Welt
Seeing Sounds (Kategorien)
Die Kategorie Seeing Sounds versammelt Interviews über die Visualisierung von Sounds.
Seeing Sounds in Features
Art Porträt | verfasst 23.02.2021
Vincent de Boer
Wie Jazz mit Pinseln
Der niederländische Künstler Vincent de Boer ist zu einem festen Bandmitglied der britischen Jazzer von Ill Considered avanciert. In erster Linie ist er für die Plattencover verantwortlich, die er auf Basis der gehörten Grooves zeichnet. Für »The Stroke«, dem zehnten Album von Ill Considered, wurde der Prozess nun umgedreht. Diesmal haben Ill Considered zu den Zeichnungen von Vincent de Boer musiziert. Ein erstaunliches Projekt.
Music Porträt | verfasst 20.04.2018
Pierre von Helden
Hinter die Mauern der Klischees
Einfach nur die Visage des meist männlichen Rapper auf das Cover. Logo vielleicht, das war’s aber schon. Mehr Anspruch ist selten auf den Coverartworks zu Deutschrap-Releases zu erkennen. Den Künstler in Klischees zeichnen, das reicht den Verantwortlichen oftmals, was die Bilder zur Musik anbelangt. Anspruchsvoll sind solche Cover nicht, ikonisch werden sie so logischerweise nie. Ein Leipziger Künstler schickt sich an, das zu verändern.
Books Interview | verfasst 03.07.2014
Ed Piskor
»Die Farbe ist mein Sampling«
Ed Piskor gehört zu den begehrtesten Zeichnern im Moment. Mit »Wizzywig« und »HipHop Family Tree« hat er zwei Comics veröffentlicht, die nicht nur viel Beachtung bekamen, sondern schon jetzt durch einen sehr eigenen Stil bestechen. Im Interview erzählt Piskor davon, was Hip Hop und Comics gemein haben, wie gemeine Freunde der Antrieb für die eigene Arbeit sind und wie die Farben zum Sample in seiner Geschichte des Hip Hop wurden.
Art Porträt | verfasst 14.11.2013
Neo Judas
Als MySpace noch cool war
»Die Erde ist eine Scheide, manchmal schön, manchmal schmutzig, doch sie erfüllt ihren Zweck«, hieß es auf der letzten EP von Audio88. Und wenn zu solchen Zeilen irgendein Bild perfekt passt, dann das von Neo Judas gestaltete Cover. Chaotisch, comichaft, dunkel, düster, bitter – alles in einem kleinen Viereck gehalten. »Welcome To The Church Of Saint Judas.« Willkommen in der Welt von Neo Judas. Einem der spannendsten Künstler zurzeit.
Art Porträt | verfasst 24.10.2013
Jeff Jank
Das Phantom
Er ist der Art & Web Director von Stones Throw und hat als solcher nicht nur unzählige Schallplattencover des Plattenlabels aus Kalifornien zu verantworten, sondern darf auch die Entdeckung und Entwicklung des »Bad Character« Quasimoto auf seine Kappe nehmen. Jeff Jank hat also nicht weniger geleistet als der Marke Stones Throw ein wiedererkennbares Artwork zu geben. Doch wer ist dieser Typ eigentlich…?
Art Interview | verfasst 21.10.2013
Florence To
Musik in Schale geworfen
Viele werden bei Live-Visuals einfach an einen Bildschirm denken, der im Rücken des DJs eine Ansammlung von Videoclips oder Bildern abspielt. Dies ist für die Londoner Künstlerin Florence To nicht bloß zu statisch, es ist auch einfach nicht die Art wie ihr Gehirn funktioniert: da sie aus der Modeszene kommt, arbeitete sie zunächst am Körper und dann erst an Räumen. Diese sehr strukturelle und dreidimensionale Schaffensmethode wird in ihrer Arbeit reflektiert.
Art Interview | verfasst 24.06.2013
Robert Beatty
Momente zwischen der Bewegung
Interstellare Objekte, die durch halluzinatorische Landschaften schwirren, dominante Farben, starre geometrische Formen und ein in der Realität verankertes psychedelisches Flair. Robert Beatty kreiert seit zehn Jahren Albumcover und verbindet so seine starke visuelle Sprache mit der Musik von Bands und Musikern wie Midday, Peaking Lights, Gary Way, Dracula Lewis und Idiot Gle und für seine eigenen Musikprojekte Three Legged Race und Hair Police.
Art Interview | verfasst 16.04.2013
Erik Kirtley
Bloß kein beständiger Stil
Manchmal entscheidet nicht die Musik darüber, ob man eine Platte lieber kauft oder herunterläd. Das Artwork kann den Auschlag zum Kauf geben. Damit kommt dem Gestalter des Covers eine nicht unerhebliche Rolle zu. Wir sprachen mit Erik Kirtley, der unter anderem das schöne Artwork für die Zusammenarbeit von Teams und Star Slinger entwarf. Also Erik, wie führt Dich die Musik zum Artwork und was wäre eigentlich, wenn Du für David Guetta ein Artwork gestalten müsstest?
Music Interview | verfasst 06.02.2013
Toro y Moi
Farben hören
Wie sind Klänge mit dem Sehen verbunden? Künstler nutzen Albumcover, Videos, Installationen und Kunstwerke um ihre Audiobotschaft zu stärken oder neue Ebenen zu kreieren. Wir halten den gewöhnlichen Fokus auf die Musik und konzentrieren uns auf die Ästhetik des Musikers und Künstlers Toro y Moi um visuelle Konzepte und Ideen zu diskutieren. Im Interview spricht er über seine Albumcover, neueste Videos und die Tendenz Sounds mit Farben zu verbinden…
Neueste Artikel
Music Kolumne | verfasst 24.09.2021
Records Revisited
A Tribe Called Quest – Low End Theory (1991)
Viel besser geht es nicht. Zu Beginn der 1990er Jahre brachten A Tribe Called Quest mit ihrem zweiten Album »The Low End Theory« den Flow auf den Punkt. Ohne aggressiv männliche Posen, dafür mit Jazz, Breaks und Vibe.
Music News | verfasst 16.09.2021
Das Lunsentrio
Exclusive: »69 Arten Den Pubrock Zu Spielen«
Auf Tapete Records erscheint am 22.10.2021 das neue Album »69 Arten Den Pubrock Zu Spielen« vom Lunsentrio. Exklusiv bei HHV Records wird’s die Platte in einer Green Vinyl Edition geben.
Music Interview | verfasst 21.09.2021
José González
Geschmack ist wie dein Po
2003 coverte José González den Song »Heartbeat« von The Knife und katapultierte sich gleich in die Herzen und Studierzimmer vieler Menschen. Mit seinem Album »Local Valley« strickt er weiter an seinem Mythos. Wir trafen ihn zum Interview.
Music Kolumne | verfasst 23.09.2021
Records Revisited
Primal Scream – Screamadelica (1991)
1991 – was für ein Jahr für die Rockmusik. Die am 24.9.1991 veröffentlichten Alben von Nirvana, Soundgarden und Red Hot Chili Peppers haben Rock wieder populär gemacht. Aber »Screamadelica« von Primal Scream hat das Genre verändert.
Music Review | verfasst 20.09.2021
Jan Jelinek
The Raw And The Cooked
Da hat uns Jan Jelinek mit »The Raw And The Cooked« ein schönes Süppchen gekocht. Lecker!