Aesop Rock – Neues Video »ZZZ Top«

02.07.12
»Pam, Pam, Tschzzüüü, Wonkkkk, Bäm-Bäm-Bäm, Tzzakkk tzzakk Bum« – Man bräuchte kleinen “Actionsound”-Duden um die akustische Kampfgeräusch-Bandbreite in Aesop Roch’s neuem Video zu »ZZZ Top« akkurat und lückenlos wiederzugeben!

»Pam, Pam, Tschzzüüü, Wonkkkk, Bäm-Bäm-Bäm, Tzzakkk tzzakk Bum« – voll in die Visage! Man bräuchte hier tatsächlich einen kleinen “Actionsound”-Duden um die akustische Kampfgeräusch-Bandbreite in Herrn Bavitz neuem Video zu »ZZZ Top« akkurat und lückenlos wiederzugeben. Mit Regisseur Pete Lee zusammen hat man sich keine geringere als die 3-fache All-Around-Wushu Championdame Hao Zhi Hua alias Patti Li ins Team geholt, um zusammen einen fünf Minuten Martial-Arts Kurzfilm zu drehen, der dann zufällig nebenbei musikalisch auch noch mit Aesop’s neuem Track unterlegt ist, oder so. Das Regie-Konzept könnte lauten: wo weniger Story ist, ist mehr Platz für Action! Patti Li spielt eine zierliche alte Frau, die aus einem Auto aussteigt, in ein Lagerhaus verschwindet, um dann auf einmal von wildfremden Typen böse auf die mimische Muskulatur zu bekommen. Leider hat die Gute allerdings ihr Messerset, dass es wahrscheinlich beim Teleshopping-Channel China, im Kombi-Pack mit schicker Rolltasche gab, in Aesop’s Karre liegen lassen. Schon einige Kinnhaken weggesteckt, kommt Li dann schliesslich doch an ihre Fernost-Klingen mit rotem Bommelbändchen und verpasst einem Gangster nach dem anderen eine Privat-Akkupunkturbehandlung. Nachdem der böse Baseballbat-Dude auch bedient wurde ist das Video aus. Die Idee passt aber eigentlich ziemlich gut zu »ZZZ Top«, denn das Instrumental hat durch die energiegeladene Perkussion und die nörgelnde E-Gitarre schon diesen Gewissen Action-Tarantino-Soundtrackflair. Macht auf jeden Fall Laune, wie die chinesische Dame die bösen Buben nacheinander spickt, wie Mama sonntags den Rinderbraten.