Review

Various Artists

Coxsone’s Music 2

Soul Jazz • 2016

»The Sound of Young Jamaica« – der Titel verspricht nicht zu viel. Sogar ganz buchstäblich verstanden. Reggae-Legende Delroy Wilson etwa ist auf dieser zweiten Ausgabe der Compilations-Reihe »Coxsone’s Music« im zarten Alter von 15 Jahren zu hören. Oder die Wailers mit einem lediglich vier Jahre älteren – und unwesentlich erwachsener klingenden – Bob Marley die ihren raren Song »Habits« intonieren (der aus dem Jahr 1964 stammt, doch das nur am Rande). Man kann der Adoleszenz des Reggae und Ska auch im übergeordneten Sinne erneut zuhören. Und nachvollziehen, wie aus den Anfängen in Rhythm & Blues und Boogie allmählich eine neue Musik herauswuchs. Was andererseits täuschen kann: Die Nummer »Exodus« der Formation Jazz Jamaica from the Workshop etwa klingt so, als habe die Hausband Clement »Coxsone« Dodds ihren Ska-Stil aus einer Art Jazz-Ursuppe entwickelt. Tatsächlich hatte Sir Coxsone seinen Ska-Musikern einfach mal gestattet, ihren Jazz-Neigungen auf einem ganzen Album nachzugehen. Das Geschichtsbild, das diese Zusammenstellung entstehen lässt, ist daher fast dialektisch: Linear in die Zukunft geht es nicht, sondern eher in zwei Richtungen zugleich. Historisch wird zudem an etwas in Vergessenheit geratene Heroen erinnert – wie den mit sanft-warmer Tenorstimme gesegneten Lascelles Perkins, der nie ein Album aufgenommen hat, sondern in seiner aktiven Zeit bloß eine Reihe von Singles einspielte. Fortsetzung erwünscht. Material sollte ja noch vorhanden sein.

Im HHV Shop kaufen
V.A.
Coxsone's Music 2: The Sound Of Young Jamaica – More Early Cuts From The Vaults Of Studio One 1959-63
ab 32.99€