Jajouka | www.jajouka.com
The Master Musicians Of Jajouka (Musiker)
The Master Musicians Of Jajouka ist eine traditionsreiche marokkanische Familien-Musikgruppe in Jajouka, die seit 1981 von Bachir Atta geleitet wird. Sie besteht aus den sechs Brüdern Mohamed, Amin, Abdellah, Bachir, Mustapha, und Ahmed el Attar, die die mehr als 1000-jährige Familientradition weiterführen.
The Master Musicians Of Jajouka in Reviews
Music Review | verfasst 06.03.2020
The Master Musicians Of Jajouka
Apocalypse Across The Sky
Bill Laswell hat 1991 mit Bachir Attar und The Master Musician Of Jajouka »Apocalypse Across The Sky« aufgenommen. Es wurde jetzt neu gemastert erstmals auf Vinyl veröffentlicht.
Neueste Artikel
Music Review | verfasst 14.07.2020
Bob Dylan
Rough And Rowdy Ways
Mit »Rough And Rowdy Ways« lädt Bob Dylan ein, sich auf dem Schoß des Onkels endlich gemütlich zu machen. Oder ist bloß alles eine Finte?
Music Essay | verfasst 09.07.2020
Baltic & Finnish Jazz
Grenzen ausbooten
Während Jazz von London bis L.A. eine neue Pop-Sensibilität entwickelt oder Fusion updatet, werden an den Ostseeküsten kühle Geschmacksrichtungen zwischen Nachwuchs und Nostalgie kultiviert. Weltoffen ist Jazz auch hier – und total eigen.
Music News | verfasst 29.06.2020
Joell Ortiz & Kxng Crooked
Exclusive Edition: »H.A.R.D.«
Joell Ortiz und Kxng Crooked (aka Crooked I), beide von der Rap-Supergroup Slaughterhouse haben mit »H.A.R.D.« ein neues Album auf Mello Music angekündigt. Vinyl folgt im September. Wir haben eine streng limitierte Farbedition im Sortiment.
Music Porträt | verfasst 14.07.2020
WeWantSounds
Ansteckende Leidenschaft
Den Grund für die Label-Gründung trägt WeWantSounds im Namen. Seit 2015 veröffentlicht der Pariser Zweimannbetrieb persönliche Lieblingsmusik aus den Siebzigern und Achtzigern. Bei der Auswahl spielen Genre- und Landesgrenzen keine Rolle.
Music Kolumne | verfasst 08.07.2020
Aigners Inventur
Juli & August 2020
Hier werden persönliche Anekdoten zu programmatischen Allegorien: Aigners Inventur verabschiedet sich schlussendlich mit einem Wimmern in die Sommerferien. Es ist schließlich 2020.