Entweder oder – Entscheider: Veedel Kaztro

15.07.2014
Foto:Robert Winter / © Melting Pot Music
Auf seiner gerade erschienenen »Büdchen LP« rappt Veedel Kaztro über George Michael-Samples, zitiert Tocotronic und lehnt Beschränkungen kategorisch ab. Auch, wenn Vielseitigkeit willkommen sind, ist es höchste Zeit für Entscheidungen.

Linksrheinisch oder Rechtsrheinisch?
Veedel Kaztro: Linksrheinisch. Ich halte mich häufiger auf der linken Seite auf, aber ich mag auch die Stadtteile drüben. Das Krasse ist aber, dass es tatsächlich einen Unterschied zwischen der linken und rechten Seite des Rheins gibt – ich kann das gar nicht beschreiben, das ist so ein Gefühl. Man merkt einfach, wenn man auf der anderen Seite ist. Ich wohne aber auch auf der linken Seite, hier kann man mehr unternehmen. Mein Herz schlägt links, sozusagen.

Nachtschwärmer oder Frühaufsteher?
Veedel Kaztro: Leider bin ich eher ein Nachtschwärmer. Ich mag es aber früh aufzustehen, dann bekommt man ganz viele Sachen geregelt. Ich mache auch tagsüber Musik zum Beispiel. Viele machen das ja eher abends oder nachts, aber ich stehe gerne früh auf, um möglichst viel Tageslicht abzukriegen. Also, Nachtwachschwärmer mit Frühaufsteher-Komplex.

Tatort oder Tatortreiniger?
Veedel Kaztro: Tatortreiniger! Das ist anspruchsvolles Fernsehen.

Pizza bestellen oder Pizza selbstgemacht?
Veedel Kaztro: Also, wenn die Tiefkühlpizza Vegetaria als selbstgemacht durchgeht, dann: Selbstgemacht. Selbstgemachte Pizza ist auf jeden Fall immer besser als bestellen, aber eigentlich esse ich lieber einen Döner. Dönerpizza ist aber ekelhaft.

Tradition oder Moderne?
Veedel Kaztro: Moderne. Klar, die Moderne kann ohne die Tradition nicht existieren. Aber wenn dich die Tradition einschränkt, dann ist das nicht zu unterstützen. Ich meine das gar nicht im musikalischen Sinne, eher so gesamtkulturell. Wenn Entscheidungen nur aufgrund dessen getroffen werden, weil das irgendwer vor einhundert Jahren schon so gemacht hat, ist das auf jeden Fall abzulehnen.

»Fick die Uni« oder »I love College«?
Veedel Kaztro: Wenn du die Tracks meinst, ganz klar : »Fick die Uni«. Ich studiere aber eigentlich sehr gerne, muss ich sagen. Ich habe auch nicht so ein großes Problem mit den Leuten, die man in der Uni trifft. Das ist für mich auch nicht so wichtig. Was mir die Uni an Input vermittelt, sagt mir auf jeden Fall zu.

»Nirvana! Pearl Jam auch! Pearl-Vana, vielleicht?« (Veedel Kaztro)

Flohmarkt-Digging oder YouTube-Samples?
Veedel Kaztro: Ich habe einen Flohmarkt direkt vor meiner Haustür, wo ich schon sehr viele Sachen gefunden habe. Aber YouTube-Sampling geht natürlich hundert Mal so schnell und den Unterschied hört sowieso keiner raus.

Studio oder Stage?
Veedel Kaztro: Das ist eine gute Frage. Ich würde auf beides nicht verzichten wollen. Im Studio zu sein, gleicht aber manchmal auch mehr einer Arbeit und die Stage ist eher wie eine Party. Ich mache in diesem Fall lieber Party.

Rick Rubin oder Rick Ross?
Veedel Kaztro: Rick Rubin hat »99 Problems« gemacht, richtig?

Ja, er hat auch Slayer, Nine Inch Nails oder Johnny Cash produziert.
Veedel Kaztro: Dann ist die Antwort klar: Rick Rubin. Ich mag Rick Ross sehr gerne, aber Rick Rubin hat ja auch die ersten Beastie Boys-Sachen gemacht, oder? Rick Rubin.

Nirvana oder Pearl Jam?
Veedel Kaztro: Nirvana! Pearl Jam auch! Pearl-Vana, vielleicht?

Die Ärzte oder Die Toten Hosen?
Veedel Kaztro: Die Ärzte. Zu den Hosen habe ich nie so richtig den Zugang gefunden, ich habe noch nie ein Album gehört, frage mich nicht warum. Die letzten Singles fand ich auch echt alle grausig – dieser Stadionrock ist eklig, das ist nichts für mich. Die Ärzte hingegen habe ich als Kind viel gehört und habe auch noch zwei Platten von denen. Das sind auch eigentlich immer noch ziemlich coole Typen geblieben, allein dieses »Yoko Ono«-Video, das nur 15 Sekunden dauert – das ist mir einfach sympathisch. Bela B ist ein lässiger Hund.

Liegen oder Fliegen?
Veedel Kaztro: (lacht) Fliegen auf jeden Fall! Ich würde aber auch im Liegen fliegen, das wäre eigentlich am Besten.


Wer mehr über den Kölner Deutschrapper erfahren möchte, lese [unser Anfang des Jahres entworfene Porträt über Veedel Kaztro](https://www.hhv-mag.com/de/feature/5907/veedel-kaztro-schmelztiegelpunk.)