William Onyeabor – Dokumentarfilm bei Luaka Bop

27.02.14
Wenig ist bekannt über William Onyeabor und der afrikanische Altmeister der elektronischen Musik hat sich mittlerweile fast völlig zurückgezogen. Die Dokumentation »Fantastic Man« beschreibt die Suche nach dem sagenumwobenen Musiker.
Who is William Onyeabor? Auf Luaka Bop gibt es jetzt eine halbstündige Dokumentation über den afrikanischen Synthfunk-Produzenten, der mit seinem Sound Ende der 1970er Jahre die Entwicklung der elektronischen Musik vorwegnahm. Er verband die traditionellen Rhythmen afrikanischer Musik und Funkgrooves im Stile von James Brown mit Synthloops und repetitivem Gesang. Im letzten Jahr wurden seine einzigartige Werke von den Leuten des New Yorker Weltmusiklabels Luaka Bop ausgegraben und neu veröffentlicht. Was folgte war ein bemerkenswerter Hype um sein Schaffen in der elektronischen Musikszene. Der Film »Fantastic Man« dokumentiert die verzweifelte Suche nach Hintergrundinformationen über den öffentlichkeitsscheuen William Onyeabor. Es kommen Vertreter der afrikanischen Musikindustrie, internationale Stars wie Damon Albarn von Blur und vertraute und Mitarbeiter zu Wort, die versuchen den geheimnisvollen Mann mit dem speziellen Sound zu entmystifizieren versuchen.