Hamburg | www.svenkacirek.de
Sven Kacirek (Musiker)
Sven Kacirek (b. 1975) ist ein deutscher Schlagzeuger, Produzent und Buchautor aus Hamburg.
Sven Kacirek in Features
Music Kolumne | verfasst 22.03.2011
17 Fidelity Guards
Im Gespräch mit Sven Kacirek
Sven Kacirek ist nicht nur einer der eigenwilligsten Schlagzeuger Deutschlands, in den letzten Jahren machte sich der Hamburger Musiker auch mehr und mehr mit Musik außerhalb unseres Kulturkreises vertraut. Das führte ihn vor zwei Jahren auch nach Kenia, wo er gemeinsam mit einheimischen Musiker an den Kenya Sessions arbeitete, in dem er die Klänge kenianischer Instrumente und traditioneller Stimmen aufnahm und daheim neu arrangierte.
Art Bericht | verfasst 24.01.2011
Funk Ex Machina
Getanzte Jugendkultur
Der Tänzer und Choreograph Johnny Lloyd verbindet in seinem Stück Funk Ex Machina zeitgenössischen Tanz mit Elementen aus der HipHop-Kultur. So kommt neben sechs Tänzern und einer Beatbox-Crew um Guido Höper auch Hamburgs bekanntester Rapper Samy Deluxe zum Einsatz. Mit Rucksack, Timbs und breiten Hosen erinnert er an die 1990er Jahre und heißt die Zuschauer, begleitet von düsteren, industriellen Beats, willkommen.
Sven Kacirek in Reviews
Music Review | verfasst 14.08.2019
Odd Okoddo
Okitwoye
Odd Okoddo sind Sven Kacirek und der Sänger und Lautenist Olith Ratego. »Okitwoye« liefert einen ersten, mehr als vielversprechenden Vorgeschmack auf ihr Debütalbum.
Music Review | verfasst 09.05.2016
Ogoya Nengo & the Dodo Women's Group
On Mande
Sven Kacirek und Stefan Schneider haben ein Album mit der kenianischen Sängerin Ogoya Nengo aufgenommen. »On Mande« liefert Einblicke in den Alltag der Luo.
Music Review | verfasst 20.11.2015
Sven Kacirek
Songs From Okinawa
Für das auf Pingipung erscheinende »Songs From Okinawa« verschlug es den Hamburger Schlagzeuger und Percussionisten Sven Kacirek in die japanische Provinz.
Music Review | verfasst 16.01.2015
Schneider Kacirek
Shadow Documents
Sven Kacirek und Stefan Schneider spielen auf »Shadow Documents« Bäumchen-wechsel-dich: Was wie das Schlagzeug des einen klingt, ist die Elektronik des anderen. Und umgekehrt.
Music Review | verfasst 15.12.2014
Sven Kacirek
The Nutcracker Sessions
In Sven Kacireks »The Nutcracker Sessions« steckt zu gleichen Teilen der Urheber Pjotr Tschaikowski als auch der Minimalismus eines Steve Reich.
Music Review | verfasst 18.04.2012
Sven Kacirek
Scarlett Pitch Dreams
Die Tracks auf »Scarlet Pitch Dreams« klingen elektronischer, an manchen Stellen härter, gleichzeitig aber doch vertrauter als je zuvor.
Sven Kacirek in News
Music News | verfasst 24.02.2011
Sven Kacirek
The Kenya Sessions revisited
Im März 2009 reiste Sven Kacirek in die entlegensten Regionen von Kenya, um dort mit einheimische Musiker gemeinsam Aufnahmen zu machen. Diese Fotogallerie berichtet davon.
Music News | verfasst 18.12.2010
Sven Kacirek
Dear Anastacia
Das Video zu Dear Anastacia vermittelt einen illustrativen Eindruck von der Entstehung der im Februar bei Pingipung erscheinenden The Kenya Sessions.
Neueste Artikel
Music Review | verfasst 18.09.2021
Hozan Yamamoto & Yu Imai
Akuma Ga Kitarite Fue Wo Fuku
Der von Hozan Yamamoto und Yu Imai komponierte Soundtrack zum 1979er Film »Akuma Ga Kitarite Fue Wo Fuku« wurde jetzt wiederveröffentlicht.
Music News | verfasst 16.09.2021
Das Lunsentrio
Exclusive: »69 Arten Den Pubrock Zu Spielen«
Auf Tapete Records erscheint am 22.10.2021 das neue Album »69 Arten Den Pubrock Zu Spielen« vom Lunsentrio. Exklusiv bei HHV Records wird’s die Platte in einer Green Vinyl Edition geben.
Music Kolumne | verfasst 23.09.2021
Records Revisited
Primal Scream – Screamadelica (1991)
1991 – was für ein Jahr für die Rockmusik. Die am 24.9.1991 veröffentlichten Alben von Nirvana, Soundgarden und Red Hot Chili Peppers haben Rock wieder populär gemacht. Aber »Screamadelica« von Primal Scream hat das Genre verändert.
Music Kolumne | verfasst 24.09.2021
Records Revisited
A Tribe Called Quest – Low End Theory (1991)
Viel besser geht es nicht. Zu Beginn der 1990er Jahre brachten A Tribe Called Quest mit ihrem zweiten Album »The Low End Theory« den Flow auf den Punkt. Ohne aggressiv männliche Posen, dafür mit Jazz, Breaks und Vibe.
Music News | verfasst 06.09.2021
Ulrich Schnauss & Mark Peters
Exclusive Edition: »Destiny Waiving«
»Destiny Waiving«, die dritte Zusammenarbeit von Ulrich Schnauss und Mark Peters, ist bei Bureau B für den 24.9. als Veröffentlichung anberaumt. Exklusiv bei HHV Records wird’s die Platte in einer limitierten Coloured Vinyl Edition geben.