Music Konzert | verfasst 18.04.2011
Beat Freaks
A Producer Night
20. April 2011
Deutschland- Berlin- Berlin- Cassiopeia
Beat Freaks - A Producer Night

»Jazz to Glitch, Bleep to Hop«. Beatevolution startet mit Beat Freaks unter dem Motto: »Watch Beats, not TV!« einen neuen Abend. Dieser Abend ist von den Heads für die Heads. Im Mittelpunkt stehen Produzenten, die ihre eigenen Werke auflegen oder (z.B. per MPC-Set) live darbieten. Die üblichen Party Classics sind an diesem Abend unerwünscht! Die Beat Freaks spielen selektiven Sound, bei dem es ums Detail geht. Zuhören ist wichtig, durchdrehen aber natürlich nicht Verboten! Am Mittwoch dem 20.4. werden unter diesem Motto Thavius Beck (Big Dada/Ninja Tunes) aus L.A. und Suff Daddy auflegen. Außerdem gibt es mit Blake Worrell einen Special Guest. Komplettiert wird das Line-Up durch die The Beatevolutioners aka Millionaer, iGadget, Grizzly Adams & LeBob. Die Veranstaltung wird nicht wie sonst im Berliner Monarch am Kottbusser Tor, sondern im Cassiopeia stattfinden. Im Sommer geht es dann, mit einigen Terminen, im Schönwetter im Mauerpark weiter.

Dein Kommentar
Ähnliche Artikel
Music Interview | verfasst 18.04.2011
Beat Freaks
Für die Nerds
Die Events der Beatevolutioners haben seit Jahren den Beat in seiner ganzen Formenvielfalt zum Thema. LeBob und Suff Daddy machen ihre Liebe zum gepflegten Beat nun mit der Veranstaltung »Beat Freaks« im Kreuzberger Monarch explizit.
Music Review | verfasst 18.06.2012
Suff Daddy
Suff Sells
Auch auf dieen 29 Tracks bewegt sich Suff Daddy unbeirrt zwischen Old-School und Moderne, verbindet klassisches Sampling mit Melodien.
Music Review | verfasst 01.11.2012
Thavius Beck
The Most Beautiful Ugly
Die Erwartungen an eine Veröffentlichung von Thavius Beck sind gewohnt hoch. Handwerklich gibt’s da selten etwas zu meckern.
Music Review | verfasst 06.05.2010
Suff Daddy
The Gin Diaries
Wer gedacht hat, dass es für Suff Daddy nichts Anderes als Pilsetten gäbe, der wird spätestens mit »The Gin Diaries« eines Besseren belehrt.
Music Review | verfasst 26.02.2020
Suff Daddy
Pompette
Entspannteren instrumentalen Hip-Hop als Suff Daddy machen hierzulande nur wenige. Auch wenn »Pompette« ein bisschen beschwippst heißt.