Billy Woost – Nächster Streich von Best Record Italy

16.06.17
Best Record Italy kündigt eine weitere obskure Veröffentlichung aus der Historie italienischer Disco-Musik an. »Body, Body Love« heißt die 3 Stücke beinhaltende 12" und sie stammt von einem gewissen Billy Woost.

Best Record Italy kündigt eine weitere obskure Veröffentlichung aus der Historie italienischer Disco-Musik an. »Body, Body Love« heißt die 3 Stücke beinhaltende 12", die am 18.8.17 beim römischen Plattenlabel veröffentlicht werden wird und sie stammt von einem gewissen [Billy Woost](https://www.hhv-mag.com/de/glossareintrag/5312/billy-woost.) Dahinter steckt Bruno Pallesi, ein italienischer Songwriter und Produzent, der in den 1950er Jahren mit einigen seiner insgesamt 400 Songs ein wenig Berühmtheit in Italien erlangen konnte. Er war 1975 auch verantwortlich für das Sanremo-Festival, dem bekannten Musikwettbewerb, das Vorbild für den heutigen Eurovision Song Contest wurde. Das sei erwähnt, damit klar wird, in welchem Dunstkreis sich Bruno Pallesi so bewegte.

Unter den Namen Billy Woost hat sich Bruno Pallesi in den 1970er Jahren, über 50-jährig, dem Disco-Genre zugewandt. So sind ein paar sehr interessante Stücke entstanden, die Best Record Italy nun mit »Body, Body Love« und einer später dieses Jahr erscheinenden zweiten 12" würdigen wird. Orchestriert wurde das ganze von Rodolfo Grieco, der u.a. mit Ennio Morricone oder auch mit Gene Pitney zusammenarbeitete, und aufgenommen im legendären Tonstudio Regson in Mailand, wo auch Pino Presti verkehrte und Nico Papathanassiou seine »More I Like It …« unter dem Alias Adolf Stern aufnahm.

Tracklist

  • A1 Body, Body Love (Disco Version)
  • B1 Please Touch Me
  • B2 Sleep

»Body Body Love« von Billy Woost erscheint am 18.8.17 bei Best Record Italy.