Gang+of+ducks+logo
Gang Of Ducks (Plattenlabel)
Gang Of Ducks ist ein 2012 gegründetes, Italienisches Plattenlabel aus Turin. »Unsere Crew setzt sich aus ein paar Menschen zusammen, die in verschiedenen Feldern aktiv sind«, lautet die trockene Antwort auf die Frage, wer eigentlich hinter dem Projekt steht. Mehr ist über das italienische Kollektiv selbst bei intensiver Recherche nicht herauszufinden – und das obwohl das Label mit Releases von unter anderem Ital, Vaghe Stelle und S Olbricht in der an abseitigen elektronischen Sounds interessierten Szene bereits zur Institution geworden ist. Auch wenn es nicht minder einsilbig »Kein Motto, keine Philosophie« heißt, wird über die Ambitionen des auf Tape, Vinyl und digital veröffentlichenden Imprints ein bisschen mehr verraten: »Gang Of Ducks wurde nicht allein als Label, sondern als Knotenpunkt für die Veröffentlichung verschiedener Dinge gegründet. Wir konzentrieren uns derzeit zwar auf Platten, werden in Zukunft aber auch Verlagsprojekte und Kunstausstellungen angehen. Wir haben keine fixen Ziele, sondern versuchen nur einen rohen Dämon in die möglichst bestdefinierte Form zu bringen«, so der nebulöse Kommentar. Die eigene Note darf aber nicht fehlen: So gut wie jedes Release kommt als Bonus mit einem Gang Of Ducks-Remix. Die Einzelkonzepte der Veröffentlichungen des (vermutlich) zu Teilen nach Berlin übergesiedelten Kollektivs werden umfassend aufbereitet. In welchem Format ein Release erscheint, wird intensiv mit den KünstlerInnen diskutiert. Zwischen einer 7" vom hyperproduktiven Noise-Künstler Sudden Infant über die streng limitierten Tape-Releases von Traag hin zu 12"s von untere anderem Sabla, die mit aufwändigen Etchings verziert werden, steckt Gang Of Ducks viel Liebe zum Detail in runde Gesamtkunstwerke, die sich wiederum in einen Kontext einpassen. »Wir legen viel Wert auf den visuellen Aspekt, um die hinter der Musik stehenden Konzepte voll auszuschöpfen und haben eine eigene aus Symbolen bestehende ‘Sprache’ entwickelt, die die einzelnen Releases miteinander in Verbindung setzt«, heißt es zur Gestaltung der oftmals mit Okkultismus liebäugelnden Zeichenwelt von Gang Of Ducks. Das letztlich steht im Vordergrund – und nicht etwa die Personen dahinter.
Gang Of Ducks in Reviews
Music Review | verfasst 28.06.2016
Oddgrad
Propaganda Propaganda
Wie könnte das dissonant holpernde Klangmaterial der beiden neuen Tracks von Oddgrad auf Gang Of Ducks anders als »Propaganda Propaganda« heißen?
Music Review | verfasst 23.06.2015
Ital
Toxic Work Environment
Ital präsentiert auf »Toxic Work Environment« ins Dystopische driftenden Minimal Techno. In Sachen Komplexität ist das erst einmal eine Neuausrichtung.
Music Review | verfasst 29.04.2015
XIII
No (The Relative Effect Of Explanation)
»No (The Relative Effect Of Explanation)« schmort in der Referenzhölle. Das Debütalbum von XIII hätte sich besser aufs Wesentliche konzentriert.
Music Review | verfasst 26.01.2015
Sabla
Spirits
»Spirit«, die Debüt-EP des Turiners Sabla, will mit seiner kargen Polyrhythmik hypnotisieren, Tunnelblicke auf sich ziehen. Doch so effektiv sind die vier Track darin nicht.
Music Review | verfasst 27.06.2014
Dave Saved
Power And Silence: Deindustrialization EP
Der italienische Producer Dave Saved debütiert mit seiner »Power And Silence: Deindustrialization EP« auf Gang Of Ducks, dem Hype-Label der Stunde.
Gang Of Ducks in News
Music News | verfasst 05.10.2015
New Record Labels
Booma, disko404, Gang Of Ducks und Hausu Mountain
Jeden Monat stellen wir Euch Plattenlabels vor, die neu bei uns im hhv.de Shop vertreten sind und/oder deren Entdeckung sich unbedingt lohnt. Die Auserwählten in diesem Monat: Booma, disko404, Gang Of Ducks und Hausu Mountain
Neueste Artikel
Music Porträt | verfasst 09.09.2021
Dais Records
Klang als Kollektion
Zwischen Experiment und Erwartung, Neuem und Altem wagt Dais Records seit Jahren den Spagat. Gibby Miller und Ryan Martin ziehen dort ihre Kreise, wo Linearität bewusste Störung erfährt – und treten so in die Fußstapfen großer Vorgänger.
Music Review | verfasst 11.09.2021
Sarah Davachi
Antiphonals
Milchig schimmernde Perlen: Die kanadische Musikerin Sarah Davachi hat mit »Antiphonals« ein großartiges neues Album veröffentlicht.
Music Review | verfasst 13.09.2021
Xique-Xique
Na Lagoa
»Na Lagoa«, in die Lagune, begeben sich das brasilianische Duo Xique-Xique auf ihrem jetzt veröffentlichtem Debütalbum.
Music News | verfasst 06.09.2021
Ulrich Schnauss & Mark Peters
Exclusive Edition: »Destiny Waiving«
»Destiny Waiving«, die dritte Zusammenarbeit von Ulrich Schnauss und Mark Peters, ist bei Bureau B für den 24.9. als Veröffentlichung anberaumt. Exklusiv bei HHV Records wird’s die Platte in einer limitierten Coloured Vinyl Edition geben.
Music Kolumne | verfasst 16.09.2021
Records Revisited
DJ Shadow – Endtroducing (1996)
Vor 25 Jahren erschien mit »Endtroducing« ein Hip-Hop-Album, das Björk mit Metallica und finnischer Fusion zusammendachte. DJ Shadow grub dafür im Keller. Und fand Gold. Dann schuf er ein Album, das aus der Zeit gefallen zu sein scheint.