Music News | verfasst 28.02.2014
Ausklang | New Music Friday
Neue Musik von Mo Kolours, Snoop Dogg, Four Tet & Terror Danjah uvm.
Text Sebastian Hinz, Pippo Kuhzart

Mo Kolours - Mo Kolours »Child‘s Play« by Mo Kolurs
taken from his debutalbum »Mo Kolours«, out March 28th on One Handed Music
find it at hhv.de on LP
Ich kann mich mit dem Anfang dieses Songs so gut identifizieren, wie Neon-Leser mit einem Artikel über Liebe in eben jenem Heft. Der Beat schlürft aus dem Bett, grunzt dabei, kratzt sich sehr wahrscheinlich ganz unten am Rücken; steht jedenfalls neben sich. Sobald der Beat dann bei sich angekommen ist, tankt er direkt frische Luft: Die Bassline probiert‘s sowas von mit Gemütlichkeit und Mo Kolours singt über das, was man hört – Kinder, die auf der Straße spielen. Das Debütalbum des in London lebenden Musikers mit Wurzeln auf Mauritius erscheint Ende März und ist ein Geheimtipp für den Frühling. PK

Plain White Record Sleeve »Nasty« by Four Tet & Terror Danjah
taken from the 12inch »Killer/Nasty«, out on Text RecordsKleine Lektion in Sachen Rhythmen gefällig? Auf »Nasty« erleben wir Four Tet und Terror Danjah als fachkundige Seminarleiter, die uns in nicht einmal fünf Minuten Techno, 2-Step, Drum’n’Bass, Dubstep und so weiter erklären. Höret und bildet euch! SH

Plain White Record Sleeve »Ten Freaky Hoes« by 100s
taken from his new album »IVRY«, out soon on Fools Gold Records
So hört sich »Get Lucky« in Berkeley, Kalifornien an! 100s nimmt nicht nur das Glätteisen sondern G-Funk-Musik mit in die Disco. Er muss erst gar nicht wie Pharrell Williams, der kleine Lurch, die ganze Nacht wachbleiben »to get lucky«, sondern hat einfach direkt »Ten Freaky Hoes« um sich. Tja, manchen kommt‘s halt zugeflogen. PK

Plain White Record Sleeve »Cadillac« by Snoop Dogg
Wie Westcoast-Sound funktioniert, das weiß natürlich auch Snoop Dogg. Der bewegte sich musikalisch zwar die letzten Jahre ständig im Abseits, wie ein Stürmer, der in einem Erdloch auf einem schlechten Platz hängengeblieben ist, hat aber in letzter Zeit zu seinen Wurzeln zurückgefunden. Erst die Kollaboration mit Dâm-Funk, jetzt Madlib. Madlib! Madlib und Snoop Dogg und der Song heißt »Cadillacs«! PK

The Skull Defekts - Dances In Dreams Of The Known Unknown »It Started With A Light« by The Skull Defekts
taken from the LP »Dances In the Dreams Of Known Unknown«, out April 8th on Thrill Jockey
*Find it at hhv.de
: LP
Dafür, dass ich dachte, ich hätte mit Rockmusik irgendwie abgeschlossen, höre ich in letzter Zeit wieder erstaunlich viel Rockmusik. »It Started With The Light« zieht einen vom ersten Moment in den Bann und zeigt, was drei Akkorde zu bewirken im Stande sind, setzt man sie und die anderen Instrumente (hier zuerst das Schlagzeug!) richtig ein. The Skull Defekts sagten mir bislang nichts: Sind aber scheinbar Schweden mit Kontakten zur dortigen Freejazz-Szene um Schlagzeuger Mats Gustafsson, Daniel Higgs von Lungfish ist seit einigen Jahren dort Mitglied. SH

Evian Christ - Waterfall »Waterfall« by Evian Christ
taken from his new EP »Waterfall«, out March 18th on Tri Angle
find it at hhv.de on 12inch
Zum Glück muss ich nicht im Studio sitzen und solche Songs produzieren. Ich würde das nervlich nicht ertragen. Aber so schafft Evian Christ eben einen ganz eigenen Sound, der ihn u.a. einen Platz auf »Yeezus« eingebracht hat. Bei einem Titel wie »Waterfall« denke ich natürlich erst an TLC, denke nach dem Song allerdings gar nichts mehr, sondern sehe nur noch Sterne. Nicht die schönen, sondern die kleinen, schwarzen, vor dem Auge flimmernden. PK

Plain White Record Sleeve »Whup« von DFRNT
taken from the Compilation »Deep Heads Dubstep Vol.1«, out Dubstep for Deep Heads
Dubtechno ist einfach nicht in die Knie zu zwingen. Die Differenzierung innerhalb des Genres schreitet permanent voran und auch DFRNT trägt seinen Teil dazu bei. Die (Achtung: doofes Wortspiel!) DFRNTzierung des Sounds kann auf »Whup« natürlich zuerst am Bass gehört werden. Der kommt so bauchig wie ein Cognacglas und so böse wie das Klopfen der Untermieter, wenn du diesen Track laut hörst. Der Rest vom Schlagwerk ist im Gegensatz dazu so metallen und spitz wie das saubere Operationswerkzeug deines HNO-Arztes. Kann sein, dass du den demnächst brauchen wirst. SH

Plain White Record Sleeve »Down From The Waters« by Hundred Waters
Man, oder sollte ich lieber sagen »ich«, gucke ja gerne anderen Leuten beim Streiten zu. Ich finde das faszinierend. Da kommt viel wahres Wesen ans Licht. Scheinbar höre ich mir auch gerne Streitsigkeiten an. Auf »Down From The Waters« streiten sich Melodie und sein Gegenstück Unmelodie darum, wer den größten Platz auf dem Song einnehmen kann. Ein faszinierendes Hin und Her! Sängerin Nicole Miglis schlichtet dabei nicht, sondern vermittelt mit einer Stimme, die an Florence Welsh erinnert, so dass es bis zum Schluss ein ausgewogenes Hin und Her bliebt. PK

Seven Davis Jr. - P.A.R.T.Y »P.A.R.T.Y« by Seven Davis Jr.
taken from his debut EP »P.A.R.T.Y«, out March 11th on Apron
Einer meiner Lieblings-Anglizismen, den ich gerne in meinen Sprachgebrauch aufnehmen würde, aber mich nicht traue, ist »jiggy«. Im Zusammenhang mit diesem Song gönne ich mir ihn aber mal wieder, auch, weil kein anderes Adjektiv so gut passt. Die Bassline, das Thema, der Gesang: Eine jiggy Mixtur aus Funk, Soul und Tanzmusik. Ach, und vor allem noch mehr Funk! PK

Plain White Record Sleeve »Slipping Gears« by Maybug.
Neulich ist dieses Demo in unsere Redaktion geflattert. Philipp Kunze: »Das ist schön und vor allem spürt man, dass da echt Herz drin steckt und Zeit, die vergehen musste. Aber es ist einfach nicht die Art von Musik, mit der ich mich weiter aufhalten würde.« John Luas: »Das hat aber leider nicht die Dringlichkeit von Jeff Buckley und leider auch nicht dessen kristallklare Produktion, die ihm zu Gute kommen würde. Der versteckt sich noch hinter dem Minimalismus, hat man das Gefühl.« Ich so: »Mich hat es zunächst an Sandro Perri erinnert, vor allem wegen der Stimme. Und mir gefällt’s eben gerade wegen der Einfachheit, dem Unperfekten und den Möglichkeiten, die darin liegen.« Maybug., wir hören bestimmt noch voneinander. SH

Dein Kommentar
Ähnliche Artikel
Music Review | verfasst 21.04.2011
Burial, Four Tet & Thom Yorke
Ego/Mirror
Burial sendet ein Lebenszeichen und findet für Ego/Mirror mit Four Tet und Thom Yorke für eine brillante 12inch zusammen.
Music Review | verfasst 16.05.2013
Four Tet
Rounds
Four Tet exerziert auf »Rounds« sein Gespür für ausgefuchste Harmonien, die wärmer klingen als die meisten anderen Veröffentlichungen.
Music Review | verfasst 18.10.2017
Four Tet
New Energy
Die dritte Inkarnation des Four Tet haut eher nicht vom Hocker. Doch »New Energy« ist immer noch eine verdammt gute Platte.
Music Review | verfasst 30.03.2020
Four Tet
Sixteen Oceans
Selbst da, wo er sentimental zu werden droht, berührt Four Tet einen auf »Sixteen Oceans« am Ende doch.
Music Review | verfasst 22.02.2010
Four Tet
There Is Love In You
Kieran Hebden könnte ihm mit »There Is Love In You« der ganz große Wurf gelungen sein, Downtempo-Frickler endlich mit dem Flur zu versöhnen.
Music Kolumne | verfasst 03.04.2011
Zwölf Zehner
März 2011
Der März ist um, es lebe der März. Florian Aigner und Paul Okraj lassen den Monat März Revue passieren und destillieren in der neuen Kolumne Zwölf Zehner die wichtigsten zehn Tracks des Monats.
Music Bericht | verfasst 21.10.2013
Gilles Peterson, Four Tet & Floating Points
»Free Spirits Sunday« am 13.10. in Berlin
Die jazzaffinen DJs und Musiker leisteten beim »Free Spirits Sunday« eine dringend notwendige Unterstützung für die Steve Reid Foundation und verneigten sich zeitgleich auch auf vielfältige musikalische Weise vor ihren Vorbildern.
Music Kolumne | verfasst 12.10.2017
Aigners Inventur
September 2017
Wir kennen das: kaum geht das Jahr wettertechnisch den Bach runter, nehmen die Releases wieder richtig Fahrt auf. Bei ihr hält die Frisur bei jedem Wetter und das falsche Deo wurde das letzte Mal 1995 benutzt: Aigners Inventur.
Music Kolumne | verfasst 10.11.2020
Records Revisited
Four Tet – There Is Love in You (2010)
Als Four Tet Anfang 2010 das Album »There Is Love in You« veröffentlicht, muss er der Welt nichts mehr beweisen und setzt sich einem retromanischen und verbissenen Zeitgeist mit einem gerüttelt Maß Glückseligkeit entgegen.
Music Kolumne | verfasst 04.02.2021
Vinyl-Sprechstunde
Madlib – Sound Ancestors
»Das erste Madlib-Album, das wirklich als Album gehört werden kann«, sagte Four Tet. – Das ist doch Schwachsinn, sagen unsere Kolumnisten. Sie fragen sich: Hat Madlib hier nicht einfach gemacht, was er immer gemacht hat – und…will man das?
Music Review | verfasst 24.05.2011
Mo Kolours
EP 1: Drum Talking
Auf der Debüt-EP des Halb-Mauritiers mischen sich subtil die vielfältigsten Einflüsse, um etwas Einzigartiges zu schaffen.
Music Review | verfasst 28.03.2014
Mo Kolours
Mo Kolours
»Chef, hast Du mir die falsche Promo geschickt? Da sind nur Snippets drauf!«. Was ist dran an meinem Vorwurf?
Music Porträt | verfasst 20.03.2014
Mo Kolours
Erstaunliches auf kleinem Raume
Mo Kolours hat soeben ein ungewöhnliches Debüt veröffentlicht. Das Album ist so flüchtig, wie viele Erfahrungen in der modernen Gesellschaft; die Tracks haben den stärksten Effekt, wenn sie gerade vorbei sind. Was soll das?
Music Liste | verfasst 22.06.2018
Mo Kolours
Picks 10 latest Vinyl Records
»Inner Symbols« heißt das in diesen Tage erscheinende, dritte Album von Mo Kolours. Der Musiker hat für uns nun 10 Schallplatten ausgesucht, die ihn in diesen Tagen besonders begleiten. Darunter Jazz, Hip-Hop, Freunde, Bekannte, Kollegen.
Music Review | verfasst 17.03.2007
Redman
Red Gone Wild
Dass ich das noch erleben darf: Red Gone Wild kann tatsächlich im Handel erworben werden.
Music Review | verfasst 20.04.2011
Snoop Dogg
Doggumentary
Manches ist gut, vieles ist es nicht: Doggumentary fehlt es, stets mit einem Auge auf die Charts zielend, an Konsequenz und Kohärenz.
Music Review | verfasst 06.01.2014
7 Days Of Funk (Snoopzilla & Dâm-Funk)
7 Days Of Funk
Snoopzilla & Dam-Funk – da kommt zusammen, was zusammen gehört. »7 Days Of Funk« ist der Lebenshauch fürs Genre.
Music Kolumne | verfasst 04.04.2012
Zwölf Zehner
März 2012
Willkommen im April. Doch vorher lassen Florian Aigner und Paul Okraj den Monat März musikalisch Revue passieren und destillieren in ihrer Kolumne Zwölf Zehner die wichtigsten zehn Tracks des Monats.
Music Kolumne | verfasst 06.11.2013
Zwölf Zehner
Oktober 2013
Willkommen im November. Doch vorher lassen unsere Kolumnisten vom Dienst den Monat Oktober musikalisch Revue passieren und destillieren in ihrer Kolumne Zwölf Zehner die wichtigsten zehn Tracks des Monats.
Music Kommentar | verfasst 20.11.2019
RSD Black Friday 2019
12 Releases nach denen du Ausschau halten solltest
Wir haben uns durch die Liste der diesjährigen exklusiv zum Record Store Day Black Friday 2019 veröffentlichten Releases gewühlt und euch eine Auswahl von zwölf Schallplatten zusammengestellt, die wir als mögliche Highlights entlarvt haben.
Music News
Henryk Debich
Exclusive Edition: »Monika / Zabawa«
»Monika / Zabawa«, des unbedingt zu entdeckenden polnischen Komponisten Henryk Debich, erscheint am 23.7. in einer zweiten, limitierten, exklusiv bei HHV Records erhältlichen Edition.
Music News
Fehlfarben
Exclusive Edition: »Supergen/Kontakt«
Die Düsseldorfer Legenden von Fehlfarben melden sich zurück. Ihre Single »Supergen/Kontakt« erscheint am 28.5. bei Staatsakt. Exklusiv bei HHV Records in einer Pink Vinyl Edition erhältlich
Music News
Squarepusher
Reissue: »Feed Me Weird Things«
»Feed Me Weird Things«, vor 25 Jahren bei Rephlex erschienenes Debüt von Squarepusher, wird am 4.6.2021 in einer erweiterten Edition bei Warp Records wiederveröffentlicht.
Music News
Patrick Paige II
Exclusive Edition: »If I Fail Are We Still Cool?«
Patrick Paige II legt mit »If I Fail Are We Still Cool?« sein zweites Album vor. Exklusiv bei HHV Records wird es das Vinyl auch in einer limitierten Coke Bottle Clear Vinyl geben.
Music News
Portico Quartet
Exclusive Edition: »Terrain«
»Terrain«»Terrain« heißt das für den 28.5. angekündigte neue Album der britischen Jazzer Portico Quartet. Exklusiv bei HHV Records wird es eine Green Vinyl Edition geben.
Music News
Hiatus Kaiyote
Exclusive Edition: »Mood Valiant«
Nach sechs langen Jahren veröffentlicht die australische Band Hiatus Kaiyote ihr neues Album. Exklusiv bei HHV Records wird es »Mood Valiant« in einer limitierten Dark Green Vinyl Edition geben.
Music News
Ozan Ata Canani
Exclusive Edition: »Warte Mein Land, Warte«
Nach knapp vierzig Jahren erscheint Ozan Ata CananisLiederzyklus anatolischer Musik in deutscher Sprache jetzt bei Fun In The Church. Exklusiv bei uns auch als Beige Vinyl Edition erhältlich.
Music News
Elias Rahbani
Exclusive Edition: »Mosaic Of The Orient«
Im Januar ist der große libanesische Songwriter Elias Rahbani verstorben. Sein Album »Mosaic Of The Orient« wird jetzt noch einmal aufgelegt. Bei uns ist sie in einer limitierten Red Vinyl Edition erhältlich.
Music News
Leon Vynehall
Exclusive Edition: »Rare Forever«
Leon Vynehall veröffentlicht am 30.4. sein neues Album »Rare Forever« auf Ninja Tune. Exklusiv bei HHV Records ist es in einer speziellen Farbvinyl-Edition zu bekommen.
Music News
International Music
Ein »Ententraum« in Braun
International Music, die fleißigen Aufwerter des Popstandorts Deutschland, werden am 23.4. ihr zweites Album »Ententraum« auf Staatsakt veröffentlichen. Wir haben exklusiv eine Brown Vinyl Edition der Schallplatte.
Music News
Alfa Mist
Exclusive Edition: »Bring Backs«
Mit »Bring Backs« veröffentlicht Alfa Mist am 23.4. sein bislang ausgeklügelstes Album. Exklusiv bei HHV Records ist die Schallplatte in einer limitierten Peach Vinyl Edition erhältlich.
Music News
180g Records
Compilation: »Wamono A To Z Vol.2«
Auf »Wamono A To Z Vol.2« haben Yoshizawa Dynamite und Chintam weitere zehn japanische, in en 1970er Jahren bei Nippon Columbia veröffentlichte Groove-Klassiker zusammengestellt.
Music News
Altin Gün
Exclusive Edition: »YOL«
Am 26.2. wird das neue Album von Altin Gün erscheinen. Es wird anders sein als die Schallplatten vorher. Exklusiv bei HHV Records wird es »YOL« in einer limitierten Purple Vinyl Edition geben.
Music News
Radio Martiko
Obskure griechische Musik wiederaufgelegt
Zwei neue Releases mit obskurer griechischer Musik aus den 1960er und 1970er Jahren werden in diesen Tagen via Radio Martiko neu aufgelegt: eine Compilation mit Laika-Musik und eine Zusammenstellung mit Musik von Tassos Chalkias.
Music News
Slowthai
Limited Bundle: »TYRON«
Der Brite Slowthai verölfentlicht am 12.2.2021 sein neues Album »TYRON«. Features kommen von Skepta, A$AP Rocky und James Blake. Exklusiv bei HHV Records im Bundle mit Lithographie.
Music News
Lon Moshe & Southern Freedom Arkestra
Exclusive Edition: »Love Is Where The Spirit Lies«
Bei Strut wurde soeben »Love Is Where The Spirit Lies« von Lon Moshe & Southern Freedom Arkestra wiederveröffentlicht. Das erste Mal seit 1977. Wir haben eine exklusive Yellow Vinyl Edition im Angebot.
Music News
Camera
Exclusive Edition: »Prosthuman«
Die Berliner Band Camera legt mit »Prosthuman« ihr fünftes Album vor, Besetzung und Stil sind trotz Krautrockbasis weiter im Fluss. Geblieben sind Schlagzeuger Michael Drummer und das Plattenlabel Bureau B.
Music News
Andre & Josi
Reissue: »Amandla«
Tidal Waves veröffentlicht am 21.1.2021 das Debüt der nigerianischen Musiker und Widerstandskä,pfer Andre & Josi. Exklusiv bei HHV Records in einer besonderen Farbvinyl-Edition erhältlich.
Music News
Bubbha Thomas
Reissue: »Life & Times«
Das erstmals 1985 veröffentlichte Album »Life & Times« des texanischen Jazzschlagzeugers Bubbha Thomas wird am 22.01. bei Tidal Waves wiederveröffentlicht. Exklusiv bei HHV Records in einer speziellen Farbvinyl-Edition erhältlich.
Music News
Ansu
Neues Album: »Assoziaziv«
»Assoziativ, das im Mai erschienene Debüt des Hamburger Deutschrappers Ansu, bekommt im Januar sein verdientes Vinylrelease. Limitiert auf 500 Stück und auf transparentem Vinyl.
Music News
Farhot
Neues Album: »Kabul Fire Vol.2«
13 Mini-Kammerspiele, die RZA und Portishead in die Wüste schicken! Auf »Kabul Fire Volume 2« hat Farhot seine Biografie und das Erbe der Musikmetropole Kabul geschmackvoll verewigt.
Music News
Arica
Exclusive Edition: »Arica«
Aricas »Heaven« ist spirituelle Musik zwischen Psychedelic, Spiritual Jazz und Improvisation von einem geheimnisvollen US-amerikanischen Musikerkollektiv um den chilenischen Mystiker Oscar Ichazo.
Music News
Roosevelt
Exclusive Editions: »Polydans«
Auch Roosevelts drittes Album besticht durch seinen facettenreichen Mix aus Yacht-Rock, Balearic, House und unterkühltem Techno und eine besondere warme Emotionalität, die seine Musik antreibt.
Music News
Bicep
Exclusive Edition: »Isles«
Im Januar erscheint auf Ninja Tune das zweite Album »Isles« von Bicep. Exklusiv bei HHV Records wird es die Vinyl 3LP exklusiv im Bundle mit Slipmat geben. Weitere Details lest ihr hier.
Music News
Hamburg Spinners
Exclusive Edition: »Skorpion Im Stiefel«
Carsten »Erobique« Meyer hat eine neue Band und die wiederum hat einen »Skorpion Im Stiefel«. Das Debüt der Hanseaten erscheint im Dezember bei a sexy. Exklusiv bei HHV Records gibt’s das Ding auf handgeknetetem schwarzrotem Vinyl.
Music News
Elzhi
Exclusive Edition: »7 Times Down 8 Times Up«
Deutlich gereift präsentiert sich der Elzhi auf seinem dritten Soloalbum »7 Times Down 8 Times Up« als Elder Statesman des Conscious Rap. Exklusiv bei HHV Records gibt’s eine limitierte Ruby Red Vinyl Edition.
Music News
Neuzeitliche Bodenbeläge
Exclusive Edition: »Der Große Preis«
Niklas Wandt und Joshua Gottmann legen ihr Debütalbum als Neuzeitliche Bodenbeläge vor. »Der Große Preis« erscheint am 13.11. bei Bureau B. Exklusiv bei HHV Records wird es eine auf 150 Stück limitierte Turquoise Vinyl Edition geben.
Music News
Knxwledge
Erstmals auf Vinyl: »Meek Vol.1-2«
Stones Throw veröffentlicht die »Meek«-Tapes von Knxwledge erstmals auf Vinyl. »Meek Vol.1-2« ist nur in ausgewählten Schallplattenläden erhältlich. HHV Records ist in der Auswahl.
Music News
Helge Schneider
Erstmals auf Vinyl: »Es rappelt im Karton«
Mit »Es rappelt im Karton« etablierte sich Helge Schneider 1995 auch als ernstzunehmender Musiker. Nun gibt es das Album erstmals auf Vinyl. Und nur bei uns in einer exklusiven Orange Vinyl Edition.
Music News
Saâda Bonaire
Exclusive Edition: »Saâda Bonaire«
Saâda Bonaire hätten mit ihrem 1982 aufgenommen Debüt auch berühmt werden können. Stattdessen waren die Aufnahmen 30 Jahre verschwunden. 2013 erschien die erste Reissue. Exklusiv bei HHV Records wird es jetzt eine White Vinyl Edition geben.
Music News
Chuckamuck
Exclusive Edition: »Language Barrier«
Die Berliner Band Chuckamuck streben den internationalen Durchbruch an und haben für »Language Barrier« ihre fetzigsten Smashhits in acht Fremdsprachen aufgenommen. Exklusiv bei uns gibt’s eine Translucent Red Vinyl Edition der Platte.
Music News
Lambert
Signed Artprint Edition: »False«
Der in Berlin lebende Pianist Lambert veröffentlicht in Kürze sein fünftes Album »False« bei Mercury Classics. Exklusiv bei HHV Records wird es das Vinyl auch mit signiertem Artprint geben.
Music News
Omar El Shariyi
Exclusive Edition: »Oriental Music«
WeWantSounds nimmt jetzt Ägypten ins Visier und veröffentlicht »Oriental Music« von Omar El Shariyi neu. Exklusiv bei HHV Records in einer limitierten Electric Blue Vinyl Edition.
Music News
Surprise Chef
Exclusive Edition: »Daylight Savings«
Surprise Chef haben mit »Daylight Savings« eine neue Schallplatte auf Mr Bongo Records angekündigt. Exklusiv bei HHV Records wird es das Album in einer limitierten Transparent Red Vinyl Edition geben.
Music News
Actress
Special Edition: »Karma & Desire«
Am 23.10. wird das neue, siebente Album von Actress erscheinen. Es heißt »Karma & Desire« und wird u.a. Features von Sampha, Aura T-09 und Kara-Lis Coverdale enthalten. Exklusiv bei HHV Records gibt’s eine Edition mit limitierten Art-Print.
Music News
Coil
Reissued: »Musick To Play In The Dark«
Nach gut 20 Jahren bekommt »Musick to Play in the Dark«, das erste Album aus der »moon musick«-Phase der Elektronik-Magier Coil, vom Label Dais Records eine remasterte Neuauflage auf Vinyl verpasst.
Music News
Syrup
Exclusive Edition: »Rosy Lee«
Twit One, Summer Sons und C.Trappin sind Syrup. Ihr am 2.10. bei Melting Pot Music erscheinendes Album wird »Rosy Lee« heißen. Exklusiv bei HHV Records wird es eine limitierte Transparent Yellow Vinyl Edition geben.
Music News
Mort Garson
Reissue-Offensive bei Sacred Bones
Gerade wurde »Mother Earth’s Plantasia« wiederveröffentlicht, im Herbst legt Sacred Bones nun weitere Schallplatten des Moog-Wizards Mort Garson neu auf. Zwei davon gibt es in exklusiven und limitierten Editionen nun bei uns.
Music News
Sun Ra Arkestra
Erstes Album seit 20 Jahren
»Swirling« heißt das erste Album des Sun Ra Arkestras seit 20 Jahren. Die Veröffentlichung ist eine Sensation. Ihr Leader Marshall Allen ist 96 Jahre alt!
Music News
Conrad Schnitzler
Exclusive Edition: »Auf dem Schwarzen Kanal«
Lange, lange mussten Fans von Conrad Schnitzler darauf warten, nun aber erscheint endlich eine Neuauflage seiner bahnbrechenden EP »Auf dem Schwarzen Kanal« auf Bureau B. Wir haben das Vinyl exklusiv in einer limitierten weißen Edition.
Music News
Billy Brooks
Exclusive Edition: »Windows Of The Mind«
»Windows Of The Mind«, das 1974 veröffentlichte Album des amerikanischen Jazztrompeters Billy Brooks erhält via WeWantSounds eine Neuauflage. Exklusiv bei HHV Records in einer limitierten Clear Vinyl Edition erhältlich.