Bumpy Knuckles & Statik Selektah – Neues Album: »Ambition«

20.06.12
Marmorstein und Eisen bricht, aber Bumpy’s Punchlines nicht. Gangstarr-Foundation Veteran Bumpy Knuckles hat sich Statik Selektah ins Beatboot geholt und einen »neuen« Longplayer gebastelt.

Lebt der noch?! Ja der lebt noch! Der Gangstarr Foundation Veteran Freddie Foxxx, der inzwischen nur noch unter seinem »temperamentvolleren« Alterego Bumpy Knuckles released, hat einen neuen Longplayer auf dem Schallplattenmarkt, und nein, es ist nicht das langerwartete Album »Amerikkan Black Man«. Bumpy hat seine kreativen Eingebungen lieber in eine Scheibe namens »Ambition« gepackt. Nachdem seine letzte Platte »The Kolexxxion« von Homeboy Premo produziert wurde, holte er sich diesmal keinen geringeren als Statik Selektah ins Beatboot. Bei einigen könnten jetzt ein paar Glocken läuten. Deja Vu? Fehlanzeige. Tatsächlich ist »Ambition« keine wirklich neue Platte, sondern schlichtweg der Online-Only letzten Jahres, der damals noch den schönen Titel »Lyrical Workout« tragen durfte. Wo darin Ambition steckt, sei mal dahingestellt. Fakt ist, ob nun »Ambition« oder »Lyrical Workout« draufsteht, es ist ganz viel Alte-Schule Rap drin. Marmorstein und Eisen bricht, aber Bumpy’s Punchlines nicht. Bei einem Album das sich textlich fast ausschliesslich darum dreht die drohende »Wackness« variabler »Fakeemcees« zu vernichten, klingen Selektah’s Beats für den rauen Flow von Bumpy fast ein wenig zu sanft.

Tracklist:

  • 01 Still Got It
  • 02 Animalistic
  • 03 Lyrical Workout
  • 04 Put The Beats On’em
  • 05 Not What I Say
  • 06 Don’t Do Fake
  • 07 Blast Yourself
  • 08 Beat It Up
  • 09 Pen Game
  • 10 Who Did The Beat!?
  • 11 Rock Solid
  • 12 Ambition
  • 13 For You
  • 14 The Grand Finale
  • 15 Pen Still Killa
  • 16 Mic Bless’n Gun Press’n Impress’n
  • 17 Hear The Call
  • 18 Just Rock’n Wit Bump
  • 19 Find Urself