Chicago
Bitchin Bajas (Musiker)
Bitchin Bajas (Cooper Crain) ist ein amerikanischer Producer elektronischer Musik aus Chicago, Illinois.
Bitchin Bajas in Reviews
Music Review | verfasst 21.11.2017
Bitchin Bajas
Bajas Fresh
Zeitgemäßes Hippietum: Mit dem bei Drag City erscheinendem Album »Bajas Fresh« wachsen Bitchin Bajas noch einmal ein bisschen über sich hinaus.
Music Review | verfasst 27.08.2015
Natural Information Society & Bitchin Bajas
Automaginary
Für die Bitchin Bajas ist die Kollaboration mit Natural Information Society auf »Automaginary« ein Segen. Es ist, als wäre der bekiffte Flaschengeist aus der Wasserpfeife gelassen.
Music Review | verfasst 06.05.2015
Bitchin' Bajas
Transporteur
Eine große Reise in kleinen Schritten. Bitchin’ Bajas machen sich mit »Transporteur« auf den Weg in vertrautes und weniger vertrautes Terrain.
Music Review | verfasst 26.08.2014
Bitchin' Bajas
Bitchin' Bajas
Auf der neuen Platte von Bitchin’ Bajas, an der acht Musiker beteiligt waren, ist von »Essenz« und »Kern« die Rede, daher genügt der Bandname als Titel.
Music Review | verfasst 07.08.2013
Bitchin Bajas
Bitchitronics
Sanft entblättern die Bitchin Bajas ihre Klänge, bis ihr Ambient zu atmen beginnt. Doch durch Gitarre oder Flöte in rasanter Folge gespielte Noten können dabei deplatziert wirken.
Neueste Artikel
Music Essay | verfasst 22.09.2021
Die Beat-Ära in der DDR
Feindliche Übernahme
Schallplatten des Amiga-Labels sind weit verbreitet. Neben Pressungen internationaler Stars war auch jede Menge Musik aus der DDR selbst auf Platte verewigt worden. Manches davon lohnt wiederentdeckt zu werden.
Music Review | verfasst 18.10.2021
MLO
Oumuamua
Virtual Dreams, die nächste: Music From Memory zollen dem Ambient-Duo MLO mit einer großen Zusammenstellung Tribut.
Music News | verfasst 27.09.2021
Windows彡96
Exclusive Edition: »Magic Peaks«
Mit Heimwehflimmern: Der aus Sao Paulo stammende Musiker Windows彡96 veröffentlicht am 12.11.2021 sein neues Album »Magic Peaks« auf 100% Electronica. Bei HHV Records gibt’s eine limitierte Farbedition.
Music Review | verfasst 23.10.2021
Ka Baird & Pekka Airaksinen
FRKWYS Volume 17: Hungry Shells
Auf »FRKWYS Volume 17: Hungry Shells« trifft die Stimmperformerin Ka Baird auf einen Toten: den finnischen Komponisten Pekka Airaksinen.
Music Kolumne | verfasst 24.09.2021
Records Revisited
A Tribe Called Quest – Low End Theory (1991)
Viel besser geht es nicht. Zu Beginn der 1990er Jahre brachten A Tribe Called Quest mit ihrem zweiten Album »The Low End Theory« den Flow auf den Punkt. Ohne aggressiv männliche Posen, dafür mit Jazz, Breaks und Vibe.