Berlin
Global Pop First Wave (Plattenlabel)
Global Pop First Wave ist ein deutsches Plattenlabel aus Berlin. Es ist ein Sublabel von Corvo Records.
Global Pop First Wave in Reviews
Music Review | verfasst 03.02.2017
Various Artists
Saz Beat Vol.3
Zwischen Konformität und Dissidenz, zwischen Weltoffenheit und nationalistischer Backlashes blühte Istanbul auf, wie die tolle Compilation »Saz Beat Vol.3« zeigt.
Music Review | verfasst 12.01.2016
Various Artists
Saz Beat 2
Ein Schwerpunkt des Plattenlabels Global Pop First Wave ist die türkische Musik der 1960er und 1970er Jahre. »Saz Beat 2« widmet sich der traditionellen Langhalslaute.
Global Pop First Wave in News
Music News | verfasst 05.11.2016
New Record Labels
Corvo, Early Sounds, Kikimora und ShowUp
Jeden Monat stellen wir euch Labels vor, die neu bei uns im Shop vertreten sind und/oder deren Entdeckung sich lohnt. Die Auserwählten diesmal: Corvo, Early Sounds, Kikimora und ShowUp Records
Neueste Artikel
Music Kolumne | verfasst 09.11.2017
Records Revisited
Throbbing Gristle – 20 Jazz Funk Greats (1979)
Throbbing Gristle schlugen mit »20 Jazz Funk Greats« den Pop mit seinen eigenen Mitteln. Haben sie also ihren historischen Auftrag erfüllt und sich damit irgendwie selbst erledigt?
Music Porträt | verfasst 14.11.2017
Princess Nokia
Für eine neue Unordnung
Zum Ende diesen Jahres hin erscheint also endlich eines der aufsehenerregensten Alben des letzten Jahres auf Platte, Princess Nokias »1992«. Es ist wie seine Interpretin: auf eine ordnende Weise chaotisch.
Music News | verfasst 15.11.2017
Suzanne Menzel
Reissued: »Goodbye And Beginnings«
Das New York Plattenlabel macht nach mehr als 35 Jahren das von Klaus Schønning produzierte Album »Goodbye And Beginnings« von Suzanne Menuzel wieder einem interessierten Publikum zugänglich.
Music News | verfasst 13.11.2017
Onaknwn (Eloquent)
Neues Album: »Letters From Brazil«
Unter seinem Producer-Alter-Ego Onaknwn bringt Eloquent das Beat-Album »Letters From Brazil« heraus. Es featured jazzifizierte Instrumental Hip Hop Tracks, die einen zurückgelehnt gen Brasilien schicken.
Music Review | verfasst 16.11.2017
Various Artists
Pantsula!
DJ Okapi und Antal haben für Rush Hour die Compilation »Pantsula! – The Rise of Electronic Dance Music in South Africa« zusammengestellt.