Sebastien Tellier – Erstes Album nach vier Jahren

13.01.12
Foto:Records Makers
Seit knapp vier Jahren hat der charismatische Franzose kein Album mehr veröffentlicht. Für April wurde nun endlich ein neues angekündigt; die Vermarktung könnte dabei kaum pathetischer sein.

2008 war Synth-Pop gerade die angesagte Musikrichtung unter den Indie-Kids und American Apparel hatte wahrscheinlich sein umsatzstärkstes Jahr in Deutschland. Sebastien Tellier erreichte mit seinem Synth-Pop-Kitsch-Album Sexuality schließlich einen großen Markt zwischen »normalem« Indie-Hörer und bunte Aerobic-Kleidung tragenden Hipstern. Für den 16.4. hat der Tellier nun sein neues Album My God Is Blue angekündigt. Der Mann der für das Cover seines letzten Albums noch auf einer nackten Frau herumritt, sagt von seinem neuen Album, dass er darauf »spirituelle Reife« erreicht hätte; mit überzogenem Pathos wird das Album auf Telliers Homepage als auch auf der seines Labels angekündigt – mit Sicherheit ist das nicht mehr als ein weiteres Anzeichen für den gewaltigen Schalk im Nacken des Musikers. Interessant dürfte das allemal werden; bis jetzt gibt es nur einen kleinen Teaser als Vorgeschmack.

  • Tracklist
  • 01 Pepito Bleu
  • 02 The Colour Of Your mind
  • 03 Sedulous
  • 04 Cochon Ville
  • 05 Magical Hurricane
  • 06 Russian Attractions
  • 07 Mayday
  • 08 Draw Your World
  • 09 My Poseidon
  • 10 Against The Law
  • 11 My God is Blue
  • 12 Yes It’s Possible