Music News | verfasst 12.08.2016
New Record Labels
Big Crown, CinCin, Defrostatica und Repitch
Text Kristoffer Cornils, Niklas Fucks , Übersetzung Sebastian Hinz

Big Crown Records Big Crown Records ist ein 2016 von Leon Michels und Danny Akalepse gegründetes Plattenlabel aus New York City. Die beiden kennen sich von Truth & Soul Records – einem von Leon Michels mitbegründetem Label, bei dem Danny Akalepse arbeitete. Besonders für Funk und Soul bekannt, schaffte es das Label sich eine Nische zu erarbeiten, doch Michels und Akalepse reichte das nicht. »Wir waren über Truth & Soul hinausgewachsen. Das Label war für eine Sache bekannt und war für uns durch. Also starteten wir Big Crown, weil wir es lieben Platten zu machen und ein neues Label brauchten, auf dem wir einen Neuanfang mit einem breiteren Spektrum an Musik machen konnten.« Das heißt für Akalepse und Michels, dass eben nicht nur der altbewährte Retro-Funk mit dem analogen Sound, sondern auch Reissues, Indie-Rock oder R’n’B auf Big Crown Records Platz finden. Die Kontinuität wird dabei durch den Geschmack der Besitzer gewährleistet: »Unser einziger Anspruch an Musik auf dem Label ist, dass wir sie mögen. Wenn eine Platte dope ist, dann ist sie dope, egal wie sie gemacht wurde. Ich weiß nicht, ob jeder den roten Faden erkennen wird, aber es gibt ihn.«

Ein paar Monate nach Gründung des Labels ist klar: die beiden meinen es ernst. »Wir haben jetzt 14 Releases veröffentlicht, aber noch über 50 in Planung.« Aber auch wenn Big Crown ein Neustart sein soll, sind natürlich einige von Truth & Soul bekannte Protagonisten wieder an Bord, zum Beispiel die Bacao Rhythm & Steel Band aus Hamburg oder El Michels Affair, deren Bandleader Leon Michels ist. Auch Neuveröffentlichungen werden nicht zu kurz kommen: »Wir haben haufenweise Reissues in Planung, allerdings wollen wir einen Schritt weiter gehen und das Ganze gemeinsam mit neu aufgenommener Musik veröffentlichen.«_ NF_

Big Crown bei hhv.de | Homepage von Big Crown | Big Crown bei Facebook | Big Crown bei Soundcloud

Cin Cin Cin Cin Records ist ein 2015 von Michael Greene (Fort Romeau) und Ali Tillet gegründetes, britisches Label aus London. Alle Veröffentlichungen auf CinCin sind Splits zwischen zwei verschiedenen Produzentinnen und Produzenten.

Als vielbeschäftigte DJs denken Michael Greene und Ali Tillet selbstverständlich auch dann noch pragmatisch, wenn sie sich einen kleinen Traum erfüllen. »Als DJs habe ich Split-12inches schon geliebt. Du bekommst einfach mehr gut Musik auf einer Platte! Das ist auch toll, um Rückenbeschwerden vorzubeugen. Also lässt sich wohl sagen, dass ich Cin Cin gegründet habe, um meinen Rücken zu schonen und das DJing etwas effektiver zu gestalten«, lacht Greene in Hinsicht auf das recht ungewöhnliche Konzept des Labels. Je zwei Personen tragen Tracks bei, das titelgebende Zuprosten ist also ein musikalisches. Den Auftakt machte Greene selbst und lud dafür den Nick Höppner, Resident der Panorama Bar in Berlin, auf ein Gläschen House-Musik ein. Aber nach welchen Kriterien wird eigentlich kombiniert? »Wir wollen keinesfalls die Plattenseiten zu genau aufeinander abstimmen, es braucht allerdings schon eine Art Synergie zwischen den Künstlern«, erklärt Greene. So erklärt sich auf einer Schallplatte das Miteinander von rumpeligen EBM-Einflüssen des anonymen Produzenten V einerseits und dem fokussierten Sound Rippertons andererseits.

Nichtsdestotrotz bleibt CinCin weitestgehend dem Floor verschrieben, und den kennen sowohl Greene als auch Tillet, der in London die Partyreihe Warm veranstaltet, wie ihre Westentasche. Das Roster des Labels bezieht sich deswegen vor allem aus dem gemeinsamen internationalen Freundeskreis. »Das ist natürlich der erste Anlaufhafen: Freunde und Produzenten, die wir verehren und mit denen uns auch darüber hinaus etwas verbindet«, sagt Greene. Dass die beiden Betreiber mit ihrem Label allerdings noch weit mehr vorhaben, wird sich am Artwork zeigen. Waren die rückenschonenden Releases zuerst so minimalistisch wie möglich gehalten, soll sich dort ebenfalls etwas tun. »Das war schon unsere ursprüngliche Philosophie«, räumt Greene ein. »Ich denke aber, dass wir mit der Zeit den visuellen Aspekt ausbauen werden, weil es uns eine vertane Chance scheint angesichts der Tatsache, wie visuell das Medium ist.« Das wird aber sicherlich nichts daran ändern, dass es auf CinCin weiterhin ebenso physiotherapeutisch wie platzsparend gedacht wird, was die Kuration der geselligen 12inch-Serie anbelangt. KC

CinCin bei hhv.de | CinCin bei Facebook | CinCin bei Soundcloud

Defrostatica Defrostatica ist ein 2015 von den DJs Booga und Kords+Kajal betriebenes, deutsches Plattenlabel aus Leipzig. »Breakbeats sind meine Leidenschaft, egal ob 140, 160 oder 170bpm«, erklärt Booga, der Mitte der 1990er Jahre seinen ersten Gig mit Drum’n’Bass und Jungle bestritt. Seitdem hat er sich nicht nur als Produzent, Remixer und DJ, sondern auch als Veranstalter betätigt und immer wieder mit Kords+Kajal zusammengearbeitet, die ihre eigene Radioshow auf Radio Blau in Leipzig hostet und als Bookerin im Traditionsclub Distillery tätig ist. Den Anstoß für das ursprünglich von Booga gegründete Label lieferte ein Track des ebenfalls in Leipzig ansässigen Produzenten Kator, der mit »Connor« und »Get Stacked« die ersten beiden Katalognummern im Hause Defrostatica besetzte. Obwohl Leipzig in den letzten Jahren eher mit einer starken House- und Techno-Szene auf sich aufmerksam machte: Breakbeats sind ebenso Teil der städtischen DNS, wie der Gründer der Netzwerke Breaks und It’s Your erzählt. »Leipzig hatte ab Mitte und Ende der Neunziger eine starke Jungle- und Drum’n’Bass-Szene, die musikalisch leftfield war. In Clubs wie der Distillery und Conne Island war über die Jahre praktisch die gesamte UK-Liga zu Besuch. Mit dieser Sozialisierung, an der wir auch aktiv teilgenommen haben, hat sich in den letzten fünf Jahren ganz natürlich Juke und Footwork angefühlt.«

So entwickelt sich Defrostatica auch »dominoartig«, wie Booga es nennt, weiter. Durch ihre Promotion-Arbeit sind beide international vernetzt und haben Kontakte zu DJ Storm, der mittlerweile verstorbenen Kemistry oder dem bereits vom legendären Metalheadz-Label gesigneten Produzenten Kiat geknüpft. Der Singapurer übernimmt bei Defrostatica das Design der Schallplatten und ist mittlerweile auch mit seinen eigenen Produktionen Teil des Rosters geworden. Gemastert wird hingegen in Finnland vom Produzenten Fanu, weitere Verbindungen führen nach Frankfurt zu Kabuki, der gemeinsam mit Drum’n’Bass-Legende dBridge in Berlin Partys organisiert. Ein kleines Label aus Leipzig wird zum internationalen Projekt. Was aber macht ein Defrostatica-Release eigentlich aus? »Wir stehen auf innovativen, grenzsprengenden Scheiß«, sagt Booga nüchtern. »Vor allem zählt der Vibe eines Tunes.« Dass diese Tunes aber richtig präsentiert werden, darauf legen Booga und Kords+Kajal viel wert. »Do it yourself ist unsere Methode«, betont Booga. Und was steckt dahinter? »Wir stehen auf den Tune von The Streets, ›Let’s Push Things Forward‹. Mehr Philosophie braucht es nicht.« Die kommt dann eben manchmal mit 140, 160 oder aber 170bpm daher. KC

Defrostatica bei hhv.de | Homepage von Defrostatica | Defrostatica bei Facebook | Defrostatica bei Soundcloud

Repitch Repitch ist ein 2011 von den italienischen Produzenten Ascion, D. Carbone und Shapednoise gegründetes Plattenlabel aus Berlin. Obwohl der musikalische Referenzrahmen der drei Wahlberliner weitestgehend im Techno liegt, sollte Repitch von Anfang eins nicht sein: Eine Abschussrampe für trendige Club-Tools. »Wir wollen Projekte etablieren, hinter denen eine Vision steht, die sich nicht in der Komfortzone bewegen, um so mit der Szene anzubandeln, oder eben dasselbe Spiel wie alle anderen spielen«. Eine klare Ansage, die sich im Sound von Repitch deutlich widerspiegelt: Industrial- und Noise-Elemente sind hier nicht allein Zierde, sondern überwiegen zum Teil. So ergibt sich auch personell ein anderes Gesamtbild als das auf konventionellen 12"s-Labels der Fall ist. Auf die im Techno sedimentierte Buddy-Kultur wird nämlich zugleich ebenso wenig Rücksicht genommen, neue Musik wird eher nach strikten Qualitätskriterien über das Netz akquiriert.

Neben Beiträgen von den drei Gründern – von denen sich Ascion & D. Carbone gemeinsam mit Lucindo auf ihrem zweiten Label 3TH noch eher in konventionellen Techno-Kontexten bewegen – setzt das Label vor allem auf Kollaborationen. Die erste Katalognummer gehörte gleich Markus Suckut und Marcelus, zwischen Solo-Releases von AnD, Mike Parker oder Violet Poison sticht aber vor allem die »Features«-Serie heraus. Auf den Covern der Releases werden die übereinander geschichteten Gesichter der Teilnehmer zu einem Ganzen verschmolzen. »Das drückt unsere Vorstellung von der Musik und ihrem Zusammenspiel mit den grafischen Elementen genauso aus wie unseren Schwerpunkt darauf, verschiedene Menschen mit verschiedenen Ideen zusammenzubringen«, heißt es von Labelseite in Hinsicht auf das von Ascion konzeptionierte Projekt. Denn wenn das Artwork stimmt, kann sich die Message hinter der Musik schließlich auch besser entfalten, sagen Repitch. Die steht letztlich im Vordergrund, Szenebedürfnisse hin oder her. KC

Repitch bei hhv.de | Homepage von Repitch | Repitch bei Facebook | Repitch bei Soundcloud

Dein Kommentar
Ähnliche Artikel
Music Review | verfasst 10.05.2016
Bacao Rhythm & Steel Band
55
Die Bacao Rhythm & Steel Band zeigt auf »55«, wie gut Steeldrum-Funk mit Hip-Hop-Anleihen funktionieren kann.
Music Review | verfasst 26.09.2016
Bacao Rhythm & Steel Band
P.I.M.P./Police In Helicopter 7"
Die Bacao Rhythm & Steel Band setzt auf den Sound der Steel Pan Drums. Auch auf den Covers von »P.I.M.P.« und »Police In Helicopter«.
Music Review | verfasst 24.10.2016
Paul & The Tall Trees
Our Love In The Light
Paul & The Tall Trees ist ein Familienunternehmen. »Our Love In The Light« ist das erste Album der New Yorker der Kombo.
Music Review | verfasst 07.11.2016
Lee Fields & The Expressions
Special Night
Von einem solchen Sound hätte James Brown in den letzten 30 Jahren seines Lebens geträumt: Lee Fields hält auf »Special Night« das Niveau.
Music Review | verfasst 18.04.2017
El Michels Affair
Return To The 37th Chamber
Der Produzent Leon Michels und seine Gruppe El Michels Affair erweisen mit »Return To The 37th Chamber« erneut dem Wu-Tang Clan die Ehre.
Music Review | verfasst 05.04.2019
Lee Fields & The Expressions
It Rains Love
Lee Fields feiert 2019 sein 50-jähriges Bühnenjubiläum. Mit »It Rains Love« wurde nun sein fünftes Album mit The Expressions veröffentlicht.
Music Review | verfasst 15.11.2019
Brainstory
Buck
Wie viele Sunny-California-Klischees lassen sich auf ein Album pressen? Mit »Buck« testen Brainstory es aus.
Music Porträt | verfasst 21.04.2017
El Michels Affair
Wu-Chronicles
Acht Jahre nach »Enter The 37th Chamber« ist es für Leon Michels und El Michels Affair an der Zeit, die Shaolin-Kammer aus bombastischen Bläser-Sets und cinematoskopischer Mehrdeutigkeit wieder zu betreten. Ein Rückkehr im Zeichen des Wu.
Music Porträt | verfasst 03.02.2017
New Record Labels #25
Bliq, Dub Disco, Ectotherm und Jazzaggression
Jeden Monat stellen wir euch Labels vor, die neu bei uns im Shop vertreten sind und/oder deren Entdeckung sich lohnt. Die Auserwählten diesmal: Bliq, Dub Disco, Ectotherm, Jazzaggression
Music Porträt | verfasst 04.05.2017
New Record Labels #28
Blue Tapes, Night Tide, Utopia
Jeden Monat stellen wir euch Labels vor, die neu bei uns im Shop vertreten sind und/oder deren Entdeckung sich lohnt. Die Auserwählten diesmal: Black Pearl, Blue Tapes, Night Tide, Utopia
Music Porträt | verfasst 07.03.2017
New Record Labels #26
Parallel Berlin, Power Vacuum, Superfly und Super Rhythm Trax
Jeden Monat stellen wir euch Labels vor, die neu bei uns im Shop vertreten sind und/oder deren Entdeckung sich lohnt. Die Auserwählten diesmal: Parallel Berlin, Power Vacuum, Superfly und Super Rhythm Trax.
Music Porträt | verfasst 06.04.2017
New Record Labels #27
Blue Hour, Discom, Noorden/LL.M., Keller Flavour
Jeden Monat stellen wir euch Labels vor, die neu bei uns im Shop vertreten sind und/oder deren Entdeckung sich lohnt. Die Auserwählten diesmal: Blue Hour, Discom, Noorden/LL.M., Keller Flavour.
Music Porträt | verfasst 01.06.2017
New Record Labels #29
Arjunamusic, Flash Forward, Unknown Precept, Yerevan Tapes
Jeden Monat stellen wir euch Labels vor, die neu bei uns im Shop vertreten sind und/oder deren Entdeckung sich lohnt. Die Auserwählten diesmal: Arjunamusic, Flash Forward, Unknown Precept und Yerevan Tapes.
Music Porträt | verfasst 06.07.2017
New Record Labels #30
Don't Be Afraid, Giallo Disco, I/Y, Kalakuta Soul
Jeden Monat stellen wir euch Labels vor, die neu bei uns im Shop vertreten sind und/oder deren Entdeckung sich lohnt. Die Auserwählten diesmal: Don’t Be Afraid, Giallo Disco, I/Y und Kalakuta Soul.
Music Porträt | verfasst 09.08.2017
New Record Labels #31
Avian, Comb & Razor, Dizzy Tunes, Sahel Sounds
Jeden Monat stellen wir euch Labels vor, die neu bei uns im Shop vertreten sind und/oder deren Entdeckung sich lohnt. Die Auserwählten diesmal: Avian, Dizzy Tunes, Comb & Razor, Sahel Sounds
Music Porträt | verfasst 13.09.2017
New Record Labels #32
Disco Halal, Discotexas, Foul-Up, Uncage
Jeden Monat stellen wir euch Labels vor, die neu bei uns im Shop vertreten sind und/oder deren Entdeckung sich lohnt. Die Auserwählten diesmal: Disco Halal, Discotexas, Foul-Up und Uncage
Music Porträt | verfasst 05.10.2017
New Record Labels #33
Four Flies, Idle Hands, Omnidisc, Radio Martiko
Jeden Monat stellen wir euch Labels vor, die neu bei uns im Shop vertreten sind und/oder deren Entdeckung sich lohnt. Die Auserwählten diesmal: Four Flies, Idle Hands, Omnidisc, Radio Martiko.
Music Porträt | verfasst 01.11.2017
New Record Labels #34
Argot, Discrepant, Gqom Oh!, Philophon
Jeden Monat stellen wir euch Labels vor, die neu bei uns im Shop vertreten sind und/oder deren Entdeckung sich lohnt. Die Auserwählten diesmal: Argot, Discrepant, Gqom Oh!, Philophon
Music Porträt | verfasst 17.01.2018
New Record Labels #35
Death Is Not The End, Lullabies For Insomniacs, Mainrecords & Meakusma
Jeden Monat stellen wir euch Plattenlabels vor, die neu bei uns im Webshop vertreten sind und/oder deren Entdeckung sich lohnt. Die Auserwählten diesmal: Death Is Not The End, Lullabies For Insomniacs, Mainrecords und Meakusma
Music Porträt | verfasst 01.05.2018
New Record Labels #36
Glitterbeat, Hypermedium, Isle Of Jura und Rhythm Section International
Jeden Monat stellen wir euch Labels vor, die neu bei uns im Shop vertreten sind und/oder deren Entdeckung sich lohnt. Die Auserwählten diesmal: Glitterbeat, Hypermedium, Isle Of Jura und Rhythm Section International.
Music News
Takeleave
Neues Album: »Belonging«
Der in Berlin lebende Musiker, DJ und Producer Takeleave sieht sein zweites Album »Belonging« als Sinnbild für Ankunft und Heimweh sowie als einen weiteren wichtigen Schritt zu seinem ganz persönlichen Sound.
Music News
Body Count
Neues Album: »Carnivore«
Am 6.3. wird das neue Album von Body Count, der Rap und Metal verschränkenden Band um Ice-T veröffentlicht. »Carnivore« wird es exklusiv bei uns in einer Orange Vinyl Edition geben.
Music News
Marcos Valle & Azymuth
Wiederaufgelegt: »Fly Cruzeiro«
»Fly Curzeiro«, die 1972 entstandene gemeinsame Schallplatte der brasilianischen Legenden Marcos Valle und Azymuth wird heuer von Tidal Waves wiederaufgelegt. Die limitierte Green Vinyl Edition gibt es nur bei uns.
Music News
The Armed Gang
Zwei Reissues in exklusiven Editionen
Espacial Discos veröffentlicht dieser Tage zwei vielgesuchte Schallplatten der italienischen Disco-Kombo The Armed Gang. Beide wird es exklusiv bei uns auch in einer auf nur 100 Stück limitierten Gold Vinyl Edition geben.
Music News
Long Arm
Neues Album: »Silent Opera«
Am 31.1.2020 erscheint ein neues Album von Long Arm bei Project: Mooncircle. Mit »Silent Arm« wendet sich der russische Produzent von der Welt ab. Die Vinyl LP ist in einer limitierten Red Vinyl Edition erhältlich.
Music News
Madlib & Oh No
So ein Bruderding: »The Professionals«
Das Rapjahr 2020 beginnt stark: Madlib und Oh No, nicht nur Brüder im Geiste, bringen mit »The Professionals« ein gemeinsames Album raus. Exklusiv nur bei uns als limitierte Neon Green Vinyl Edition erhältlich.
Music News
The Düsseldorf Düsterboys
Exklusive Edition: »Nenn mich Musik«
Mit The Düsseldorf Düsterboys haben die Jungs von International Music eine weitere Spielwiese gefunden. Diesmal soll es wie ein wiederentdeckter Schatz der American Folk Music klingen. »Nenn mich Musik« erscheint am 25.10. nbei Staatsakt.
Music News
OG Keemo
Exclusive Edition: »Geist«
OG Keemo kam aus dem Nichts – und kann in Rap-Deutschland schon nach den wenigen Releases, die er seit 2017 via Chimperator herausbringt, unmöglich übersehen und überhört werden. Am 22.11. erscheint sein neues Album »Geist«
Music News
The Mighty Mocambos
White Vinyl Edition: »2066«
The Mighty Mocambos melden sich zurück. Auf ihrem neuen Album »2066« sind auch Gizelle Smith, Lee Fields und Ice-T zu hören. Exklusiv bei HHV Records wird es eine White Vinyl Edition geben.
Music News
Guilty Simpson x Dixon Hill
Bundle mit T-Shirt: »Actus Reus«
Auf den Schirm: Neuenglands Producer Dixon Hill bastelt Beats zwischen Lo Fi und Sci Fi – und tat sich für die Actus Reus« LP mit dem Detroiter Rapper Guilty Simpson für intergalaktische Boom Bap Tracks zzusammen.
Music News
GA-20
Neues Album: »Lonely Soul«
GA-20 aus Boston ziehen Blues anno 2019 noch mal von hinten auf und huldigen mit ihrem Sound Ikonen wie Lazy Lewis, Earl Hooker oder Otis Rush. Ihr Debüt »Lonely Soul« erscheint jetzt bei Karma Chief. Wir haben eine exklusive Edition.
Music News
Surfing
Exclusive Edition: »Emotion«
Das Duo Surfing aus Melbourne legt auf 100% electronica sein neues Album »Emotion« vor. Exklusiv bei HHV Records wird’s in einer auf 100 Exemplare limitierten Violet Vinyl Edition erhältlich sein.
Music News
OTTO
Exklusive Edition: »Over The Top Orchester«
Das Debütalbum der zwei Heimorgelvirtuosen OTTO erscheint am 4.10. bei Bureau B. Exklusiv bei uns wird es »Over The Top Orchester« als limitierte Silver Vinyl Edition geben.
Music News
Kreidler
Neues Album: »Flood«
Die Düsseldorfer Band Kreidler meldet sich mit einem neuen Album zurück. »Flood« erscheint am 25.10. bei Bureau B und wird es exklusiv bei HHV in einer Red Vinyl Edition geben.
Music News
Floating Points
Exclusive: »Crush«
Mit »Crush« veröffentlicht Floating Points nun sein zweites Album. Es ist das erste für Ninja Tune. Wir haben eine exklusive HHV Edition für dich im Angebot mit allerhand Schnickschnack.
Music News
»Boyz n the Hood«
Reissue des Soundtracks
Der Film »Boyz n the Hood« zählt zu den bedeutendsten Vertretern des New Black Cinemas. Ice Cube gab in dem Ghetto-Drama sein Schauspieldebüt. Im September wird der Soundtrack des kultigen Streifens neu auf Vinyl herausgebracht.
Music News
Common
Neues Album: » Let Love«
Common ist vielbeschäftigt. Neben seiner Laufbahn im Rap Game floriert vor allem seine Schauspielerkarriere. Für ein neues Album bleibt ihm trotzdem Zeit: »Let Love« erscheint am 27.9. – auch in einer limitierte Colored Vinyl Edition.
Music News
Jade
Special Edition: »In Pursuit«
Tidal Waves veröffentlicht das 1975 veröffentlichte »In Pursuit« von Jade neu. Hinter Jade verbergen sich einige der besten Studiomusiker dieseer Zeit. Exklusiv bei HHV wird’s die Schallplatte in einer limitierten Red Vinyl Edition geben.
Music News
Ghost Funk Orchestra
Special Edition: »A Song For Paul«
Am 23.8. wird auf Karma Chief Records das zweite Album von Seth Applebaum’s Ghost Funk Orchestra veröffentlicht. Europa-exklusiv wird es »A Song For Paul« bei HHV eeine Golden Vinyl Edition geben.
Music News
Submerse
Neues Album: »See You Soon«
Für seinen aktuellen Longplayer »See You Soon« arbeitete der englische Producer Submerse mit musikalischen Gästen aus Tokio und L.A. an seiner ganz eigenen Mischung aus instrumentellem Hip Hop, Soul und R&B.
Music News
Rocko Schamoni
Exklusive Edition »Musik für Jugendliche«
Nach zwölf Jahren ohne Plattenveröffentlichung und mit eigenen Songs bringt Rocko Schamoni eine neues Album heraus. Seine Tracks sind nicht für jeden. Es handelt sich explizit um »Musik für Jugendliche«.
Music News
Ofege
Exklusive Edition: »Higher Plane Breeze«
Tidal Waves legt erstmals überhaupt das dritte Album »Higher Plane Breeze« der nigerianischen Band Ofege aus dem Jahr 1977 wieder auf. Exklusiv bei HHV in einer limitierten Green Vinyl Edition erhältlich.
Music News
Alice Clark
Exklusive Edition: »Alice Clark LP«
Nach dem die erste Wiederauflage für den diesjährigen RSD ruckzuck vergriffen war, folgt nun eine weitere Edition auf rotem Vinyl von Alice Clark’s einzigem Album aus dem Jahre 1972.
Music News
Jordan Rakei
Exklusive Edition: »Origin«
Die Melodien hell, die Texte düster: Jordan Rakei veröffentlicht am 14.6.2019 sein neues Album »Origin« auf Ninja Tune. Exklusiv bei HHV in einer limitierten und signierten Clear Vinyl Edition erhältlich.
Music News
Gang Starr
Exklusive Reissue: »Step In The Arena«
Gang Starrs »Step In The Arena« kann als Blaupause für den US-Eastcoast-Sound der 1990er Jahre herhalten. Am 28.6.19 erscheint eine Reissue. Die limitierte Opaque White Edition ist exklusiv bei HHV erhältlich.
Music News
Two Door Cinema Club
Exklusive Edition: »False Alarm«
Drei Jahre nach der “Game Show” LP steht der Two Door Cinema Club nun mit der vierten LP “False Alarm” in den Startlöchern. Das, was als Future Pop begrifflich durch diverse Foren geistert, soll auf diesem eine gegenwärtige Form erhalten.
Music News
Peggy Gou
Kuratiert: »DJ-Kicks«
Die am 28.6.2019 erscheinende, nächste Ausgabe der »DJ-Kicks« wird von Peggy Gou kuratiert. Exklusiv bei HHV wird es die Schallplatte in einer auf nur 75 Stück limitierten Solid Red Vinyl Edition geben.
Music News
Flying Lotus
Neues Album: »Flamagra«
Nach ganzen fünf Jahren erscheint mit »Flamagra« ein neues Album von Flying Lotus. Das erste Video hat David Lynch zum Hauptdarsteller und macht Lust auf das am 24.5. kommende sechste Album. HHV hat dann eine exklusive White Vinyl Edition.
Music News
Andreas Dorau
Violet Edition: »Das Wesentliche«
Andreas Dorau reduziert die Songs auf »Das Wesentliche« auf das Wesentliche. Das Ergebnisse sind 15 knackige Stücke ohne Strophen, nur Refrains. Wir haben die Vinyl 2LP als limitierte Violet Vinyl Edition erhältlich.
Music News
Derya Yildirim & Grup Şimşek
Blue Vinyl Edition: »Kar Yagar«
Am 24.5.2019 wird auf Bongo Joe das Debüt der mit allerhand Vorschusslorbeeren bedachten, anatolischen Band Derya Yildirim & Grup Şimşek erscheinen. Wir haben exklusiv eine Blue Vinyl Edition der Schallplatte im Angebot.
Music News
Von Spar
Pink Vinyl Edition: »Under Pressure«
Am 10.5.2019 wird das neue Album der Kölner Band Von Spar bei Bureau B veröffentlicht. Darauf sind allerhand illustre Gäste wie Laetita Sadier, Eiko Ishibashi oder R Stevie Moore. Exklusiv bei uns wird’s eine Pink Vinyl Edition geben.
Music News
Back In Black
Phil empfiehlt: ROB – Funky Rob Way
Jede Woche kürt Radio Eins eine Vinyl der Woche. Dafür befragt der Radiosender Plattendealer ihres Vertrauens. In Person von Phil aus unserem Store gehören auch wir dazu. Diesmal stellt er die Reissue von »Funky Rob Way« von Rob vor.
Music News
Wendell Harrison
White Vinyl Edition: »Dreams Of A Love Supreme«
Tidal Waves veröffentlicht Wendell Harrisons Klassiker »Dreams Of A Love Supreme« aus dem Jahr 1980 neu. Auf 180 Gramm schwerem Vinyl und mit Bonus Track. Wir haben die Reissue exklusiv in einer imitierten White Vinyl Edition für euch.
Music News
HGich.T
Turquoise Vinyl Edition: »Jeder Ist Eine Schmetterlingin«
Zum zehnjährigen Jubiläum veröffentlicht das Hamburger Performance-Kollektiv sein fünftes Album »Jeder ist eine Schmetterlingin«, Bei uns exklusiv in einer auf 100 Exemplare limitierten Turquise Vinyl Edition erhältlich.
Music News
Guts
Red Vinyl Edition: »Philanthropique«
Auf seinem neuen Album »Philanthropique« erarbeitete Guts seine zwischen Afro-Trance, brasilianischem Jazz und Funk angesiedelten Tracks gemeinsam mit einer gut eingespielten Liveband, sowie diversen Gastmusikern aus aller Welt.
Music News
Back In Black
Phil empfiehlt: UNKLE – Psyence Fiction
Jede Woche kürt Radio Eins eine Vinyl der Woche. Dafür befragt der Radiosender Plattendealer ihres Vertrauens. In Person von Phil aus unserem Store gehören auch wir dazu. Diesmal stellt er zum 20. Jubiläum »Psyence Fition« von UNKLE vor.
Music News
Little Simz
Neues Album: »Grey Area«
Am 1.3.2019 wird da neue Album der britischen Musikerin Little Simz erscheinen. »Grey Area« soll auf die gewohnte Mischung von Grime mit Jazz Breaks, Soul mit R&B-Einflüssen setzen. Exklusiv bei uns wird’s eine signierte Version geben.
Music News
Carsten Erobique Meyer & Jacques Palminger
Evergreen: »Wann strahlst du?«
Der Hit alles Hits, »Wann strahlst du?«, von Carl Erobique Meyer und Jacques Palminger wird jetzt erneut auf Vinyl veröffentlicht. Wir haben das gute Stück in einer limitierten Edition.
Music News
Botschaft
Exklusive Edition: »Musik Verändert Nichts«
Nächste Woche erscheint das Debütalbum »Musik Verändert Nichts« der Hamburger Band Botschaft. Exklusiv bei HHV Records wird es die Schallplatte als eine auf 100 Exemplare limitierte transparent-blaue Vinyl-Edition geben.
Music News
NxxxxxS
Exklusive Reissue: »Fujita Scale«
»Fujita Scale« des Pariser Producers NxxxxxS wird am 1.2. ergänzt um sechs weitere Tracks und mit aktualisiertem Cover Artwork als Vinyl 2LP neu aufgelegt. In Europa gibt’s das ganze dann exklusiv bei uns.
Music News
Tiger & G.G.B.
Neue LP: »Tag Team«
Tiger & G.G.B. von der Nordachse CashGroup tun sich erneut für ein gewinnträchtiges Release zusammen – und lassen als »Tag Team« per gleichnamigem Album die Sonne schon Anfang Februar aufgehen.