Welt
Reissue (Tonträgerformate)
Als Reissue bezeichnet man die Neuauflage (Nachpressung) eines bereits erschienenen Tonträger.
Reissue in Features
Music Interview | verfasst 12.07.2018
Deutsch Amerikanische Freundschaft
Eine Neutralität, die immer brennt
D.A.F waren revolutionär, weil sie eine Maxime hatten: nichts machen, was es schon mal gab. D.A.F sind immer noch aktuell, weil ihre Texte provozieren, ohne eine Meinung zu diktieren. Ob Nazi-Schick, Homoerotik, BDSM, Fetisch-Sex – sie bearbeiteten Themen, die im allgemeinen Diskurs der Siebziger nicht vorkamen; geschweige denn in der Pop-Musik. Liesen dabei aber stets dem Publikum, eine Position einzunehmen. Ein Interview mit zwei absoluten Pionieren.
Music Porträt | verfasst 08.05.2018
Knekelhuis
Wandern zwischen Welten
In einem Knekelhuis werden auf Friedhöfen tote Knochen aufbewahrt. Das Amsterdamer Label mit diesem Namen begnügt sich seit 2014 nicht mit dem Bewahren totgesagter Musik durch Reissues verlorener Schätze – es belebt totgesagte Genres einfach neu. New-Wave-Nostalgie und Techno-Ahnenforschung gehören zum Repertoire des Labels. Das HHV-Mag hat mit Betreiber Mark Van De Maat über gescheiterte Parties und seine Punk-Vergangenheit gesprochen.
Music Essay | verfasst 16.04.2018
Bubblegum & Kwaito
Südafrikas fast vergessene Musik
2018 jährt sich zum fünften Mal der Tod Nelson Mandelas. Sein Tod war das größte Ereignis für die Republik Südafrika seit dem Ende der Apartheid. Vor wenigen Tagen starb nun Winnie Madikizela-Mandela. Das Land steuert ungesehen und unabwendbar in eine Zeit der identitären Unsicherheit. Zwei neue Compilations lassen ein fast vergessenes Südafrika erklingen. Wir sprachen mit DJ Okapi, der für beide Zusammenstellungen mit nach der Musik gesucht hat.
Music Liste | verfasst 10.01.2018
Tribal, Voodoo, Folklore
10 aktuelle Platten von weit weg
Deutschland im Januar: Jahresanfangsmüdigkeit, Schneeregen, Heizungsluft. Man möchte woanders sein. Unsere Liste geht direkt einen Schritt weiter, GANZ woanders hin. Hier sind 10 aktuelle Platten, wie sie exotischer kaum klingen könnten. Andere Kulturen, Stämme, Bräuche, Rituale, Trommeln und Folklore, die Nachfrage nach Musik von fernab des Stromes war groß in letzter Zeit. Und entsprechend ist es inzwischen auch das Angebot. Eine Auswahl.
Music Kolumne | verfasst 01.12.2017
Jahresrückblick 2017
Top 50 Reissues
Der Überfluss hat das Reissue-Game erreicht. Man kann alles haben, wenn man nur ein bisschen wartet. Geschmackssichere Labels haben auch die hintersten Ecken sämtlicher Wantlists entstaubt, egal wie selten, obskur oder beides eine Platte war: Plötzlich konnte man sie kaufen, einfach so. Jagen war fürs Sammeln so oft mal gar nicht mehr nötig. Wir nehmen dankend an. Was für eine Liste, nur Perlen, eine Platte interessanter als die andere.
Music Kolumne | verfasst 09.11.2017
Records Revisited
Throbbing Gristle – 20 Jazz Funk Greats (1979)
Heute mag »20 Jazz Funk Greats« alles längst nicht mehr so irritierend erscheinen. Pop ist ja auch nicht mehr, was er vor 40 Jahren noch war. Zu verstören ist inzwischen ja durchaus verkaufsfördernd. Hat die Band, nachdem sie ihren historischen »Auftrag« erfüllt hat, den Pop mit seinen eigenen Mitteln zu schlagen, sich nicht selbst erledigt? Ein Rückblick auf ein Album, das nicht mehr ganz so akut weh tut. Aber deshalb eben nicht minder lange nachwirkt.
Music Liste | verfasst 06.06.2017
The Heliocentrics
10 Mulatu Astatke Favs
Es gibt selten zwei Künstler unterschiedlicher Generationen, die so eng miteinander verwoben sind wie das Londoner Psych-Jazz-Kollektiv The Heliocentrics und Ethio-Jazz-Legende Mulatu Astatke. Heliocentrics-Drummer und -Mastermind Malcom Catto kam schon in den Neunzigern mit der Musik des Ethio-Jazz-Großmeisters in Berührung. Die Auswahl seiner Mulatu-Lieblingsstücke zeigt, wie sehr er sich in dessen Diskografie vergraben hat.
Music Interview | verfasst 25.04.2017
Tropical Drums of Deutschland
Track by Track mit Jan Schulte
Deutschland, tropisch? Eher weniger. Gut, manchmal regnet es. So auch an dem Tag, an dem ich Jan Schulte aka Bufiman aka Wolf Müller in seinem Düsseldorfer Studio besuche, um mit ihm über seine neue Compilation zu sprechen: »Tropical Drums of Deutschland«. Die Unerwartbarkeit dieser Zusammenstellung ist nur eine ihrer stärken. Wir haben uns dieses unwahrscheinliche Werk angehört – gemeinsam, Track für Track.
Music Interview | verfasst 31.03.2017
Mr Bongo Records
»Gute Musik, die die Menschen haben sollten«
»Stell dir vor, du wachst neben dieser einen Platte auf, die du schon ewig suchst.« Wir haben uns von Graham Luckhurst und Gareth Stephens von Mr Bongo etwas über das wohl dienstälteste Reissue-Label der Welt erzählen lassen. Auf dem britischen Label erschienen unter anderem Reissues von Arthur Verocai und Pedro Santos. Ein Gespräch über verlorene Schätze, ihre besten Detektivgeschichten und natürlich dem Wandel des Reissue-Games in den letzten zwei Jahrzehnten.
Music Liste | verfasst 31.03.2017
Mr Bongo Records
10 Essentials
Von Südamerika nach Skandinavien, von Bossa Nova zu klassischen Breaks: Mr Bongo sind umtriebig wie kaum ein anderes Label. Die gebürtigen Londoner mögen vielleicht hauptsächlich für ihre brasilianischen Entdeckungen bekannt sein, lassen Grenzen aber locker hinter sich, wenn es darum geht, grandiose Musik ausfindig zu machen. Doch gerade diese Vielfalt macht die Diskografie des Labels etwas unübersichtlich. Deshalb hier unser Guide zu Mr Bongos Top 10 Releases.
Music Kolumne | verfasst 20.12.2016
Jahresrückblick 2016
Top 20 Compilations
Unter Plattenliebhabern sind Compilations jetzt nicht das »Coolste«. Schließlich hat ja jemand anderes die entscheidende Arbeit gemacht: in den verdammten Crates gediggt. Manchmal aber so derart gut, dass kein Weg daran vorbeiführt. Man findet hier Songs, die man sich so nicht leisten kann. Aber nicht nur einzelne Perlen schmücken diese Zusammenstellungen, manche sind derart perfekt kuratiert, dass sie wirken wie ein eigenständiges Album.
Music Kolumne | verfasst 15.12.2016
Jahresrückblick 2016
Top 50 Reissues
Alleine aus Afrika und Asien hätten wir locker 50 essentielle Platten nennen können, die in diesem Jahr wiederveröffentlicht wurden.So fielen am Ende auf Grund dieser Obergrenze dutzende Platten unter den Tisch, die ihr eurem Vater mitbestellen solltet. Die verbliebenen wurden aber im patentierten wutdemokratischen Verfahren redaktionsintern als absolut unverzichtbar deklariert und in alphabetische Reihenfolge gebracht.
Music Porträt | verfasst 03.11.2016
Tim Maia
Die Wasserbombe
Er begründete eine Bewegung. Bis heute ist sie nicht abgeklungen. Auch, wenn sein Thriatlon auf der Couch stattfand: Whiskey, Joints und Kokain. Einer seiner Lieblingssprüche ist: »Ich rauche nicht, ziehe kein Koks und ich trinke nicht, aber manchmal lüge ich ein bisschen«. Das ist die Geschichte eines der einflussreichsten Musikers, die Brasilien je hervorgebracht hat. Einem Koloss, einer Wasserbombe: Tim Maia.
Reissue in Reviews
Music Review | verfasst 30.04.2021
Vinicio Adames
Al Comienzo Del Camino
Nach 35 Jahren wurde »Al Comienzo Del Camino« des venezolanischen Elektronikpioniers Vinicio Adames wiederveröffentlicht.
Music Review | verfasst 28.04.2021
Michael Paul
Reggae Music
»Reggae Music«, der wirklich einzige Song von Michael Paul, wurde jetzt bei Kalita Records auf Vinyl 12" wiederveröffentlicht.
Music Review | verfasst 25.04.2021
The Basic Group
Expander
Unter dem Namen The Basic Group hat der Italiener Antimo Serino in den 1980er Jahren Musik komponiert. »Expander« fasst zehn Stücke zusammen.
Music Review | verfasst 23.04.2021
Der Plan
Save Your Software
»Save Your Software«, das bislang nie veröffentlichte Album von Der Plan aus dem Jahr 1989, erhält jetzt via Bureau B doch noch einen Platz in deinem Plattenregal.
Music Review | verfasst 19.04.2021
Kenny Mann with Liquid Pleasure
Kenny Mann with Liquid Pleasure
Mad About hat das vielgesuchte »Kenny Mann with Liquid Pleasure« wiederveröffentlicht.
Music Review | verfasst 16.04.2021
Francisco Mora Catlett
Mora! I
»Mora! I«, das Debüt des amerikanischen Schlagzeugers und Percussionisten Francisco Mora Catlett von 1986 wurde bei Far Out Recordings wiederveröffentlicht.
Music Review | verfasst 16.04.2021
Francisco Mora Catlett
Mora! II
Noch dubioser als der Erstling, ist dieser lange verschollene Nachfolger. Jetzt wurde »Mora! II« von Francisco Mora Catlett wiederveröffentlicht.
Music Review | verfasst 12.04.2021
Hudson Mohawke
Hudson's Heeters Vol.1
»HipHop, der klingt, als hättest du davon geträumt, HipHop zu hören« – Hudson Mohawkes legendäres Demo-Tape erscheint erstmals auf Vinyl.
Music Review | verfasst 08.04.2021
Robbie Basho
The Art Of The Acoustic String Guitar 6 & 12
Robbie Basho gilt als Pionier der Steel Guitar. Jetzt wurde das tolle »The Art Of The Acoustic String Guitar 6 & 12« aus dem Jahr 1976 wiederveröffentlicht.
Music Review | verfasst 07.04.2021
Rogér Fakhr
Fine Anyway
Mit »Fine Away« hat das Label Habibi Funk Songs des libanesischen Songwriters Rogér Fakhr zusammengestellt und wiederveröffentlicht.
Music Review | verfasst 04.04.2021
Niko Tzoukmanis
Hope Is The Sister Of Despair
Erstmals 2013 erschienen, ist »Hope Is The Sister Of Despair« von Niko Tzoukmanis jetzt in einer erweiterten Version auf Libreville wiederveröffentlicht worden.
Music Review | verfasst 04.04.2021
Robert Cotter
Missing You
»Missing You«, 1976 veröffentlicht und von Robert Cotter mit Musikern von Chic aufgenommen, wurde auf WeWantSounds wiederveröffentlicht.
Music Review | verfasst 30.03.2021
Selda Bağcan
Selda
Das 1973 entstande Album »Selda« von Selda Bağcan ist eines der schönsten Zeugnisse türkischer Musik. Jetzt wurde es wiederveröffentlicht.
Music Review | verfasst 24.03.2021
Ali Farka Touré
Red Album
Das als »Red Album« titulierte Debüt des malischen Gitarristen Ali Farka Touré aus dem Jahr 1984 wurde jetzt bei World Circuit auf Schallplatte wiederveröffentlicht.
Music Review | verfasst 15.03.2021
Nico Mecca
Floppy Computer
Irgendwo zwischen Kraftwerks Autobahn und Mort Garsons Gewächshaus: Periodica Records veröffentlicht »Floppy Computer« von Nico Mecca.
Music Review | verfasst 11.03.2021
Gabrielle Roth & The Mirrors
Selected Works (1985-2005)
»Selected Works (1985-2005)« versammelte elf Stücke der amerikanischen Tänzerin und Schamanistin Gabrielle Roth auf einer Schallplatte.
Music Review | verfasst 09.03.2021
Maulawi
Maulawi
1973 aufgenommen, niemals veröffentlicht, weil Strata Records kurz vorher pleite ging. Nun ist erstmals »Maulawi« von Maulawi Nururdin veröffentlicht worden.
Music Review | verfasst 04.03.2021
Mandala
Mandala
Aufs Schönste verwirrt: Mad About das einzige Album der brasilianischen Jazzer Mandala aus dem Jahr 1976 wiederveröffentlicht.
Music Review | verfasst 26.02.2021
Nermin Niazi
Disco Se Aagay
Grandiose Widerentdeckung: Als die Geschwister Nermin Niazi und Feisal Mosleh 1984 »Disco Se Aagay« in Karachi aufnahmen, waren sie noch Kinder.
Music Review | verfasst 25.02.2021
Stereolab
Switched On Vol.4: Electrically Possessed
Das große Reissue-Projekt von Stereolab findet nun mit »Switched On Vol.4: Electrically Possessed« ein Ende. 25 Tracks zeigen die Band von einer etwas anderen Seite.
Music Review | verfasst 17.02.2021
The George Otsuka Quintet
Loving You George
WeWantSounds macht mit »Loving You Geroge« eine Live-Aufnahme des The George Otsuka Quintets aus dem Jahr 1975 wieder verfügbar.
Music Review | verfasst 15.02.2021
Moggi (Piero Umiliani)
News! News! News!
Auch im Abstand von 40 Jahren noch frisch und innovativ: »News! News! News!«, das Piero Umiliani unter seinem Pseudonym Moggie veröffentlichte, wurde neu aufgelegt.
Music Review | verfasst 13.02.2021
Roots (Barney Rachabane)
Roots
»Roots«, das 1975 eingespielte Album und Projekt des südafrikanischen Saxofonisten Barney Rachabane, wurde bei Frederiksberg wiederveröffentlicht.
Music Review | verfasst 10.02.2021
Omar Khorshid
With Love
Das 1978 im libanesischen Exil entstandene Album »With Love« des ägyptischen Gitarristen Omar Khorshid wurde bei WeWantSounds wiederveröffentlicht.
Music Review | verfasst 06.02.2021
Condry Ziqubu
Gorilla Man
Sehr sexy geballte Energie gegen Gewalt: DJ Okapis Afrosynth Label veröffentlicht auf »Gorilla Man« Stücke des südafrikanischen Musikers Condry Ziqubu.
Music Review | verfasst 04.02.2021
Orchestre Poly-Rythmo De Cotonou Dahomey
Orchestre Poly-Rythmo De Cotonou Dahomey
Tout puissant! Auf Superfly wurde das selbstbetitelte 1972er Album von Orchestre Poly-Rythmo De Cotonou Dahomey wiederveröffentlicht.
Music Review | verfasst 04.02.2021
Laurent Petitgirard
Suite Epique
»Suite Epique« des französischen Komponisten Laurent Petitgirard, erstmals 1972 erschienen, wurde jetzt bei Superfly Records wiederveröffentlicht.
Music Review | verfasst 01.02.2021
Witch
Introduction
Rockmusik aus Sambia: »Introduction«, das Debüt von Witch aus dem Jahr 1972, wurde bei Now-Again aufgehübscht und wiederveröffentlicht.
Music Review | verfasst 27.01.2021
Hieroglyphics
Hiero Oldies Vol.1
Bis auf Kassette und digital erschienen, gibt es »Hiero Oldies Vol.1« der kalifornischen Rapcrew Hieroglyphics nun auch auf Schallplatte.
Music Review | verfasst 23.01.2021
François De Roubaix
Les Secrets De La Mer Rouge O.S.T.
erstmals wird die Musik zur TV-Serie »Les Secrets De La Mer Rouge O.S.T.« von François De Roubaix via Transversales Disques auf Schallplatte veröffentlicht.
Music Review | verfasst 21.01.2021
Conrad Schnitzler
Paracon (The Paragon Session Outtakes 1978-1979)
»Paracon (The Paragon Session Outtakes 1978-1979)« umfasst zehn unbekannte Stücke, nein, Klangskulpturen von Conrad Schnitzler aus seiner besten Phase.
Music Review | verfasst 20.01.2021
Ibrahim Khalil Shihab Quintet
Spring
Beschwingt und sonnendurchflutet: das erste Mal seit 40 Jahren wird »Spring« des südafrikanischen Ibrahim Khalil Shihab Quintets neu aufgelegt.
Music Review | verfasst 16.01.2021
Jorge Navarro
Navarro Con Polenta
Das Album »Navarro Con Polenta« des argentinischen Jazzpianisten Jorge Navarro aus dem Jahr 1977 wurde auf Altercat Records wiederveröffentlicht.
Music Review | verfasst 14.01.2021
Pierre Henry
Un Monde Lacéré
Die Museen sind geschlossen. So kannst du in Ruhe eine Platte wie »Un Monde Lacéré« von Pierre Henry auflegen, die jetzt bei Transversales Disques erschienen ist.
Music Review | verfasst 08.01.2021
Detto Mariano
OST Delitto Al Ristorante Cinese
Der Soundtrack zum Trash-Film »OST Delitto Al Ristorante Cinese« des italienischen Komponisten Detto Mariano wurde jetzt bei Musica Per Immagini wiederveröffentlicht.
Music Review | verfasst 07.01.2021
Gelson Oliveira & Luiz Ewerling
Terra
Die Brasilianer Gelson Oliveira und Luiz Ewerling haben 1983 ein gemeinsames Album aufgenommen. Jetzt wurde »Terra« bei Mad About wiederveröffentlicht.
Music Review | verfasst 05.01.2021
Tester Housing
Over You
Zwei Singles, vier Tracks, vier Synth-Pop-Banger haben die Australier Tester Housing aufgenommen.Auf »Over You« kann man sie jetzt nachhören.
Music Review | verfasst 01.01.2021
Pye Corner Audio
Black Mill Tapes
Zum zehnten Geburtstag werden nun Pye Corner Audios vier »Black Mill Tapes« inklusive eines bislang unveröffentlichten fünften in einer limitierten Vinyl-Box erscheinen.
Music Review | verfasst 17.12.2020
Sacbé
Sacbé
Fusion-Jazz aus Mexiko-Stadt: Favorite Recordings legt das selbstbetitelte 1977er Debüt von Sacbé neu auf. Die Siebziger konnten so verdammt gut sein.
Music Review | verfasst 15.12.2020
Joshua Abrams
Natural Information
»Natural Information«, das Solodebüt des Chicagoer Musikers Joshua Abrams aus dem Jahr 2010, wurde bei Aguirre Records wiederveröffentlicht.
Music Review | verfasst 15.12.2020
Joshua Abrams & Natural Information Society
Represencing
»Represencing«, das zweite Album des Chicagoer Musikers Joshua Abrams und seiner Band Natural Information Society aus dem Jahr 2013, wurde bei Aguirre wiederveröffentlicht.
Music Review | verfasst 09.12.2020
Momoko Kikuchi
Adventure
Mehr City Pop geht nicht: Momoko Kikuchis von Ship To Shore neu aufgelegtes Album »Adventure« bringt das 1980er-Phänomen konzise auf einen ästhetischen Nenner.
Music Review | verfasst 08.12.2020
Rammellzee & K-Rob
Beat- Bop
Mr Bongo hat »Beat-Bop«, die von Basquiat gestaltete, womöglich sogar produzierte EP von Rammellzee & K-Rob aus dem Jahr 1983, neu heraus.
Music Review | verfasst 07.12.2020
Hallelujah Chicken Run Band
Take One
In den Siebziger Jahren, als Simbabwe noch Rhodesien hieß, spielte die Hallelujah Chicken Run Band ihre »Musik der Befreiung«. Die ist nun erstmals auf Schallplatte zu hören.
Music Review | verfasst 07.12.2020
Frank Bretschneider & Taylor Deupree
Balance
Die akribischen Soundtüftler Frank Bretschneider & Taylor Deupree taten sich 2002 für die LP »Balance« zusammen. Das Keplar-Reissue beweist: Ihre Clicks & Cuts sind gut gealtert.
Music Review | verfasst 04.12.2020
Arthur Verocai
Saudade Demais
Zeit, um den Sand aus der Unterhose zu kehren: Arthur Verocais 2002er Album »Saudade Demais« ist bei Kissing Fish wiederveröffentlicht worden.
Music Review | verfasst 03.12.2020
Tibor Szemző
Snapshot From The Island
Das erste Album des ungarischen Komponisten Tibor Szemző, »Snapshot From The Island« von 1987, wurde jetzt bei Fodderbasis wiederveröffentlicht.
Music Review | verfasst 02.12.2020
Ryuichi Sakamoto
Hidari Ude No Yume
»Hidari Ude No Yume«, das dritte Soloalbum von Ryuichi Sakamoto aus dem Jahr 1981, ist nun via WeWantSounds wiederveröffentlicht worden.
Music Review | verfasst 23.10.2020
Naná Vasconcelos with Agustín Pereyra Lucena
The Incredible Nana
Das 1971 zusammen mit Agustín Pereyra Lucena eingespielte Debüt des brasilianischen Percussionisten Naná Vasconcelos »The Incredible Nana« wurde wiederveröffentlicht.
Music Review | verfasst 21.10.2020
Loscil
coast/range/arc//
Das 2011 erschienene Album »coast/range/arc//« von Loscil führte mit Field Recordings und mächtigen Drones durch die Bergwelten. Kranky hat es in erweiterter Form neu aufgelegt.
Music Review | verfasst 20.10.2020
Minoru Fushimi
Hakodate Lady
»Hakodate Lady«, 1983 veröffentlichter, vielleicht wichtigster Release von Minoru Fushimi, wurde jetzt bei Left Ear wiederveröffentlicht.
Music Review | verfasst 19.10.2020
Ryo Fukui
A Letter From Slowboat
Dass es nun ein Reissue von »A Letter From Slowboat« gibt, dürfte zumindest Jazzkenner freuen und Ryo Fukui mehr Aufmerksamkeit einbringen.
Music Review | verfasst 19.10.2020
Ryo Fukui
Ryo Fukui In New York
Ursprünglich 1999 veröffentlicht, hat We Release Jazz jetzt eine Neuauflage von »Ryo Fukui In New York« des japanischen Jazzpianisten Ryo Fukui veröffentlicht.
Music Review | verfasst 09.10.2020
Alessandro Alessandroni
Alessandro Alessandroni
Das selbstbetitelte Album von Alessandro Alessandroni aus dem Jahr 1971 wurde bei Sonor Music Editions wiederveröffentlicht. Es kann ganz viel, vermutlich sogar Trost spenden.
Music Review | verfasst 06.10.2020
Piry Reis
Piry Reis
Die zuerst 1980 veröffentlichte, zweite Langspielplatte des brasilianischen Songwriters Piry Reis wurde jetzt wiederveröffentlicht.
Music Review | verfasst 25.09.2020
Hareton Salvanini
Xavana, Uma Ilha Do Amor
Mad About legt den Soundtrack zum Nackedeifilm »Xavana, Uma Ilha Do Amor« des brasilianischen Komponisten Hareton Salvanini neu auf.
Music Review | verfasst 24.09.2020
Arca
&&&&&
Start des Postgenres: Arcas Suprise-Mixtape »&&&&&« aus dem Jahr 2013 war Prototyp für die Generation Deconstructed Clubmusic und das Versprechen einer Zukunft ohne Grenzen.
Music Review | verfasst 15.09.2020
Admas
Sons Of Ethiopia
Alles löst sich in schönster Schwermut auf: Zur Reissue des äthiopischen Synthesizer-Schatzes »Sons Of Ethiopia« von Admas aus dem Jahr 1983.
Music Review | verfasst 03.09.2020
Larry Heard
Sceneries Not Songs Vol.1
Mit »Sceneries Not Songs Vol.1« wird Larry Heards erstes Album unter Klarnamen aus dem Jahre 1994 veröffentlicht. Es verrät mehr über ihn, als es seine größten Hits vermögen.
Music Review | verfasst 01.09.2020
Linda »Babe« Majika
Don't Treat Me So Bad
»Don’t Treat Me So Bad«, das erstmals 1988 veröffentlicht Debütalbum von Linda »Babe« Majika, wurde jetzt bei Be With wiederveröffentlicht.
Music Review | verfasst 28.08.2020
Fuzzy Duck
Fuzzy Duck
Harmoniegesang und undoofe Gitarrensoli: Be With veröffentlicht das selbstbetitelte, einzige Album der britischen Progressive-Rocker Fuzzy Duck aus dem Jahr 1971 neu.
Music Review | verfasst 21.08.2020
Takako Mamiya
Love Trip
Das einzige Album der japanischen Sängerin Takako Mamiya, »Love Trip« von 1982, wurde jetzt wiederveröffentlicht. Darauf einen Batida Kirsch.
Music Review | verfasst 21.08.2020
Ennio Morricone
Nuovo Cinema Paradiso
Im Juli ist der große Komponist Ennio Morricone gestorben. Nun häufen sich die Releases. Einer davon ist der Soundtrack zu Giuseppe Tornatores Film »Nuovo Cinema Paradiso«.
Music Review | verfasst 21.08.2020
Electric Wizard
Dopethrone
»Dopethrone«, das Highlight der zugedröhnten britischen Doomrocker von Electri Wizard, wurde jetzt auf Schallplatte wiederveröffentlicht.
Music Review | verfasst 11.08.2020
The Robin Jones Seven
El Maja
Der britische Percussionist Robin Jones galt als einer der bestens seines Fachs. Nun hat Jazz Room sein 1972 veröffentlichtes Werk »El Maja« wiederveröffentlicht.
Music Review | verfasst 07.08.2020
Gerhard Heinz
OST The Story Of The Dolls
Mucke für Tage, an denen einem die Sonne so richtig aus dem Arsch scheint: »OST The Story Of The Dolls« von Gerhard Heinz wird wiedervöerffentlicht.
Music Review | verfasst 07.08.2020
Tommy Mandel
Music For Insomniacs
Tropische Nächte waren noch nie so geil: Invisible City Editions gräbt Tommy Mandels 1984 in Heimarbeit entstandenes »Music For Insomniacs« wieder aus.
Music Review | verfasst 04.08.2020
Imagination
Shake It
Das Label The Artless Cuckoo veröffentlicht zum vierzigjährigen Jubiläum das vielgesuchte »Shake It« der Düsseldorfer Band Imagination neu.
Music Review | verfasst 03.08.2020
Suzanne Ciani
Music For Denali
Die amerikanische Synthesizer-Pionierin Suzanne Ciani hat 1973 Musik für den Dokumentarfilm »Denali« komponiert. Diese wurde jetzt auf Finders Keepers wiederveröffentlicht.
Music Review | verfasst 22.07.2020
Tadao Sawai, Kazue Sawai, Takeshi Inomata, Norio Maeda, Hozan Yamamoto
Jazz Rock
Mr Bongo veröffentlicht das zuerst 1973 veröffentlichte »Jazz Rock« des japanischen Koto-Spielers Tadao Sawai und weiterer Mitstreiter erstmals neu.
Music Review | verfasst 22.07.2020
Manfredo Fest
Brazilian Dorian Dream
»Brazilian Dorian Dream«, das 1976 erschienene Album des brasilianischen Musikers Manfredo Fest, ist Bossa Jazz der ansteckend eleganten Sorte.
Music Review | verfasst 07.07.2020
Rie Murakami
Sahara
Die neu aufgelegte LP »Sahara« von der ansonsten unbekannten Japanerin Rie Murakami wurde im Jahr 1984 erstveröffentlicht. Es war ein Album ohne Eigenschaften und voller Hits.
Music Review | verfasst 29.06.2020
Dee Dee Bridgewater
Afro Blue
1974 nur in Japan veröffentlicht, bekommt »Afro Blue«, das Debüt der amerikanischen Sängerin Dee Dee Bridgewater jetzt eine zweiten Anlauf auf Mr Bongo spendiert.
Music Review | verfasst 24.06.2020
Biosphere
Dropsonde
Mit ganzen sieben Bonustracks kommt die Neuauflage von »Dropsonde« daher. Darauf unterzog der norwegische Produzent Biosphere ein ganzes Genre einer radikalen Neuinterpretation.
Music Review | verfasst 20.05.2020
Heerlens Percussie Ensemble
Biologic Music
Wer jetzt »Trommelgruppe« sagt, fliegt raus: Hot Mule veröffentlicht mit »Biologic Music« sechs 1986 entstandene Stücke des Heerlens Percussie Ensemble.
Music Review | verfasst 14.05.2020
Daily Fauli
Fauli Til Dauli
Minimal Wave veröffentlicht mit »Fauli Til Dauli« musikalische Fundstücke des dänischen Schauspielers Søren Fauli, der sich hier Daily Fauli nennt.
Music Review | verfasst 07.05.2020
Vladislav Delay
Mutila
Das gesamte Spektrum von Höhen und Tiefen: »Mutila« von Vladislav Delay wurde von Rashid Becker neu gemastert und wiederaufgelegt.
Music Review | verfasst 05.05.2020
Nkem Njoku & Ozzobia Brothers
Ozobia Special
»Ozobia Special«, das einzige Album von Nkem Njoku & Ozzobia Brothers, aufgenommen in den Tonstudios von Tabansi Records, erscheint nun überhaupt zum ersten Mal außerhalb NIgerias.
Music Review | verfasst 01.05.2020
Piero Piccioni
OST Il Dio Sotto La Pelle
Nach 20 Jahren des Wartens bekommt Piero Piccioni’S Soundtrack zu »Il Dio Sotto La Pelle« via Musica Per Immagini die verdiente Neuafulage.
Music Review | verfasst 01.05.2020
Litia~Loe
Each Dawn Every Dawn
Das neue Reissuelabel Mixed Signals hat sich der Aufarbeitung verborgener Ecken der House-Music verschrieben. Eines ihrer ersten Releases ist »Each Dawn Every Dawn« von Litia~Loe.
Music Review | verfasst 07.04.2020
Ennio Morricone
OST Uccidete Il Vitello Grasso E Arrostitelo
Transversales Disques hat mit »Uccidete Il Vitello Grasso E Arrostitelo« einen unbekannteren Soundtrack von Ennio Morricone wiederveröffentlicht.
Music Review | verfasst 03.04.2020
Pharoah Sanders
Welcome To Love
Tidal Waves veröffentlicht »Welcome To Love«, 1991 nur auf CD veröffentlichte Balladen des Saxophonisten Pharoah Sanders, erstmals auf Vinyl.
Music Review | verfasst 02.04.2020
Guilherme Coutinho E O Grupo Stalo
Guilherme Coutinho E O Grupo Stalo
»Guilherme Coutinho E O Grupo Stalo« aus dem Jahr 1978 ist ein nirgends erhältlicher Archivfund. Mad About hat das gute Stück jetzt bis ins Detail restauriert und neu aufgelegt.
Music Review | verfasst 19.09.2019
Hugo Heredia
Mananita Pampera
Mit dem 1976 von Hugo Heredia und seinem Ensemble aufgenommenen »Mananita Pampera« ist ein weiteres wenig bekanntes Juwel des Jazz wiederveröffentlicht worden.
Music Review | verfasst 29.08.2019
Grup Doğuş
Grup Doğuş
Grup Doğuş wurde von der Bühne weggesignt, nahmen ein Tape auf und gerieten in Vergessenheit. Der westdeutschen Rockszene entging damit etwas, und zwar nicht zu knapp.
Music Review | verfasst 21.08.2018
Various Artists
Antipodean Anomalies
Absurdes Material aus Neuseeland und Australien. Vor allem in der Mischung, hier kommt zusammen was voll zusammengehört und gar nicht. Mit dem Linken hört man besser.
Music Review | verfasst 13.06.2018
Onyx
Complete Works 1981–1983
Stell dir einfach vor, Bene Gesserit hätte Tangerine Dream in einen Bunker gesperrt und gezwungen, unter dem Einfluss von Cyborgs in Strapsen und komischen Cocktails zu jammen.
Music Review | verfasst 31.05.2018
Lena Platonos
Lepidoptera
Lena Platonos ist eine Entdeckung. Jetzt hat Dark Entries mit »Lepidoptera« aus dem Jahre 1986 eine weitere Platte der griechischen Musikerin aufgelegt.
Music Review | verfasst 28.05.2018
Nexda
Words & Numbers
m es mit den Beispielen verständlich zu halten: Nexda klingen, als hätten Joy Division mit Augustus Pablo rumgehangen, als wäre, wasweißich, Sheffield ein Stadtteil von Kingston.
Music Review | verfasst 18.05.2018
Luis Pérez
Ipan In Xiktli Metztli, México Mágico Cósmico, El Ombligo de la Luna
Was Mr. Bongo hier neuaufgelegt hat, ist das Zeug, das einen zu einem besseren Mensch macht. Kosmischer kann Musik gar nicht mehr werden.
Music Review | verfasst 15.05.2018
Michal Turtle
Return To Jeka
Music From Memory entstaubt zum dritten Mal Teile des Michal Turtle-Archivs. Man muss sich fragen: vielleicht sind halt manche Sachen bislang nicht grundlos im Archiv geblieben.
Music Review | verfasst 16.02.2018
Keysha/Fg's Romance
Stop It!/What Is Love Today
Man ist entweder ein Gute-Laune-Bärchen und hat zu dieser Valentinstag-Maxi eine tolle Nacht mit seinen modischen Freunden, oder man hasst sie für ihre Austauschbarkeit
Music Review | verfasst 30.01.2018
Roberto Musci & Giovanni Venosta
Urban And Tribal Portraits
Indien, Afrika, Samples, Synths, ein musikalisches Ökosystem: Ein Album das es schafft, den Ort, von dem die Musik kommt und dem, an dem sie gehört wird, zu einem zu machen.
Music Review | verfasst 18.01.2018
Carlos Maria Trindade / Nuno Canavarro ‎
Mr. Wollogallu
Eigentlich dürfte es so etwas nur im Traum geben, eigentlich ist das Musik, die sich jeder Fixierung entzieht, Musik die einmal erscheint und dann wieder verschwindet.
Music Review | verfasst 18.12.2017
Elektro-Dschungel
Kebab Und Andere Träume
Wiesbaden, der Vermittler zwischen Okzident und Orient. Klingt funny, war aber mal so. Was dort vor 30 Jahren entstand ist vom Kontext bis zum Cover eine großartige Sache.
Music Review | verfasst 06.12.2017
Piero Umiliani (M. Zalla)
Africa / Continente Nero Bundle
Dicker Umiliani-Reissue-Doppelpack auf Dagored. Für Fans ein Muss. Aber auch anderen sollten trotzdem begeistert sein, was für progressiver Stuff das für 1972 war.
Music Review | verfasst 29.11.2017
Pascal Comelade
Paralelo
Es hat etwas Masochistisches, »Paralelo« von vorne bis hinten zu hören. Aber tragen den Fans von fordernder Musik nicht ohnehin alle tendenziell in sich, den Hang zum Masochismus?
Music Review | verfasst 13.11.2017
Gabor Szabo
Dreams
Sinnlicher Jazz, der sich etwas nach dem elterlichen Wohnzimmer anhört. Aber es muss ja eben nicht immer voran gegangen werden, wenn Ort und Stelle genießbar sein sollen.
Music Review | verfasst 20.10.2017
Serge Bulot
Les Legendes De Brocéliande
Ein ätherisches Album irgendwo zwischen Ambient, New Age und Jazz. Wer bisher nicht wusste, dass die Reissue dieses Albums nötig war, der weiß es nach dem ersten Hören.
Music Review | verfasst 12.05.2017
Annie Anxiety
Soul Possession
Man muss Little Annies LP-Debüt von 1984 nicht gerne hören, dafür vollstes Verständnis. Gehört haben aber sollte man es, denn es gibt wenig Vergleichbares.
Music Review | verfasst 29.11.2016
Carthago
Alech
1978 nimmt die tunesische Band Carthago die Disco-Bretter »Alech« und »Hanen« auf. 2016 macht das Berliner Label Habibi Funk aus ihnen die perfekte 12inch.
Music Review | verfasst 28.10.2016
Nina Simone
A Very Rare Evening
37 Jahre nach der letzt Vinylveröffentlichung legt Tidal Waves Nina Simone’s »A Very Rare Evening« wieder auf. Der besagte Abend hat seinen Ursprung im Jahr 1969.
Reissue in News
Music News | verfasst 22.04.2021
Squarepusher
Reissue: »Feed Me Weird Things«
»Feed Me Weird Things«, vor 25 Jahren bei Rephlex erschienenes Debüt von Squarepusher, wird am 4.6.2021 in einer erweiterten Edition bei Warp Records wiederveröffentlicht.
Music News | verfasst 22.03.2021
Ozan Ata Canani
Exclusive Edition: »Warte Mein Land, Warte«
Nach knapp vierzig Jahren erscheint Ozan Ata CananisLiederzyklus anatolischer Musik in deutscher Sprache jetzt bei Fun In The Church. Exklusiv bei uns auch als Beige Vinyl Edition erhältlich.
Music News | verfasst 08.03.2021
Elias Rahbani
Exclusive Edition: »Mosaic Of The Orient«
Im Januar ist der große libanesische Songwriter Elias Rahbani verstorben. Sein Album »Mosaic Of The Orient« wird jetzt noch einmal aufgelegt. Bei uns ist sie in einer limitierten Red Vinyl Edition erhältlich.
Music News | verfasst 28.01.2021
Radio Martiko
Obskure griechische Musik wiederaufgelegt
Zwei neue Releases mit obskurer griechischer Musik aus den 1960er und 1970er Jahren werden in diesen Tagen via Radio Martiko neu aufgelegt: eine Compilation mit Laika-Musik und eine Zusammenstellung mit Musik von Tassos Chalkias.
Music News | verfasst 18.01.2021
Lon Moshe & Southern Freedom Arkestra
Exclusive Edition: »Love Is Where The Spirit Lies«
Bei Strut wurde soeben »Love Is Where The Spirit Lies« von Lon Moshe & Southern Freedom Arkestra wiederveröffentlicht. Das erste Mal seit 1977. Wir haben eine exklusive Yellow Vinyl Edition im Angebot.
Music News | verfasst 04.01.2021
Andre & Josi
Reissue: »Amandla«
Tidal Waves veröffentlicht am 21.1.2021 das Debüt der nigerianischen Musiker und Widerstandskä,pfer Andre & Josi. Exklusiv bei HHV Records in einer besonderen Farbvinyl-Edition erhältlich.
Music News | verfasst 04.01.2021
Bubbha Thomas
Reissue: »Life & Times«
Das erstmals 1985 veröffentlichte Album »Life & Times« des texanischen Jazzschlagzeugers Bubbha Thomas wird am 22.01. bei Tidal Waves wiederveröffentlicht. Exklusiv bei HHV Records in einer speziellen Farbvinyl-Edition erhältlich.
Music News | verfasst 07.12.2020
Arica
Exclusive Edition: »Arica«
Aricas »Heaven« ist spirituelle Musik zwischen Psychedelic, Spiritual Jazz und Improvisation von einem geheimnisvollen US-amerikanischen Musikerkollektiv um den chilenischen Mystiker Oscar Ichazo.
Music News | verfasst 29.09.2020
Omar El Shariyi
Exclusive Edition: »Oriental Music«
WeWantSounds nimmt jetzt Ägypten ins Visier und veröffentlicht »Oriental Music« von Omar El Shariyi neu. Exklusiv bei HHV Records in einer limitierten Electric Blue Vinyl Edition.
Music News | verfasst 09.07.2020
Logic System
Neu aufgelegt: »Venus«
Das erstmals 1981 veröffentlichte Album »Venus« des im Umfeld des Yellow Magic Orchestra agierenden Hideki Matsutake alias Loi´gic System wird jetzt bei Wewantsounds neu aufgelegt. Exklusiv bei HHV Records in einer limitierten Edition.
Music News | verfasst 12.09.2018
MJ Lallo
Gesammelte Werke: »Take Me With You«
Nach und nach wird das Werk von MJ Lallo erschlossen: Nachdem bei Full Spectrum Records ihr Debüt erschien und bei Séance Centre eine Vinyl 12" aus ihrem Schaffen, wird mit »Take Me With You« nun ein Querschnitt ihrer Arbeit feilgeboten.
Music News | verfasst 12.06.2018
Elaine Kibaro
Compilation: »Pour L’Amour«
Irgendwann Januar oder Februar ging es los. Plötzlich waren sie überall. Erst auf Youtube, dann auf den Instagram-Profilen von international gefragten DJs. Emotional Rescue hat Kibaros beste Songs jetzt auf eine Compilation gepackt.
Music News | verfasst 31.05.2018
Alanis Obomsawin
Reissue: »Bush Lady«
Das Album der kanadischen Filmemacherin und Aktivistin ist eine Verneigung vor den Traditionen und Rhythmen der Abenaki. Und klingt dabei durch und durch avantgardistisch.
Music News | verfasst 09.05.2018
Christy Essien
Reissue: »One Understanding«
In den vergangenen Jahren bekam man diese Platte eigentlich nur mit vergilbten, zerfledderten, oder ganz ohne Cover. Afrodisia verschafft jetzt erleichtert und veröffentlicht diesen nigerianischen Disco-Überclassic neu.
Music News | verfasst 19.04.2018
Piero Umiliani & Piero Piccioni
Musik fürs Kino
Das Label Sonor Music Editions kennt sich aus mit Umiliani-Reissues, hat schon etliche veröffentlicht. Dieses Mal haben sie aber nicht nur eine des italienischen Alleskönners angekündigt, sondern darüber hinaus ein Werk von Piero Piccioni.
Music News | verfasst 17.04.2018
Kimiko Kasai & Herbie Hancock
Reissue: »Butterfly«
Bislang war es jenseits von Japan gar nicht so leicht an eine offizielle Reissue dieses Werkes zu kommen. Be With Records ändern das jetzt und legen Kimiko Kasai & Herbie Hancock Cover-Kollabo mit allem drum und dran neu auf.
Music News | verfasst 13.04.2018
Gboyega Adelaja
Reissue: »Colourful Environment«
Richtig sparen mit Odion Livingstone: das Label veröffentlicht Gboyega Adelaja arschteures Afro-Funk-Debüt neu. Namen nie gehört? Warte bis du gesehen hast, mit wem der Mann schon gespielt hat.
Music News | verfasst 11.04.2018
Shina Williams & His Afro Percussionists
Reissue: »African Dances«
»Agb’oju L’ogun«, der herausragende Song von Shina Williams & His Afro Percussionists, hatte seine Reissue bereits bekommen. Mr Bongo dachten sich: Reicht nicht! Also wird am 25.5. diesen Jahres gleich ein ganzes Album wiederveröffentlicht.
Music News | verfasst 10.04.2018
Electric Machine
Reissue: »Disco Fashion«
Manchmal ist ja gerade die Tatsache, dass es keine Infos gibt, die reizvollste Information. So betrachtet könnte diese Reissue nicht mehr Reiz haben. Erezione legt nun also eine obskure Disco-Scheibe von Electric Machine neu auf.
Music News | verfasst 14.03.2018
Patricia Escudero
Reissue: »Satie Sonneries«
Luis Delgado ist in einer speziellen Szene Kult. Seine Zusammenarbeit mit Patricia Escudero hält einen speziellen Platz im Digger-Herz. Nun wurde dessen Reissue angekündigt.
Music News | verfasst 13.03.2018
Zru Vogue
Kalifornischer Post-Punk aus den Achtzigern
Man weiß nicht, dass man hiernach gesucht hat, bevor man das gehört hat. Kann man sich ja kaum ausmalen diese Musik: Avant-Post-Punk mit nahöstlichen Rhythmen, Tribal-Drums und Dada-Attitüde.
Music News | verfasst 05.03.2018
Max Vincent
Unveröffentlichte Tracks: »Beograd«
Mehr Glorreiches aus Belgrad. Natürlich wieder dank den Jugo-Experten Discom. Luka Novakovic and Vanja Todorovic veröffentlichen eine Zusammenstellung von Tracks eines Künstlers, dessen Material einst als Startschuss für das Label diente.
Music News | verfasst 26.01.2018
MJ Lallo
Reissue: »Star Child Going Home«
Für den 2.3.2018 haben Séance Centre eine Reissue der Vinyl 12" »Star Child Going Home« der Stimmkünstlerin MJ Lallo angekündigt. Drei Stücke aus den Jahren 1987 und 1988, neu gemastert und neu verpackt.
Music News | verfasst 22.01.2018
Sun Ra
Reissued: »On Jupiter« & »Of Abstract Dreams«
Mit »Of Abstract« und »On Jupiter« erscheinen demnächst zwei weitere Zusammenstellungen von lange nicht veröffentlichtem Material des des Cosmic Jazz Pioniers Sun Ra und seinem Arkestra aus den 1970er Jahren.
Music News | verfasst 16.01.2018
Basa Basa
Reissue: »Homowo«
Straight aus dem Amsterdamer Rotlichtbezirk feiert mit Vintage Voudou ein neues Label seinen Einstand mit der Reissue von Basa Basa Experiences »Homowo«, einer wegweisenden Platte aus Ghana.
Music News | verfasst 12.01.2018
Beverly-Glenn Copeland
Reissue des Debüts
2016 und 17 erschienen die Reissues seines zweiten Album in unterschiedlichen Versionen und beglückten die ganze Redaktion. Nun kriegt auch Beverly-Glenn Copelands Debüt eine Neuauflage.
Music News | verfasst 16.10.2017
Ströer Bros.
Remix-12" von (fast) vergessenem Track
Die Ströer-Brüder kennt man vielleicht als Jazz- oder Disco-Musiker. Dass sie Ende der Achtziger experimentellen Proto-House für die Olympiade in Seoul produzierten, wissen allerdings nur wenige. »Night Falls« erscheint jetzt auf 12".
Music News | verfasst 06.10.2017
Zazou / Bikaye / CY1
Reissue von »Noir Et Blanc«
»Fela Kuti trifft Kraftwerk auf dem Dancefloor« sagten die Kritiker. Klingt spannend, sagen wir auch heute noch. »Noir Et Blanc« von Zazou / Bikaye / CY1 ist ein Meisterwerk. Jetzt wird das längst vergriffene Album von 1983 neu aufgelegt.
Music News | verfasst 05.10.2017
Os Brazoes
Reissue des Debütalbums kommt
Das brasilianische Label Polysom legt ein im Original schwer gesuchtes Album neu auf. Schon im vergangenen Jahr hatte das Label mit gleich drei Reissues von Tim Maias Alben Sammler glücklich gemacht.
Music News | verfasst 18.09.2017
Stephen Encinas
Repress: »Disco Illusion«
»Disco Illusion« von Stephen Encinas ist eine der besten Disco-Reissues der letzten Jahre. Jetzt lassen Invisible City Editions den Dancefloor-Kracher aus Trinidad endlich wieder nachpressen.
Music News | verfasst 26.07.2017
Soundway Records
Wieder da: »Panama«-Compilations
Ende August erscheinen zwei Re-Releases als sommerliches Futter für den heimischen Panama-Kanal: Soundway Records bringt seine ursprünglich 2009 releasten Compilations »Panama II« und »Panama III« auf frischem Vinyl neu heraus!
Music News | verfasst 22.05.2017
Marcos Valle
Nächster Brazil-Klassiker kommt wieder
Der nächste Brazil-Klassiker erhält eine Neuauflage. Marcos Valles selbstbetiteltes Album ist ein Boogie-Klassiker, Preservation Records haben es zum ersten Mal auf Vinyl nachgepresst.
Music News | verfasst 16.05.2017
Gal Costa
Reissue von »Índia« ist unterwegs
Gal Costa zählt zu den wichtigsten Figuren der Post-Tropicália-Bewegung, das Album ist ein Sammlerliebling. Bekannt ist es auch für sein Cover. Mit den schönen kräftigen Farben – und den sich unter dem Höschen abzeichnenden Schamlippen.
Music News | verfasst 21.04.2017
Light In The Attic
Japan-Archiv-Serie kommt
Das Reissue-Label Light In The Attic hat eine besondere neue Reihe angekündigt. Ab Herbst diesen Jahres widmet es gleich mehrere Compilations japanischer Musik. Die erste Zusammenstellung beleuchtet eine protestreiche Zeit.
Music News | verfasst 13.12.2016
Gepy & Gepy
Nachpressung auf 12inch: »Body To Body«
Der Münchner Disco-Sound der späten Siebziger wird heute meist mit Giorgio Moroder und Harold Faltermeyer assoziiert, aber dass »Body To Body« von Gepy & Gepy ein Who-Is-Who des 70er Disco ist, zeigt schon das Busen-lastige Cover.
Music News | verfasst 12.12.2016
Erasmo Carlos
Light In The Attic veröffentlicht drei Alben wieder
In der brasilianischen Heimat so bekannt wie Gilberto Gil oder Jorge Ben nimmt die (Wieder-)Entdeckung von Erasmo Carlos auch in Europa langsam Fahrt auf. Light In The Attic hat nun gleich drei seiner Alben neuaufgelegt.
Music News | verfasst 02.12.2016
Abdou El Omari
Reissue der »Nuits d'Été«-Trilogie
Radio Martiko veröffentlicht nicht einfach nur Abdou El Omaris ultra-rares, psychedelisches Meisterwerk »Nuits d’Été« wieder. Nein, sie finden auch zwei weitere Alben von El Omari, von denen niemand je gehört hat. Gute Zeiten!
Music News | verfasst 13.10.2016
The Beach Boys
Jubiläumsrelease von »Good Vibrations«
Nicht weniger als der beste Pop-Song aller Zeiten sollte »Good Vibrations« werden. Jetzt erscheint eine vollgepackte Jubiläumsversion des Meilensteins. Auf Vinyl mit positiver Ausstrahlung.
Music News | verfasst 13.10.2016
Street Fighter II
Reissue der Vinyl Box
Round Two, Fight: Nachdem der im April auf Vinyl veröffentlichte Soundtrack von »Street Fighter II« in Windeseile ausverkauft war, bringt Brave Wave demnächst eine neue Auflage heraus.
Neueste Artikel
Music Kolumne | verfasst 28.04.2021
Vinyl-Sprechstunde
Scotch Rolex – Tewari
Ist es Hip-Hop? Ist es Metal? Ist es Dancehall? Ist es Musik, die du nicht raffen wirst? Ist es unfair, dass die Clubs geschlossen sind? Unsere Vinyl-Sprechstundler gehen gleichermaßen clubhorny wie verstört aus DJ Scott Rolex’ »Tewari«.
Music Interview | verfasst 27.04.2021
Adrian Younge
Sonische Geschichtsstunde
Mit »The American Negro« beginnt ein neues Kapitel in der Arbeit von Adrian Younge. Sie ist frontaler, politisch aufgeladener und selbstsicherer. Er will lehren. Wir hatten die Gelegenheit zu einem ausführlichem Interview.
Music Review | verfasst 28.04.2021
Michael Paul
Reggae Music
»Reggae Music«, der wirklich einzige Song von Michael Paul, wurde jetzt bei Kalita Records auf Vinyl 12" wiederveröffentlicht.
Music Kolumne | verfasst 06.05.2021
Aigners Inventur
Mai & Juni 2021
Die eine Konstante in der Ära von Impfneid, Merzismus und Notbremsenbeef: Aigners Inventur fühlt sich vier Minuten vor Beginn der Ausgangssperre verwegen, hält sich für den Nabel der Deutschrapwelt und kopiert sich nur selbst.
Music News | verfasst 26.04.2021
Fehlfarben
Exclusive Edition: »Supergen/Kontakt«
Die Düsseldorfer Legenden von Fehlfarben melden sich zurück. Ihre Single »Supergen/Kontakt« erscheint am 28.5. bei Staatsakt. Exklusiv bei HHV Records in einer Pink Vinyl Edition erhältlich