Music News | verfasst 04.03.2016
Ausklang | New Music Friday
Neue Musik von Max D, Avalon Emerson et al.
Text Kristoffer Cornils, Florian Aigner, Pippo Kuhzart

Polica - United Crushes »Summer Please« by Polica
from Polica’s new LP »United Crushers«, out now on Memphis Industries

Wir fangen mit Polica an. Weil der Opener auf deren neuer Platte »Summer Please« heißt und so klingt wie meine erbärmlich undramatischen Wintergebrechlichkeiten. Rheumapflasterdrums, Fönwindvocals, nasssockiges Pitchgeshifte und die krude Sehnsucht sich auch einen stattlichen Schwangerschaftsbauch mit Kesselchips und Kölsch zu züchten, wie dieses gesichtslose Dings auf dem Cover. FA

Listen

Plain White Record Sleeve »Blood Orange Julius« by Kenny Login
Hawaiianische Regentropfen. Pura Vida-Regentropfen. Wenn Regentropfen loose hangen könnten, wenn Regentropfen so laissez faire-mäßig auf die Erde fallen würden, wenn Regentropfen so nach dem Motto »live slow, die whenever« dem Asphalt entgegen träufeln würden, dann klänge das just wie dieser Song. PK

Listen

Avalon Emerson - Whities 006 »The Frontier« by Avalon Emerson
from Avalon Emerson’s new EP »Whities 006«, out March 7th on Whities

Am Sonntagabend bestellte Avalon Emerson per Vierviertel-Geheimfunk ein Architektur-Spezialteam an den Wriezener Bahnhof, wo nach ihrem Panorama Bar-Set allein die verschwitzte Luft noch stand und sonst nichts weiter. Böse. Aber so, so gut. Ganz knapp gefolgt vom Video zu »The Frontier«, einer Grenze, welche entgegen jedem Techno-Diktat nicht als finale apostrophiert wird – inklusive Video, das die Landschaft aufreißt wie bestimmte Kristalle die Pupillen. Da findet alles kurzum zusammen und die Handclaps applaudieren dem Zusammenbruch in freudiger Erwartung des Kommenden. Bleibt nur: Daumen hoch- und dann heraushalten, vielleicht nimmt dich dabei jemand mit und ihr landet im versprochenen Land. KC

Listen

Kyoka - SH »smash/hush« by Kyoka
from Kyoka’s new EP »SH«, out March 7th on raster-noton
get it at hhv.de: 12inch

Ganz anders und doch mit derselben Basslast bewaffnet, ist Kyoka: Die Schnappatmungsrhythmik von »smash/hush« zerfleddert mit Genuss ihre eigene poröse Architektur, als wäre sie eine besonders trockene, dem Zerfall preisgegebene Dubplate, die auf -8 und rückwärts wie aus Versehen dem Techno-Floor querwärts reingrätscht, der nun pikiert das T-Shirt rotieren lässt und den traurigen Tropen der alten Welt beim Oxidieren zuschauen muss. Edelstahlrost reibt sich an dritter-Wahl-Legierung, aber auch an sich selbst. Das Ergebnis ist eine dramaturgische Kippfigur, die selbst der Young Echo-Posse den letzten Rest Atemluft aus dem Solar Plexus staucht und der Soundnerdprominenz den Nackenbart festzurrt. Eine einzige große Beleidigung, nichtsdestotrotz bescheiden vorgetragen. KC

Listen

secret boyfriend ep »Little Jammy Centre« by Secret Boyfriend
from Secret Boyfriend’s new EP »Memory Care Unit«, out now on Blackest Ever Black
get it at hhv.de: 12inch

Fünfhundert Poop-Emojis gehen derweil raus an Secret Boyfriend, der das Unmögliche möglich gemacht hat: »Little Jammy Centre« ist vertonte Flatulenz und dabei trotzdem so sexy und geheimnisvoll wie Stringer Bell in Season 2. Grummelmagen-Wave und Doo-Doo-Dub, WATTBA, Blackest Ever Black. FA

Listen

Plain White Record Sleeve »Wein« by Yaesyaoh
Ganz merkwürdig wie viel Groove dieser gescrewte Nicht-Groove hat. Außerdem: Ich musste lachen beim lang gezogenen »e« in Türe. Außerdem: Schwer, diesen Track wieder los zu kriegen. Er hängt sich wie ein nasser Sack an einen ran und schleift sperrig über den Boden; wir sind ein träges Zweigespann ohne Koordination, unbeweglich und langsam, aber verdammt, Sohnemann, wir haben Rhythmus. PK

Listen

lemme kno »Unthank 009« by Lemme Kno
from Lemme Kno’s new EP »Unthank 009«, out soon on Unthank

Ich traue mich es ja kaum zu sagen, aber mein mainester Mann, dieser Max D, und ich, wir hatten eine schwierige Phase. Seit dieser PAN-Connection wollte ich mich der rhythmischen Verweigerung des einzig legitimen Salman Rushdie Doubles irgendwie nicht anschließen. Jetzt hat Max aber eine Platte mit DJ Isle O’ Man unter dem Alias Lemme Kno gemacht und die ist endlich wieder so gut, dass ich mich nicht entscheiden mag, welcher der 3 Tracks hier genannt werden sollte. Oder um es mit seinen Worten zu sagen: »if 7/8 Ultramagnetic Breaks Tek is your thing, or if ’87 Profile Recs dub mixes are your thing….lemme kno« . FA

Listen

Larkin Grimm - I Don't Believe You »I Don’t Believe« by Larkin Grimm
Das neue Jahr ist kaum zwei Monate alt und schon so reich an Geschichten von übergriffigen Musikbranchendudes, dass niemand mehr mit dem Essen und erst recht nicht dem Kotzen hinterher käme. Schlimm ist leider auch, wie sehr die Diskussion darüber vom Prestige dieser Dudes abhängt. Es fällt wohl leicht, Dr. Luke zum Teufel zu wünschen, weil niemand so richtig weiß, wer das überhaupt ist. Anders Michael Gira, der zum transgressiven troubled genius stilisierte Übergott des kobaltblauen Rock’n’Rolls, der als Identifikationsfigur schnell in spöttelnden Schutz genommen wird. Und weil die Stimmen nicht genauso vehement für Larkin Grimm protestieren wie für Kesha, lässt die eben solidarisch ihre eigene erklingen. Das ist auch, aber nicht nur eine gute Erinnerung daran, dass wir alle mehr zuhören müssen. Hier umso mehr. KC

Listen

Kim Myhr & Jenny Hval - tra: mass »tra: mass« by Kim Myhr, Jenny Hval and The Trondheim Jazz Orchestra
taken from their album »In The End His Voice Will Be The Sound Of Paper«, out April 8th on HUBRO/Forced Exposure

Hierzu macht man am besten eine Rentierzucht auf. Stellt sich unter Polarlichter und findet die Erde schön. Hierzu ein heißes Fußbad, hierzu ein Gedicht wie: »Ein Zweig ohne Vornamen, ein weiter Weg ohne Vorfahren.« Der Song erwacht an einem kalten aber hellen Morgen und tänzelt dann durch unbewohnte Gebiete. Erst am Ende wird aus der Meditation so etwas wie die dark twisted fantasy des Ziegenpeters, bedrohlich Geräusche dringen von der Weide, Raben essen Kühen die Ohrläppchen weg, der Ziegenpeter planiert manisch das ihm einst so geliebte Land. PK

Listen

Dein Kommentar
Ähnliche Artikel
Music Review | verfasst 14.09.2015
Avalon Emerson
Shtum009
Auch bei Avalon Emerson gilt: In Klischees denken kannste vergessen. Zierliches ist von der zierlichen Produzentin nicht zu erwarten.
Music Review | verfasst 08.03.2016
Avalon Emerson
The Frontier
Avalon Emersons Techno klingt nicht wie Techno. Sondern nach Wüste und dem »Good Life«. Auf das steuert ihre EP »Whities 006« hin.
Music Review | verfasst 25.11.2016
Avalon Emerson
Narcissus in Retrograde
Avalon Emerson’s »Narcissus in Retrograde« dürfte den Liebhabern des Frontalen und denen, die sich gerne in Geräuschen verlieren, gefallen.
Music Liste | verfasst 12.10.2015
Avalon Emerson
12 Bay Area Favs
Wir fragen Musiker nach 10.. ähh 12 Schallplatten, durch die sie geformt, gebessert und gebildet wurden und bitten sie, diese Auswahl zu kommentieren. Diesmal steuert die Produzentin und DJ Avalon Emerson eine persönliche Auswahl bei.
Music Kolumne | verfasst 12.12.2016
Jahresrückblick 2016
Top 20 12-inches
Was ist eine 12inch? Die Defintion ist schwammig, wir haben uns für Maxi-Singles und EPs entschieden. Damit standen wir vor einer unüberschaubaren Menge an Material – und haben uns für die 20 besten entschieden.
Music Liste | verfasst 01.12.2020
Jahresrückblick 2020
Top 20 Compilations
Werkeinstiege zu Beverly Glenn-Copeland und Sade, DJ-Mixe von etwa Helena Hauff und Avalon Emerson, Würdigungen, Geschichtslektionen: Die Compilations in 2020 brachten Schwung in das pandemisch und politisch kriselnde Jahr.
Music Review | verfasst 11.04.2014
Håkon Stene
Lush Laments for Lazy Mammal
Der norwegische Perkussionist Håkon Stene gehört zu einer neuen Generation von Musikern, die sich der Neuen Musik verschrieben haben.
Music Review | verfasst 26.06.2014
Building Instrument
Building Instrument
Hip Hop-Beats und Melodika, Zither und Elfentraum: »Building Instrument« klingt neu und zugleich authentisch.
Music Review | verfasst 20.10.2014
Møster!
Inner Earth
Møster!s »Inner Earth« ist zwar immer noch elektrisch, aber deutlich spannungsärmer als der Konzertmitschnitt aus dem Jahre 2010
Music Review | verfasst 17.11.2014
Erik Honoré
Heliographs
Mit 48 Jahren hat der norwegische Sounddesigner und Schriftsteller Erik Honoré sein Debüt fertiggestellt. »Heliographs« ist ein Ereignis.
Music Review | verfasst 12.02.2015
Christian Wallumrød
Pianokammer
In Skandinavien hängt das Weltall offenbar besonders tief. Diesen Eindruck vermittelt jedenfalls das tolle Album von Christian Wallumrød.
Music Review | verfasst 13.03.2015
Huntsville
Pond
Mit ihrer Mischung aus Jazz, Minimal Music und Post-Rock bauen Huntsville auf »Pond« Spannung durch Statik auf.
Music Review | verfasst 09.03.2015
Labfield
Bucket Of Songs
Labfield und die zahlreichen, tollen Gastmusiker machen »Bucket Of Songs« zu einem Album wie Wind und Wetter.
Music Review | verfasst 23.04.2015
Monkey Plot
Angående omstendigheter som ikke lar seg nedtegne
Monkey Plots Behandlung von Schlagwerk, Kontrabass und Akustikgitarre erinnert an eine Art spontanen Klangaktionismus.
Music Review | verfasst 27.05.2015
Finland
Rainy Omen
Die Band heißt Finland, kommt aus Norwegen und widmet sich Americana-Sounds. Ihr Debütalbum »Rainy Omen« ist ein einziger Armchair-Roadtrip.
Music Review | verfasst 18.06.2015
Hilde Marie Holsen
Ask
Für ihr bei Hubro Music erscheinendes Debüt »Ask« hat Hilde Marie Holsen fünf jazzige Stücke im Studio an der Akademie in Oslo improvisiert.
Music Review | verfasst 18.08.2015
Brutter
Brutter
Die Brüder Frederik und Christian Wallumrød haben als Brutter erstmals gemeinsam musiziert.
Music Review | verfasst 10.09.2015
Erland Dahlen
Blossom Bells
Der Schlagzeuger Erland Dahlen ist auf über 160 Schallplatten vertreten. Mit »Blossom Bells« rockt der Norweger eben allein.
Music Review | verfasst 11.11.2015
The Island Band
Like Swimming
Mit The Island Band steckt Lars Myrvoll eine Menge Größenwahn in subtile Merkwürdigkeiten. Trotzdem wirkt »Like Swimming« nicht überladen.
Music Review | verfasst 25.11.2015
Ivar Grydeland
Stop Freeze Wait Eat
Der norwegische Gitarrist Ivar Grydeland erzeugt auf »Stop Freeze Wait Eat« eine paradoxe Schönheit, offen und hermetisch zugleich.
Music Review | verfasst 14.04.2016
Kim Myhr & Jenny Hval / The Trondheim Jazz Orchestra
In The End His Voice Will Be The Sound Of Paper
Trotz aller Abstraktheit stets eine schwebende Leichtigkeit: Jenny Hval schließt sich Kim Myhr unddem Trondheimt Jazz Orchestra an.
Music News
Portico Quartet
Exclusive Edition: »Terrain«
»Terrain«»Terrain« heißt das für den 28.5. angekündigte neue Album der britischen Jazzer Portico Quartet. Exklusiv bei HHV Records wird es eine Green Vinyl Edition geben.
Music News
Ozan Ata Canani
Exclusive Edition: »Warte Mein Land, Warte«
Nach knapp vierzig Jahren erscheint Ozan Ata CananisLiederzyklus anatolischer Musik in deutscher Sprache jetzt bei Fun In The Church. Exklusiv bei uns auch als Beige Vinyl Edition erhältlich.
Music News
Elias Rahbani
Exclusive Edition: »Mosaic Of The Orient«
Im Januar ist der große libanesische Songwriter Elias Rahbani verstorben. Sein Album »Mosaic Of The Orient« wird jetzt noch einmal aufgelegt. Bei uns ist sie in einer limitierten Red Vinyl Edition erhältlich.
Music News
Leon Vynehall
Exclusive Edition: »Rare Forever«
Leon Vynehall veröffentlicht am 30.4. sein neues Album »Rare Forever« auf Ninja Tune. Exklusiv bei HHV Records ist es in einer speziellen Farbvinyl-Edition zu bekommen.
Music News
International Music
Ein »Ententraum« in Braun
International Music, die fleißigen Aufwerter des Popstandorts Deutschland, werden am 23.4. ihr zweites Album »Ententraum« auf Staatsakt veröffentlichen. Wir haben exklusiv eine Brown Vinyl Edition der Schallplatte.
Music News
Alfa Mist
Exclusive Edition: »Bring Backs«
Mit »Bring Backs« veröffentlicht Alfa Mist am 23.4. sein bislang ausgeklügelstes Album. Exklusiv bei HHV Records ist die Schallplatte in einer limitierten Peach Vinyl Edition erhältlich.
Music News
180g Records
Compilation: »Wamono A To Z Vol.2«
Auf »Wamono A To Z Vol.2« haben Yoshizawa Dynamite und Chintam weitere zehn japanische, in en 1970er Jahren bei Nippon Columbia veröffentlichte Groove-Klassiker zusammengestellt.
Music News
Altin Gün
Exclusive Edition: »YOL«
Am 26.2. wird das neue Album von Altin Gün erscheinen. Es wird anders sein als die Schallplatten vorher. Exklusiv bei HHV Records wird es »YOL« in einer limitierten Purple Vinyl Edition geben.
Music News
Radio Martiko
Obskure griechische Musik wiederaufgelegt
Zwei neue Releases mit obskurer griechischer Musik aus den 1960er und 1970er Jahren werden in diesen Tagen via Radio Martiko neu aufgelegt: eine Compilation mit Laika-Musik und eine Zusammenstellung mit Musik von Tassos Chalkias.
Music News
Slowthai
Limited Bundle: »TYRON«
Der Brite Slowthai verölfentlicht am 12.2.2021 sein neues Album »TYRON«. Features kommen von Skepta, A$AP Rocky und James Blake. Exklusiv bei HHV Records im Bundle mit Lithographie.
Music News
Lon Moshe & Southern Freedom Arkestra
Exclusive Edition: »Love Is Where The Spirit Lies«
Bei Strut wurde soeben »Love Is Where The Spirit Lies« von Lon Moshe & Southern Freedom Arkestra wiederveröffentlicht. Das erste Mal seit 1977. Wir haben eine exklusive Yellow Vinyl Edition im Angebot.
Music News
Camera
Exclusive Edition: »Prosthuman«
Die Berliner Band Camera legt mit »Prosthuman« ihr fünftes Album vor, Besetzung und Stil sind trotz Krautrockbasis weiter im Fluss. Geblieben sind Schlagzeuger Michael Drummer und das Plattenlabel Bureau B.
Music News
Andre & Josi
Reissue: »Amandla«
Tidal Waves veröffentlicht am 21.1.2021 das Debüt der nigerianischen Musiker und Widerstandskä,pfer Andre & Josi. Exklusiv bei HHV Records in einer besonderen Farbvinyl-Edition erhältlich.
Music News
Bubbha Thomas
Reissue: »Life & Times«
Das erstmals 1985 veröffentlichte Album »Life & Times« des texanischen Jazzschlagzeugers Bubbha Thomas wird am 22.01. bei Tidal Waves wiederveröffentlicht. Exklusiv bei HHV Records in einer speziellen Farbvinyl-Edition erhältlich.
Music News
Ansu
Neues Album: »Assoziaziv«
»Assoziativ, das im Mai erschienene Debüt des Hamburger Deutschrappers Ansu, bekommt im Januar sein verdientes Vinylrelease. Limitiert auf 500 Stück und auf transparentem Vinyl.
Music News
Farhot
Neues Album: »Kabul Fire Vol.2«
13 Mini-Kammerspiele, die RZA und Portishead in die Wüste schicken! Auf »Kabul Fire Volume 2« hat Farhot seine Biografie und das Erbe der Musikmetropole Kabul geschmackvoll verewigt.
Music News
Arica
Exclusive Edition: »Arica«
Aricas »Heaven« ist spirituelle Musik zwischen Psychedelic, Spiritual Jazz und Improvisation von einem geheimnisvollen US-amerikanischen Musikerkollektiv um den chilenischen Mystiker Oscar Ichazo.
Music News
Roosevelt
Exclusive Editions: »Polydans«
Auch Roosevelts drittes Album besticht durch seinen facettenreichen Mix aus Yacht-Rock, Balearic, House und unterkühltem Techno und eine besondere warme Emotionalität, die seine Musik antreibt.
Music News
Bicep
Exclusive Edition: »Isles«
Im Januar erscheint auf Ninja Tune das zweite Album »Isles« von Bicep. Exklusiv bei HHV Records wird es die Vinyl 3LP exklusiv im Bundle mit Slipmat geben. Weitere Details lest ihr hier.
Music News
Hamburg Spinners
Exclusive Edition: »Skorpion Im Stiefel«
Carsten »Erobique« Meyer hat eine neue Band und die wiederum hat einen »Skorpion Im Stiefel«. Das Debüt der Hanseaten erscheint im Dezember bei a sexy. Exklusiv bei HHV Records gibt’s das Ding auf handgeknetetem schwarzrotem Vinyl.
Music News
Elzhi
Exclusive Edition: »7 Times Down 8 Times Up«
Deutlich gereift präsentiert sich der Elzhi auf seinem dritten Soloalbum »7 Times Down 8 Times Up« als Elder Statesman des Conscious Rap. Exklusiv bei HHV Records gibt’s eine limitierte Ruby Red Vinyl Edition.
Music News
Neuzeitliche Bodenbeläge
Exclusive Edition: »Der Große Preis«
Niklas Wandt und Joshua Gottmann legen ihr Debütalbum als Neuzeitliche Bodenbeläge vor. »Der Große Preis« erscheint am 13.11. bei Bureau B. Exklusiv bei HHV Records wird es eine auf 150 Stück limitierte Turquoise Vinyl Edition geben.
Music News
Knxwledge
Erstmals auf Vinyl: »Meek Vol.1-2«
Stones Throw veröffentlicht die »Meek«-Tapes von Knxwledge erstmals auf Vinyl. »Meek Vol.1-2« ist nur in ausgewählten Schallplattenläden erhältlich. HHV Records ist in der Auswahl.
Music News
Helge Schneider
Erstmals auf Vinyl: »Es rappelt im Karton«
Mit »Es rappelt im Karton« etablierte sich Helge Schneider 1995 auch als ernstzunehmender Musiker. Nun gibt es das Album erstmals auf Vinyl. Und nur bei uns in einer exklusiven Orange Vinyl Edition.
Music News
Saâda Bonaire
Exclusive Edition: »Saâda Bonaire«
Saâda Bonaire hätten mit ihrem 1982 aufgenommen Debüt auch berühmt werden können. Stattdessen waren die Aufnahmen 30 Jahre verschwunden. 2013 erschien die erste Reissue. Exklusiv bei HHV Records wird es jetzt eine White Vinyl Edition geben.
Music News
Chuckamuck
Exclusive Edition: »Language Barrier«
Die Berliner Band Chuckamuck streben den internationalen Durchbruch an und haben für »Language Barrier« ihre fetzigsten Smashhits in acht Fremdsprachen aufgenommen. Exklusiv bei uns gibt’s eine Translucent Red Vinyl Edition der Platte.
Music News
Lambert
Signed Artprint Edition: »False«
Der in Berlin lebende Pianist Lambert veröffentlicht in Kürze sein fünftes Album »False« bei Mercury Classics. Exklusiv bei HHV Records wird es das Vinyl auch mit signiertem Artprint geben.
Music News
Omar El Shariyi
Exclusive Edition: »Oriental Music«
WeWantSounds nimmt jetzt Ägypten ins Visier und veröffentlicht »Oriental Music« von Omar El Shariyi neu. Exklusiv bei HHV Records in einer limitierten Electric Blue Vinyl Edition.
Music News
Surprise Chef
Exclusive Edition: »Daylight Savings«
Surprise Chef haben mit »Daylight Savings« eine neue Schallplatte auf Mr Bongo Records angekündigt. Exklusiv bei HHV Records wird es das Album in einer limitierten Transparent Red Vinyl Edition geben.
Music News
Actress
Special Edition: »Karma & Desire«
Am 23.10. wird das neue, siebente Album von Actress erscheinen. Es heißt »Karma & Desire« und wird u.a. Features von Sampha, Aura T-09 und Kara-Lis Coverdale enthalten. Exklusiv bei HHV Records gibt’s eine Edition mit limitierten Art-Print.
Music News
Coil
Reissued: »Musick To Play In The Dark«
Nach gut 20 Jahren bekommt »Musick to Play in the Dark«, das erste Album aus der »moon musick«-Phase der Elektronik-Magier Coil, vom Label Dais Records eine remasterte Neuauflage auf Vinyl verpasst.
Music News
Syrup
Exclusive Edition: »Rosy Lee«
Twit One, Summer Sons und C.Trappin sind Syrup. Ihr am 2.10. bei Melting Pot Music erscheinendes Album wird »Rosy Lee« heißen. Exklusiv bei HHV Records wird es eine limitierte Transparent Yellow Vinyl Edition geben.
Music News
Mort Garson
Reissue-Offensive bei Sacred Bones
Gerade wurde »Mother Earth’s Plantasia« wiederveröffentlicht, im Herbst legt Sacred Bones nun weitere Schallplatten des Moog-Wizards Mort Garson neu auf. Zwei davon gibt es in exklusiven und limitierten Editionen nun bei uns.
Music News
Sun Ra Arkestra
Erstes Album seit 20 Jahren
»Swirling« heißt das erste Album des Sun Ra Arkestras seit 20 Jahren. Die Veröffentlichung ist eine Sensation. Ihr Leader Marshall Allen ist 96 Jahre alt!
Music News
Conrad Schnitzler
Exclusive Edition: »Auf dem Schwarzen Kanal«
Lange, lange mussten Fans von Conrad Schnitzler darauf warten, nun aber erscheint endlich eine Neuauflage seiner bahnbrechenden EP »Auf dem Schwarzen Kanal« auf Bureau B. Wir haben das Vinyl exklusiv in einer limitierten weißen Edition.
Music News
Billy Brooks
Exclusive Edition: »Windows Of The Mind«
»Windows Of The Mind«, das 1974 veröffentlichte Album des amerikanischen Jazztrompeters Billy Brooks erhält via WeWantSounds eine Neuauflage. Exklusiv bei HHV Records in einer limitierten Clear Vinyl Edition erhältlich.
Music News
Ashraf Sharif Khan & Viktor Marek
Exclusive Edition: »Sufi Dub Brothers«
Ashraf Sharif Khan & Viktor Marek legen nach langer Zeit mit »Sufi Dub Brothers« ihr Debütalbum und die erste reguläre LP auf Fun In The Church vor. Wir haben das Vinyl exklusiv in einer limitierten silbernen Edition.
Music News
HHV For The Culture
Save Your Club
Zur Unterstützung der von der Corona-Krise hart getroffenen Clubszene ist eine Vinyl 7"-Reihe mit uns stark verbundenen Berliner Clubs entstanden. Der komplette Ertrag wird den Venues zukommen. Gemeinsam »For The Culture«! Save your club!
Music News
KitschKrieg
Solodebüt mit illustren Gästen
2020 noch ein Produceralbum veröffentlichen? KitschKrieg machen’s! Und führen nebenbei noch die spannendsten Stars und Newcomer auf einer Platte zusammen. »KitschKrieg« erscheint 7.8. bei SoulForce.
Music News
Victor Assis Brasil
Exclusive Edition: »Desenhos«
»Desenhos«, das 1966 eingespielte Debütalbum des brasilianischen Saxophonisten Victor Assis Brasil, wurde bei Mad About neu aufgelegt. Exklusiv bei HHV Records ist die Schallplatte in einer limitierten White Vinyl Edition erhältlich.
Music News
Logic System
Neu aufgelegt: »Venus«
Das erstmals 1981 veröffentlichte Album »Venus« des im Umfeld des Yellow Magic Orchestra agierenden Hideki Matsutake alias Loi´gic System wird jetzt bei Wewantsounds neu aufgelegt. Exklusiv bei HHV Records in einer limitierten Edition.