Adian Coker – Neues Video: »Airs & Graces«

10.10.12
Adian Coker hilft mit seinem »old-schooligen« Ansatz dem lahmenden Genre Grime. Song und Video zu »Airs & Graces« lassen vermuten, dass das hier Englands interessantester Rap-Import 2012 und darüberhinaus sein könnte.
Seit Rap in den Staaten durch den Trap-Hype so wild geworden ist, wie UK-Grime in seinen besten Zeiten, scheint sich niemand mehr so richtig für eben jenen zu interessieren. Aber die Aushängeschilder des Genres hängen auch schief: Dizzee macht…äh, was macht der überhaupt und Wiley ist am interessantesten, wenn er twittert. Da kommen neue Projekte gerade recht. Adian Coker ist eines. Der 24jährige kommt ursprünglich aus Sierra Leone und lebt nun in London. Seine Musik (er rappt und macht die Beats) ist eine Mischung aus dreckistem Boom-Bap und knarzigen Grime-Ansätzen. Coker verfolgt einen puristischen, »old-schooligen« Ansatz – diese Rückbesinnung hat noch jedem lahmenden Genre gut getan. Das Video zu »Airs & Graces« betont diesen Ansatz: Ein grauer Trip durch den rauen »Beton-Jungle« – Tristesse, müde Gesichter, Regen, Häuserblocks. Der Song steht zum kostenlosen Download auf Adian Cokers Facebook-Page bereit