Paris
Parental (Musiker)
Parental (Raphaël Besikian) ist ein französischer Producer elektronischer Hip Hop-Beats aus Paris. Er ist Mitglied der französischen Rapgruppe Kalhex. Zusammen mit seinem Bruder Lex gründete er 2008 das Plattenlabel Akromegalie Records.
Parental in News
Music News | verfasst 17.04.2020
Alcynoos & Parental
Neue Beats: »Shapes«
Die zwei französischen Beatmaker Alcynoos und Parental haben sich für das neueste Release von Beat Jazz International, »Shapes«, zusammengetan. Die Schallplatte ist limitiert auf 300 Stück.
Music News | verfasst 12.11.2018
Darkroom Debuts
Beatmaker-Stelldichein: »Revisit OST«
Exklusiv bei HHV und limitiert auf 150 Exemplare erscheint mit »Revisit OST« am 23.11.2018 der Soundtrack zu einem Multimedia-Projekt des österreichischen Photographen Markus Oberndorfer.
Music News | verfasst 07.09.2017
Zaid meets Parental (de Kalhex)
Deluxe Edition: »Linie 33: Impromptu«
Der rappende Eidgenosse Zaid hat sich für eine Doppel EP mit dem französischen Producer Parental (de Kalhex) zusammengetan. Am 27.10. erscheint ihre gemeinsame Doppel EP »Linie 33: Impromptu«.
Neueste Artikel
Music Review | verfasst 29.07.2021
Leslie Winer
When I Hit You You'll Feel It
Mit »When I Hit You You’ll Feel It« wird das aufregende musikalische Werk der Künstlerin Leslie Winer endlich ausgiebig gewürdigt.
Music Kolumne | verfasst 08.07.2021
Aigners Inventur
Juli & August 2021
Hier wird nicht lange gefackelt und sogar auf halbgare UEFA-Gags wird verzichtet. Stattdessen wird im Sinne der Schallplatte gehandelt und an die 20 Vinyl-Scheiben werden zum Drehen gebracht.
Music News | verfasst 26.07.2021
School Of Zuversicht
Neues Album: »An Allem Ist Zu Zweifeln«
»An Allem Ist Zu Zweifeln«, außer an pinkfarbenem Vinyl. Das gibt es von dem neuen Album der Hamburger Band School Of Zuversicht exklusiv bei HHV Records. Limitiert auf 100 Stück.
Music Kolumne | verfasst 12.07.2021
Records Revisited
Funkadelic – Maggot Brain (1971)
Mit »Maggot Brain« begeben sich Funkadelic auf die dunkle Seite des Funk. Das triumphierende Lustprinzip wird mit dystopischer Eschatologie durchsetzt und stellt der Feier des Lebens eine beklemmende Endzeitstimmung zur Seite.
Music Review | verfasst 01.08.2021
The Wooden Glass & Billy Wooten
Live
Gelinde gesagt, der Hammer: Das 1972 aufgenommene »Live« von The Wooden Glass und Billy Wooten ist jetzt wiederveröffentlicht worden.