Event-Tipps zum Wochenende | 23.8. – 25.8. – mit Hip Hop Kemp, Synkro & Indigo, Kowton et al.

23.08.13
Endlich Wochenende! Die Vorfreude und Laune steigen, aber spätestens in den frühen Abendstunden wirft sich die Frage auf, wo soll heute gefeiert werden? Wir haben euch wie jeden Freitag einige herausragende Events zusammengestellt.

Heute ist Freitag und das Hip Hop Kemp im tschechischen Hradec Kralové läuft bereits seit gestern. Vermutlich seit ihr schon da und glückselig bei den Sounds von Kendrick Lamar, De La Soul, Oddisee, Apollo Brown oder den Souls of Mischiefs. Wir wollten es nur nicht unerwähnt lassen. Alle Daheimgebliebenen müssen im Vergleich zu diesem Mammutaufgebot an Künstlergestalten kleinere Brötchen backen. Aber die sind ja auch lecker. So haben unsere hauseigenen Schallplattendreher und Auskenner vom Dienst Donald & Rave nebst G-Cut einmal mehr ihre Koffer gepackt und servieren Euch heute beim hhv.de vinyl Club im Cassiopeia in Berlin die heißen Scheiben auf vorgewärmten 1210ern. Daneben findet zur Rettung des im letzten Monat abgebrannten Clubs Festsaal Kreuzberg eine Benefizveranstaltung im Postbahnhof statt, bei dem u.a. auch Suff Daddy, Hazeem, Chefket oder Damien Davis ihre musikalische Unterstützung zusicherten. In Leipzig beginnt heute ein 3-tägiger Tanzmarathon, Electric Weekender getauft, bei dem im Conne Island u.a. Hessle Audio’s Ben UFO, Sandrien und Boris auftauchen und einheizen werden. In der Panoramabar des Berghain ist heute Finest Friday und da sind mit The Black Dog britische Legenden live zu erleben, und mit den Tuff City Kids, Mano Le Tough und Dinky ist auch das Rahmenprogramm angemessen. In Köln spielt dagegen heute Kowton im Gewölbe groß auf; wenn’s da mal nicht von den Decken tropfen wird.

Am Samstag geben die Elektroniktüftler Synkro und Indigo den Startschuss zu ihrer »Mindset«-Reihe. Wer die beiden auf Apollo Records veröffentlichenden Musiker kennt, weiß, dass das Repertoire an elektronischer Musik an diesem Abend reichhaltig und die Beats keineswegs gerade sein werden. Ganz im Gegensatz zum Abend der »Blank Generation« im ://about blank, wo mit Boddika, Efdemin und Peter van Hoesen Musiker vertreten sein werden, die den House-Sound von Chicago einst als Kinder auswendig gelernt haben und nun im Schlaf wiedergeben können. In Hamburg macht heute DJ Vadim, »the hardest working DJ in show business«, Halt und wird das Mojo sicherlich in Feierlaune versetzen.

Am Sonntag empfehlen wir einen Ruhetag. Es sei denn man wohnt in Hamburg. Denn im Goldenen Pudel kehrt heute die Idle Hands-Clique in Person von Kowton und Chris Farrell ein und das sollte man sich dann doch nicht entgehen lassen.