Music News | verfasst 05.02.2015
New Record Labels
Unknown To The Unknown, PNN, Mord und Crooked Cat
Text Sebastian Hinz, Kristoffer Cornils

Unknown To The Unknown - Logo Unknown To The Unknown ist ein 2011 von DJ Haus gegründetes, auf House Music spezialisiertes, britisches Plattenlabel. Wann ganz genau der Startschuss für Unknown To The Unknown fiel, daran kann sich der bis 2012 unter dem Namen Hot City bekannte Produzent und DJ nicht mehr erinnern. »Ich habe einen YouTube-Kanal angelegt und von da an entwickelte sich alles ganz natürlich. Mittlerweile sind drei Plattenlabels daraus entstanden: Hot Haus, Hot Shit, In Effekt«, erklärt der Brite.

Bewegte ihn am Anfang noch die lose Idee, Musik mit dem Freundeskreis zu teilen, so ist er einem wirklichen Plan oder einer Labelphilosophie nicht wirklich näher gekommen. Das hat aber auch etwas für sich: »Ich kann alles machen, worauf ich Bock habe, wann immer ich darauf Bock habe«, sagt DJ Haus. So erklärt sich das kunterbunte Miteinander von Acts wie dem Hardware-Schamanisten Legowelt zwischen einer militanten Electro-Größe DJ Stingray, DJ Haus‘ eigenen Party- Slammern und zahlreichen schrägen House-EPs von unbekannteren Acts, von denen dem Labelgründer besonders Palace, Angry Frogs und DJ Octopus am Herzen liegen. »Weird ass shit« eben, voll auf die Zwölf.

Ähnlich unstrukturiert sieht die Releasestrategie von Unknown To The Unknown aus: Über Bandcamp und auf Vinyl, ja sogar via YouTube und vermehrt über Soundcloud vertreibt das Label seine Musik. Kein Konzept kann auch eins sein, und zumindest das Motto steht fest: »HOUSE MUSIC ALL NITE LONG!« Das reicht ja eigentlich schon. - Text von Kristoffer Cornils


Unknown Toi The Unknown bei hhv.de | Soundcloud von Unknown To The Unknown | Facebook von Unknown To The Unknown

PNN Records _ Logo PNN Records ist ein 2013 von Gesine Schönrock und Jens-Uwe Beyer gegründetes Plattenlabel aus Köln. Die Buchstaben PNN stehen für Popnoname. Popnoname ist der Künstlername, mit dem Jens-Uwe Beyer Musik veröffentlicht, u.a. auf Labels wie Italic, Firm, Magazine oder Kompakt. Gesine Schönrock ist nicht erst seit gestern ein Teil von Kompakt. Das Bestreben etwas eigenen zu tun, hat Gesine Schönrock und Jens-Uwe Beyer bei PNN Records zusammengebracht. Hier unterstützen sie nun befreundete Künstler. Dabei ist nicht ein gemeinsamer Stil entscheidend, sondern vielmehr wichtig, den Besonderheiten der einzelnen Künstler gerecht zu werden.

»Myr, Matt Karmil, Andrei Old und Popnoname kommen aus verschiedenen Kulturen und produzieren unterschiedlichste Musik. Es würde keinen Sinn machen, einen ähnlichen Stil zu forcieren – wohl aber einen gleichen Geschmack zu entwickeln«, sagt Jens-Uwe Beyer. PNN Records ist ein junges Label mit Zukunft. Und Punkt. Text von Sebastian Hinz


PNN Records bei hhv.de | Soundcloud von PNN Records | Facebook von PNN Records

MORD Recrods - Logo Mord Records ist ein 2013 von Bas Mooy gegründetes, niederländisches Techno-Label aus Rotterdam. Wenn er die Zeit findet, unternimmt Bas Mooy mit seinen internationalen Gästen gerne eine Rundfahrt durch den Hafen von Rotterdam. »Würdest du das filmen, es wäre der Film zum Sound der Stadt!«, lacht er. Seine Heimatstadt mag zwar im Schatten der Landeshauptstadt Amsterdam stehen und am ehesten mit irrwitzigen Gabber-Klängen in Verbindung gebracht werden, Bas Mooy fühlt sich hier jedoch sehr wohl.

Als Veranstalter, DJ und Labelbetreiber ist er hier seit rund zwei Jahrzehnten aktiv und hat am anderen, weniger bekannten Rotterdam-Sound mitgefeilt. Der fällt harsch und industriell aus. »Strictly Techno« heißt eine von Bas Mooy mitkuratierte Reihe. Der Name ist Programm. Ebenso auf seinem eigenen Plattenlabel: Mit Mord Records betrat er neue Pfade, nachdem das von ihm gemeinsam mit Jeroen Liebgrets alias Radial kuratierte Audio Assault nur noch wenig kreative Freiheit zuließ. »Nach einigen Jahren hängst du an einem Sound fest, kannst keine neuen Wege mehr beschreiten. Ich wollte etwas Neues anfangen.«

Mord Records repräsentiert seinen ganz eigenen Geschmack. Wo keine Kompromisse gemacht werden, da gibt es eben keine Grenzen einzuhalten. »Es gibt schon einen bestimmten Sound, der meiner Meinung nach aber sehr divers ist.« Die Klangästhetik des Rotterdamer Industrial Technos ist zwar eine deutliche Referenz, jedoch kommen die überwiegend jungen Produzenten aus allen Ecken und Enden der Welt. Der sich in Anonymität hüllende Kolumbianer Wire steht neben dem französischen Überflieger UVB und den italienischen Noiseniks Ansome und D. Carbone als auch Bas Mooys eigenen Tracks und Produktionen von seinem Wegbegleiter Radial oder der US-amerikanischen Techno-Legende Paul Birken.

Bas Mooy hat auf Mord Records eine kleine internationale Familie um sich geschart, bleibt aber weiterhin offen für alles: Wenn er sich nicht um seine Familie, die Organisation von Klubnächten und seine eigene DJ- und Produzentenkarriere kümmert, sucht er weiter nach neuen, spannenden Techno-Sounds. - Text von Kristoffer Cornils


Mord Records bei hhv.de | Soundcloud von Bas Mooy | Facebook von Mord Records

Crooked Cat Records - Logo Crooked Cat Records ist ein 2013 von Jan Jungermann und Felix Schweinlin gegründetes Plattenlabel aus Freiburg. Jan Jungermann führt das Plattenlabel mit Unterstützung aus seinem Freundeskreis selbst.

Der Bostoner MC T-Max, mit dem der auch als DJ aktive Jan Jungermann seit einigen Jahren in Kontakt steht, erwähnte in einem Gespräch, dass er noch zwei bislang unveröffentlichte, in den Jahren 1993 und 1996 entstandenen Alben in der Schublade, suchte Jan Jungermann nach Wegen diese Schallplatten der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. »Ich bin eigentlich Schreiner, und Musik und Schallplatten sind meine größte Leidenschaft«, sagt Jan Jungermann im Interview und ergänzt. »Ich finde es wichtig, Musik einen physischen Platz zu geben.« Also schrieb er allerhand Plattenlabels an und erfragte ihr Interesse an einem Release dieser verschollenen Werke von T-Max. Nur hatten alle anderes zu tun und so entschlossen Jungermann und sein Kompagnon sich die Demos zu kaufen und selbst zu veröffentlichen.

Seither lebt Jan Jungermann seine Leidenschaft. Wennimmer ihm ein Demo in die Hände fällt, das seinem Geschmack entspricht und 100%ig seinen Ansprüchen genügt, erwirbt er es und veröffentlicht es (früher oder später) auf Vinylschallplatte. »Sachen verkaufen, die man nicht mag, das kann man auch in einer Branche machen, die einem nicht so nahe liegt, z.B. als Schreiner«, sagt Jungermann.

Daneben kümmert sich Crooked Cat Records in Freiburg um fünf auf der Straße lebende Katzen, sorgt für ihr leibliches (Futter) als auch gesundheitliches Wohl (Tierarzt). Auch hat sich um Jan Jungermann und sein Label in Freiburg ein kleines Netzwerk gebildet, in dem man sich mindestens einmal die Woche trifft, Schallplatten auflegt, die Musik feiert und das Leben zelebriert. Und man hilft sich, ob beim Artwork, beim Aufsetzen der Lizenzverträge oder beim Abmischen und Mastern der Sounds. Es geht nicht darum Kohle zu machen, sonderndarum gemeinsam etwas auf die Beine zu stellen. »Sollte tatsächlich mal etwas Geld übrig bleiben, dope! Dann bekommen die Katzen teures Essen.« Text von Sebastian Hinz


Crooked Cat Records bei hhv.de | Homepage von Crooked Cat | Soundcloud von Crooked Cat | Bandcamp von Crooked Cat

Dein Kommentar
Ähnliche Artikel
Music Review | verfasst 10.03.2015
Endlec
The Abyss Gazes Also
»The Abyss Gazes Also« des Griechen Endlec lässt sich in seiner Vielseitigkeit schwer auf einen Nenner bringen.
Music Review | verfasst 27.08.2015
Bas Mooy
Others Kill Calls And Future
Mit seiner »Others Kill Calls And Future«-EP beweist Bas Mooy erneut, dass er aus rohesten Soundentwürfen noch Feinheiten destillieren kann.
Music Review | verfasst 30.11.2015
UVB
Life
Der in Berlin lebende Franzose UVB hat mit »Life« ein bissiges Dancefloor-Album, das dem Tribal-Techno der Neunziger hofiert, produziert.
Music Review | verfasst 13.03.2015
Legowelt
Immensity Of Cosmic Space
Neue Woche, neues Legowelt-Release. Mit »Immensity Of Cosmic Space« bricht Danny Wolfers ins Unbekannte auf.
Music Review | verfasst 17.02.2016
Merimell
Workout
Zwei bouncende Bassmonster präsentiert die Estin Merimell auf »Workout«. Stilistisch abgerundet wird die EP durch zwei Remix-Beiträge.
Music Review | verfasst 03.08.2016
Igor Tipura
Dwams
Igor Tipura kommt aus dem Nichts und setzt dich mit Gänsehaut auf die Couch. Anders Philip Lauer, der »Dwams« zum Überhit macht.
Music Review | verfasst 19.01.2015
myr.
Nobody Knows/Avalon
Beim Kölner Label PNN Records veröffentlicht myr. eine wahnsinnig gute, 3 Track starkes Debüt auf 12".
Music Review | verfasst 26.01.2016
myr.
Diamondbacks Make Wonderful Pets
»Diamondbacks Make Wonderful Pets«, das Albumdebüt von Myr. ist ein ungewöhnliches und außergewöhnliches Album geworden.
Music Porträt | verfasst 03.02.2017
New Record Labels #25
Bliq, Dub Disco, Ectotherm und Jazzaggression
Jeden Monat stellen wir euch Labels vor, die neu bei uns im Shop vertreten sind und/oder deren Entdeckung sich lohnt. Die Auserwählten diesmal: Bliq, Dub Disco, Ectotherm, Jazzaggression
Music Porträt | verfasst 04.05.2017
New Record Labels #28
Blue Tapes, Night Tide, Utopia
Jeden Monat stellen wir euch Labels vor, die neu bei uns im Shop vertreten sind und/oder deren Entdeckung sich lohnt. Die Auserwählten diesmal: Black Pearl, Blue Tapes, Night Tide, Utopia
Music Porträt | verfasst 07.03.2017
New Record Labels #26
Parallel Berlin, Power Vacuum, Superfly und Super Rhythm Trax
Jeden Monat stellen wir euch Labels vor, die neu bei uns im Shop vertreten sind und/oder deren Entdeckung sich lohnt. Die Auserwählten diesmal: Parallel Berlin, Power Vacuum, Superfly und Super Rhythm Trax.
Music Porträt | verfasst 06.04.2017
New Record Labels #27
Blue Hour, Discom, Noorden/LL.M., Keller Flavour
Jeden Monat stellen wir euch Labels vor, die neu bei uns im Shop vertreten sind und/oder deren Entdeckung sich lohnt. Die Auserwählten diesmal: Blue Hour, Discom, Noorden/LL.M., Keller Flavour.
Music Porträt | verfasst 01.06.2017
New Record Labels #29
Arjunamusic, Flash Forward, Unknown Precept, Yerevan Tapes
Jeden Monat stellen wir euch Labels vor, die neu bei uns im Shop vertreten sind und/oder deren Entdeckung sich lohnt. Die Auserwählten diesmal: Arjunamusic, Flash Forward, Unknown Precept und Yerevan Tapes.
Music Porträt | verfasst 06.07.2017
New Record Labels #30
Don't Be Afraid, Giallo Disco, I/Y, Kalakuta Soul
Jeden Monat stellen wir euch Labels vor, die neu bei uns im Shop vertreten sind und/oder deren Entdeckung sich lohnt. Die Auserwählten diesmal: Don’t Be Afraid, Giallo Disco, I/Y und Kalakuta Soul.
Music Porträt | verfasst 09.08.2017
New Record Labels #31
Avian, Comb & Razor, Dizzy Tunes, Sahel Sounds
Jeden Monat stellen wir euch Labels vor, die neu bei uns im Shop vertreten sind und/oder deren Entdeckung sich lohnt. Die Auserwählten diesmal: Avian, Dizzy Tunes, Comb & Razor, Sahel Sounds
Music Porträt | verfasst 13.09.2017
New Record Labels #32
Disco Halal, Discotexas, Foul-Up, Uncage
Jeden Monat stellen wir euch Labels vor, die neu bei uns im Shop vertreten sind und/oder deren Entdeckung sich lohnt. Die Auserwählten diesmal: Disco Halal, Discotexas, Foul-Up und Uncage
Music Porträt | verfasst 05.10.2017
New Record Labels #33
Four Flies, Idle Hands, Omnidisc, Radio Martiko
Jeden Monat stellen wir euch Labels vor, die neu bei uns im Shop vertreten sind und/oder deren Entdeckung sich lohnt. Die Auserwählten diesmal: Four Flies, Idle Hands, Omnidisc, Radio Martiko.
Music Porträt | verfasst 01.11.2017
New Record Labels #34
Argot, Discrepant, Gqom Oh!, Philophon
Jeden Monat stellen wir euch Labels vor, die neu bei uns im Shop vertreten sind und/oder deren Entdeckung sich lohnt. Die Auserwählten diesmal: Argot, Discrepant, Gqom Oh!, Philophon
Music Porträt | verfasst 17.01.2018
New Record Labels #35
Death Is Not The End, Lullabies For Insomniacs, Mainrecords & Meakusma
Jeden Monat stellen wir euch Plattenlabels vor, die neu bei uns im Webshop vertreten sind und/oder deren Entdeckung sich lohnt. Die Auserwählten diesmal: Death Is Not The End, Lullabies For Insomniacs, Mainrecords und Meakusma
Music Porträt | verfasst 01.05.2018
New Record Labels #36
Glitterbeat, Hypermedium, Isle Of Jura und Rhythm Section International
Jeden Monat stellen wir euch Labels vor, die neu bei uns im Shop vertreten sind und/oder deren Entdeckung sich lohnt. Die Auserwählten diesmal: Glitterbeat, Hypermedium, Isle Of Jura und Rhythm Section International.
Music Review | verfasst 12.02.2015
DJ Haus
Helta Skelta
Völlig neben der Spur? DJ Haus lässt auf »Helta Skelta« Chicagoer Rhythmus-Wahnsinn mit britischem Funk kollidieren.
Music Review | verfasst 15.04.2015
DJ Haus
Make It Hot
Mit seiner EP »Make It Hot« liefert DJ Haus sein bisher stärkstes Release ab. Sechs Jack Tracks, die jedes Warehouse zum Kochen bringen.
Music Review | verfasst 15.09.2015
Various Artists
DSR/S80 ML15
Delta Funktionen, Mike Dehnert, DJ Haus und Max Abysmal auf einem ultralimitierten Stück Vinyl von Delsin mit Studio 80. Aber pssst!
Music Interview | verfasst 12.06.2015
Sylabil Spill & Ghanaian Stallion
»Rap ist immer Ventil«
Alles ist ein Duell. Sylabil Spill fechtet sie im 1vs1 mit Whack-MCs und auf einer Metaebene mit der Gesellschaft aus. Jetzt hat er gleich zwei neue EPs veröffentlicht. Eine davon mit Ghanaian Stallion. Wir trafen das Duo zum Gespräch.
Music Review | verfasst 19.06.2015
MoTrip
Mama
Sein zweites Album »Mama« wird MoTrips Standing als einer der besten Rapper Deutschlands zwar nicht zementieren, aber verankern.
Music Kolumne | verfasst 10.06.2015
Aigners Inventur
Mai 2015
Auch in diesem Monat setzt sich unser Kolumnist vom Dienst wieder kritisch mit der Release-Flut auseinander, selektiert, lobt und tadelt. Any given month. Dieses Mal u.a. unter der Lupe: A$AP Rocky, Jamie XX, Shamir und Jenny Hval.
Music Review | verfasst 17.06.2015
Hudson Mohawke
Lantern
Neue Maßstäbe soll »Lantern« setzen. Stattdessen setzt es sich auf seinen aufgeblasenen Hochglanz-Hintern-
Music News
Surprise Chef
Exclusive Edition: »Daylight Savings«
Surprise Chef haben mit »Daylight Savings« eine neue Schallplatte auf Mr Bongo Records angekündigt. Exklusiv bei HHV Records wird es das Album in einer limitierten Transparent Red Vinyl Edition geben.
Music News
Actress
Special Edition: »Karma & Desire«
Am 23.10. wird das neue, siebente Album von Actress erscheinen. Es heißt »Karma & Desire« und wird u.a. Features von Sampha, Aura T-09 und Kara-Lis Coverdale enthalten. Exklusiv bei HHV Records gibt’s eine Edition mit limitierten Art-Print.
Music News
Coil
Reissued: »Musick To Play In The Dark«
Nach gut 20 Jahren bekommt »Musick to Play in the Dark«, das erste Album aus der »moon musick«-Phase der Elektronik-Magier Coil, vom Label Dais Records eine remasterte Neuauflage auf Vinyl verpasst.
Music News
Syrup
Exclusive Edition: »Rosy Lee«
Twit One, Summer Sons und C.Trappin sind Syrup. Ihr am 2.10. bei Melting Pot Music erscheinendes Album wird »Rosy Lee« heißen. Exklusiv bei HHV Records wird es eine limitierte Transparent Yellow Vinyl Edition geben.
Music News
Mort Garson
Reissue-Offensive bei Sacred Bones
Gerade wurde »Mother Earth’s Plantasia« wiederveröffentlicht, im Herbst legt Sacred Bones nun weitere Schallplatten des Moog-Wizards Mort Garson neu auf. Zwei davon gibt es in exklusiven und limitierten Editionen nun bei uns.
Music News
Sun Ra Arkestra
Erstes Album seit 20 Jahren
»Swirling« heißt das erste Album des Sun Ra Arkestras seit 20 Jahren. Die Veröffentlichung ist eine Sensation. Ihr Leader Marshall Allen ist 96 Jahre alt!
Music News
Conrad Schnitzler
Exclusive Edition: »Auf dem Schwarzen Kanal«
Lange, lange mussten Fans von Conrad Schnitzler darauf warten, nun aber erscheint endlich eine Neuauflage seiner bahnbrechenden EP »Auf dem Schwarzen Kanal« auf Bureau B. Wir haben das Vinyl exklusiv in einer limitierten weißen Edition.
Music News
Billy Brooks
Exclusive Edition: »Windows Of The Mind«
»Windows Of The Mind«, das 1974 veröffentlichte Album des amerikanischen Jazztrompeters Billy Brooks erhält via WeWantSounds eine Neuauflage. Exklusiv bei HHV Records in einer limitierten Clear Vinyl Edition erhältlich.
Music News
Ashraf Sharif Khan & Viktor Marek
Exclusive Edition: »Sufi Dub Brothers«
Ashraf Sharif Khan & Viktor Marek legen nach langer Zeit mit »Sufi Dub Brothers« ihr Debütalbum und die erste reguläre LP auf Fun In The Church vor. Wir haben das Vinyl exklusiv in einer limitierten silbernen Edition.
Music News
HHV For The Culture
Save Your Club
Zur Unterstützung der von der Corona-Krise hart getroffenen Clubszene ist eine Vinyl 7"-Reihe mit uns stark verbundenen Berliner Clubs entstanden. Der komplette Ertrag wird den Venues zukommen. Gemeinsam »For The Culture«! Save your club!
Music News
KitschKrieg
Solodebüt mit illustren Gästen
2020 noch ein Produceralbum veröffentlichen? KitschKrieg machen’s! Und führen nebenbei noch die spannendsten Stars und Newcomer auf einer Platte zusammen. »KitschKrieg« erscheint 7.8. bei SoulForce.
Music News
Victor Assis Brasil
Exclusive Edition: »Desenhos«
»Desenhos«, das 1966 eingespielte Debütalbum des brasilianischen Saxophonisten Victor Assis Brasil, wurde bei Mad About neu aufgelegt. Exklusiv bei HHV Records ist die Schallplatte in einer limitierten White Vinyl Edition erhältlich.
Music News
Logic System
Neu aufgelegt: »Venus«
Das erstmals 1981 veröffentlichte Album »Venus« des im Umfeld des Yellow Magic Orchestra agierenden Hideki Matsutake alias Loi´gic System wird jetzt bei Wewantsounds neu aufgelegt. Exklusiv bei HHV Records in einer limitierten Edition.
Music News
Skyzoo
Exclusive Edition: »Milestones«
Auf »Milestones«, dem im Herbst auch auf Vinyl erscheinenden neuen Album des New Yorker Rappers Skyzoo, dreht sich alles ums Thema Vaterschaft. Wir haben das Vinyl exklusiv in einer limitierten Coloured Edition.
Music News
Joell Ortiz & Kxng Crooked
Exclusive Edition: »H.A.R.D.«
Joell Ortiz und Kxng Crooked (aka Crooked I), beide von der Rap-Supergroup Slaughterhouse haben mit »H.A.R.D.« ein neues Album auf Mello Music angekündigt. Vinyl folgt im September. Wir haben eine streng limitierte Farbedition im Sortiment.
Music News
Apollo Brown & Che' Noir
Exclusive Edition: »As God Intended«
Apollo Brown hat sich mit Che’ Noir für das am 4.9.2020 bei Mello Music Group erscheinende »As God Intended« zusammengetan. Exklusiv bei uns ist das Album in einer Coloured Vinyl Edition erhältlich.
Music News
A Japanese Groove Disc Guide
Exclusive Edition: »Wamono A To Z«
Für den Auftakt der Reihe »Wamono A To Z« haben DJ Yoshizawa Dynamite und Chintam zehn Perlen von japanischem Rare Groove der Sechziger und Siebziger zusammengestellt. Wir haben eine exklusive, goldene Vinyl Edition im Sortiment.
Music News
Kamaal Williams
Exclusive Edition: »Wu Hen«
Kamaal Williams veröffentlicht am 24.7.2020 sein neues Album »Wu Hen«, auf dem sich moderner Jazz mit Einflüssen aus Grime und UK-Garage vermischt. Die Exclusive Edition auf silbernem Vinyl gibt’s in Deutschland nur bei HHV Records.
Music News
Arca
Exclusive Edition: »KiCk i«
Auf eine 62-minütige Single folgt mit »KiCk i« der nächste Paukenschlag von Arca. Die nähert sich auf dem Album Pop aus den musikalisch unwahrscheinlichsten Perspektiven an. Exklusiv bei HHV Records wird es die Platte auf Clear Vinyl geben.
Music News
Fiona Apple
Exclusive Edition: »Fetch the Bolt Cutters«
Jetzt schon der Soundtrack zur Apokalypse und mindestens das Indie-Album des Jahres: Fiona Apple gelang mit »Fetch the Bolt Cutters« ein fulminantes Comeback. Im Juli erscheint es exklusiv auf Opaque Pearl Vinyl.
Music News
Jan Jelinek
Exclusive Edition: »Loop-Finding-Jazz-Records«
Jan Jelineks Debütalbum »Loop-Finding-Jazz-Records« wurde schnell ein Klassiker der Minimal Electronica. Im Juni erscheint nun eine streng limitierte Reissue des Albums von 2001 auf weißem Vinyl.
Music News
Lugatti & 9ine
Jetzt auf Vinyl: »Tempo«
Immer auf’s Gaspedal: Lugatti & 9ine bringen »Tempo« auf Beats von Funkvater Frank. Die erfrischende EP erscheint exklusiv auf Vinyl bei HHV Records. Die Instrumentals gibt es oben drauf.
Music News
JPQ
Exclusive Edition: »Quintessence«
Mit »Quintessence« bringt »Tidal Waves« das einzige und lange gesuchte Album des »Jimmy Person Quintets«, einer Soul- und Funk-Band aus Greensboro, North Carolina nach über 35 Jahren wieder zu Gehör.
Music News
Dexter / DJ Friction
Diggin' Sonoton: Contemporary Beats & Movements Vol. 1
Dexter und DJ Friction erhielten Zugang zum gigantischen Archiv des Sonoton-Verlags in München. Das erste Zwischenergebnis heißt »Diggin’ Sonoton: Contemporary Beats & Movements Vol.1« und ist jetzt erschienen.
Music News
Eloquent & Knowsum
Special Edition: »JLALSD LP« + »JLAMS EP«
Eloquent und Knowsum veröffentlichen am 22.5. ihr gemeinsames Album »JLALSD LP«. Exklusiv bei HHV Records gibt’s das ganze in einer limitierten Special Edition mit Vinyl 7" »JLAMS EP« obendrauf.
Music News
Khruangbin
Exclusive Edition: »Mordechai«
Das neue Album »Mordechai« der Texaner von Khruangbin erscheint am 26.6. bei Dead Oceans. Exklusiv bei HHV Records wird es die Platte in einer limitierten Violet Light Translucent Edition geben.
Music News
Flying Lotus
Limited Edition: »Flamagra Instrumentals«
Ein Jahr nach »Flamagra« legt Flying Lotus am 29.5. die »Flamagra Instrumentals« vor. Sie zeigen, dass Steven Ellison nicht nur die Vokalisten richtig in Szene zu setzen weiß, sondern zuallererst ein hervorragender Komponist ist.
Music News
Alcynoos & Parental
Neue Beats: »Shapes«
Die zwei französischen Beatmaker Alcynoos und Parental haben sich für das neueste Release von Beat Jazz International, »Shapes«, zusammengetan. Die Schallplatte ist limitiert auf 300 Stück.
Music News
Discovery Zone
Exclusive: »Remote Control«
JJ Weihl hat Fenster mitbegründet und noch viel gemacht. Nun legt sie mit »Remote Control« beim Berliner Label Mansions & Millions ihr Debüt als Discovery Zone vor. Exklusiv bei HHV auf streng limitiertem, weißem Vinyl.
Music News
R.A. the Rugged Man
Exclusive: »All My Heroes Are Dead«
Sieben Jahre hat sich R.A. the Rugged Man für sein am 22.5. erscheinendes, neues Album »All My Heroes Are Dead« Zeit gelassen. Exklusiv bei uns in einer Orang Vinyl Edition erhältlich.
Music News
Maya
Exclusive: »Lait de Coco«
Das verträumte Funk-Stück »Lait de Coco« von Maya gehört zu den absoluten Genre-Klassikern aus Frankreich. Nun ist dieses essentielle Release von Attic Salt Discs neu aufgelegt worden – nur bei uns auf limitertem violetten Vinyl.
Music News
Quelle Chris & Chris Keys
Exclusive: »Innocent Country: Season 2«
Eigentlich kann sich 2020 löschen – aber: Quelle Chris bringt eine neue Platte raus. Zusammen mit Producer Chris Keys und einer Hand voll Gästen. Exklusiv bei uns in einer limitierten Farbvinyl-Edition.
Music News
Athletic Progression
Neues Album: »Athletic Progression«
Nach ihrem Debüt im letzten Jahr ist in diesen Tagen das selbstbetitelte zweite Album der Dänen von Athletic Progression bei Super Bad Disco erschienen.
Music News
Jake Sollo
Reissued: »Boogie Legs«
Das zuerst 1980 veröffentlichte Album »Boogie Legs« von Jake Sollo wird Ende Mai bei Tidal Waves wiederveröffentlicht. Exklusiv bei uns wird es eine Yellow Vinyl Edition geben.
Music News
Ben Lukas Boysen
Special Edition: »Mirage«
Mit »Mirage« kündigt Ben Lukas Boysen ein neues Album auf Erased Tapes für den Mai an. Exklusiv bei HHV Records wird es eine auf 100 Stück limitierte Clear Vinyl Edition geben.
Music News
Lord Akton
Neues Album: »Stone Loop Presence«
Das siebte Album von Lord Akton, »Stone Loop Presence«, ist soeben bei Super Bad Disco erschienen. Die Vinyl-Edition ist limitiert auf 300 Stück und exklusiv bei HHV Records erhältlich.
Music News
Brous One
Neues Album: »Juslikedat«
»Juslikedat« ist das neue Album des in Saarbrücken beheimateten Beatschmieds Brous One und gleichzeitig das fünfte Release unseres Labels Beats Jazz International. Limitiert auf 300 Stück. Kein Schnickschnack.
Music News
Clear Path Ensemble
Debüt auf Cosmic Compositions
Der Neuseeländer Cory Champion hat unter dem Namen Clear Path Ensemble ein selbstbetiteltes Album bei Cosmic Compositions veröffentlicht. Die Vinyl Edition ist exklusiv bei uns erhältlich.
Music News
Die Wilde Jagd
Neues Album: »Haut«
Die Wilde Jagd geht weiter. Das dritte Album des Düsseldorfers, »Haut«, wird am 17.4. bei Bureau B veröffentlicht. Exklusiv bei uns wird es davon eine limitierte Clear Vinyl Edition geben.
Music News
Monophonics
Exclusive: »It's Only Us«
Auf ihrem vierten Album »It’s Only Us« legen die Monophonics aus San Francisco in Bezug aus Arrangement, Produktion und Instrumentation noch eine Schippe drauf. Wir haben die Platte in einer Coloured Vinyl Edition exklusiv.
Music News
Ajate
Exclusive: »Alo«
Das zweite Album der nicht nur in ihrer Heimat Japan gefeierten Ajate wird am 6.3. bei 180g veröffentlicht. Wir haben exklusiv die limitierte Gold Vinyl Edition von »Ajo« am Start.