Event-Tipps zum Wochenende | 11.5. – 13.5. – mit Lone, Lorn, End Of The Weak, Lunice et al.

11.05.12
Endlich Wochenende! Die Vorfreude und der Alkoholpegel steigen, aber spätestens in den frühen Abendstunden wirft sich die Frage auf, wo soll heute gefeiert werden? Wir haben euch wie jeden Freitag die herausragenden Events zusammengestellt.

Wo soll es denn dieses Wochenende in den Abendstunden hingehen? Wir wollen euch die Auswahl erleichtern und präsentieren eine Handvoll Event-Tipps, die wir als sehenswert erachten.

Auf der Suche nach Deutschlands besten Freestylern, also jenen Kandidaten, denen es möglich ist, augenblicklich das Wort sinnvoll, rhythmisch und mit Reim zu formen, befindet sich die Entourage von End Of the Weak derzeit auf Städtetour und macht am Freitag Halt in Berlin. Wer mehr Wert legt auf den gepflegten Beat kann sich zur Beschallung von Lorn und Lone durch den Berliner Club Gretchen bouncen. Parallel geben sich bei HitYaWitThat! die Beatmaker die Klinke in die Hand, namentlich Wun Two, Captain Crook und Achim Funk. Das Einmaleins am Mikrofon und am Plattenspieler beherrschen Aphroe & Mirko Machine wie sie ja schon bewiesen haben. An diesem Wochenende kann man sie am Freitag in München und am Samstag in Wien antreffen. Auch Suff Daddy schenkt dieses Wochenende wieder einen aus und ist am Freitag in Erfurt und am Samstag in Dresden aufzusuchen. Wer es gediegener mag und auch gediegener wohnt, nämlich in Heidelberg, der sollte nicht Phantom/Ghost bei ihrem Kammermusikabend verpassen.

In Berlin fällt am Samstag die Entscheidung mal wieder schwer. Wer nicht kapitulierend im Lesesessel einschläft, der mache sich doch bitte zunächst zu Belleruche auf, einer der außergewöhnlichsten Bands auf Tru Thoughts, beehre dann DJ Sepalot und die Kiezgrößen Smith & Smart bei »Der Bass macht den Beat« und beschließe den Abend bei »Revolution N°5«, zu der die Sick Girls diesmal Lunice, Amplify Dot, Area Boy und andere Tausendsassa geladen haben, die an diesem Abend zu einem musikalischen Statement in Sachen Hip-Hop gezwungen werden. In anderen Städten sind die abendlichen Ziele klarer definiert: In Bremen geht man schnellschnell zu Masta Ace, Stricklin und Marco Polo und in Hamburg zu The Whitest Boy Alive es sei denn man hat sie am Vorabend bereits in Köln sehen dürfen. Nur in Wien könnte es zum Struggle kommen, weil sich neben Aphroe & Mirko Machine auch Sean P angekündigt hat.

Und Sonntag ist Muttertag. Kinder, ihr wisst, was zu tun ist…

Wo es auch hingehen soll, wir wünschen viel Spaß dabei.