Chicago | www.lupefiasco.com
Lupe Fiasco (Musiker)
Lupe Fiasco (Wasalu Muhammad Jaco, geb.1982) ist ein amerikanischer Sänger und Rapper aus Chicago.
Lupe Fiasco in Features
Music Bericht | verfasst 11.07.2011
Lupe Fiasco
Live am 10.7. auf dem Splash! 2011 in Gräfenhainichen
Ein eigensinniges Highlight des diesjährigen Splash! Festivals: Lupe Fiasco und seine Liveband verwandelten das typische Kopfnickerpublikum in eine rockende Pogo-Masse. Angestrahlt von den Neonlichtern hüpfte Fiasco wie ein Flummy über die Bühne und nahm gleich das Drumset und den Kamerawagen mit. Wäre der Ton bei Lupes Luftgitarrenbattle gegen seinen Gitarristen ausgeschaltet gewesen, hätten sich einige Zuschauer wohl fragend nach der HipHop-Bühne umgesehen.
Lupe Fiasco in Reviews
Music Review | verfasst 15.02.2008
Lupe Fiasco
Lupe Fiasco's The Cool
Der Nachfolger zu »Food and Liquor« überzeugt durch Konzept und Lyricism, der Gesamteindruck leidet jedoch unter wenigen mittelmäßigen Beats und Hooks.
Lupe Fiasco in News
Music News | verfasst 04.07.2012
Lupe Fiaso
Neues Video »Around My Way (Freedom Ain't Free)«
Von modernem Rassismus, geplantem Weltverlust, mörderischem Kapitalismus und mediengesteuertem Oberflächlichkeitswahn – Lupe spricht so ziemlich alles an, was angesprochen werden sollte.
Neueste Artikel
Music News | verfasst 14.01.2020
Takeleave
Neues Album: »Belonging«
Der in Berlin lebende Musiker, DJ und Producer Takeleave sieht sein zweites Album »Belonging« als Sinnbild für Ankunft und Heimweh sowie als einen weiteren wichtigen Schritt zu seinem ganz persönlichen Sound.
Music Interview | verfasst 16.01.2020
Kinderzimmer Productions
»Wer kennt noch Jenny Elvers?«
Kinderzimmer Productions beackerten im Deutschrap schon immer die Ränder. Ihre Samples waren ausgefuchster, ihre Anspielungen cleverer, ihr Anspruch war es, originell zu sein. Nach 13 Jahren Pause sind die Ulmer nun zurück Ein Interview.
Music Porträt | verfasst 17.01.2020
Blackest Ever Black
Suche nach Entfremdung
Unter Connaisseuren abgefuckter Klänge wurde Blackest Ever Black geschätzt wie kein zweites. Ende des Jahres 2019 war plötzlich Schluss. Wir blicken zurück auf ein Label, das musikalisch die 2010er Jahre bestimmte wie nur wenige andere.
Music Kolumne | verfasst 05.12.2019
Records Revisited
Rolling Stones – Let It Bleed (1969)
Vom Western-Saloon in den Vietnamkrieg, Stress mit den Cops und Heroin in Arschbacken – der Weg zu »Let It Bleed« verläuft auf einem Pfad zwischen Morbidität und Leichtsinn. Am Ende waren die Drogen gelutscht und die Utopien der Hippies tot
Music News | verfasst 13.01.2020
Body Count
Neues Album: »Carnivore«
Am 6.3. wird das neue Album von Body Count, der Rap und Metal verschränkenden Band um Ice-T veröffentlicht. »Carnivore« wird es exklusiv bei uns in einer Orange Vinyl Edition geben.