M83 – Rückblick, Aufbruch, Neuerfindung

22.07.11
Auf __Hurry Up, We’re Dreaming__ reflektiert M83 seine bisherige Lebenserfahrung. Das neue Album erscheint Mitte Oktober und fasst in einer Art epischen Gesamtwerk die bisherige musikalische Entwicklung des Franzosen zusammen.

Anthony Gonzales, besser bekannt als M83 kündigt für den 14.10. sein sechstes Album Hurry Up, We’re Dreaming an, nachdem er vor kurzem einen Vertrag beim französischen Label Naïve unterschrieb. Der Künstler zieht die Inspiration für seine träumerischen Elektro-Pop Kompositionen aus dem Synthpop der Achtziger, von Indiebands der Neunziger und Filmmusik. Das neue Album reflektiert nach der Aussage des Südfranzosen seine Lebenserfahrung und fasst in einer Art epischen Gesamtwerk die bisherige musikalische Entwicklung der letzten fünf Veröffentlichungen zusammen. Gleichzeitig bricht M83 auf Hurry Up, We’re Dreaming in unbekanntes Terrain auf und setzt in vielfältiger Weise von Gesang, über Flüstern bis zum ausbrechenden Schreien seine eigene Stimme ein. Passend dazu steuerte auch die düstere Vocalvirtuosin Zola Jesus eine gesangliche Untermalung bei, neben Sängerin Morgan Kibby und der Gitarreneinlage von Brad Laner von Medicine. Die erste Single Midnight City steht auf der M83-Seite zum Download bereit.