M.I.A. – Neues Video: »Bad Girls«

08.02.12
M.I.A. weiß nicht nur durch Madonna-Feature und »Superbowl-Prime Time Mittelfinger-Zeig« zu provozieren. Im neuen Video zu _Bad Girls_ befasst sie sich wieder mit weitaus relevanteren, weltpolitischen Themen.
M.I.A. ist zurück. Und diesmal interessieren sich sogar die Boulevard-Gazetten für die kleine Rebellin. Sei es durch ein Madonna-Feature, das fragwürdige, kitschig-anmutende Video zu Give Me All Your Love und natürlich den abschließenden Fingerzeig bei der Superbowl-Halbzeit-Performance an der Seite der Queen of Pop und Nicki Minaj, den knapp 800 Millionen Zuschauer live mitverfolgt haben sollen. Und dann macht sie auch mal wieder auf künstlerischer Ebene auf sich aufmerksam. Zum neu anstehenden Album erschien vor einigen Tagen das Video zu Bad Girls, das auf allen erdenkbaren Social-Media-Plattformen für Kontroversen sorgt. Von Romain Gavras in Marokko gedrehte eignet es sich, bei so vielen versteckten Symbole, Metaphern und Deutungsebenen eigentlich eher zur interdisziplinären Analyse an der Filmhochschule. Zu sehen sind verschleierte Musliminnen, die sich wilde Autorennen in der Wüste liefern. War da nicht irgendwas mit Führerscheinverboten für das weibliche Geschlecht in einigen muslimisch geprägten Staaten? Müssen viele Frauen in Afghanistan nicht sogar mit dem Leben dafür bezahlen, eine Lizenz zu erwerben? Was, abzüglich der Fahrzeugtechnik, nach Mittelalter klingt, stellt in manchen Teilen der Erde die harte Realität dar. Das Video zu Bad Girls, in dessen Refrain es heißt: »Live fast, die young, bad girls do it well«, treibt dies auf die Spitze, indem die weiblichen Fahrerinnen sich wilde Autoshows vor den jubelnden Männern liefern und mit ihren erotischen Reizen aber mal gar nicht geizen. Als Ausdruck der Solidarität für die Emanzipationsbestrebungen lässt es sich deuten, gleichzeitig natürlich als provozierendes Marketingtool. Ein politisches Statement und große visuelle Kunst hat Gavras hier auf jeden Fall geschaffen, achso und ein Hit wird der Song, dank Ohrwurmpotential, mit großer Wahrscheinlichkeit auch noch.