Mexiko-Stadt | www.umor-rex.org
Umor Rex (Plattenlabel)
Umor Rex ist ein mexikanisches Plattenlabel aus Mexico City.
Umor Rex in Features
Music Liste | verfasst 01.12.2020
Jahresrückblick 2020
Top 20 Tapes
Das angebliche Tape-Revival ist schon alt genug, als dass seine Heraufbeschwörung durch wiederverwertungsgeile Feuilletons selbst bald ein Revival feiern könnte. Sei’s drum: Diese zwanzig Kassetten haben uns 2020 das Leben gerettet, egal ob auf Quarantäne-Walks als Manteltaschenfutter für den Walkman oder doch zu Hause, als das Tapdeck Bandnudelsalat kredenzte, während der Sauerteig im Ofen aufging. Besondere Musik im untotesten Format der Mediengeschichte.
Umor Rex in Reviews
Music Review | verfasst 19.06.2018
Driftmachine
Shunter
Driftmachine saugen auf ihrem vierten Album in vier Jahren dem Dub das Blut aus und legen mit »Shunter« ein Album hin, das dramaturgisch ausgefeilt ist.
Music Review | verfasst 09.05.2016
Driftmachine
Colliding Contours
Die texturenreiche und überwiegend instrumentale Electronica von Driftmachine wirkt auf »Colliding Contours« entspannt und zugleich abgespacet.
Music Review | verfasst 16.02.2015
Driftmachine
Eis Heauton
Eine Maschine im Selbstgespräch: Driftmachine lassen auf »Eis Heauton« die Modularsynthese einen düster-dumpfen Monolog mit sich selber quatschen.
Music Review | verfasst 25.07.2014
Driftmachine
Nocturnes
Dieses Album hat mein Leben verändert. Wow. (Nicht? Okay, man kann es versuchen. Driftmachine haben trotzdem gute Arbeit abgeliefert. Ganz ehrlich und versprochen.)
Neueste Artikel
Music Kolumne | verfasst 16.06.2021
Records Revisited
The Smiths – The Queen Is Dead (1986)
Das 1986 veröffentlichte »The Queen Is Dead« ist der Höhepunkt der nur fünf Jahre und vier Studioalben währenden Karriere der britischen Band The Smiths. Es klingt auch nach so langer Zeit noch erfrischend eigenwillig.
Music Review | verfasst 16.06.2021
Loveshadow
Loveshadow
Das bei Music From Memory veröffentlichte Debüt des kalifornischen Duos Loveshadow ist ein Album zum Liebemachen am Strand.
Music Review | verfasst 18.06.2021
Various Artists
No Photos On The Dancefloor! Vol.1
Die Compilation zur Ausstellung »No Photos On The Dancefloor!« zeigt, zwischen 1992 und 2006 war Techno in Berlin vielseitiger als gedacht.
Music Liste | verfasst 27.05.2021
Record Store Day 2021 – 1st Drop
12 Releases nach denen du Ausschau halten solltest
Am 12.6.2021 findet nun der erste von zwei Record Store Days in diesem Jahr statt. Allein dafür sind wieder mehrere hundert exklusive Releases angekündigt. Wir haben daraus zwölf Schallplatten gepickt, die wir euch ans Herz legen wollen.
Music Porträt | verfasst 10.06.2021
BBE Records
Influencer der Influencer
Peter Adarkwah ist der Grund, warum manches Life durch J Dilla gechanged wurde, das Roy Ayers einen zweiten Frühling erlebt hat und das japanische Jazz-Alben von Pitchfork rezensiert werden. In anderen Worten: BBE Music wird 25 Jahre alt.