Music News | verfasst 25.09.2015
Ausklang | New Music Friday
Neue Musik von Joanna Newsom, MF Doom, Lee Gamble et al
Text Kristoffer Cornils

Gigi Masin - Wind »Call Me« by Gigi Masin
taken from Gigi Masin’s recently re-released LP »Wind«, out now on The Bear On The Moon

You know what time it is: Heartbreak-Herbst. Gigi Masins »Call Me« bringt alles mit, um dich verschwommen auf regennasse Straßen blinzeln zu lassen und in deiner Blätterfallfarbenwechseldepression beschwingt zu fühlen. Eigentlich eine Mittachtzigerperle irgendwo zwischen Italo Disco/Pop und Ambient (echt jetzt!), mittlerweile aber wieder als Repress erhältlich. Obwohl, streicht das – überall schon wieder ausverkauft. Noch mehr Grund zur inneren Trauerweidenkörperhaltung. Was dem Genuss hier nur zuspielt. Müssen halt nur ignoriert werden: Die Andy Dwyer-Gedenklyrics. Spread the word, not wings. Fliegen aber ist okay. KC

Joanna Newsom - Divers »Leaving The City« by Joanna Newsom
taken from Joanna Newsom’s new LP »Divers«, out October 23rd on Drag City
find it at hhv.de on 2LP and Tape

Ist eigentlich meine Schuld oder die der Popkultur, dass mir auf Anhieb nur zwei Musikerinnen einfallen, die Harfensounds und Pop-Strukturen zugleich bedient haben? Also, ohne peinlich zu werden? Nach Alice Coltrane kommt da eben nur Joanna Newsom, die mit ihrem Portlandia-Cameo eigentlich schon alles über sich gesagt und damit viel entschuldigt hat. Ich bin dabei: Wenn zu Masin das Aqua Alta die Pupillen bedroht, dann darf zu »Leaving The City« eine eben solche Mischung aus Weltschmerz und Euphorie drin sein. Oh, muss ich nach den heiligen Gesetzen der Musikjournaille an dieser Stelle eigentlich noch einen Kate Bush-Vergleich droppen? KC

STREAM

Jenny Hval - Kingsize (Kelly Lee Owens Rework) »Kingsize (Kelly Lee Owens Rework)« by Jenny Hval
Ich meine, sicherlich musste sich selbst die von Kunze (raus aus dem Urlaub, rein in die Matratzengruft – gute Besserung!) und mir höchstverehrte Jenny Hval die dümmlichsten Katie-Analogien anhören. Weil Vagina und so. Kratzte sie indes bestimmt nicht, schließlich hat sie mit »Apocalypse, girl« dem Ganzen viel Kleines entgegengesetzt. Klingt homöopathisch, ist aber allumfassend geil. Ähnlich wie Kelly Lee Owns-Rework des Openers »Kingsize«, der ein bleepiges Stück Techno aus der Noise-umkränzten Lyrik-Rezitation macht. Killer, auf allen erdenklichen Ebenen. KC

Various Artists - The Furnace Series Vol. 2 »Thinking Of Jaeta« by Solpara
taken from Booma Collective’s new compilation »The Furnace Series Vol. 2«, out October now on Booma
find it at hhv.de on 12inch

Ähnlich Spaß, weil genauso weit vom eigenen Tellerrand entfern, macht der zweite Teil der »Furnace Series« des über den Erdball zerstreuten Booma Collectives. Eines der Highlights ist das plinkernde Dub Techno-Derivat Solparas, von dessen Debüt-EP ich nach wie vor nicht genug bekomme. Ein wunderschön pumpenden Bass, eiszapfene Modular-Sounds und diese Kickdrum, die ein wenig Wärme im tiefsten Heartbreak-Herbst spendet. Ein tröstlicher Track, durch und durch. KC

Lee Gamble — B23 Steelhouse »B23 Steelhouse« by Lee Gamble
taken from Lee Gamble’s new White Label EP »B23 Steelhouse / Motor System (Extension)«, out soon on PAN

À propos Techno. Letztens, im Hoodiemusikjournalismus: Levon Vincent jammert auf Facebook rum, die Headlines schreiben sich von allein. Nur titelt heutzutage leider niemand mehr die blanke Wahrheit, sondern nimmt die Chose so ernst wie Vincent sich selbst. Tja. Dann doch lieber Gamble, der die von Vincent vermissten Jazz- und afro-kubanischen Elementen ebenfalls übergeht, dafür in seinem Eigen-Edit aber Maulschellen-Claps und Schwurbel-Chords in den Raum wirft. Kommt als White Label und will auch nicht mehr als unprätentiös den Floor abzuworken wie DJ Roomba. Warum also jammern, Vincent? KC

Andrea - Outlines »Outlines« by Andrea
out now on Ilian Tape
find it at hhv.de on 12inch

Zumal Techno vielleicht aktuell wenig Ausfallschritte stellt, dafür aber mächtig steppen kann. Case in point ist wieder mal ein Ilian Tape-Release, das dritte von Andrea wohlgemerkt. Erinnert in seiner Verbindung von luftigen Breaks und Emo-Trance-Chords an die letzte Skee Mask auf, naja, eben: Ilian Tape, macht aber zumindest marginal etwas anders, bolzt also auch mal Vier auf den Flur und weint sich trotzdem ein. Ich sag doch: Heartbreak-Herbst. Selbst und vor allem im harten Breakbeat-Techno. KC

Junktion - Hot'n'Bothered »I’m Wishin’« by Junktion
taken from Junktion’s new EP »Hot’n’Bothered«, out now on Razor-n-Tape

Vielleicht bin ich aber auch nur so fühlig, weil ich mich (und eventuell euch) gerade komplett alleine unterhalte. Nicht nur ist Kunze krank, auch Hinz kratzt sich vorm Bücherschrank die Kopfhaut weg darüber, was er nun in den Urlaub mitnimmt und Aigner hustelt härter als Detroit im Gesamten – keine Zeit für Kinkerlitzchen. Vielleicht brauche ich Tom Hanks-mäßig so einen Wilson-Volleyball, der mich durch diese harten Zeiten bringt. Wer, wenn nicht Junktion könnte das sein? Gut, Motor City Drum Ensemble käme ebenfalls in Frage, aber mal ehrlich: So langsam hat der Geburtsniederländer dem Wahlniederländer eine Nasenspitze voraus, zumindest was Outputfrequenz anbelangt. Von seiner »Hot ‘n’ Bothered«-12" einen Favoriten auszuwählen ist ein herkulischer Task, weshalb ich auf YouTube vertraue: Da gibt’s nur den einen Track, deswegen muss der jetzt allleine die Sonnenstrahlen wieder langziehen. KC

MED BLU & MADLIB - Bad Neighbour »Knock Knock« by MED BLU MADLIB
taken from MED BLU MADLIB’s new album »Bad Neighbor«, out October 30th on Bang Ya Head
find it at hhv.de on 2LP and CD

Und weil zum grande finale noch der Quoten-Rap-Track kommen muss und ich mit Ausnahme von MF Doom und JuJu Rogers keine lebenenden Rapper kenne, hier also das brandheiße Feature mit everyone’s favourite Silbenverschnuschler auf der neuen Kollab-LP von MED und BLU über Madlib-Beats. Letzterer legt in Sachen Sampling-Game noch eine fette Ladung Wah-Wah-Funk drauf, was das polyphone Stimmengewirr auch nicht weiter stört, sondern nur dichter zusammenrücken lässt. Bei denen ist halt immer: Hot-Box-Herbst. KC

Dein Kommentar
Ähnliche Artikel
Music Liste | verfasst 28.12.2015
Jahresausklang 2015
Die besten Songs (50-31)
Woche für Woche picken unsere Redakteure im Ausklang ihre Lieblingssongs. Jeder für sich. Jetzt sollten sie gemeinsam die Top 50 des Jahres festlegen. Es wurden Existenzen in Frage gestellt bis Platz 1 alle vereinte.
Music Review | verfasst 07.01.2013
Lee Gamble
Dutch Tvashar Plumes
Die ausschließlich am computer entstandenen Kompositionen von Lee Gamble machen ihn zu einem der Techno-Produzenten der Stunde.
Music Review | verfasst 12.09.2014
Lee Gamble
KOCH
Mehr als ein würdiger Nachfolger. Lee Gambles neue Platte »KOCH« führt die Stärken seiner Durchbruch-Platten aus dem Jahr 2012 zusammen.
Music Review | verfasst 19.10.2017
Lee Gamble
Mnestic Pressures
Die Rache der Erinnerung. Irgendetwas lastet auf dem Gedächtnis. »Mnestic Pressure« dazu zu sagen, klingt allerdings wesentlich besser.
Music Review | verfasst 06.03.2019
Lee Gamble
In A Paraventral Scale EP
»In A Paraventral Scale EP« ist eine künstliche Welt mit ihren eigenen Gesetzen. Und in der findet sich Lee Gamble einfach sehr gut zurecht.
Music Kolumne | verfasst 05.09.2014
Zwölf Zehner
August 2014
Willkommen im September. Doch vorher lassen unsere Kolumnisten vom Dienst den Monat August musikalisch Revue passieren und destillieren in ihrer Kolumne Zwölf Zehner die wichtigsten zehn Tracks des Monats.
Music Review | verfasst 26.08.2014
Jenny Hval & Susanna
Meshes Of Voice
Wie die Swans. Nur kaputter. Jenny Hval und Susanna bringen ein Album raus, das nicht einfach anzuhören ist. Und gerade deswegen so gut.
Music Review | verfasst 09.06.2015
Jenny Hval
Apocalypse, girl
Hval kotzt sich nicht aus, sie fragt. Antworten ergeben sich, indem man ihr folgt: in’s Unangenehme. Am Ende weiß man, was untergehen soll.
Music Review | verfasst 14.04.2016
Kim Myhr & Jenny Hval / The Trondheim Jazz Orchestra
In The End His Voice Will Be The Sound Of Paper
Trotz aller Abstraktheit stets eine schwebende Leichtigkeit: Jenny Hval schließt sich Kim Myhr unddem Trondheimt Jazz Orchestra an.
Music Review | verfasst 30.09.2016
Jenny Hval
Blood Bitch
Mehr Melodien, mehr Blut, mehr Pop: Jenny Hval lässt es auf ihrem neuen Album etwas lockerer an gehen. Der Musik tut das gut.
Music Review | verfasst 27.06.2018
Jenny Hval
The Long Sleep EP
Mit »The Long Sleep EP« entfernt sich Jenny Hval vom hauntologisch aufgeladenen Sound von »Blood Bitch«.
Music Liste | verfasst 16.07.2015
Halbjahresrückblick 2015
12 Platten gegen die Gesamtscheiße
Ein weiteres halbes Jahr liegt hinter uns, Zeit für einen Rückblick der besonderen Art: Wir haben zwölf Platten ausgewählt, die sich mit den Umständen nicht zufrieden geben. Die einen sprechen das laut und deutlich, die anderen subtil aus.
Music Liste | verfasst 10.12.2015
Jahresrückblick 2015
Die 50 Alben des Jahres
Wir haben ein-, um- und aussortiert. Am Ende stehen die für uns besten/wichtigsten Alben des Jahres. Bei unsere Auswahl haben wir gemerkt: Sie sagen auch etwas darüber aus, wie das Jahr 2015 für uns war.
Music Kolumne | verfasst 08.12.2016
Jahresrückblick 2016
Top 50 Alben
Vielleicht ist es das Einzige, das man zu einer Liste mit Schallplatten zu diesem Jahr 2016 sagen kann, in der man nicht einfach nur über Musik reden kann: dass es bereichert, diesen 50 Alben (und 2 Mixtapes) zuzuhören.
Music Review | verfasst 20.07.2007
Yesterday's New Quintet
Yesterday's Universe: Prepare For A New Yesterday (Volume One)
Madlib kehrt Yesterday’s New Quintet den Rücken, denkt sich weitere Musikercharaktere aus und veröffentlicht ein neue jazzige Musik.
Music Review | verfasst 16.02.2011
Madlib
Medicine Show Vol.11
Bei allem Genius muss sich die elfte Medicine Show den Vorwurf der fehlenden Kohärenz gefallen lassen.
Music Review | verfasst 26.08.2007
Madlib
Beatkonducta Vol. 3 & 4
Was man ungefähr erwarten kann, wenn sich Madlib in Indien austobt ist Straight outta Ghanges. Groß, wie immer.
Music Review | verfasst 20.06.2011
Madlib + Frank Nitt
Madlib Medicine Show #9: Nittyville
Mit Verzögerung erscheint der bereits für September 2010 vorgesehene neunte Teil der Medicine Show. Das Warten hat sich nicht gelohnt.
Music Review | verfasst 01.12.2011
M.E.D.
Classic
Medaphoar ist in der Vergangenheit v.a. durch seine Gastauftritte bei anderen Künstlern aufgefallen. Nun ist sein Solodebüt erschienen.
Music Review | verfasst 09.01.2012
Madlib
Medicine Show Volume 12 & 13 - Filthy Ass Remixes
Madlib setzt mit Medicine Show 12+13 Filthy Ass Remixes vorerst einen Schlusstrich unter die kontrovers diskutierte Reihe.
Music Review | verfasst 17.01.2014
Madlib
Rock Konducta Part 1
Auf »Rock Konducta Part 1« versammelt der Loop Digga Madlib seine besten Beats seit langem.
Music Review | verfasst 21.03.2014
Freddie Gibbs & Madlib
Piñata
Seit der ersten EP fieberte man auf das erste gemeinsame Album von Freddie Gibbs und Madlib hin. Hat sich definitiv gelohnt.
Music News
Slowthai
Limited Bundle: »TYRON«
Der Brite Slowthai verölfentlicht am 12.2.2021 sein neues Album »TYRON«. Features kommen von Skepta, A$AP Rocky und James Blake. Exklusiv bei HHV Records im Bundle mit Lithographie.
Music News
Lon Moshe & Southern Freedom Arkestra
Exclusive Edition: »Love Is Where The Spirit Lies«
Bei Strut wurde soeben »Love Is Where The Spirit Lies« von Lon Moshe & Southern Freedom Arkestra wiederveröffentlicht. Das erste Mal seit 1977. Wir haben eine exklusive Yellow Vinyl Edition im Angebot.
Music News
Camera
Exclusive Edition: »Prosthuman«
Die Berliner Band Camera legt mit »Prosthuman« ihr fünftes Album vor, Besetzung und Stil sind trotz Krautrockbasis weiter im Fluss. Geblieben sind Schlagzeuger Michael Drummer und das Plattenlabel Bureau B.
Music News
Andre & Josi
Reissue: »Amandla«
Tidal Waves veröffentlicht am 21.1.2021 das Debüt der nigerianischen Musiker und Widerstandskä,pfer Andre & Josi. Exklusiv bei HHV Records in einer besonderen Farbvinyl-Edition erhältlich.
Music News
Bubbha Thomas
Reissue: »Life & Times«
Das erstmals 1985 veröffentlichte Album »Life & Times« des texanischen Jazzschlagzeugers Bubbha Thomas wird am 22.01. bei Tidal Waves wiederveröffentlicht. Exklusiv bei HHV Records in einer speziellen Farbvinyl-Edition erhältlich.
Music News
Ansu
Neues Album: »Assoziaziv«
»Assoziativ, das im Mai erschienene Debüt des Hamburger Deutschrappers Ansu, bekommt im Januar sein verdientes Vinylrelease. Limitiert auf 500 Stück und auf transparentem Vinyl.
Music News
Farhot
Neues Album: »Kabul Fire Vol.2«
13 Mini-Kammerspiele, die RZA und Portishead in die Wüste schicken! Auf »Kabul Fire Volume 2« hat Farhot seine Biografie und das Erbe der Musikmetropole Kabul geschmackvoll verewigt.
Music News
Arica
Exclusive Edition: »Arica«
Aricas »Heaven« ist spirituelle Musik zwischen Psychedelic, Spiritual Jazz und Improvisation von einem geheimnisvollen US-amerikanischen Musikerkollektiv um den chilenischen Mystiker Oscar Ichazo.
Music News
Roosevelt
Exclusive Editions: »Polydans«
Auch Roosevelts drittes Album besticht durch seinen facettenreichen Mix aus Yacht-Rock, Balearic, House und unterkühltem Techno und eine besondere warme Emotionalität, die seine Musik antreibt.
Music News
Bicep
Exclusive Edition: »Isles«
Im Januar erscheint auf Ninja Tune das zweite Album »Isles« von Bicep. Exklusiv bei HHV Records wird es die Vinyl 3LP exklusiv im Bundle mit Slipmat geben. Weitere Details lest ihr hier.
Music News
Hamburg Spinners
Exclusive Edition: »Skorpion Im Stiefel«
Carsten »Erobique« Meyer hat eine neue Band und die wiederum hat einen »Skorpion Im Stiefel«. Das Debüt der Hanseaten erscheint im Dezember bei a sexy. Exklusiv bei HHV Records gibt’s das Ding auf handgeknetetem schwarzrotem Vinyl.
Music News
Elzhi
Exclusive Edition: »7 Times Down 8 Times Up«
Deutlich gereift präsentiert sich der Elzhi auf seinem dritten Soloalbum »7 Times Down 8 Times Up« als Elder Statesman des Conscious Rap. Exklusiv bei HHV Records gibt’s eine limitierte Ruby Red Vinyl Edition.
Music News
Neuzeitliche Bodenbeläge
Exclusive Edition: »Der Große Preis«
Niklas Wandt und Joshua Gottmann legen ihr Debütalbum als Neuzeitliche Bodenbeläge vor. »Der Große Preis« erscheint am 13.11. bei Bureau B. Exklusiv bei HHV Records wird es eine auf 150 Stück limitierte Turquoise Vinyl Edition geben.
Music News
Knxwledge
Erstmals auf Vinyl: »Meek Vol.1-2«
Stones Throw veröffentlicht die »Meek«-Tapes von Knxwledge erstmals auf Vinyl. »Meek Vol.1-2« ist nur in ausgewählten Schallplattenläden erhältlich. HHV Records ist in der Auswahl.
Music News
Helge Schneider
Erstmals auf Vinyl: »Es rappelt im Karton«
Mit »Es rappelt im Karton« etablierte sich Helge Schneider 1995 auch als ernstzunehmender Musiker. Nun gibt es das Album erstmals auf Vinyl. Und nur bei uns in einer exklusiven Orange Vinyl Edition.
Music News
Saâda Bonaire
Exclusive Edition: »Saâda Bonaire«
Saâda Bonaire hätten mit ihrem 1982 aufgenommen Debüt auch berühmt werden können. Stattdessen waren die Aufnahmen 30 Jahre verschwunden. 2013 erschien die erste Reissue. Exklusiv bei HHV Records wird es jetzt eine White Vinyl Edition geben.
Music News
Chuckamuck
Exclusive Edition: »Language Barrier«
Die Berliner Band Chuckamuck streben den internationalen Durchbruch an und haben für »Language Barrier« ihre fetzigsten Smashhits in acht Fremdsprachen aufgenommen. Exklusiv bei uns gibt’s eine Translucent Red Vinyl Edition der Platte.
Music News
Lambert
Signed Artprint Edition: »False«
Der in Berlin lebende Pianist Lambert veröffentlicht in Kürze sein fünftes Album »False« bei Mercury Classics. Exklusiv bei HHV Records wird es das Vinyl auch mit signiertem Artprint geben.
Music News
Omar El Shariyi
Exclusive Edition: »Oriental Music«
WeWantSounds nimmt jetzt Ägypten ins Visier und veröffentlicht »Oriental Music« von Omar El Shariyi neu. Exklusiv bei HHV Records in einer limitierten Electric Blue Vinyl Edition.
Music News
Surprise Chef
Exclusive Edition: »Daylight Savings«
Surprise Chef haben mit »Daylight Savings« eine neue Schallplatte auf Mr Bongo Records angekündigt. Exklusiv bei HHV Records wird es das Album in einer limitierten Transparent Red Vinyl Edition geben.
Music News
Actress
Special Edition: »Karma & Desire«
Am 23.10. wird das neue, siebente Album von Actress erscheinen. Es heißt »Karma & Desire« und wird u.a. Features von Sampha, Aura T-09 und Kara-Lis Coverdale enthalten. Exklusiv bei HHV Records gibt’s eine Edition mit limitierten Art-Print.
Music News
Coil
Reissued: »Musick To Play In The Dark«
Nach gut 20 Jahren bekommt »Musick to Play in the Dark«, das erste Album aus der »moon musick«-Phase der Elektronik-Magier Coil, vom Label Dais Records eine remasterte Neuauflage auf Vinyl verpasst.
Music News
Syrup
Exclusive Edition: »Rosy Lee«
Twit One, Summer Sons und C.Trappin sind Syrup. Ihr am 2.10. bei Melting Pot Music erscheinendes Album wird »Rosy Lee« heißen. Exklusiv bei HHV Records wird es eine limitierte Transparent Yellow Vinyl Edition geben.
Music News
Mort Garson
Reissue-Offensive bei Sacred Bones
Gerade wurde »Mother Earth’s Plantasia« wiederveröffentlicht, im Herbst legt Sacred Bones nun weitere Schallplatten des Moog-Wizards Mort Garson neu auf. Zwei davon gibt es in exklusiven und limitierten Editionen nun bei uns.
Music News
Sun Ra Arkestra
Erstes Album seit 20 Jahren
»Swirling« heißt das erste Album des Sun Ra Arkestras seit 20 Jahren. Die Veröffentlichung ist eine Sensation. Ihr Leader Marshall Allen ist 96 Jahre alt!
Music News
Conrad Schnitzler
Exclusive Edition: »Auf dem Schwarzen Kanal«
Lange, lange mussten Fans von Conrad Schnitzler darauf warten, nun aber erscheint endlich eine Neuauflage seiner bahnbrechenden EP »Auf dem Schwarzen Kanal« auf Bureau B. Wir haben das Vinyl exklusiv in einer limitierten weißen Edition.
Music News
Billy Brooks
Exclusive Edition: »Windows Of The Mind«
»Windows Of The Mind«, das 1974 veröffentlichte Album des amerikanischen Jazztrompeters Billy Brooks erhält via WeWantSounds eine Neuauflage. Exklusiv bei HHV Records in einer limitierten Clear Vinyl Edition erhältlich.
Music News
Ashraf Sharif Khan & Viktor Marek
Exclusive Edition: »Sufi Dub Brothers«
Ashraf Sharif Khan & Viktor Marek legen nach langer Zeit mit »Sufi Dub Brothers« ihr Debütalbum und die erste reguläre LP auf Fun In The Church vor. Wir haben das Vinyl exklusiv in einer limitierten silbernen Edition.
Music News
HHV For The Culture
Save Your Club
Zur Unterstützung der von der Corona-Krise hart getroffenen Clubszene ist eine Vinyl 7"-Reihe mit uns stark verbundenen Berliner Clubs entstanden. Der komplette Ertrag wird den Venues zukommen. Gemeinsam »For The Culture«! Save your club!
Music News
KitschKrieg
Solodebüt mit illustren Gästen
2020 noch ein Produceralbum veröffentlichen? KitschKrieg machen’s! Und führen nebenbei noch die spannendsten Stars und Newcomer auf einer Platte zusammen. »KitschKrieg« erscheint 7.8. bei SoulForce.
Music News
Victor Assis Brasil
Exclusive Edition: »Desenhos«
»Desenhos«, das 1966 eingespielte Debütalbum des brasilianischen Saxophonisten Victor Assis Brasil, wurde bei Mad About neu aufgelegt. Exklusiv bei HHV Records ist die Schallplatte in einer limitierten White Vinyl Edition erhältlich.
Music News
Logic System
Neu aufgelegt: »Venus«
Das erstmals 1981 veröffentlichte Album »Venus« des im Umfeld des Yellow Magic Orchestra agierenden Hideki Matsutake alias Loi´gic System wird jetzt bei Wewantsounds neu aufgelegt. Exklusiv bei HHV Records in einer limitierten Edition.
Music News
Skyzoo
Exclusive Edition: »Milestones«
Auf »Milestones«, dem im Herbst auch auf Vinyl erscheinenden neuen Album des New Yorker Rappers Skyzoo, dreht sich alles ums Thema Vaterschaft. Wir haben das Vinyl exklusiv in einer limitierten Coloured Edition.
Music News
Joell Ortiz & Kxng Crooked
Exclusive Edition: »H.A.R.D.«
Joell Ortiz und Kxng Crooked (aka Crooked I), beide von der Rap-Supergroup Slaughterhouse haben mit »H.A.R.D.« ein neues Album auf Mello Music angekündigt. Vinyl folgt im September. Wir haben eine streng limitierte Farbedition im Sortiment.
Music News
Apollo Brown & Che' Noir
Exclusive Edition: »As God Intended«
Apollo Brown hat sich mit Che’ Noir für das am 4.9.2020 bei Mello Music Group erscheinende »As God Intended« zusammengetan. Exklusiv bei uns ist das Album in einer Coloured Vinyl Edition erhältlich.
Music News
A Japanese Groove Disc Guide
Exclusive Edition: »Wamono A To Z«
Für den Auftakt der Reihe »Wamono A To Z« haben DJ Yoshizawa Dynamite und Chintam zehn Perlen von japanischem Rare Groove der Sechziger und Siebziger zusammengestellt. Wir haben eine exklusive, goldene Vinyl Edition im Sortiment.
Music News
Kamaal Williams
Exclusive Edition: »Wu Hen«
Kamaal Williams veröffentlicht am 24.7.2020 sein neues Album »Wu Hen«, auf dem sich moderner Jazz mit Einflüssen aus Grime und UK-Garage vermischt. Die Exclusive Edition auf silbernem Vinyl gibt’s in Deutschland nur bei HHV Records.
Music News
Arca
Exclusive Edition: »KiCk i«
Auf eine 62-minütige Single folgt mit »KiCk i« der nächste Paukenschlag von Arca. Die nähert sich auf dem Album Pop aus den musikalisch unwahrscheinlichsten Perspektiven an. Exklusiv bei HHV Records wird es die Platte auf Clear Vinyl geben.
Music News
Fiona Apple
Exclusive Edition: »Fetch the Bolt Cutters«
Jetzt schon der Soundtrack zur Apokalypse und mindestens das Indie-Album des Jahres: Fiona Apple gelang mit »Fetch the Bolt Cutters« ein fulminantes Comeback. Im Juli erscheint es exklusiv auf Opaque Pearl Vinyl.
Music News
Jan Jelinek
Exclusive Edition: »Loop-Finding-Jazz-Records«
Jan Jelineks Debütalbum »Loop-Finding-Jazz-Records« wurde schnell ein Klassiker der Minimal Electronica. Im Juni erscheint nun eine streng limitierte Reissue des Albums von 2001 auf weißem Vinyl.
Music News
Lugatti & 9ine
Jetzt auf Vinyl: »Tempo«
Immer auf’s Gaspedal: Lugatti & 9ine bringen »Tempo« auf Beats von Funkvater Frank. Die erfrischende EP erscheint exklusiv auf Vinyl bei HHV Records. Die Instrumentals gibt es oben drauf.