Mos Def – Black On Both Sides

Lex Blondin: Ich bin schon ein Fan von Mos Def aka Yasiin Bey seit seinen Sound Bombing/Black Star-Tagen, aber als dieses Album herauskam, ging es über die übliche Hip-Hop-Boom-Bap-Landschaft hinaus, die wir von ihm gewohnt waren, und ich verliebte mich sofort. Ich erinnere mich, wie ich ihn vor ein paar Jahren in Barcelona mit seinem Freund, dem bildenden Künstler Anuar Khalifi, spielen sah, und es war, als würden zwei Kinder mit Anuar herumalbern und alles von brasilianischem Funk bis zu Metal spielen, während Yassin Bey Reime dazu aufsagte. Seine Vielseitigkeit als Künstler inspiriert mich sehr.