Verraco – Escándaloo

TraTraTrax hat weiterhin einen Run und Mitbetreiber Verraco gibt das Tempo vor. »Escándaloo« erschien zwar auf Voam, dem Label von Blawan und Pariah, fängt aber wie kaum ein anderes Release die synthetisch-synkretische Ästhetik seines eigenen Labels ein: Der Titeltrack groovt härter als Techno es dieser Tage darf und wirft noch ein paar nahezu brosteppige Dub-Wobbles in den Mix, »jajaja« wirft noch unbekümmter Sounds und Rhythmen durcheinander und »How Is This Even Possible?« nimmt sich dagegen fast toolig aus – alles ist eben relativ. Eine der seltenen Dancefloor-EPs des Jahres, die wirklich innovativ und spaßig klang.