Black Savage

Black Savage

Afro7 • 2018

Mitte der 1970er Jahre explodierte die Popmusik-Industrie in Kenia. Einheimische Musiker und Bands mischten traditionelle afrikanische Klänge mit Einflüssen von europäischer und amerikanischer Rockmusik, Studios wurden gegründet und Kontakte mit internationalen Labels geknüpft. Die kurzlebige kenianische Afrorock-Band Black Savage hat zwischen 1975 und 1978 nur ein einziges Album und eine Handvoll Singles veröffentlicht, von denen jetzt eine Auswahl bei Afro7 wiederveröffentlicht wird. Black Savage mischen Psychedelic Rock à la Pink Floyd oder Progressive Rock der frühen Deep Purple mit Mandrills Funk Rock, Blues-Rock-Elementen, einigen wenigen kenianischen Klängen und Chören, Soul, gefühlvollen Akustik-Gitarren-Balladen, Reggae und Tony Allen-Beats. Englisch gesungene sozialkritische Texte treffen auf mächtig verzerrte schwelgerische Gitarren, schwere Orgel-Akkorde, quirlige Percussion und schmatzende spacige Synthesizer-Sounds auf funky Bassläufe. Die Band klingt durch die vielen Einflüsse äußerst abwechslungsreich und dennoch eigenständig, ein wenig rau und immer spielfreudig. Das scheint übrigens auch Kanye West beeindruckt zu haben, der den Track »Kothbiro« für sein aktuelles Album »ye« gesampelt hat.


»Black Savage« von Black Savage findest du bei HHV: Vinyl LP

Im HHV Shop kaufen
Black Savage
Black Savage
ab 19.99€