Der Täubling – Endlich das Debütalbum!

03.03.17
Der Täubling hat sich mit Sichtexot auf ein Album geeinigt. Der Deal: »Zitronen und Champagner gegen ein Album bei SXT.« Das Versprechen wird am 21.4.17 wahr gemacht. Wir nennen es: Kunscht.

Der Täubling, das ist dieser Rapper mit dem verstörenden Video, das man vor sechs Jahren seinen Freunden zeigte, so nach dem Motto: Guck’ dir das an, das ist voll der weirde Scheiß. Seitdem ist nicht viel passiert beim selbsternannten Begründer der »radikalen Misanthropie«. Ein paar Konzertauftritte – aber eben kein Album. Well, so viel Menschenhass will auch erst mal in etwas Produktives umgemünzt werden. Geholfen haben schließlich die Menschen von Sichtexot. »Der Deal: Zitronen und Champagner gegen ein Album bei SXT.«

Es folgte ein erstes Video, in dem der Täubling seinen Taubsi auspackt und mit ihm Erdbeeren zerschlägt. Wir haben hierzulande eine Bezeichnung für solcherlei Dinge: Kunscht. Hass’ es ruhig, Hauptsache du liebst es nicht, denn damit kann der Protagonist ohnehin nicht umgehen.

Tracklist

  • A1 Fuge in tä-Moll
  • A2 Der Täubling
  • A3 Du Penner
  • A4 AntifriedenstaubeAus
  • A5 Metamüde
  • A6 Für Jean Baptiste
  • B1 Mordinterlude
  • B2 September
  • B3 Tacheles
  • B4 Bäms
  • B5 Zwergzog
  • B6 Der Täubling (live)

● Limitierte Auflage von 500 Stück im handnummerierten Gatefoldcover mit 10-seitigem Booklet.
»Der Täubling« von Der Täubling erscheint am 21.4.17 bei Sichtexot.