Die Heiterkeit – The Crucial Question

17.02.2014
Unsere Gretchenfrage ist vielleicht nicht so absolut wie die in Goethes »Faust«, aber sie enthüllt einen bestimmten Aspekt mit nur einer Frage. Ohne Schnickschnack. Diesmal geht sie raus an Die Heiterkeit.

»Keine Blumen und kein Champagner, es wird einfach nur regnen.« Ist Monterey die letzte Zuflucht am Ende der Welt oder nur eine Illusion, die bei 98 BPM langsam zu Grabe getragen wird?

Stella Sommer (Die Heiterkeit): Das Schöne an Monterey ist, dass es alles sein kann. Als wir nach einem Plattentitel gesucht haben, ist uns beim besten Willen nichts Passendes eingefallen. Wir haben überall gesucht: In den Texten, Songtiteln und in der Umgebung der Zitate, die wir benutzt haben. Am ehesten konnten wir uns noch vorstellen die Platte »Kalifornien« zu nennen – wirklich überzeugt waren wir aber nicht. Da wir zu dem Zeitpunkt jedoch schon wussten, wie das Plattencover aussehen sollte, kamen wir auf die Idee nach wohlklingenden Orten in Kalifornien zu suchen. Als wir herausfanden, dass Monterey einer der besten Orte, sowohl zum Ausreiten als auch zum Whale watching in Kalifornien sein sollte, konnten wir uns sehr schnell darauf einigen. Es klang gut und was uns am meisten gefiel war, dass wir überhaupt kein Bild im Kopf hatten, wenn wir an Monterey dachten. Es konnte alles sein. Dennoch hatte es etwas Vertrautes dadurch, dass man den Namen schon einmal gehört hatte. Gefallen hat uns als Tierliebhabern natürlich ebenfalls, dass es anscheinend auch im realen Monterey äußert pferdefreundlich zugeht. Wir konnten beim besten Willen nichts Negatives an Monterey entdecken. Es war ideal.

MONTHLY PEAK: CALIFORNIA
Hier geht’s weiter:
Monthly Peak – California
Step Brothers – Brüder im Geiste
Gonjasufi – »Sonst verschluckt Hollywood deinen Arsch«

Reviews zum Künstler