Bonn
SSIO (Musiker)
SSIO ist ein deutscher Rapper aus Bonn.
SSIO in Features
Music Essay | verfasst 19.04.2016
Humor im Deutschrap
Darum finden alle SSIO witzig
Deutschrap ist so komisch wie nie zuvor. Er ist es mal freiwillig, mal unfreiwillig, für jeden Geschmack ist etwas dabei. Das liegt zunächst an der Beschaffenheit des Genres selbst, das sich mit komischen Konzepten eine entscheidende Gemeinsamkeit teilt: Beide leben davon, dass sie überzeichnen, reduzieren und typisieren. Nur ein Rapper jedoch besitzt eine Art von Humor, auf die sich scheinbar alle einigen können: SSIO. Was aber macht seinen Humor so besonders?
Music Kolumne | verfasst 03.02.2016
Vinyl-Sprechstunde
Heute: »0,9« von SSIO
Billige Handys, Brusthaare, Puffs und Burger: SSIO ist ein Barbar in seinen Texten. Und trotzdem haben ihn alle gerne; und zwar Menschen aus den verschiedensten sozialen Schichten. Unsere Autoren sind dem Phänomen im Gespräch über »0,9« auf den Grund gegangen. Das ging nicht ohne dabei über Koalabären, die Generation MCFit zu reden und sich zu fragen: Wie würde ich mich SSIO gegenüber fühlen, wenn ich seine Mutter wäre?
SSIO in Reviews
Music Review | verfasst 17.02.2016
SSIO
0,9
Wetten, dass wir »0,9« von SSIO am Ende des in diversen Jahresbestenlisten wiedersehen werden? Völlig zu recht, denn Deutschrap hat selten so viel Spaß gemacht.
Music Review | verfasst 22.11.2013
SSIO
BB.U.M.SS.N.
Herrlich, bekloppt!! Wenn MoTrip sich der »Kanake mit Grips« nennt, ist SSIO der »Kanake mit Witz«. »BB.U.M.SS.N.« ist das Deutschrapkonsensalbum des Jahres. Grandibios, Nuttö!!
Neueste Artikel
Music Review | verfasst 07.05.2021
Electric Party
Play
Mit »Play« veröffentlicht das Label Knekelhuis neun Stücke aus den Achtzigern der niederländischen Band Electric Party.
Music Review | verfasst 08.05.2021
Ziad Rahbani
Bennesbeh Labokra… Chou?
Mit der Reissue zu »Bennesbeh Labokra… Chou?« erweitert WeWantSounds den Blick auf das Schaffen des libanesischen Musikers Ziad Rahbani.
Music Porträt | verfasst 12.05.2021
Arsivplak
Vergangenheit, neu aufgelegt
Volga Çobans Label Arsivplak und das Edit-Projekt Arşivplak sind zwei Seiten derselben Medaille: Einerseits ist er Archivar von türkischem Funk, Disco, Pop, Rock und Jazz, andererseits wirft er ein neues Licht auf alte Klänge.
Music Review | verfasst 06.05.2021
Sophia Kennedy
Monsters
»Monsters«, das soeben bei City Slang veröffentlichte zweite Album von Sophia Kennedy, steht ihrem großartigen Debüt in nichts nach.
Music Review | verfasst 07.05.2021
Niklas Wandt
Balearische Bibliothek
Mit »Balearische Bibliothek« schafft Niklas Wandt einmal mehr Musik, in der sich Natur und Zivilisation auf Augenhöhe begegnen.