180g Records – Compilation: »Wamono A To Z Vol.2«

08.02.21
Foto:Montage
Auf »Wamono A To Z Vol.2« haben Yoshizawa Dynamite und Chintam weitere zehn japanische, in en 1970er Jahren bei Nippon Columbia veröffentlichte Groove-Klassiker zusammengestellt.

Mit »Wamono A To Z Vol.2 – Japanese Funk 1970-1977« erscheint jetzt ein weiterer Überblick über die japanische Groove-Musikszene der 1970er Jahre zwischen Jazz, Funk, Soul, Rare Groove und Disco mit hierzulande eher unbekannten Acts wie Mieko Hirota, Hiroshi Sato, der School Band oder Bread & Butter. Ausgesucht wurden die heute gesuchten und damals bei Nippon Columbia veröffentlichten Tracks auch dieses Mal wieder von den seit den 1980er Jahren aktiven DJs Yoshizawa Dynamite und Chintam, die auch schon für die Zusammenstellung des ersten Teils der Reihe verantwortlich zeichneten. Die Musik wurde im Timmion Cutting Lab gemastert und geschnitten und ist mit dieser Wiederveröffentlichung das erste Mal außerhalb Japans zu hören. »Wamono A To Z Volume II – Japanese Funk 1970-1977« erscheint auf dem Label 180g Exklusiv bei HHV Records gibt es die Platte in einer roten 180 Gramm schweren und auf 400 Exemplare limitierten Vinyl-Edition..

Tracklist

  • A1 Mieko Hirota – Theme Of “doberman Cop” (1977)
  • A2 Hiroshi Sato – Bad Junky Blues (1977)
  • A3 Sammy With Jiro Inagaki & Soul Media – The In-And-Outer-Stomp-And-Shouter (1972)
  • A4 Fujio Tokita – Watashi No Beatles (1970)
  • A5 School Band – I Hope It’s Fine (1976)
  • B1 Bread & Butter – Devil Woman (1975)
  • B2 Hatsumi Shibata – Singer Lady (1975)
  • B3 Kan Mikami – Jikokeno No Samba (1975)
  • B4 Akira Yasuda & Beat Folk – Yumura No Obaba (1973)
  • B5 Pinky Chicks – Tōsetsu Donpan Bushi (1971)

Die Compilation »Wamono A To Z Vol.2 – Japanese Funk 1970-1977« ist bereits bei 180g erschienen.