Thee Oh Sees – Jubiläums-Album als OCS

03.10.17
Die Band aus San Francisco besinnen sich auf ihre musikalischen Wurzelnund veröffentlichen ihr zwanzigstes Album in zwanzig Jahren in einer auf 1.000 Exemplaren limitierten durchsichtig blauen Vinyl-Edition.

Das am 24.11.2017 erscheinende »Memory Of A Cut Off Head« ist nicht nur das zwanzigste Album in zwanzig Jahren von Thee Oh Sees aus San Francisco, sondern gleichzeitig auch die einhundertste Veröffentlichung ihres Labels Castle Face Aus diesem Anlass veröffentlicht die Band ihr aktuelles Werk nicht nur unter ihrem ursprünglichen Bandnamen OCS, sondern auch in einer auf 1000 Exemplare limitierten Edition in durchsichtigem blauen Vinyl. Musik und Texte schrieb Band-Mastermind John Dwyer wieder einmal mit Langzeit-Kollaborateurin und gesanglichem Gegenpart Brigid Dawson. Die beiden besinnen sich dabei auf die ruhigeren Wurzeln der Band in deren Anfangstagen Aufgenommen wurden die zehn Tracks in Dwyers eigenem »Stu Stu Studio«. Laut Pressemitteilung klingt die Musik auch Dank der Streicher- und Bläser-Arrangements von Heather Lockie und Mikal Cronin sowie Patrick Mullins singenden Säge und Electronics weniger schnell, laut und verrückt wie heute als eher schwelgerisch, sanft, barock und üppig.

Tracklist

  • 01 Memory of a Cut Off Head
  • 02 Cannibal Planet
  • 03 The Baron Sleeps and Dreams
  • 04 The Remote Viewer
  • 05 On & On Corridor
  • 06 Neighbor To None
  • 07 The Fool
  • 08 The Chopping Block
  • 09 Time Tuner
  • 10 Lift a Finger

Die Translucent Blue Vinyl Edition ist auf 1.000 Stück weltweit limitiert.
»Memory Of A Cut Off Head« von OCS erscheint am 24.11.17 bei Castle Face.