Bristol | http://punchdrunkmusic.com/
Punch Drunk Records (Plattenlabel)
Punch Drunk Records ist ein englisches Plattenlabel in Bristol. Es wurde 2006 von Peverelist (Tom Ford) gegründet uns ist auf die lokale Dubstep-Szene spezialisiert.
Punch Drunk Records in Reviews
Music Review | verfasst 26.04.2012
Bass Clef
Reeling Skullways
Bass Clef schöpft aus der Vergangenheit. Auf seinem fünftem Album holen einen in absoluter Frische Acid Lines, 808 Claps und IDM-Synthie-Welten von zu Hause ab.
Music Review | verfasst 05.03.2012
Tessela
D Jane / Channel
Der Neuzugang bei Punch Drunk Records legt mit D Jane einen harten Stepper mit Blick auf die Tanzfläche vor, während die B-Side Channel geschickt mit Spannungsmomenten spielt.
Neueste Artikel
Music Review | verfasst 08.04.2021
Robbie Basho
The Art Of The Acoustic String Guitar 6 & 12
Robbie Basho gilt als Pionier der Steel Guitar. Jetzt wurde das tolle »The Art Of The Acoustic String Guitar 6 & 12« wiederveröffentlicht.
Music Kolumne | verfasst 21.03.2021
Records Revisited
Yellow Magic Orchestra – BGM (1981)
Winke für die Zukunft: Die japanischen Synthesizerzauberer des Yellow Magic Orchestra entwarfen auf ihrem vierten Album »BGM« eine Background Music für nachfolgende Generationen.
Music Review | verfasst 07.04.2021
Rogér Fakhr
Fine Anyway
Mit »Fine Away« hat das Label Habibi Funk Songs des libanesischen Songwriters Rogér Fakhr zusammengestellt und wiederveröffentlicht.
Music News | verfasst 08.03.2021
Elias Rahbani
Exclusive Edition: »Mosaic Of The Orient«
Im Januar ist der große libanesische Songwriter Elias Rahbani verstorben. Sein Album »Mosaic Of The Orient« wird jetzt noch einmal aufgelegt. Bei uns ist sie in einer limitierten Red Vinyl Edition erhältlich.
Music Review | verfasst 08.04.2021
Jimi Tenor
Deep Sound Learning (1993-2000)
Bureau B hat unveröffentlichtes Material von Jimi Tenor geborgen und unter dem Titel »Deep Sound Learning (1993-2000)« veröffentlicht.