Guts – Ruft das Paradies für alle aus

29.02.2012
_Paradise For All_ verkündet Guts nach 20 Jahren als Gallionsfigur der französischen Beatmaker-Szene, auf seinem zweiten Solo-Album. Ob damit das irdische Paradies oder ein Leben nach dem Tod gemeint ist? Ende März wissen wir mehr.

In Zeiten, in denen das Wort Krise Hochkonjunktur hat, scheint es eigentlich genau das Richtige zu sein, den dauernd negativen Berichterstattungen den Wind aus den Segeln zu nehmen und sich einfach mal wieder an das irdische Paradies zu erinnern. Sowas ähnlich dachte sich wohl auch Guts, der französische Beat-Fanatic, als er sein neustes Album Paradise For All nannte. Oder aber der gebürtige Chilene ist glaübiger Katholik und plädiert mit dem Titel auf das Leben nach dem Tod, von dem er hofft, dass es alle erreichen möge. Wie dem auch sei. Seit seine Mama ihm damals für jede ordentliche Schulnote mit Schallplatten belohnte, entdeckte Guts seine Leidenschaft und künstlerischen Ausdruck in der Musik. Nach 20 Jahren als Produzent im Geschäft, zog er 2007 nach Ibiza, von wo er seine erste Solo-LP Guts Le Bienheureux veröffentlichte. Ende März steht mit Paradise For All sein zweites Album an, auf dem mit auch eine herzergreifende Ode, an den, im letzten Jahr, viel zu früh verstorbenen DJ Mehdi, ihren Platz fand. Die LP kommt in 500-facher limitierter Stückzahl auf Vinyl mit einem schönz designeten Fold-Out Poster!

Tracklist

  • 1 Good morning paradise
  • 2 Come closer
  • 3 Mehdi in paradise
  • 4 Another cut
  • 5 It’s a new style
  • 6 Jungle space
  • 7 What is love ?
  • 8 Little black cat
  • 9 Back to the new school
  • 10 Laisser Lucie faire
  • 11 Senza
  • 12 Brand new revolution
  • 13 I wanna be free
  • 14 Freedom
  • 15 Light the fire
  • 16 Mi isla tropical
  • 17 Paradise for all