Review

Aisha Devi

Of Matter And Spirit Remixes

Houndstooth • 2016

Spirituelle, sakrale und verschwommen ätherische Klänge bestimmten »Of Matter and Spirit«, das Album von Aisha Devi”:v aus dem letzten jahr. Die Einflüsse des Sufismus und tibetanischer Mönchs-Musik waren hier immer klar erkennbar. Die vier hier versammelten Remixes greifen diese Elemente zwar mal mehr und mal weniger auf, schieben die Tracks aber auch gern in eine ganz andere musikalische Richtung. Das irische Duo “Lakker zum Beispiel unterlegt die spirituell anmutenden Gesänge mit treibenden, sehr akustisch und holzartig knallenden synkopierten Percussions, was dem Track eine schon fast folkloristische Anmutung verpasst. Ninja Tunes Throwing Shade schieben die Beats des Originals in den Hintergrund und verstärken dadurch den Eindruck, die Musik schwebe in Watte gepackt. Die beiden anderen Tracks sind Bearbeitungen des Single-Ambient-Hits Mazdâ. Das Berliner Projekt Mind:Body-Fitness fügt nervös klappernde Beats und Trap-artige Synthiesizer-Fanfaren hinzu und weckt den Tune damit richtiggehend auf. Young Echos Trio Killing Sound lassen zwar die Grundstimmung bestehen, verstärken eher noch die mysteriöse Atmosphäre durch weite Räume und die beiden Vokalisten Rider Shafique und Bogues. Vier sehr unterschiedliche Versionen, die sehr eigenständig klingen, ohne die Originale allzu radikal zu verändern.

Im HHV Shop kaufen
Aisha Devi
Of Matter And Spirit Remixes
ab 5.49€