#hhvgoesbrazil – Da waren’s nur noch acht

02.07.14
Die Fußballweltmeisterschaft geht in ihre vierte Woche. Besonders die Spiele mit südamerikanischer Beteiligung begeisterten uns. Leider haben es nicht alle unter die letzten Acht geschafft. Uns gefallen 16 eh immer besser…
Die Fußballweltmeisterschaft geht in ihre vierte Woche. Besonders die Spiele mit südamerikanischer Beteiligung begeisterten uns in den Achtelfinals. Umso mehr werden wir den chilenischen John Stockton oder Guillermo Ochoa vermissen, der zu den wenigen Menschen auf diesem Planeten gehört, die Zuspruch von der Black Mamba erfahren haben. Von 16 Mannschaften sind nun nur noch 8 übrig. Wir mögen 16 aber lieber. Nicht nur, weil man da mehr Spiele gucken kann, sondern einfach weil uns die Zahl 16 an die üblichen 16 Takte in der Strophe eines Rap-Songs erinnert. Das Aufregenste, was diesbezüglich diese Woche bisher passiert ist, ist der gemeinsame Song von Young Thug, Freddie Gibbs und A$AP Ferg: André Schürrle würde das bestätigen, aber dazu später mehr…

Die dritte Woche FIFA World Cup in Tweets
Knapp ging es in den Achtefinals zu. Gleich fünf Spiele wurden erst in der Verlängerung oder im Elfmeterschießen entschieden, außerdem fielen viele späte Tore. Der erste heiße Tanz war der zwischen Gastgeber Brasilien und Chile. Nicolas Jaar, Produzent mit chilenischen Wurzeln, versprach bei einem Sieg der Überraschungsmannschaft Chile:


Aus dem Sieg wurde nichts. Den Track stellte Jaar trotzdem [online](https://soundcloud.com/otherpeoplerecords/the-hellen-hollins-singers-consolation-nicolas-jaar-edit.)

Wo knappe Entscheidungen fallen, da sind auch die Emotionen besonders stark. So der Fall bei Mexiko gegen die Niederlande. Jacques Greene hatte so viel Mitgefühl, er hätte am liebsten die ganze mexikanische Mannschaft umarmt:

Mitgefühl gab es auch vom kalifornischen Plattenlabel Friends Of Friends Music:

Erleichtert über den knappen Sieg der Holländer war gefühlt nur der holländische Produzent Martyn:

Und dann war da ja noch das Spiel der deutschen Elf. Ein so zermürbendes, dass man danach lieber über etwas anderes sprach. Namentlich Per Mertesackers patziges Interview nach dem Spiel Sido fand’s gut:

Unser Mann in Brasilien
Mit dem 20-jährigen Abwehrrecken Matthias Ginter aus Freiburg haben wir einen Mann direkt in die Nationalmannschaft schleusen können. Er sorgt dafür, dass #hhvgoesbrazil nicht nur so ein Sprüchlein, sondern Wirklichkeit ist. Nachdem Kraftakt gegen Algerien schrieb er uns Insiderinformationen, die sich in ihrer Brisanz vor Edward Snowdens Infos kaum verstecken müssen, direkt aus dem Camp der deutschen Mannschaft:

»Die Stimmung im Team ist natürlich nach dem Viertelfinal-Einzug sehr gut. Wir verstehen uns gut untereinander, auch außerhalb des Platzes. Alle wollen zusammen Weltmeister werden!

In unserer Freizeit spielen wir andere Sportarten, wie zum Beispiel Tischtennis, Darts, Pool oder Billard. Wenn wir ausruhen wollen, gehen wir an den Pool und genießen die Freizeit.

Natürlich gibt es immer Einen, der für gute Laune sorgt. Am meisten Spaß macht glaube ich Lukas Podolski, aber auch Bastian Schweinsteiger und andere schenken sich in der Hinsicht nicht viel 🙂

Wir hören natürlich auch oft Musik. Am häufigsten R’n’B oder brasilianische Musik – einfach alles, was uns gute Laune macht.

Die Unterkunft ist super. Wir haben alle Einzelzimmer sind aber in verschiedenen Häusern untergebracht. (Mein Haus: Manuel Neuer, Schweinsteiger -> Siehe Bild)«
Hier ist das Bild in rougher und rawer Spionminicam-Qualität.

Ach ja: Was im deutschen Camp tatsächlich so für »music songs« gehört werden, erfahrt ihr bei Twitter-/Instagram-Sternchen André Schürrle

Die 11 der Woche
Die Viertelfinals stehen an und wir setzen diese Woche auf ein 4-3-3. Im Tor steht diesmal ein wahrer Hingucker. Das Stüssy Baltic Check Camp 5-Panel Cap ist der Jorge Campos unter den Schirmmützen, wenn auch in leicht gedeckteren Farben. In der Abwehr wollen wir diesmal nichts anbrennen lassen und stellen dort nur Lange auf. Prinzip Deutschland: nur Innenverteidiger. Links sehen wir die Carharrt Sid Pants Wichita ein wild gemusterter Zeitgenosse, der von seinen Gegenspielern aufgrund seines Musters nur schwer im Auge zu behalten ist. In der Mitte der Viererkette steht die Rascals Drop Pants ein stets locker und leger wirkender Recke. Daneben die Staple Scribble Sweatpants an der in diesen Tagen nur schwer vorbeizukommen ist. Recht außen sehen wir die Obey Working Man Chino Pants dessen Spielweise ein ähnlich ungewöhnliches, schwer zu kopierendes Muster aufweist. Die USA haben ein gutes Turnier gespielt, was wir mit der Berufung dem Only NY Trainer T-Shirt ins Mittelfeld honorieren wollen. Zwar haben sich die Russen nicht mit Ruhm bekleckert, das Mishka Cyrillic Box Logo T-Shirt darf dennoch nicht fehlen. Zum Schluss noch eine Reminiszenz an die Franzosen, die Weltmeister von 1998, in Form des Diamond Supply Co. 98 Supply T-Shirts Im Angriff wollen wir es in dieser Woche mit einer neuen Balance versuchen, insbesondere über die Flügel. Deshalb werden der New Balance M576 PYB und der New Balance M1500 BRT über die Seiten kommen. Im Sturmzentrum findet sich diese Woche der sowohl am Boden als auch in der Luft versierte Nike Air Safari wieder.

In der taktischen Aufstellung sieht das dann so aus:
Das hhv.de WM-Tippspiel
Einiges getan hat sich auch in unserem Tippspiel. Hulky 33, fleißigster Punktesammler der Vorrunde, vergaß gleich drei Tipps abzugeben und ist auf Platz 34 abgerutscht. Connislawski, der vergangene Woche noch den ersten Platz belegte, ist zwar nur noch auf Platz 11 zu finden, hat aber nur 25 Punkte Rückstand auf Platz 1. Den hat Rob erobert, der tendenziell jedes Achtelfinale richtig und bei zwei Spielen sogar das Ergebnis genau richtig tippte. Es bleibt also spanned. Wir wünschen allen weiterhin viel Erfolg und vergesst nicht eure Tipps abzugeben, wäre doch schade um die schönen Preise!

Deutschland siegt = 10 Prozent
Am Freitag geht es im Viertelfinale für die deutsche Fußballnationalmannschaft in Rio de Janeiro gegen Frankreich. Bei einem Sieg der Deutschen Mannschaft gewähren wir am darauf folgenden Samstag unter Eingabe des Codes »hhvgoesbrazil« wieder 10% Rabatt auf alles außer Geschenkgutscheine. Der Tag beginnt um 10 Uhr morgens und endet dann um 23:59 Uhr. Dann wollen wir mal die Daumen drücken.

Wir lesen uns dann am nächsten Mittwoch wieder.