weicher Kern? Sentrys Debüt-EP »Stranger As A Friend« ist wie brutalistische Architektur: Darunter ist viel verborgen.
Music Review | verfasst 30.08.2016
Pjoni
Liminal Zones
Die einen wollen Ruhe, die anderen Lärm. Pjoni macht auf seiner EP »Liminal Zones« beides und gehört damit keinen von beiden Kategorien an.
Music Porträt | verfasst 03.02.2017
New Record Labels #25
Bliq, Dub Disco, Ectotherm und Jazzaggression
Jeden Monat stellen wir euch Labels vor, die neu bei uns im Shop vertreten sind und/oder deren Entdeckung sich lohnt. Die Auserwählten diesmal: Bliq, Dub Disco, Ectotherm, Jazzaggression
Music Porträt | verfasst 04.05.2017
New Record Labels #28
Blue Tapes, Night Tide, Utopia
Jeden Monat stellen wir euch Labels vor, die neu bei uns im Shop vertreten sind und/oder deren Entdeckung sich lohnt. Die Auserwählten diesmal: Black Pearl, Blue Tapes, Night Tide, Utopia
Music Porträt | verfasst 07.03.2017
New Record Labels #26
Parallel Berlin, Power Vacuum, Superfly und Super Rhythm Trax
Jeden Monat stellen wir euch Labels vor, die neu bei uns im Shop vertreten sind und/oder deren Entdeckung sich lohnt. Die Auserwählten diesmal: Parallel Berlin, Power Vacuum, Superfly und Super Rhythm Trax.
Music Porträt | verfasst 06.04.2017
New Record Labels #27
Blue Hour, Discom, Noorden/LL.M., Keller Flavour
Jeden Monat stellen wir euch Labels vor, die neu bei uns im Shop vertreten sind und/oder deren Entdeckung sich lohnt. Die Auserwählten diesmal: Blue Hour, Discom, Noorden/LL.M., Keller Flavour.
Music Porträt | verfasst 01.06.2017
New Record Labels #29
Arjunamusic, Flash Forward, Unknown Precept, Yerevan Tapes
Jeden Monat stellen wir euch Labels vor, die neu bei uns im Shop vertreten sind und/oder deren Entdeckung sich lohnt. Die Auserwählten diesmal: Arjunamusic, Flash Forward, Unknown Precept und Yerevan Tapes.
Music Porträt | verfasst 06.07.2017
New Record Labels #30
Don't Be Afraid, Giallo Disco, I/Y, Kalakuta Soul
Jeden Monat stellen wir euch Labels vor, die neu bei uns im Shop vertreten sind und/oder deren Entdeckung sich lohnt. Die Auserwählten diesmal: Don’t Be Afraid, Giallo Disco, I/Y und Kalakuta Soul.
Music News
The Düsseldorf Düsterboys
Exklusive Edition: »Nenn mich Musik«
Mit The Düsseldorf Düsterboys haben die Jungs von International Music eine weitere Spielwiese gefunden. Diesmal soll es wie ein wiederentdeckter Schatz der American Folk Music klingen. »Nenn mich Musik« erscheint am 25.10. nbei Staatsakt.
Music News
OG Keemo
Exclusive Edition: »Geist«
OG Keemo kam aus dem Nichts – und kann in Rap-Deutschland schon nach den wenigen Releases, die er seit 2017 via Chimperator herausbringt, unmöglich übersehen und überhört werden. Am 22.11. erscheint sein neues Album »Geist«
Music News
The Mighty Mocambos
White Vinyl Edition: »2066«
The Mighty Mocambos melden sich zurück. Auf ihrem neuen Album »2066« sind auch Gizelle Smith, Lee Fields und Ice-T zu hören. Exklusiv bei HHV Records wird es eine White Vinyl Edition geben.
Music News
Guilty Simpson x Dixon Hill
Bundle mit T-Shirt: »Actus Reus«
Auf den Schirm: Neuenglands Producer Dixon Hill bastelt Beats zwischen Lo Fi und Sci Fi – und tat sich für die Actus Reus« LP mit dem Detroiter Rapper Guilty Simpson für intergalaktische Boom Bap Tracks zzusammen.
Music News
GA-20
Neues Album: »Lonely Soul«
GA-20 aus Boston ziehen Blues anno 2019 noch mal von hinten auf und huldigen mit ihrem Sound Ikonen wie Lazy Lewis, Earl Hooker oder Otis Rush. Ihr Debüt »Lonely Soul« erscheint jetzt bei Karma Chief. Wir haben eine exklusive Edition.
Music News
Surfing
Exclusive Edition: »Emotion«
Das Duo Surfing aus Melbourne legt auf 100% electronica sein neues Album »Emotion« vor. Exklusiv bei HHV Records wird’s in einer auf 100 Exemplare limitierten Violet Vinyl Edition erhältlich sein.
Music News
OTTO
Exklusive Edition: »Over The Top Orchester«
Das Debütalbum der zwei Heimorgelvirtuosen OTTO erscheint am 4.10. bei Bureau B. Exklusiv bei uns wird es »Over The Top Orchester« als limitierte Silver Vinyl Edition geben.
Music News
Kreidler
Neues Album: »Flood«
Die Düsseldorfer Band Kreidler meldet sich mit einem neuen Album zurück. »Flood« erscheint am 25.10. bei Bureau B und wird es exklusiv bei HHV in einer Red Vinyl Edition geben.
Music News
Floating Points
Exclusive: »Crush«
Mit »Crush« veröffentlicht Floating Points nun sein zweites Album. Es ist das erste für Ninja Tune. Wir haben eine exklusive HHV Edition für dich im Angebot mit allerhand Schnickschnack.
Music News
»Boyz n the Hood«
Reissue des Soundtracks
Der Film »Boyz n the Hood« zählt zu den bedeutendsten Vertretern des New Black Cinemas. Ice Cube gab in dem Ghetto-Drama sein Schauspieldebüt. Im September wird der Soundtrack des kultigen Streifens neu auf Vinyl herausgebracht.
Music News
Common
Neues Album: » Let Love«
Common ist vielbeschäftigt. Neben seiner Laufbahn im Rap Game floriert vor allem seine Schauspielerkarriere. Für ein neues Album bleibt ihm trotzdem Zeit: »Let Love« erscheint am 27.9. – auch in einer limitierte Colored Vinyl Edition.
Music News
Jade
Special Edition: »In Pursuit«
Tidal Waves veröffentlicht das 1975 veröffentlichte »In Pursuit« von Jade neu. Hinter Jade verbergen sich einige der besten Studiomusiker dieseer Zeit. Exklusiv bei HHV wird’s die Schallplatte in einer limitierten Red Vinyl Edition geben.
Music News
Ghost Funk Orchestra
Special Edition: »A Song For Paul«
Am 23.8. wird auf Karma Chief Records das zweite Album von Seth Applebaum’s Ghost Funk Orchestra veröffentlicht. Europa-exklusiv wird es »A Song For Paul« bei HHV eeine Golden Vinyl Edition geben.
Music News
Submerse
Neues Album: »See You Soon«
Für seinen aktuellen Longplayer »See You Soon« arbeitete der englische Producer Submerse mit musikalischen Gästen aus Tokio und L.A. an seiner ganz eigenen Mischung aus instrumentellem Hip Hop, Soul und R&B.
Music News
Rocko Schamoni
Exklusive Edition »Musik für Jugendliche«
Nach zwölf Jahren ohne Plattenveröffentlichung und mit eigenen Songs bringt Rocko Schamoni eine neues Album heraus. Seine Tracks sind nicht für jeden. Es handelt sich explizit um »Musik für Jugendliche«.
Music News
Ofege
Exklusive Edition: »Higher Plane Breeze«
Tidal Waves legt erstmals überhaupt das dritte Album »Higher Plane Breeze« der nigerianischen Band Ofege aus dem Jahr 1977 wieder auf. Exklusiv bei HHV in einer limitierten Green Vinyl Edition erhältlich.
Music News
Alice Clark
Exklusive Edition: »Alice Clark LP«
Nach dem die erste Wiederauflage für den diesjährigen RSD ruckzuck vergriffen war, folgt nun eine weitere Edition auf rotem Vinyl von Alice Clark’s einzigem Album aus dem Jahre 1972.
Music News
Jordan Rakei
Exklusive Edition: »Origin«
Die Melodien hell, die Texte düster: Jordan Rakei veröffentlicht am 14.6.2019 sein neues Album »Origin« auf Ninja Tune. Exklusiv bei HHV in einer limitierten und signierten Clear Vinyl Edition erhältlich.
Music News
Gang Starr
Exklusive Reissue: »Step In The Arena«
Gang Starrs »Step In The Arena« kann als Blaupause für den US-Eastcoast-Sound der 1990er Jahre herhalten. Am 28.6.19 erscheint eine Reissue. Die limitierte Opaque White Edition ist exklusiv bei HHV erhältlich.
Music News
Two Door Cinema Club
Exklusive Edition: »False Alarm«
Drei Jahre nach der “Game Show” LP steht der Two Door Cinema Club nun mit der vierten LP “False Alarm” in den Startlöchern. Das, was als Future Pop begrifflich durch diverse Foren geistert, soll auf diesem eine gegenwärtige Form erhalten.
Music News
Peggy Gou
Kuratiert: »DJ-Kicks«
Die am 28.6.2019 erscheinende, nächste Ausgabe der »DJ-Kicks« wird von Peggy Gou kuratiert. Exklusiv bei HHV wird es die Schallplatte in einer auf nur 75 Stück limitierten Solid Red Vinyl Edition geben.
Music News
Flying Lotus
Neues Album: »Flamagra«
Nach ganzen fünf Jahren erscheint mit »Flamagra« ein neues Album von Flying Lotus. Das erste Video hat David Lynch zum Hauptdarsteller und macht Lust auf das am 24.5. kommende sechste Album. HHV hat dann eine exklusive White Vinyl Edition.
Music News
Andreas Dorau
Violet Edition: »Das Wesentliche«
Andreas Dorau reduziert die Songs auf »Das Wesentliche« auf das Wesentliche. Das Ergebnisse sind 15 knackige Stücke ohne Strophen, nur Refrains. Wir haben die Vinyl 2LP als limitierte Violet Vinyl Edition erhältlich.
Music News
Derya Yildirim & Grup Şimşek
Blue Vinyl Edition: »Kar Yagar«
Am 24.5.2019 wird auf Bongo Joe das Debüt der mit allerhand Vorschusslorbeeren bedachten, anatolischen Band Derya Yildirim & Grup Şimşek erscheinen. Wir haben exklusiv eine Blue Vinyl Edition der Schallplatte im Angebot.
Music News
Von Spar
Pink Vinyl Edition: »Under Pressure«
Am 10.5.2019 wird das neue Album der Kölner Band Von Spar bei Bureau B veröffentlicht. Darauf sind allerhand illustre Gäste wie Laetita Sadier, Eiko Ishibashi oder R Stevie Moore. Exklusiv bei uns wird’s eine Pink Vinyl Edition geben.
Music News
Back In Black
Phil empfiehlt: ROB – Funky Rob Way
Jede Woche kürt Radio Eins eine Vinyl der Woche. Dafür befragt der Radiosender Plattendealer ihres Vertrauens. In Person von Phil aus unserem Store gehören auch wir dazu. Diesmal stellt er die Reissue von »Funky Rob Way« von Rob vor.
Music News
Wendell Harrison
White Vinyl Edition: »Dreams Of A Love Supreme«
Tidal Waves veröffentlicht Wendell Harrisons Klassiker »Dreams Of A Love Supreme« aus dem Jahr 1980 neu. Auf 180 Gramm schwerem Vinyl und mit Bonus Track. Wir haben die Reissue exklusiv in einer imitierten White Vinyl Edition für euch.
Music News
HGich.T
Turquoise Vinyl Edition: »Jeder Ist Eine Schmetterlingin«
Zum zehnjährigen Jubiläum veröffentlicht das Hamburger Performance-Kollektiv sein fünftes Album »Jeder ist eine Schmetterlingin«, Bei uns exklusiv in einer auf 100 Exemplare limitierten Turquise Vinyl Edition erhältlich.
Music News
Guts
Red Vinyl Edition: »Philanthropique«
Auf seinem neuen Album »Philanthropique« erarbeitete Guts seine zwischen Afro-Trance, brasilianischem Jazz und Funk angesiedelten Tracks gemeinsam mit einer gut eingespielten Liveband, sowie diversen Gastmusikern aus aller Welt.
Music News
Back In Black
Phil empfiehlt: UNKLE – Psyence Fiction
Jede Woche kürt Radio Eins eine Vinyl der Woche. Dafür befragt der Radiosender Plattendealer ihres Vertrauens. In Person von Phil aus unserem Store gehören auch wir dazu. Diesmal stellt er zum 20. Jubiläum »Psyence Fition« von UNKLE vor.
Music News
Little Simz
Neues Album: »Grey Area«
Am 1.3.2019 wird da neue Album der britischen Musikerin Little Simz erscheinen. »Grey Area« soll auf die gewohnte Mischung von Grime mit Jazz Breaks, Soul mit R&B-Einflüssen setzen. Exklusiv bei uns wird’s eine signierte Version geben.
Music News
Carsten Erobique Meyer & Jacques Palminger
Evergreen: »Wann strahlst du?«
Der Hit alles Hits, »Wann strahlst du?«, von Carl Erobique Meyer und Jacques Palminger wird jetzt erneut auf Vinyl veröffentlicht. Wir haben das gute Stück in einer limitierten Edition.
Music News
Botschaft
Exklusive Edition: »Musik Verändert Nichts«
Nächste Woche erscheint das Debütalbum »Musik Verändert Nichts« der Hamburger Band Botschaft. Exklusiv bei HHV Records wird es die Schallplatte als eine auf 100 Exemplare limitierte transparent-blaue Vinyl-Edition geben.
Music News
NxxxxxS
Exklusive Reissue: »Fujita Scale«
»Fujita Scale« des Pariser Producers NxxxxxS wird am 1.2. ergänzt um sechs weitere Tracks und mit aktualisiertem Cover Artwork als Vinyl 2LP neu aufgelegt. In Europa gibt’s das ganze dann exklusiv bei uns.
Music News
Tiger & G.G.B.
Neue LP: »Tag Team«
Tiger & G.G.B. von der Nordachse CashGroup tun sich erneut für ein gewinnträchtiges Release zusammen – und lassen als »Tag Team« per gleichnamigem Album die Sonne schon Anfang Februar aufgehen.
Music News
Waving The Guns
Silver Vinyl Edition: »Das muss eine Demokratie aushalten können«
Die Rostocker Waving The Guns veröffentlichen am 15.3.19 ihr neues Album. Bei HHV Records wird es »Das muss eine Demokratie aushalten können« dann als limitierte Silver Vinyl Edition geben.
Music News
Back In Black
Phil empfiehlt: »Satan In Love«-Compilation
Jede Woche kürt Radio Eins eine Vinyl der Woche. Dafür befragt der Radiosender Plattendealer ihres Vertrauens. In Person von Phil aus unserem Store gehören auch wir dazu. Diesmal: »Satan In Love – Rare Finnish Synth-Pop & Disco 1979-1992« .
Music News
Czarface & Ghostface
Yellow Vinyl Edition: »Czarface meets Ghostface«
Der Kampf zwischen Gut und Böse geht weiter: Mit »Czarface meets Ghostface«: trifft die Rap-Supergroup um 7L & Esoteric und Wu Tangs Inspectah Deck auf Ghostface Killah aka Tony Starks.
Music News
FloFilz
Green Vinyl Edition: »Speakthru«
Blu, Co$$, Ivan Ave und Barney Artist waren 2015 auf FloFilz’ »Speakthru« zu hören. Jetzt ist das bei Jakarta veröffentlichte Album exklusiv bei HHV Records in einer auf 300 limiitierten Green Vinyl Edition wieder verfügbar.
Music News
Cotonete
Exklusive Red Vinyl Edition: »Super-Villains«
Mit einem Mix aus schwer groovendem 1970er-Jahre Jazz-Funk, Filmscores sowie Musik aus Afrika und Südamerika präsentiert das französische Oktett Cotonete seine Musik erstmals im Langspiel-Format auf Vinyl.
Music News
Die Türen
Exklusive White Vinyl Edition: »Exoterik«
Die Superband des Staatsakt-Labels veröffentlicht am 25.1.2019 ihr neues Album »Exoterik«. Exklusiv bei HHV Records wird es das neue Album de Berliner Diskursrocker in einer White Vinyl Edition geben.