Review

Tiny Moving Parts

Celebrate

Big Scary Monster • 2016

Tiny Moving Parts legen mit »Celebrate« bereits ihr drittes Album seit 2013 vor. Obwohl die Familienbande – Matthew und Billy Chevalier sind Brüder, Dylan Mattheisen ihr Cousin – schon seit der Highschool zusammen Musik macht, hört man die ungebrochene Spielfreude nach wie vor in jedem Moment. Tiny Moving Parts mischen ihrem Post-Hardcore immer wieder melodiösen Pop-Punk hinzu, so dass die ruhigeren Parts als Verschnaufpausen in den dynamischen, komplexen Songs dienen. Das klingt zusammen mit den optimistischen Inhalten meist recht euphorisch und energiegeladen, erinnert in den schwächeren Momenten aber weniger an At The Drive-In als vielmehr an Incubus. Trotzdem fällt sowohl der erstaunlich souveräne Umgang mit Genre-Konventionen als auch der überaus selbstbewusste Einsatz ihrer musikalischen Fähigkeiten positiv auf. Gemäß der Einstellung der Band, dass es schon genug Dinge gibt, die einen runterziehen können, ist man wohl gut beraten, einfach die schönen Seiten zu genießen und das Leben eben zu zelebrieren. Und mit »Celebrate« liefern Tiny Moving Parts dafür zumindest für einen Sommer den passenden Soundtrack.

Im HHV Shop kaufen