Grizzly Bear – Neues Album: »Shields«

01.08.12
Nach drei Jahren Winterschlaf erscheint nun das vierte Studioalbum »Shields« der Großstadtbären. Man hört deutlich den stärkeren Americana Einschlag und einen gezielteren Fokus auf Perkussion, geschickt kombiniert mit zarten Synthielines.

Die Grizzly Bear’s sind aus ihrem drei jährigen Winterschlaf erwacht. Nach fast vierundzwanzig Monaten auf Tour rund um die Welt, hatten sich die Jungs aus Brooklyn den auch verdient. Chris Taylor und Daniel Rossen arbeiteten nebenbei an ihrem Solo Projekten CANT und Department of Eagles, die anderen sammelten Energie und Inspiration nach dem ermüdenden Tourstress. Ein viertel Jahrzehnt nach »Veckatimest« erscheint am 14.9. nun ihr viertes Studioalbum »Shields«. Viele Songs sind bei Jamming-Momenten am Lagerfeuer entstanden. »Shields« ist das erste Album, an dem Edward Droste und Daniel Rossen alle Songs gemeinsam geschrieben haben. Es ist auch das erste Album, bei dem die beiden das eine oder andere Mal ihre Rollen als Lead- und Hooksänger tauschen. Als kleinen Vorgeschmack kann man sich bei der ersten Single »Sleeping Ute« schonmal einen Eindruck davon machen, wie sich das Quartett in den drei Jahren weiterentwickelt hat. Man hört deutlich den stärkeren Americana Einschlag und einen gezielteren Fokus auf Perkussion, geschickt kombiniert mit zarten Synthielines. Lagerfeuerromantik gepaart mit ein paar psychedelischen Flächen und dem ein oder anderen Popsprenksel.

  • 01 Sleeping Ute
  • 02 Speak In Rounds
  • 03 Adelma
  • 04 Yet Again
  • 05 The Hunt
  • 06 A Simple Answer
  • 07 What’s Wrong
  • 08 Gun-Shy
  • 09 Half Gate
  • 09 Sun In Your Eyes