Mort Garson – Reissue-Offensive bei Sacred Bones

24.08.20
Gerade wurde »Mother Earth’s Plantasia« wiederveröffentlicht, im Herbst legt Sacred Bones nun weitere Schallplatten des Moog-Wizards Mort Garson neu auf. Zwei davon gibt es in exklusiven und limitierten Editionen nun bei uns.

Der Moog-Wizard Mort Garson gehört allemal zu den absonderlichsten Figuren einer nicht gerade konventionellen Subkultur, die sich ab den 1960er Jahren herausbildete und schwurbelige New-Age-Fantasien, Hippietum mit leuchtendem Futurismus zusammendachten. Topfpflanzen und Patch-Kabel, so lautete die Formel und obwohl der im Jahr 2008 verstorbene Mort Garson zu Lebzeiten nicht gerade ein gefeierter Star war, hallt sein Schaffen weiterhin nach. Sein kauziges Überalbum »Mother Earth’s Plantasia« wurde nach langen Jahrzehnten voll von kruden Bootlegs erst vor Kurzem von Sacred Bones ordentlich neu aufgelegt, nun legt das Indie-Label mit gleich drei weiteren Neuveröffentlichungen und einer Compilation mit zum Teil ungehörter Musik des »Wozard of Iz«-Komponisten vor. »Didn’t You Hear?« wurde im Jahr 1970 als Soundtrack für einen Experimentalfilm geschrieben, das kurz darauf erschienene »Black Mass« ist die einzige LP unter Garsons eso-satanischen Lucifer-Alias und das 1975 nachfolgende »The Unexplained« als Ataraxia steht ebenfalls in dunkelbuntem Kontrast zu den freundlichen, chlorophyllgeladenen Tönen, die er nur ein Jahr später auf »Plantasia« anschlagen sollte. Mit der Zusammenstellung »Music From Patch Cord Productions« führt Sacred Bones darüber hinaus die disparaten Stränge von Garsons Schaffen zusammen und präsentiert bis dato ungehörtes Material aus seiner kreativsten Schaffenzeit. Auf jeweils 500 Exemplare limitiert ist die exklusiv bei HHV Records erhältliche Auflage von »Didn’t You Hear« auf durchsichtigem sowie die Nachpressung von »Mother Earth’s Plantasia« auf gelbem Vinyl.

Die “Reissues von Mort Garson werden am 6.11.2020 bei Sacred Bones veröffentlicht. Im Webshop von HHV Records findest du sie alle.