Early+sounds
Early Sounds Recordings (Plattenlabel)
Early Sounds ist ein 2012 von den Produzenten Dario di Pace, Pellegrino S. Snichelotto und Massimo di Lena gegründetes, italienisches Plattenlabel aus Neapel. Am Anfang des Labels stand das lose Produktionskollektiv Early Sounds Recordings, für deren erstes Release sogleich das passende Label aus der Erde gestampft wurde, auf welchem sukzessive mit Solo- und Kollaborationsarbeiten erschienen. »Die Notwendigkeit für eine Nische, in der wir uns mit unseren Projekten austoben können, war für unsere Entwicklung enorm wichtig«, erzählt Snichelotto mit sichtbarem Stolz. Early Sounds schreibt Teamwork groß und hält das Angebot dabei möglichst breit. »Ob elektronisch oder akustisch, House, Disco, obskurer Boogie, Afro-beeinflusster Kram oder Jazz-Funk, wir haben sehr unterschiedliche Wurzeln und gehen doch in eine gemeinsame Richtung«, heißt es weiter. Mit ein bisschen Augenzwinkern spricht Snichelotto, der selbst als Leskin und aktuell unter dem Namen Pellegrino veröffentlicht, auch von »Mediterrean Disco«: perkussiv, frisch, sexy und der musikalischen Tradition der Heimatstadt Neapel verschrieben. Eine etwas andere Tonart prägt das Sublabel Periodica, welches von di Pace gestartet wurde und das Snichelotto als den »verstrubbelten Bruder der gut frisierten Early Sounds« beschreibt. Hier geht es dank Produzenten wie MCMXC, Mystic Jungle oder dem Duo Manny etwas zackiger zu, wobei trotzdem ein Ohrenmerk auf Funkiness und Energie gelegt wird. Periodica ist nicht das einzige Projekt, das Early Sounds angegliedert ist: Halfway Ritmo heißt das Blog, welches von di Lena und Kollaborateurin Flavia als eine Art Rechercheplattform gegründet wurde. Artists aus der Jazz- und Funk-Traditionen stehen im Fokus von Halfway Ritmo, die Interviews rücken Künstler wie Michael Rother oder Yasuaki Shimizu ins Zentrum, welche wiederum in musikalischen Austausch mit dem Early Sounds-Kosmos stehen. Darauf legt die Crew trotz ihrer regional beschränkten Anfänge wert: Weltweite, kreative Vernetzung ist zu einem der erklärten Hauptziele von Early Sounds geworden. Muss es also nicht viel eher »Worldwide Disco« heißen?
Early Sounds Recordings in Reviews
Music Review | verfasst 27.03.2019
Ed Longo & The Applied Arts Ensemble
The Other Fantasy
Wenn das mit dem Klimawandel so weitergeht, wird solch sommerliche Musik wie die von Ed Longo & The Applied Arts Ensemble sicherlich auch hierzulande mehr gebraucht werden.
Music Review | verfasst 05.10.2016
The Mystic Jungle Tribe
Qvisisana
Musik, um mit weißem Leinen an die Bar zu laufen, der Popo stramm vom morgendlichen Strandwalk, drei Hemdknöpfe offen, eine Order an der Bar, die nach After Shave riecht.
Early Sounds Recordings in News
Music News | verfasst 11.06.2018
Early Sounds & NG Records
Compilation: »Napoli Segreta Vol.1«
Early Sounds und NG Records präsentieren mit »Napoli Segreta Vol.1« den ersten Teil einer Compilation-Reihe über rare und gesuchte italienische Disco- und Funk-Musik der 1970er und 1980er Jahre aus Neapel.
Music News | verfasst 05.11.2016
New Record Labels
Corvo, Early Sounds, Kikimora und ShowUp
Jeden Monat stellen wir euch Labels vor, die neu bei uns im Shop vertreten sind und/oder deren Entdeckung sich lohnt. Die Auserwählten diesmal: Corvo, Early Sounds, Kikimora und ShowUp Records
Neueste Artikel
Music News | verfasst 24.06.2020
Apollo Brown & Che' Noir
Exclusive Edition: »As God Intended«
Apollo Brown hat sich mit Che’ Noir für das am 4.9.2020 bei Mello Music Group erscheinende »As God Intended« zusammengetan. Exklusiv bei uns ist das Album in einer Coloured Vinyl Edition erhältlich.
Music News | verfasst 29.06.2020
Joell Ortiz & Kxng Crooked
Exclusive Edition: »H.A.R.D.«
Joell Ortiz und Kxng Crooked (aka Crooked I), beide von der Rap-Supergroup Slaughterhouse haben mit »H.A.R.D.« ein neues Album auf Mello Music angekündigt. Vinyl folgt im September. Wir haben eine streng limitierte Farbedition im Sortiment.
Music Review | verfasst 01.07.2020
The Exaltics & Heinrich Mueller
Dimensional Shifting
The Exaltics macht erstmal mit Heinrich Mueller alias Gerald Donald gemeinsame Sache. »Dimensional Shifting« ist eins nicht: vorgestrig.
Music Porträt | verfasst 25.06.2020
Roy Ayers
Vibrationen zum Wohlfühlen
Er zählt zu den meistgesampelten Musikern der Gegenwart. Mit Songs wie »Everybody Loves The Sunshine« wurde Roy Ayers, der im September seinen 80. Geburtstag feiert, zur Legende. Auf Jazz Is Dead sind nun neue Songs von ihm erschienen.
Music Porträt | verfasst 23.06.2020
Sven Wunder
Wer bin ich?
Es kursieren gerade zwei Alben, die Liebhabern des Rare Groove Freudentränen in die Augen treiben. Das eine, »Doğu Çiçekleri«, spricht seine musikalische Sprache mit türkischen Akzent, »Wabi Sabi« mit japanischem. Doch wer ist Sven Wunder?